Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo kauft IndexTools

Microsoft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft?

    Autor: Phillip Ürben 09.04.08 - 18:24

    gut, dann muss Microsoft die nicht mehr kaufen - sparen sie das Geld.
    Den gehört ja eh bald Yahoo, somit ein lohnendes Geschäft.

  2. Re: Microsoft?

    Autor: bbelder 09.04.08 - 19:02

    Nein, das war doch so, dass Yahoo nur den Börsenwert verkaufen möchte?
    Somit hat Yahoo-Gründer immer noch Anteile an der Firma. Microsoft
    würde sich selber in den Fuß schießen: Hohe Instandshaltungskosten,
    teurer Preis und Yahoo kann immer wieder ihr Angebot rückgängig
    machen und Microsoft ist trotz der Millionen Dollar, eine Firma wieder
    los. Sowas muss schon abgesichert sein...

    Phillip Ürben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gut, dann muss Microsoft die nicht mehr kaufen -
    > sparen sie das Geld.
    > Den gehört ja eh bald Yahoo, somit ein lohnendes
    > Geschäft.


  3. BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: GAMMA² 09.04.08 - 20:42

    Weiß jemand den aktuellen Börsenwert? Wie sieht man den ein?

    bbelder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein, das war doch so, dass Yahoo nur den
    > Börsenwert verkaufen möchte?
    > Somit hat Yahoo-Gründer immer noch Anteile an der
    > Firma. Microsoft
    > würde sich selber in den Fuß schießen: Hohe
    > Instandshaltungskosten,
    > teurer Preis und Yahoo kann immer wieder ihr
    > Angebot rückgängig
    > machen und Microsoft ist trotz der Millionen
    > Dollar, eine Firma wieder
    > los. Sowas muss schon abgesichert sein...
    >
    > Phillip Ürben schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gut, dann muss Microsoft die nicht mehr
    > kaufen -
    > sparen sie das Geld.
    > Den gehört
    > ja eh bald Yahoo, somit ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  4. Re: BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: luki 09.04.08 - 20:45

    Buchwert eines Unternehmens:
    Akteienanzahl * Aktienpreis
    Für aktuelle Infos siehe:onvista.de

    gruß
    Lukas
    GAMMA² schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weiß jemand den aktuellen Börsenwert? Wie sieht
    > man den ein?
    >
    > bbelder schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, das war doch so, dass Yahoo nur
    > den
    > Börsenwert verkaufen möchte?
    > Somit
    > hat Yahoo-Gründer immer noch Anteile an der
    >
    > Firma. Microsoft
    > würde sich selber in den Fuß
    > schießen: Hohe
    > Instandshaltungskosten,
    >
    > teurer Preis und Yahoo kann immer wieder ihr
    >
    > Angebot rückgängig
    > machen und Microsoft ist
    > trotz der Millionen
    > Dollar, eine Firma
    > wieder
    > los. Sowas muss schon abgesichert
    > sein...
    >
    > Phillip Ürben schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gut, dann muss Microsoft die
    > nicht mehr
    > kaufen -
    > sparen sie das
    > Geld.
    > Den gehört
    > ja eh bald Yahoo, somit
    > ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  5. Re: BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: PeterVonDer Ecke 09.04.08 - 21:56

    luki, sorry, aber ich muss dir sagen dass du nicht gut überlegt hast. die börse funktioniert so dass die firma wie microsoft oder der yahoo der in der börse ist verkauft und die leute in der börse kaufen den dann. es ist ein geschäft es wird gekauft und verkauft. wenn viele leute kaufen wollen wird es teuer und sonst nicht so teuer. du kannst selber nachschauen im google wenn du willst, der google ist aber schwierig geschrieben aber schnell und gut.
    du kannst auch meinen anderen artikel im forum lesen, der erklärt etwas mehr



    luki schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Buchwert eines Unternehmens:
    > Akteienanzahl * Aktienpreis
    > Für aktuelle Infos siehe:onvista.de
    >
    > gruß
    > Lukas
    > GAMMA² schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiß jemand den aktuellen Börsenwert? Wie
    > sieht
    > man den ein?
    >
    > bbelder
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein, das war doch so, dass
    > Yahoo nur
    > den
    > Börsenwert verkaufen
    > möchte?
    > Somit
    > hat Yahoo-Gründer immer
    > noch Anteile an der
    >
    > Firma.
    > Microsoft
    > würde sich selber in den Fuß
    >
    > schießen: Hohe
    >
    > Instandshaltungskosten,
    >
    > teurer Preis und
    > Yahoo kann immer wieder ihr
    >
    > Angebot
    > rückgängig
    > machen und Microsoft ist
    >
    > trotz der Millionen
    > Dollar, eine Firma
    >
    > wieder
    > los. Sowas muss schon abgesichert
    >
    > sein...
    >
    > Phillip Ürben
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gut, dann muss
    > Microsoft die
    > nicht mehr
    > kaufen -
    >
    > sparen sie das
    > Geld.
    > Den gehört
    > ja
    > eh bald Yahoo, somit
    > ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  6. Re: BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: GAMMA² 09.04.08 - 22:08

    Genau. Das ist der springende Punkt. Es geht hier um die Schwankungen
    im Preissegment. Wie Peter von der Ecke schon schön sagte, wenn viele
    Leute etwas kaufen, wird der Preis erhöht. Gründe könnten sein:

    a) Profitgier
    b) Hersteller kommen nicht mehr mit ihren Produkten nach => sie werden rar

    Was denkt ihr?

    PeterVonDer Ecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > luki, sorry, aber ich muss dir sagen dass du nicht
    > gut überlegt hast. die börse funktioniert so dass
    > die firma wie microsoft oder der yahoo der in der
    > börse ist verkauft und die leute in der börse
    > kaufen den dann. es ist ein geschäft es wird
    > gekauft und verkauft. wenn viele leute kaufen
    > wollen wird es teuer und sonst nicht so teuer. du
    > kannst selber nachschauen im google wenn du
    > willst, der google ist aber schwierig geschrieben
    > aber schnell und gut.
    > du kannst auch meinen anderen artikel im forum
    > lesen, der erklärt etwas mehr
    >
    > luki schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Buchwert eines Unternehmens:
    >
    > Akteienanzahl * Aktienpreis
    > Für aktuelle
    > Infos siehe:onvista.de
    >
    > gruß
    >
    > Lukas
    > GAMMA² schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Weiß jemand den aktuellen
    > Börsenwert? Wie
    > sieht
    > man den ein?
    >
    > bbelder
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein, das war doch so,
    > dass
    > Yahoo nur
    > den
    > Börsenwert
    > verkaufen
    > möchte?
    > Somit
    > hat
    > Yahoo-Gründer immer
    > noch Anteile an
    > der
    >
    > Firma.
    > Microsoft
    > würde
    > sich selber in den Fuß
    >
    > schießen:
    > Hohe
    >
    > Instandshaltungskosten,
    >
    > teurer Preis und
    > Yahoo kann immer wieder
    > ihr
    >
    > Angebot
    > rückgängig
    > machen
    > und Microsoft ist
    >
    > trotz der
    > Millionen
    > Dollar, eine Firma
    >
    > wieder
    > los. Sowas muss schon
    > abgesichert
    >
    > sein...
    >
    > Phillip
    > Ürben
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gut, dann
    > muss
    > Microsoft die
    > nicht mehr
    >
    > kaufen -
    >
    > sparen sie das
    > Geld.
    >
    > Den gehört
    > ja
    > eh bald Yahoo, somit
    >
    > ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 80,90€ + Versand
  3. 157,90€ + Versand
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften