Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo kauft IndexTools

Microsoft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft?

    Autor: Phillip Ürben 09.04.08 - 18:24

    gut, dann muss Microsoft die nicht mehr kaufen - sparen sie das Geld.
    Den gehört ja eh bald Yahoo, somit ein lohnendes Geschäft.

  2. Re: Microsoft?

    Autor: bbelder 09.04.08 - 19:02

    Nein, das war doch so, dass Yahoo nur den Börsenwert verkaufen möchte?
    Somit hat Yahoo-Gründer immer noch Anteile an der Firma. Microsoft
    würde sich selber in den Fuß schießen: Hohe Instandshaltungskosten,
    teurer Preis und Yahoo kann immer wieder ihr Angebot rückgängig
    machen und Microsoft ist trotz der Millionen Dollar, eine Firma wieder
    los. Sowas muss schon abgesichert sein...

    Phillip Ürben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gut, dann muss Microsoft die nicht mehr kaufen -
    > sparen sie das Geld.
    > Den gehört ja eh bald Yahoo, somit ein lohnendes
    > Geschäft.


  3. BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: GAMMA² 09.04.08 - 20:42

    Weiß jemand den aktuellen Börsenwert? Wie sieht man den ein?

    bbelder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein, das war doch so, dass Yahoo nur den
    > Börsenwert verkaufen möchte?
    > Somit hat Yahoo-Gründer immer noch Anteile an der
    > Firma. Microsoft
    > würde sich selber in den Fuß schießen: Hohe
    > Instandshaltungskosten,
    > teurer Preis und Yahoo kann immer wieder ihr
    > Angebot rückgängig
    > machen und Microsoft ist trotz der Millionen
    > Dollar, eine Firma wieder
    > los. Sowas muss schon abgesichert sein...
    >
    > Phillip Ürben schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gut, dann muss Microsoft die nicht mehr
    > kaufen -
    > sparen sie das Geld.
    > Den gehört
    > ja eh bald Yahoo, somit ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  4. Re: BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: luki 09.04.08 - 20:45

    Buchwert eines Unternehmens:
    Akteienanzahl * Aktienpreis
    Für aktuelle Infos siehe:onvista.de

    gruß
    Lukas
    GAMMA² schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weiß jemand den aktuellen Börsenwert? Wie sieht
    > man den ein?
    >
    > bbelder schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, das war doch so, dass Yahoo nur
    > den
    > Börsenwert verkaufen möchte?
    > Somit
    > hat Yahoo-Gründer immer noch Anteile an der
    >
    > Firma. Microsoft
    > würde sich selber in den Fuß
    > schießen: Hohe
    > Instandshaltungskosten,
    >
    > teurer Preis und Yahoo kann immer wieder ihr
    >
    > Angebot rückgängig
    > machen und Microsoft ist
    > trotz der Millionen
    > Dollar, eine Firma
    > wieder
    > los. Sowas muss schon abgesichert
    > sein...
    >
    > Phillip Ürben schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gut, dann muss Microsoft die
    > nicht mehr
    > kaufen -
    > sparen sie das
    > Geld.
    > Den gehört
    > ja eh bald Yahoo, somit
    > ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  5. Re: BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: PeterVonDer Ecke 09.04.08 - 21:56

    luki, sorry, aber ich muss dir sagen dass du nicht gut überlegt hast. die börse funktioniert so dass die firma wie microsoft oder der yahoo der in der börse ist verkauft und die leute in der börse kaufen den dann. es ist ein geschäft es wird gekauft und verkauft. wenn viele leute kaufen wollen wird es teuer und sonst nicht so teuer. du kannst selber nachschauen im google wenn du willst, der google ist aber schwierig geschrieben aber schnell und gut.
    du kannst auch meinen anderen artikel im forum lesen, der erklärt etwas mehr



    luki schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Buchwert eines Unternehmens:
    > Akteienanzahl * Aktienpreis
    > Für aktuelle Infos siehe:onvista.de
    >
    > gruß
    > Lukas
    > GAMMA² schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiß jemand den aktuellen Börsenwert? Wie
    > sieht
    > man den ein?
    >
    > bbelder
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein, das war doch so, dass
    > Yahoo nur
    > den
    > Börsenwert verkaufen
    > möchte?
    > Somit
    > hat Yahoo-Gründer immer
    > noch Anteile an der
    >
    > Firma.
    > Microsoft
    > würde sich selber in den Fuß
    >
    > schießen: Hohe
    >
    > Instandshaltungskosten,
    >
    > teurer Preis und
    > Yahoo kann immer wieder ihr
    >
    > Angebot
    > rückgängig
    > machen und Microsoft ist
    >
    > trotz der Millionen
    > Dollar, eine Firma
    >
    > wieder
    > los. Sowas muss schon abgesichert
    >
    > sein...
    >
    > Phillip Ürben
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gut, dann muss
    > Microsoft die
    > nicht mehr
    > kaufen -
    >
    > sparen sie das
    > Geld.
    > Den gehört
    > ja
    > eh bald Yahoo, somit
    > ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  6. Re: BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: GAMMA² 09.04.08 - 22:08

    Genau. Das ist der springende Punkt. Es geht hier um die Schwankungen
    im Preissegment. Wie Peter von der Ecke schon schön sagte, wenn viele
    Leute etwas kaufen, wird der Preis erhöht. Gründe könnten sein:

    a) Profitgier
    b) Hersteller kommen nicht mehr mit ihren Produkten nach => sie werden rar

    Was denkt ihr?

    PeterVonDer Ecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > luki, sorry, aber ich muss dir sagen dass du nicht
    > gut überlegt hast. die börse funktioniert so dass
    > die firma wie microsoft oder der yahoo der in der
    > börse ist verkauft und die leute in der börse
    > kaufen den dann. es ist ein geschäft es wird
    > gekauft und verkauft. wenn viele leute kaufen
    > wollen wird es teuer und sonst nicht so teuer. du
    > kannst selber nachschauen im google wenn du
    > willst, der google ist aber schwierig geschrieben
    > aber schnell und gut.
    > du kannst auch meinen anderen artikel im forum
    > lesen, der erklärt etwas mehr
    >
    > luki schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Buchwert eines Unternehmens:
    >
    > Akteienanzahl * Aktienpreis
    > Für aktuelle
    > Infos siehe:onvista.de
    >
    > gruß
    >
    > Lukas
    > GAMMA² schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Weiß jemand den aktuellen
    > Börsenwert? Wie
    > sieht
    > man den ein?
    >
    > bbelder
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein, das war doch so,
    > dass
    > Yahoo nur
    > den
    > Börsenwert
    > verkaufen
    > möchte?
    > Somit
    > hat
    > Yahoo-Gründer immer
    > noch Anteile an
    > der
    >
    > Firma.
    > Microsoft
    > würde
    > sich selber in den Fuß
    >
    > schießen:
    > Hohe
    >
    > Instandshaltungskosten,
    >
    > teurer Preis und
    > Yahoo kann immer wieder
    > ihr
    >
    > Angebot
    > rückgängig
    > machen
    > und Microsoft ist
    >
    > trotz der
    > Millionen
    > Dollar, eine Firma
    >
    > wieder
    > los. Sowas muss schon
    > abgesichert
    >
    > sein...
    >
    > Phillip
    > Ürben
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gut, dann
    > muss
    > Microsoft die
    > nicht mehr
    >
    > kaufen -
    >
    > sparen sie das
    > Geld.
    >
    > Den gehört
    > ja
    > eh bald Yahoo, somit
    >
    > ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG a UTC AEROSPACE SYSTEMS COMPANY, Frankfurt am Main
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Alternate bestellen
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

  1. 100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich
    100 MBit/s
    Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    Nicht nur die Telekom hat beim Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand den Zuschlag erhalten. Netcologne aus Köln beginnt nun auch und verlegt dabei 25 Kilometer Glasfaserleitungen, erklärt Geschäftsführer Timo von Lepel.

  2. 5G: Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU
    5G
    Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU

    Die Finnen haben es laut Hannes Ametsreiter bei der 5G-Auktion richtig gemacht, weil nur 77,6 Millionen Euro Erlös erzielt wurden. Der Vodafone-Deutschland-Chef tritt für einheitliche Vergaberegeln in der EU ein.

  3. Tele-Kompass: Ländliche Internetversorgung kaum verbessert
    Tele-Kompass
    Ländliche Internetversorgung kaum verbessert

    Laut einer neuen VATM-Studie hat der Vectoringausbau die Versorgung auf dem Lande kaum verbessert. Auch das neue Gigabit-Ziel der Bundesregierung konnte nicht erreicht werden.


  1. 19:33

  2. 18:44

  3. 17:30

  4. 17:05

  5. 15:18

  6. 15:02

  7. 14:43

  8. 13:25