Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Base: Keine Klarheit zu gekündigten…

Und wie wäre die folgende Möglichkeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie wäre die folgende Möglichkeit?

    Autor: Gernot 07.04.08 - 19:17

    Die Gekündigten haben VoIP genutzt, und das schmeckt e+ als Auch-Telefondienstleister nicht so ...

  2. Re: Und wie wäre die folgende Möglichkeit?

    Autor: Youssarian 07.04.08 - 20:09

    Gernot schrieb:

    > Die Gekündigten haben VoIP genutzt, und das
    > schmeckt e+ als Auch-Telefondienstleister nicht so
    > ...

    Schmeckt nicht? Es ist per Leistungsbeschreibung
    untersagt:

    C. Besondere Bedingungen, Nutzungsvoraussetzungen
    und Leistungsbeschreibung der Internet Flatrate
    [...]
    5. Die Nutzung von E-Plus [...] Datenverbindungen
    für Voice over IP (VoIP = Sprachverbindungen über
    das Internet) ist unzulässig.



  3. Re: Und wie wäre die folgende Möglichkeit?

    Autor: MESH 07.04.08 - 20:14

    Mal ne idee. ich könnte mir folgendes vorstellen.

    Kunde spielt ein onlinegame, ob das sinvoll ist ist egal, und um sich mit seinen "kumpels" zu unterhalten nutzt er Teamspeak, wenn e+ teamspeack als voip tool sieht hat er damit schon die bedingungen verletzt, sicher nicht böswillig aber regeln sind regeln.

    so könnte das doch sein, ist mal ein konkretes beispiel


  4. Re: Und wie wäre die folgende Möglichkeit?

    Autor: MarekP. 07.04.08 - 21:07

    Geht nicht ohne Weiteres, da z.B. das Sip-Protokoll von den Gateways geblockt wird.
    Aber selbst wenn dem so wäre, hätten sie es in der Post bestimmt als Grund angegeben, denn das war ja ausdrücklich verboten.

    Ich glaub das EPlus einfach scheiße Kalkuliert hat und jetzt Schadensbegrenzung macht.

    Ich würde sofort meinen Anwalt einschalten, wenn ich so einen Brief erhalten hätte..



    Gernot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Gekündigten haben VoIP genutzt, und das
    > schmeckt e+ als Auch-Telefondienstleister nicht so
    > ...


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SOLCOM GmbH, Reutlingen
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  4. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 71,90€ + Versand
  4. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  2. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.

  3. E-Books: Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung
    E-Books
    Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung

    Pearson, der größte Lehrbuchverlag der Welt, hat angefangen, sein Angebot in den USA von gedruckten auf digitale Lehrmittel wie E-Books umzustellen. Damit reagiert der Verlag auch auf veränderte Gewohnheiten der Studenten.


  1. 15:49

  2. 14:30

  3. 14:10

  4. 13:40

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:01