1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wertgrenze für zollfreie…

Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

    Autor: KillerCat 09.04.08 - 14:29

    Hatte mir nen 1 GB MP3 Player für 18,- (ohne Porto) auf eBay ersteigert (ist schon 1.5-2 Jahre her), der direkt aus Hong Kong kam (Verkäufer war hier in Deutschland). Die beim Zoll Göttingen meinten, dass ich Zoll und Steuern zahlen solle (das Päckchen war abgefangen worden), und das sogar auf das Porto. D.h aus 18 Euro wurden so mal eben 28 Euro an Wert für den Zoll wo ich dann noch mal 15 Euro an den Staat abtreten abdrücken sollte.

    1. Wieso musste ich Zoll und Steuern auf das Porto zahlen? Macht doch keinen Sinn.

    2. Wieso sollte ich für ein 18 Euro gerät zahlen, wenn die Grenze bei 22 liegt????

    Ich hasse den Zoll. Der kommt doch direkt aus dem Mittelalter und da gehört er auch hin.

  2. Re: Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

    Autor: Siga 09.04.08 - 14:55

    KillerCat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hatte mir nen 1 GB MP3 Player für 18,- (ohne
    > Porto) auf eBay ersteigert (ist schon 1.5-2 Jahre
    > her), der direkt aus Hong Kong kam (Verkäufer war
    > hier in Deutschland). Die beim Zoll Göttingen
    > meinten, dass ich Zoll und Steuern zahlen solle
    > (das Päckchen war abgefangen worden), und das
    Schau TV. Das ist üblich und bevor aus Afghanistan Tonnen von Drogenpäckchen rüberkommen lieber so.

    > sogar auf das Porto. D.h aus 18 Euro wurden so mal
    > eben 28 Euro an Wert für den Zoll wo ich dann noch
    > mal 15 Euro an den Staat abtreten abdrücken
    > sollte.
    > 1. Wieso musste ich Zoll und Steuern auf das Porto
    > zahlen? Macht doch keinen Sinn.
    > 2. Wieso sollte ich für ein 18 Euro gerät zahlen,
    > wenn die Grenze bei 22 liegt????
    > Ich hasse den Zoll. Der kommt doch direkt aus dem
    > Mittelalter und da gehört er auch hin.

    Dazu schreibt (mangels echten Importern) auch keiner etwas. Lern draus wenn Leute wie ich behaupten das hier oft nur aus Agenturmeldungen(Reuters, dpa,...) abgeschrieben wird.

    Früher wurden wohl Porto+Kaufpreis als iirc "Warenwert" zusammengerechnet und das hatte ich auch noch so im Kopf und bei den Zoll-Webseiten vor 2 Jahren o.ä. nachgeschaut.
    Korrekterweise nur der im nicht-EU-Gebiet anfallende Teil des Portos. Wie das berechnet wird, weiss ich natürlich nicht und Zöllner vermutlich auch nicht.
    Ansonsten wäre Porto für Deinen Player 20 Euro und Warenwert angeblich 1 Euro. Ist natürlich auch blöd und sieht man bei Ebay ja auch wie damit die Ebay-Gebühren umgangen (und/oder auch noch Käufer abgezockt) werden.

    Bei dem Thema herrscht erschreckend viel Unwissen.

  3. Re: Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

    Autor: Steuererstatter 09.04.08 - 15:14


    >> Hatte mir nen 1 GB MP3 Player für 18,-
    >> [...] eben 28 Euro an Wert für den Zoll wo
    >> ich dann noch mal 15 Euro an den Staat
    >> abtreten abdrücken sollte.

    > Früher wurden wohl Porto+Kaufpreis als iirc
    > "Warenwert" zusammengerechnet [...]
    > Korrekterweise nur der im nicht-EU-Gebiet
    > anfallende Teil des Portos.

    Das ist auch heute noch so.

  4. Re: Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

    Autor: Worthinterzieher 09.04.08 - 16:10

    KillerCat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hasse den Zoll. Der kommt doch direkt aus dem
    > Mittelalter und da gehört er auch hin.

    Der ist schon ganz in Ordnung. Sonst würde jeder noch mehr Steuern sparen (hinterziehen) und das würde sich dann wieder auf dem Rest der Leute auswirken, weil die Steuern dadurch noch mehr angehoben werden.

    Also gibt es kleine grüne Männchen, die aufpassen, dass alle schön Steuern bezahlen.

    Beispiel: Teure Handys ausführen und die Mwst auszahlen lassen. Dann wieder mit den Handys einreisen und am Zoll vorbeischmuggeln. Schon klingelts in der Kasse bei dir.

    Aaaalso gibt es sie, und die passen auf das du schön für die Handys bei der Einfuhr wieder bezahlst.

    Einfach oder nicht?

  5. Re: Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

    Autor: Siga 09.04.08 - 16:23

    Steuererstatter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >> Hatte mir nen 1 GB MP3 Player für
    > 18,-
    >> [...] eben 28 Euro an Wert für den
    > Zoll wo
    >> ich dann noch mal 15 Euro an den
    > Staat
    >> abtreten abdrücken sollte.
    > > Früher wurden wohl Porto+Kaufpreis als
    > iirc
    > "Warenwert" zusammengerechnet [...]
    > Korrekterweise nur der im nicht-EU-Gebiet
    > anfallende Teil des Portos.
    > Das ist auch heute noch so.

    Was exakt ist so? (Rhetorische Frage) Eigentlich sollte Verwendung klarer Begrifflichkeit bei diesem Thema als sinnvoll erkannt worden sein.

    Unter
    http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/a0_zoelle/f0_freier_verkehr/d0_zollfr_vzb/b1_befr_gemrecht/a1_zollbefrvo/n0_geringwertige_sendungen/index.html
    steht: "Maßgebend für die Feststellung der Wertgrenze von 22 Euro* ist der Warenwert einschließlich der ausländischen Umsatzsteuer; Beförderungs- bzw. Portokosten bleiben bei der Bewertung außer Betracht."

    http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/a0_zoelle/d2_zollwert/index.html
    "Ausgangspunkt nach dem GZK ist der Preis, zu dem die zu bewertende Ware tatsächlich verkauft wurde, der so genannte Transaktionswert für die eingeführte Ware."
    Porto steckt da anscheinend auch nicht drin.

    Muss sich wohl irgendwann geändert haben oder ich erinnere mich falsch und finden tut sich auch nichts mehr.
    Zu Porto und dessen Einfluss auf die Zoll/EinfuhrSteuer-Höhe habe ich nichts gefunden oder falsch geklickt.

  6. Re: Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

    Autor: KillerCat 09.04.08 - 16:30

    > Der ist schon ganz in Ordnung.

    Ne ist es nicht.
    Es ist ja eine Sache illegales abzufangen (wie geschützte Tiere/Tierteile; Drogen sind mir da ganz ehrlich egal), eine andere den Warenfluss künstlich an willkürlichen Grenzen zu beengen. Wenn die Mehrheit (noch) den Kapitalimus will, dann bitte. Und der Zoll kommt aus dem Mittelalter, als jeder Provinzfürst meinte die Hand aufhalten zu müssen.

    >wieder auf dem Rest der Leute auswirken, weil die Steuern dadurch noch >mehr angehoben werden.

    Nicht unbedingt. Siehe unten.

    > dass alle schön Steuern bezahlen.

    Es geht um Wegelagerei, nicht um Steuern für Waren oder Einkünfte aus dem Inland. Auch wenn man es anders nennt.

    > Beispiel: Teure Handys ausführen und die Mwst
    > auszahlen lassen.

    Simple Lösungen :
    1. Warentracking .
    2. Abschaffung der Steuerrückerstattung bei Ausfuhr. (warum auch?), dafür kein Einfuhrzoll. Deutschland als Exportweltmeister kann finanziell so nur gewinnen. (was wieder allen zugute kommt)

  7. Re: Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

    Autor: So geht es 09.04.08 - 20:28

    Bemessungsgrundlage Zollwert
    Daneben muss noch der Zollwert der Ware, d.h. die Bemessungsgrundlage für den Zollbetrag ermittelt werden. Dies ist im Fall von Auktionen der Betrag, für den Sie die Ware dann letztendlich ersteigert haben, gegebenenfalls zuzüglich der Versandkosten (z.B. Porto, Frachtkosten, Verpackungskosten).

    http://www.zoll.de/faq/postverkehr/internethandel/index.html

  8. Re: Und wieso musste.. Weil du nicht lesen kannst :p

    Autor: igigi 10.04.08 - 06:45

    Junge das gilt erst ab DEZEMBER 2008, das mit der Warenwert Sendung von EUR 150

    immerhin noch kurz vor Weihnachten :D

    KillerCat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hatte mir nen 1 GB MP3 Player für 18,- (ohne
    > Porto) auf eBay ersteigert (ist schon 1.5-2 Jahre
    > her), der direkt aus Hong Kong kam (Verkäufer war
    > hier in Deutschland). Die beim Zoll Göttingen
    > meinten, dass ich Zoll und Steuern zahlen solle
    > (das Päckchen war abgefangen worden), und das
    > sogar auf das Porto. D.h aus 18 Euro wurden so mal
    > eben 28 Euro an Wert für den Zoll wo ich dann noch
    > mal 15 Euro an den Staat abtreten abdrücken
    > sollte.
    >
    > 1. Wieso musste ich Zoll und Steuern auf das Porto
    > zahlen? Macht doch keinen Sinn.
    >
    > 2. Wieso sollte ich für ein 18 Euro gerät zahlen,
    > wenn die Grenze bei 22 liegt????
    >
    > Ich hasse den Zoll. Der kommt doch direkt aus dem
    > Mittelalter und da gehört er auch hin.


  9. Re: Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

    Autor: StefanZockrog 10.01.11 - 03:35

    Worthinterzieher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KillerCat schrieb:
    > -------------------------------------------------------
    > > Ich hasse den Zoll. Der kommt doch direkt aus dem
    > > Mittelalter und da gehört er auch hin.
    >
    > Der ist schon ganz in Ordnung. Sonst würde jeder noch mehr Steuern sparen
    > (hinterziehen) und das würde sich dann wieder auf dem Rest der Leute
    > auswirken, weil die Steuern dadurch noch mehr angehoben werden.
    >
    > Also gibt es kleine grüne Männchen, die aufpassen, dass alle schön Steuern
    > bezahlen.
    >
    > Beispiel: Teure Handys ausführen und die Mwst auszahlen lassen. Dann wieder
    > mit den Handys einreisen und am Zoll vorbeischmuggeln. Schon klingelts in
    > der Kasse bei dir.
    >
    > Aaaalso gibt es sie, und die passen auf das du schön für die Handys bei der
    > Einfuhr wieder bezahlst.
    >
    > Einfach oder nicht?

    Keine Ahnung von Ökonomie oder Jura haben, bzw. von internationalen Staatsverträgen aber hier rum tönen.

  10. Re: Und wieso musste ich dann bei 18 Euro Zoll zahlen?

    Autor: StefanZockrog 10.01.11 - 03:35

    Worthinterzieher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KillerCat schrieb:
    > -------------------------------------------------------
    > > Ich hasse den Zoll. Der kommt doch direkt aus dem
    > > Mittelalter und da gehört er auch hin.
    >
    > Der ist schon ganz in Ordnung. Sonst würde jeder noch mehr Steuern sparen
    > (hinterziehen) und das würde sich dann wieder auf dem Rest der Leute
    > auswirken, weil die Steuern dadurch noch mehr angehoben werden.
    >
    > Also gibt es kleine grüne Männchen, die aufpassen, dass alle schön Steuern
    > bezahlen.
    >
    > Beispiel: Teure Handys ausführen und die Mwst auszahlen lassen. Dann wieder
    > mit den Handys einreisen und am Zoll vorbeischmuggeln. Schon klingelts in
    > der Kasse bei dir.
    >
    > Aaaalso gibt es sie, und die passen auf das du schön für die Handys bei der
    > Einfuhr wieder bezahlst.
    >
    > Einfach oder nicht?

    Keine Ahnung von Ökonomie oder Jura haben, bzw. von internationalen Staatsverträgen aber hier rum tönen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netzplaner (m/w/d) Festnetz / Access/IP
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. IT-Projektmanager Personaleinsatzplanung inhouse (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin, deutschlandweit
  3. Senior Spezialist IT (m/w/d) - Informationssicherheit und Datenschutz
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  4. Fachinformatiker / Systemadministrator (m/w/d)
    Detlef Hegemann Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monitore und PC-Komponenten nach Marken sortiert und zu drastisch reduzierten Preisen)
  2. (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16 Zoll Ryzen 5 16GB 512GB SSD für 829€, LG gram 17 Zoll Ultralight...
  3. (u. a. Samsung Galaxy S20FE 128GB für 399€, LG OLED55A19LA 55 Zoll OLED für 777€)
  4. ab 379€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yubikey Bio im Test: Erst mit Fingerabdruck wird Fido wirklich passwortlos
Yubikey Bio im Test
Erst mit Fingerabdruck wird Fido wirklich passwortlos

So richtig passwortlos war das Login per Fido-Stick oft nicht. Der Yubikey Bio macht das besser.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Solo v2 im Test Ein Stick für noch mehr Fälle

Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
Aida
Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
  2. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  3. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall

Kult-Anime startet bei Netflix: Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix
Kult-Anime startet bei Netflix
Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix

Die Realverfilmung des mehr als 20 Jahre alten Anime Cowboy Bebop bleibt der Vorlage treu, modernisiert sie jedoch in absolut gelungener Art und Weise.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Stranger Things und Marvel Netflix kauft deutsches Visual-Effects-Studio
  2. Streaming HBO erwog die Übernahme von Netflix
  3. Mehr Transparenz Netflix veröffentlicht wöchentliche Ranglisten im Netz