Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 15 Jahre Support für Java

von wegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. von wegen

    Autor: johnmcwho 09.04.08 - 08:40

    Wenn ich die Beiträge im Forum hier wieder sehe wird mir schlecht. Wieder mal Java ist langsam und die Versionierung ist undurchsichtig usw.. Verdammt nochmal was benutzen diese Leute, etwa DOS oder was? Denn gerade Windows Rechner mit .Net haben Performance und Versions Probleme hoch 3. Oder sieht einer durch was zu welchem .Net für eine Version gehört, ne ich glaube nicht. Und die Langsamkeit ist immer beim ersten Start klar, aber danach läuft es schnell und flüssig. Und bei den Oberflächen sollte man einfach mal Swing benutzen, das hat auch XP look&feel.
    Na das sagt mir das zum Glück in dem Forum keine Entscheider oder Entwickler sind.
    Ich entwickle weiter in Java, weil gerade die App-Server die besseren sind. Und weil die Sprache leicht zu erlernen ist und weil durch die Plattformunabhängigkeit ich auch in der Lage bin für Unix oder Linux Software zu schreiben.
    Jeder soll seine Lieblingssprache und die die zu seinen Zwecken passt benutzen, aber nicht solchen Dünnpfiff schreiben, wie etwas mein Programm startet 15min lang usw.. Hier würde ich den Programmierer erschlagen der einfach keine Ahnung zu haben scheint.

  2. Re: von wegen

    Autor: zilti 09.04.08 - 09:56

    johnmcwho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich die Beiträge im Forum hier wieder sehe
    > wird mir schlecht. Wieder mal Java ist langsam und
    > die Versionierung ist undurchsichtig usw..
    > Verdammt nochmal was benutzen diese Leute, etwa
    > DOS oder was? Denn gerade Windows Rechner mit .Net
    > haben Performance und Versions Probleme hoch 3.
    > Oder sieht einer durch was zu welchem .Net für
    > eine Version gehört, ne ich glaube nicht. Und die
    > Langsamkeit ist immer beim ersten Start klar, aber
    > danach läuft es schnell und flüssig. Und bei den
    > Oberflächen sollte man einfach mal Swing benutzen,
    > das hat auch XP look&feel.
    > Na das sagt mir das zum Glück in dem Forum keine
    > Entscheider oder Entwickler sind.
    > Ich entwickle weiter in Java, weil gerade die
    > App-Server die besseren sind. Und weil die Sprache
    > leicht zu erlernen ist und weil durch die
    > Plattformunabhängigkeit ich auch in der Lage bin
    > für Unix oder Linux Software zu schreiben.
    > Jeder soll seine Lieblingssprache und die die zu
    > seinen Zwecken passt benutzen, aber nicht solchen
    > Dünnpfiff schreiben, wie etwas mein Programm
    > startet 15min lang usw.. Hier würde ich den
    > Programmierer erschlagen der einfach keine Ahnung
    > zu haben scheint.


    *unterschreib*

  3. Re: von wegen

    Autor: bofh_small 09.04.08 - 13:49

    zilti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > johnmcwho schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich die Beiträge im Forum hier wieder
    > sehe
    > wird mir schlecht. Wieder mal Java ist
    > langsam und
    > die Versionierung ist
    > undurchsichtig usw..
    > Verdammt nochmal was
    > benutzen diese Leute, etwa
    > DOS oder was? Denn
    > gerade Windows Rechner mit .Net
    > haben
    > Performance und Versions Probleme hoch 3.
    Blöd nur, das alle von mir bisher verwendeten .NET-Programme eigentlich immer schneller waren als die "Vergleichsprogramme" in Java.
    (Programme zu Java zu sagen ist eigentlich falsch - die VM ist das Programm, Java wird nur damit interpretiert bzw. versucht in einen ausführbaren Maschinencode zu bringen - sollte eigentlich zur Erstellzeit gemacht werden)

    >
    > Oder sieht einer durch was zu welchem .Net
    > für
    > eine Version gehört, ne ich glaube nicht.
    > Und die
    > Langsamkeit ist immer beim ersten
    > Start klar, aber
    > danach läuft es schnell und
    > flüssig.

    ??? Also, egal mit welchen Systemen ich bisher gearbeitet habe, Java braucht(e) immer ungefähr gleich lange zum Starten, egal wie oft es gestartet wurde.

    > Und bei den
    > Oberflächen sollte man
    > einfach mal Swing benutzen,
    > das hat auch XP
    > look&feel.

    Wozu wird das Rad immer wieder neu erfunden? Das grafische System - sprich das Windows, X-Windows, etc. - funktioniert doch bereits wunderbar; warum dann nicht dieses auch wie alle anderen verwenden?
    Muss wirklich das Fenster noch mal "erfunden" sprich selbst gezeichnet werden, wenn das System es auch -und besser- kann?

    > Na das sagt mir das zum Glück
    > in dem Forum keine
    > Entscheider oder
    > Entwickler sind.
    > Ich entwickle weiter in
    > Java, weil gerade die
    > App-Server die besseren
    > sind. Und weil die Sprache
    > leicht zu erlernen
    > ist und weil durch die
    >
    > Plattformunabhängigkeit ich auch in der Lage
    > bin
    > für Unix oder Linux Software zu
    > schreiben.

    Na ja, ohne 100% gleich arbeitende VM (+RT) is' nichts mit "plattformunabhängigkeit"!

    > Jeder soll seine Lieblingssprache
    > und die die zu
    > seinen Zwecken passt benutzen,
    > aber nicht solchen
    > Dünnpfiff schreiben, wie
    > etwas mein Programm
    > startet 15min lang usw..
    > Hier würde ich den
    > Programmierer erschlagen
    > der einfach keine Ahnung
    > zu haben scheint.
    >
    > *unterschreib*


  4. Re: von wegen

    Autor: johnmcwho 10.04.08 - 00:06

    bofh_small schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zilti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > johnmcwho schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wenn ich die Beiträge im
    > Forum hier wieder
    > sehe
    > wird mir
    > schlecht. Wieder mal Java ist
    > langsam
    > und
    > die Versionierung ist
    > undurchsichtig
    > usw..
    > Verdammt nochmal was
    > benutzen
    > diese Leute, etwa
    > DOS oder was? Denn
    >
    > gerade Windows Rechner mit .Net
    > haben
    >
    > Performance und Versions Probleme hoch 3.
    > Blöd nur, das alle von mir bisher verwendeten
    > .NET-Programme eigentlich immer schneller waren
    > als die "Vergleichsprogramme" in Java.
    > (Programme zu Java zu sagen ist eigentlich falsch
    > - die VM ist das Programm, Java wird nur damit
    > interpretiert bzw. versucht in einen ausführbaren
    > Maschinencode zu bringen - sollte eigentlich zur
    > Erstellzeit gemacht werden)

    Kann ich nicht nachvollziehen in meinen Fällen waren gerade hier keine eklatanten Unterschiede erkennbar.

    >
    > >
    > Oder sieht einer durch was zu welchem
    > .Net
    > für
    > eine Version gehört, ne ich
    > glaube nicht.
    > Und die
    > Langsamkeit ist
    > immer beim ersten
    > Start klar, aber
    >
    > danach läuft es schnell und
    > flüssig.
    >
    > ??? Also, egal mit welchen Systemen ich bisher
    > gearbeitet habe, Java braucht(e) immer ungefähr
    > gleich lange zum Starten, egal wie oft es
    > gestartet wurde.

    Wenn die Programme in Byte Code laufen sind sie immer gleich schnell. Wenn sie aber in Byte Code umgewandelt werden(beim ersten mal) sind sie etwas langsamer, ist übrigens bei .Net genauso.
    >
    > > Und bei den
    > Oberflächen sollte man
    >
    > einfach mal Swing benutzen,
    > das hat auch
    > XP
    > look&feel.
    >
    > Wozu wird das Rad immer wieder neu erfunden? Das
    > grafische System - sprich das Windows, X-Windows,
    > etc. - funktioniert doch bereits wunderbar; warum
    > dann nicht dieses auch wie alle anderen
    > verwenden?
    > Muss wirklich das Fenster noch mal "erfunden"
    > sprich selbst gezeichnet werden, wenn das System
    > es auch -und besser- kann?

    Swing ist für richtige Anwendungen richtig einfach und vor allem leicht umzusetzen. Ich bevorzuge aber wenn möglich sogar Browser als Clients, also Html da hier die Trennung zwischen Anwendung und GUI viel einfacher ist(siehe AJAX oder Webservice).
    >
    > > Na das sagt mir das zum Glück
    > in dem
    > Forum keine
    > Entscheider oder
    > Entwickler
    > sind.
    > Ich entwickle weiter in
    > Java, weil
    > gerade die
    > App-Server die besseren
    > sind.
    > Und weil die Sprache
    > leicht zu erlernen
    >
    > ist und weil durch die
    >
    > Plattformunabhängigkeit ich auch in der Lage
    >
    > bin
    > für Unix oder Linux Software zu
    >
    > schreiben.
    >
    > Na ja, ohne 100% gleich arbeitende VM (+RT) is'
    > nichts mit "plattformunabhängigkeit"!

    Leider doch in dem ich die Möglichkeit habe, meinen Code 1 zu 1 auf einer Linux und Windows Maschine laufen zu lassen.

    Vielleicht sollte .Net ein bisschen differenzierter betrachtet werden, ist nun mal eine Abhängigkeit in die man sich da rein begibt. Bei Java ist es dank der Freigabe nun zum Glück nicht mehr zu. Und die kleinen Problem kann man ja mit Hilfe der Community oder mit ein bisschen taktischen Spielchen lösen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Gamomat Development GmbH, Berlin
  3. Fleischprüfring Bayern e.V., Vierkirchen
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38