1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palms Verluste deutlich höher als…

Palm is out

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Palm is out

    Autor: dabbes 08.04.08 - 12:27

    Oder sehe ich das falsch.

    Die klassischen Hersteller bieten fast alles was Palm auch kann (zumindest was die Masse braucht).
    Blackberry entzieht Palm viele Geschäftskunden.
    iPhone kassiert die "Gadget" Kunden.
    Sony, Nokia & Co. bieten mit Spielkonsolen im Handyformat den "Gamern" genügend Alternativen.

    Da bleibt nicht mehr viel für Palm übrig.

    Ich denke Palm hat den Fehler gemacht, seine Software / Geräte zulange vor Entwicklern abzuschotten und nicht erkannt, das sie sich dadurch ihr eigenes Grab geschaufelt haben.

  2. Re: Palm is out

    Autor: dsdsfsddf 08.04.08 - 12:43

    > Ich denke Palm hat den Fehler gemacht, seine
    > Software / Geräte zulange vor Entwicklern
    > abzuschotten und nicht erkannt, das sie sich
    > dadurch ihr eigenes Grab geschaufelt haben.


    Nein, das ist historisch nicht so richtig:

    Es gibt gerade für Palm tonnenweise Applikationen von Drittherstellern. Einige davon sind immer noch "Killerapplikationen" warum sich einige weiterhin für diese Plattform entscheiden.


  3. Re: Palm is out

    Autor: Mr.MHz 08.04.08 - 12:47

    dabbes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder sehe ich das falsch.
    >
    > Die klassischen Hersteller bieten fast alles was
    > Palm auch kann (zumindest was die Masse braucht).
    > Blackberry entzieht Palm viele Geschäftskunden.
    > iPhone kassiert die "Gadget" Kunden.
    > Sony, Nokia & Co. bieten mit Spielkonsolen im
    > Handyformat den "Gamern" genügend Alternativen.
    >
    > Da bleibt nicht mehr viel für Palm übrig.
    >
    > Ich denke Palm hat den Fehler gemacht, seine
    > Software / Geräte zulange vor Entwicklern
    > abzuschotten und nicht erkannt, das sie sich
    > dadurch ihr eigenes Grab geschaufelt haben.

    Rischtisch! Und Palm ist so bekloppt und arbeitet immer noch an ihren 0815 Handhelds, anstatt ein eigenes Mobiletelefon zu entwickeln. Aber ich glaube selbst das würde Palm nicht auf die Reihe kriegen.

  4. Re: Palm is out

    Autor: dsdsfsddf 08.04.08 - 13:40

    > Rischtisch! Und Palm ist so bekloppt und arbeitet
    > immer noch an ihren 0815 Handhelds, anstatt ein
    > eigenes Mobiletelefon zu entwickeln. Aber ich
    > glaube selbst das würde Palm nicht auf die Reihe
    > kriegen.


    ähm, es ist aber Mr. MHz schon bewuisst, dass die Treo's genau ein eigenes Mobiltelefon, eben mit Palm, darstellen

  5. Re: Palm is out

    Autor: Groupi 08.04.08 - 14:13

    also ich denke auch, dass Palms eigentliche Probleme ihren Ursprung schon vor langer Zeit (gemessen an der IT) hatten.
    Sie haben sich leider zu lange auf den Lorbeeren von PalmOS ausgeruht, während alle anderen munter weiterentwickelt haben.
    Erst als sie viel zu spät gemerkt haben, dass ihr tolles Palm OS nicht mehr zeitgemäß ist, haben sie dann angefangen, Windows Mobile Smartphones herzustellen - nur dass da schon andere Anbieter (HTC und co.) wesentlich mehr Erfahrung gesammelt haben.
    Ich denke mal, wenn das mit dem neuen OS auf Linus Basis nichts gibt, wars das endgültig mit dem Ex-Monopolisten...

    Ahso, und zum Thema Schaden durch Proprietät (auf den vorherigen Post gezogen): Erstens gibt es wohl mehr als genug 3rd Party Apps und zweitens schaue man sich mal RIM an, wie denen ihr geschlossenes System schadet... ;)

    so long

    dsdsfsddf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Rischtisch! Und Palm ist so bekloppt und
    > arbeitet
    > immer noch an ihren 0815 Handhelds,
    > anstatt ein
    > eigenes Mobiletelefon zu
    > entwickeln. Aber ich
    > glaube selbst das würde
    > Palm nicht auf die Reihe
    > kriegen.
    >
    > ähm, es ist aber Mr. MHz schon bewuisst, dass die
    > Treo's genau ein eigenes Mobiltelefon, eben mit
    > Palm, darstellen
    >


  6. Re: Palm is out

    Autor: ubuntu_user 08.04.08 - 14:18

    > Es gibt gerade für Palm tonnenweise Applikationen
    > von Drittherstellern. Einige davon sind immer noch
    > "Killerapplikationen" warum sich einige weiterhin
    > für diese Plattform entscheiden.

    naja...
    palms geräte beherrschen nicht einmal java...
    und spftware gibt es für winmobi, appleiphone und symbian auch genug
    und RIM stöbert schon gewaltig in palms ehemaligen kundenkreis...

  7. Palm ist in

    Autor: BSDDaemon 08.04.08 - 14:56

    Siehe Centro... nur hat Palm an anderer Stelle massive Probleme die es zu beseitigen gilt. Was die Software angeht ist Palm WinMob noch immer haushoch überlegen. Von der Hardware Plattform ganz zu schweigen.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  8. Re: Palm is out

    Autor: ahnungvonnix 08.04.08 - 17:55

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Es gibt gerade für Palm tonnenweise
    > Applikationen
    > von Drittherstellern. Einige
    > davon sind immer noch
    > "Killerapplikationen"
    > warum sich einige weiterhin
    > für diese
    > Plattform entscheiden.
    >
    > naja...
    > palms geräte beherrschen nicht einmal java...
    > und spftware gibt es für winmobi, appleiphone und
    > symbian auch genug
    > und RIM stöbert schon gewaltig in palms ehemaligen
    > kundenkreis...
    >

    Wo hast du bitte den Quatsch her? Auf meinem Treo 600 lief gerade Letztens noch eine java vm. https://www.golem.de/0312/28960.html


  9. Re: Palm ist in

    Autor: mars96 08.04.08 - 20:36

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siehe Centro... nur hat Palm an anderer Stelle
    > massive Probleme die es zu beseitigen gilt. Was
    > die Software angeht ist Palm WinMob noch immer
    > haushoch überlegen. Von der Hardware Plattform
    > ganz zu schweigen.

    Dem kann ich nur zustimmen. Mittlerweile scheint man bei Palm auch begriffen zu haben, was die Kunden wollen (wurde aber auch Zeit).
    Wenn die mit ihrem Nova OS in die Gänge kommen und auch die Hardware zeitnah (und mit WLAN) angeboten wird, dürfte es wieder aufwärts gehen.

    Da sich das Centro wirklich gut verkauft und ein neuer Palm WinMob (man staune: "mit WLAN") in der Pipeline ist, dürfte Palm bis dahin wohl durchhalten.

  10. Re: Palm is out

    Autor: mars96 08.04.08 - 20:56

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja...
    > palms geräte beherrschen nicht einmal java...

    Palm war zwar so blöd die Lizenz mit IBM nicht zu verlängern, aber Du musst nur in einem der Palm Foren fragen. Da wird es genug Leute geben, von denen Du das offiziell bis Januar/Februar 2008 angebotene IBM J9 (Java2ME/J2ME) bekommen kannst.
    Dann kannst Du auch Opera Mini laufen lassen. Die neue Beta funktioniert übrigens hervorragend!

    Einem Kollegen habe ich letzte Woche IBM's J9 für seinen neuen Centro gegeben. Er nutzt es für sein Passwort-Tool (KeePass), das er vorher auf seinem Symbian Smartphone im Einsatz hatte.

    Bei den Palm Smartphones darf man auch nicht vergessen das diese als Navi eingesetzt werden können (TomTom 5/6 + Bluetooth GPS-Maus). Der Bildschirm ist in meinen Augen groß genug.

  11. Re: Palm ist in

    Autor: Smirf 09.04.08 - 20:53

    > Was
    > die Software angeht ist Palm WinMob
    > noch immer
    > haushoch überlegen. Von der
    > Hardware Plattform
    > ganz zu schweigen.
    >
    > Dem kann ich nur zustimmen. Mittlerweile scheint
    > man bei Palm auch begriffen zu haben, was die
    > Kunden wollen (wurde aber auch Zeit).
    > Wenn die mit ihrem Nova OS in die Gänge kommen und
    > auch die Hardware zeitnah (und mit WLAN) angeboten
    > wird, dürfte es wieder aufwärts gehen.
    >
    > Da sich das Centro wirklich gut verkauft und ein
    > neuer Palm WinMob (man staune: "mit WLAN") in der
    > Pipeline ist, dürfte Palm bis dahin wohl
    > durchhalten.
    >

    Sehe ich auch so, nach verschiedenen Tests in anderen Lagern P1i (Symbian), Blackberry und WinMob komme ich immer wieder zu Palm zurück, in erster Linie wegen der durchgängigen Bedienung mit einer Hand und des einfachen PalmOS. Der Centro ist klein, bietet die Funktionalität eines Smartphones und die Einfachheit von PalmOS. Bei mir ist statt WLAN aber eher der Wunsch nach UMTS offen.

    Ich hoffe mit Nova gehts bei Palm wieder aufwärts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (gültig auf das gesamte, lagernde Sortiment und ab 50€ Einkauf)
  2. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 32,99€, Die Sims 4 für 8,99€ und PSN PLUS...
  3. 315€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 239€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.

  2. K-ZE: Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten
    K-ZE
    Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

    Renault will den eigentlich nur für den chinesischen Markt gedachten Elektro-Mini-SUV K-ZE über seine Marke Dacia auch nach Europa bringen. Es könnte das günstigste vollwertige Elektroauto auf dem deutschen Markt werden.

  3. China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb
    China
    Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb

    In der chinesischen Großstadt Yibin fährt künftig eine Straßenbahn ohne Schienen: Auf Gummireifen folgt die Bahn einer Spur auf der Straße und kann bis zu 300 Personen befördern. Die Bahn ist auch autonom ohne Fahrer einsetzbar.


  1. 15:03

  2. 14:26

  3. 13:27

  4. 13:02

  5. 22:22

  6. 18:19

  7. 16:34

  8. 15:53