Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 15 Jahre Support für Java

Wenn ein Programm 15 minuten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn ein Programm 15 minuten

    Autor: sadfweqr34532 08.04.08 - 19:12

    zum starten braucht dann sind 15 Jahre Support angemessen.

  2. Re: Wenn ein Programm 15 minuten

    Autor: noergl 08.04.08 - 19:28

    sadfweqr34532 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zum starten braucht dann sind 15 Jahre Support
    > angemessen.

    Und bei welchem Java-Programm willst du diese Startzeit gemessen haben? Oder gurkst du etwa noch mit 10 Jahre alter Hardware durch die Gegend?

  3. war wohl eine vista kruecke ...

    Autor: derAufDemDonnerbalkenSitzt 08.04.08 - 20:07

    ... und zwar mit einer dieser fruehen java versionen von ms mit denen sie versucht haben java zum scheitern zu bringen.
    nu versuchen ses mit .net zu kopieren. aber mal wieder eher schlecht als recht. was da fuer bugs drin sind, ned zu glauben...

  4. Wie bitte?

    Autor: Rainer Zufall 08.04.08 - 20:39

    sadfweqr34532 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zum starten braucht dann sind 15 Jahre Support
    > angemessen.


    Java ist langsam? O.o

  5. Re: Wenn ein Programm 15 minuten

    Autor: JavaJones 08.04.08 - 20:40

    Ja bestimmt. Wenn schon so ein grosses Programm wie Netbeans bei mir vielleicht mal 15 Sekunden braucht...

    sadfweqr34532 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zum starten braucht dann sind 15 Jahre Support
    > angemessen.


  6. Re: Wenn ein Programm 15 minuten

    Autor: ich du er sie und es 08.04.08 - 20:42

    sadfweqr34532 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zum starten braucht dann sind 15 Jahre Support
    > angemessen.


    Da hat mal wer ja richtig Ahnung. Wohl mal im Netz gelesen, dass die Performance nicht so gut sein soll? Gut, stimmt, nur bei den meisten heutigen Programmen in Verbindung mit der heutigen Rechenleistung merkt Otto Normaluser das nicht. Aber dieses "Problem" hat auch einen sehr grossen Vorteil, die Plattformunabhängigkeit.

  7. Re: war wohl eine vista kruecke ...

    Autor: hbb 08.04.08 - 20:50

    derAufDemDonnerbalkenSitzt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nu versuchen ses mit .net zu kopieren. aber mal
    > wieder eher schlecht als recht. was da fuer bugs
    > drin sind, ned zu glauben...


    Du scheinst ja Ahnung zu haben xD
    Schonmal mit .net programmiert? Nein? Hab ich mir gedacht...

  8. Ja.

    Autor: Ja. 09.04.08 - 02:18

    Ja, zumal man Glück hat wenn Java(-Applets und Desktopprogramme) länger als 15 Sekunden stabil läuft. Und da rede nicht davon dass die GUI die meiste Zeit aussieht als würde Win3.1 versuchen den Bildschirm neu aufbauen und scheitern. Das ist ja permanent der Fall bei Java - da kann man sich ja gar nicht mehr aufregen.

  9. Re: Wenn ein Programm 15 minuten

    Autor: Plattfom 09.04.08 - 06:33

    ich du er sie und es schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sadfweqr34532 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > zum starten braucht dann sind 15 Jahre
    > Support
    > angemessen.
    >
    > Da hat mal wer ja richtig Ahnung. Wohl mal im Netz
    > gelesen, dass die Performance nicht so gut sein
    > soll? Gut, stimmt, nur bei den meisten heutigen
    > Programmen in Verbindung mit der heutigen
    > Rechenleistung merkt Otto Normaluser das nicht.
    > Aber dieses "Problem" hat auch einen sehr grossen
    > Vorteil, die Plattformunabhängigkeit.


    Den Blödsinn mit der Plattformumanhängigkeit erzählt man
    schon seit Jahrzehnten. Und? Es ist vollkommener Nonsens!!!

  10. Re: Wenn ein Programm 15 minuten

    Autor: Plattfom 09.04.08 - 06:34

    ich du er sie und es schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sadfweqr34532 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > zum starten braucht dann sind 15 Jahre
    > Support
    > angemessen.
    >
    > Da hat mal wer ja richtig Ahnung. Wohl mal im Netz
    > gelesen, dass die Performance nicht so gut sein
    > soll? Gut, stimmt, nur bei den meisten heutigen
    > Programmen in Verbindung mit der heutigen
    > Rechenleistung merkt Otto Normaluser das nicht.
    > Aber dieses "Problem" hat auch einen sehr grossen
    > Vorteil, die Plattformunabhängigkeit.


    Den Blödsinn mit der Plattformumabhängigkeit erzählt man
    schon seit Jahrzehnten. Und? Es ist vollkommener Nonsens!!!

  11. Re: Wenn ein Programm 15 minuten

    Autor: uuuhhhuuu 09.04.08 - 08:07

    ich denk mir immer, wie dumm die handyhersteller sind, jedes java, selbst vom gleichen hersteller, aber anderes handy-model hat ein anderes java (oder es ist ziemlich wahrscheinlich...)

    der grund ist zwar logisch - bei schwacher rechenpower wirds eben angepasst und natürlich noch viel schlimmer, die mobile-hersteller sind ja nicht gerade bekannt, standards einzuhalten ;)


    und im "Großen" kann es natürlich auch zu solchen probs kommen?

    wenn man selber irgendwas erstellt, bzw. im normalen einsatz, da ist die geschwindigkeit sicher kein thema mehr.

    je höher die anforderungen werden, desto wichtiger wird dieses thema, denk ich mal.

    Plattfom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich du er sie und es schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sadfweqr34532 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > zum starten braucht dann
    > sind 15 Jahre
    > Support
    > angemessen.
    >
    > Da hat mal wer ja richtig Ahnung. Wohl
    > mal im Netz
    > gelesen, dass die Performance
    > nicht so gut sein
    > soll? Gut, stimmt, nur bei
    > den meisten heutigen
    > Programmen in Verbindung
    > mit der heutigen
    > Rechenleistung merkt Otto
    > Normaluser das nicht.
    > Aber dieses "Problem"
    > hat auch einen sehr grossen
    > Vorteil, die
    > Plattformunabhängigkeit.
    >
    > Den Blödsinn mit der Plattformumabhängigkeit
    > erzählt man
    > schon seit Jahrzehnten. Und? Es ist vollkommener
    > Nonsens!!!


  12. Re: nö.

    Autor: Wyv 09.04.08 - 08:19

    Ja. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, zumal man Glück hat wenn Java(-Applets und
    > Desktopprogramme) länger als 15 Sekunden stabil
    > läuft. Und da rede nicht davon dass die GUI die
    > meiste Zeit aussieht als würde Win3.1 versuchen
    > den Bildschirm neu aufbauen und scheitern. Das ist
    > ja permanent der Fall bei Java - da kann man sich
    > ja gar nicht mehr aufregen.

    Was kann bitte die Kuchenform dafür, wenn der Kuchen nicht schmeckt?

  13. Re: Ja.

    Autor: zilti 09.04.08 - 08:23

    Ja. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, zumal man Glück hat wenn Java(-Applets und
    > Desktopprogramme) länger als 15 Sekunden stabil
    > läuft. Und da rede nicht davon dass die GUI die
    > meiste Zeit aussieht als würde Win3.1 versuchen
    > den Bildschirm neu aufbauen und scheitern. Das ist
    > ja permanent der Fall bei Java - da kann man sich
    > ja gar nicht mehr aufregen.


    Hast wohl noch nie n Java-Programm gesehen. Meine Programme laufen perfekt auf allen Plattformen und sehr performant. Java ist heute fast so schnell wie C. Und ein abstürzendes Java-Programm hab ich auch noch nie gesehen. www.lyrion.ch <- meine in Java geschriebene Lobby.

  14. Re: Wenn ein Programm 15 minuten

    Autor: hmmm 09.04.08 - 08:49

    Nun ja, also wenn mal ne größere Enterprise-Anwendung entwickelt und auf nem lokalen PC auf einem AppServer deployt, dann kann das schonmal etwas länger dauern (aber gemessene 15 Minuten halte ich für übertrieben; gefühlte 15 Minuten sind jedoch ok).
    Aber das liegt daran, dass ein Entwicklungs-PC nicht die (geeignete) Ziel-Plattform ist und zum anderen läuft die Anwendung anschließend.

    Und wer mehrere Millionen für eine Anwendung bezahlt, der ist schon froh wenn die Anwendung auch auf zukünftigen Rechnerplattformen (voraussichtlich) laufen wird. Gerade im Serverbereich gibt es ja durchaus Alternativ-Architekturen zu x86.
    Bei einem HW-Wechsel wären dann z.T. erhebliche (=teuere) Änderungen an der SW notwendig.

    Außerdem vereinfacht es die Entwicklung doch ganz erheblich, da (soweit ich das kenne) auf normalen PCs entwickelt wird und später auf irgendwelche Server deployt wird.
    Dabei spielt es keine Rolle ob man nun unter Linux/Windows entwickelt und später die Anwendung auf einem Linux/Windows/Solaris -Server laufen wird...





    noergl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sadfweqr34532 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > zum starten braucht dann sind 15 Jahre
    > Support
    > angemessen.
    >
    > Und bei welchem Java-Programm willst du diese
    > Startzeit gemessen haben? Oder gurkst du etwa noch
    > mit 10 Jahre alter Hardware durch die Gegend?
    >


  15. 8 Sekunden

    Autor: BSDDaemon 09.04.08 - 09:59

    sadfweqr34532 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zum starten braucht dann sind 15 Jahre Support
    > angemessen.

    So lange braucht Netbeans hier... Eclipse startet in 6 Sekunden. Worauf startest du die Java Anwendungen? Auf deiner Armbanduhr? ;-)


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  16. Re: 8 Sekunden

    Autor: lol3 09.04.08 - 10:01

    Armbanduhr LOL :)...der war gut.

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sadfweqr34532 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > zum starten braucht dann sind 15 Jahre
    > Support
    > angemessen.
    >
    > So lange braucht Netbeans hier... Eclipse startet
    > in 6 Sekunden. Worauf startest du die Java
    > Anwendungen? Auf deiner Armbanduhr? ;-)
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  17. Re: Ja.

    Autor: Lümmel 09.04.08 - 13:25

    Man kann auch in C sehr langsame Algorithmen verbrechen. Daher hinkt der Vergleich doch ziemlich. Und das du noch nie ein abstürzendes Programm, das in Java geschrieben wurde, gesehen hast, ist auch kein Beweis für die Fehlerfreiheit von Java sondern lediglich für die Kürze der Zeit, die du dich mit anspruchsvollen Code beschäftigst hast.

    > Hast wohl noch nie n Java-Programm gesehen. Meine
    > Programme laufen perfekt auf allen Plattformen und
    > sehr performant. Java ist heute fast so schnell
    > wie C. Und ein abstürzendes Java-Programm hab ich
    > auch noch nie gesehen. www.lyrion.ch <- meine
    > in Java geschriebene Lobby.

  18. Re: 8 Sekunden

    Autor: bofh_small 09.04.08 - 13:37

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sadfweqr34532 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > zum starten braucht dann sind 15 Jahre
    > Support
    > angemessen.
    >
    > So lange braucht Netbeans hier... Eclipse startet
    > in 6 Sekunden. Worauf startest du die Java
    > Anwendungen? Auf deiner Armbanduhr? ;-)
    >
    Eclipse startet bei mir in rund 25-45 Sekunden (je nach dem was sonst noch läuft/steht) - kommt eben darauf an, ob&welche Plugins installiert sind - bei mir eben RAD 7.0.0.6 und einiges anderes!
    Und wenn die Kiste mal wirklich einiges zu tun hat - sprich der Speicher nicht zu rund 70% frei ist - dann kann es schon mal mehrere Minuten dauern!

  19. Re: war wohl eine vista kruecke ...

    Autor: It's Me 09.04.08 - 22:00

    hbb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du scheinst ja Ahnung zu haben xD
    > Schonmal mit .net programmiert? Nein? Hab ich mir
    > gedacht...

    Mit .Net hab ich auch noch nich Programmiert eher mit einer .Net Sprache (C#, VB.Net, wiesiealleheißen) ;D aber gut das is kleinlich ich weiß und ich hör ja schon auf *gg*

    Schönen Abend noch ;D

    Just Me.
    It_sMe@jabber.org

  20. Re: Wenn ein Programm 15 minuten

    Autor: It's Me 09.04.08 - 22:03

    hmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dabei spielt es keine Rolle ob man nun unter
    > Linux/Windows entwickelt und später die Anwendung
    > auf einem Linux/Windows/Solaris -Server laufen
    > wird...
    >

    Vorrausgesetzt man hält sich an bestimmte Regeln hält und keine betriebsystemspezifischen Befehle benutzt aber ansonsten hast du natürlich Recht.

    Schönen Abend noch

    Just Me.
    It_sMe@jabber.org

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€
  2. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  3. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  4. 799,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29