Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars mal anders - Demo zum neuen…

flüssiges Plastik anstatt Blut ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. flüssiges Plastik anstatt Blut ?

    Autor: Gustav G. 16.03.05 - 20:13

    Selbst ich als eingefleischter Fan des Slaughter-Genres erwarte natürlich kein Blutbad in einem Lego-Spiel , dennoch wird wohl bei jedem echtem Gamer der Wunsch nach ausreichendem Ersatz dafür ,
    z.B. in Form von flüssigem Plastik , aufkommen .
    Deshalb meine Frage and die Leute die das Ganze schon getestet haben : Ist es wenigstens möglich den Gegner mit dem Lichtschwert
    einzuschmelzen oder ihm Gliedmassen abzutrennen ? Wenn ja dann kann ich mir durchaus vorstellen dass eine Menge Spielspass aufkommen könnte , allein wenn ich daran denke was für ein Mordsspass es war in meiner Kindheit Legomännchen mit selbstgebastelten Bomben hinzurichten .





    Gruss Gustav

  2. Re: flüssiges Plastik anstatt Blut ?

    Autor: Katsenkalamitaet 16.03.05 - 22:30

    Es gibt Lavaseen aus geschmolzenem Plastik, in denen man hängenbleibt. Und dann bewegt sich die Nase auf Bodenebene. Für Zerstückelungsorgien ist Lego ohnehin bekannt. Wer hat seiner Großtante noch nie ein Auge mit einem per Zwackel gesandten Legostein ausgeschossen.


    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Selbst ich als eingefleischter Fan des
    > Slaughter-Genres erwarte natürlich kein Blutbad in
    > einem Lego-Spiel , dennoch wird wohl bei jedem
    > echtem Gamer der Wunsch nach ausreichendem Ersatz
    > dafür ,
    > z.B. in Form von flüssigem Plastik , aufkommen .
    > Deshalb meine Frage and die Leute die das Ganze
    > schon getestet haben : Ist es wenigstens möglich
    > den Gegner mit dem Lichtschwert
    > einzuschmelzen oder ihm Gliedmassen abzutrennen ?
    > Wenn ja dann kann ich mir durchaus vorstellen dass
    > eine Menge Spielspass aufkommen könnte , allein
    > wenn ich daran denke was für ein Mordsspass es war
    > in meiner Kindheit Legomännchen mit
    > selbstgebastelten Bomben hinzurichten .
    >
    > Gruss Gustav




    ____________________________________________________________________________________
    March 20 1995. Last words of Thomas J. Grasso, executed in Oklahoma by lethal injection:
    "I did not get my Spaghetti-O's, I got spaghetti. I want the press to know this."
    ____________________________________________________________________________________ Des Menschen Wille ist sein Himmelreich

  3. Re: flüssiges Plastik anstatt Blut ?

    Autor: Jobe 12.05.05 - 15:33

    Gustav G. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist es wenigstens möglich
    > den Gegner mit dem Lichtschwert
    > einzuschmelzen oder ihm Gliedmassen abzutrennen ?

    Ja. Du kannst C3PO jeweils einen Arm & ein Bein abhauen. Der Arme fängt dann an zu humpeln ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. Madsack Market Solutions GmbH, Hannover
  3. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  4. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...
  3. 99,00€
  4. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02