1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grüne will Microsoft von…

was für n witz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

was für n witz

Autor: keinenPlan 09.04.08 - 17:35

Na, dann dürfte in keinem Staatsgebäude mehr Rollstühle oder Lifte verbaut werden. Oder der Staat dürfte kaum mehr Medikamte einkaufen. Und Hardware... nun, nachdem es gegen ms und apple schon urteile gab, kommt nur noch linux in frage. Und Stahl dürfte auch keiner mehr verbaut werden.

Denn: gegen die Lift- und Rollstuhlhersteller gabs n Urteil wegen Preisabsprachen, die Busssgelder ware noch höher wie die MS Busgelder. Ebenso wurde so gut wie jedes Pharmaunternehmen verurteilt, die Stahlindustrie usw usw.

Es gibt kaum mehr Großunternehmen, gegen die kein Verfahren läuft oder die nicht schon Verurteilt wurden.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

was für n witz

keinenPlan | 09.04.08 - 17:35
 

Re: was für n witz

ubuntu_user | 09.04.08 - 18:21
 

Re: was für n witz

ubuntu_loser | 09.04.08 - 19:26
 

Re: was für n witz

keinenPlan | 09.04.08 - 19:28
 

Re: was für n witz

harl3quin | 09.04.08 - 19:44
 

Re: was für n witz

Tim Bollo | 10.04.08 - 08:50

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BI-Manager (w/m/d)
    VGH Versicherungen, Hannover
  2. IT-Sicherheitsadministrator (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  3. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  4. Client-Administratoren (m/w/d)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. (u.a. Omnibion War für 1,75€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)
  3. 18,49€
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39