Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo kauft IndexTools

Microsoft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft?

    Autor: Phillip Ürben 09.04.08 - 18:24

    gut, dann muss Microsoft die nicht mehr kaufen - sparen sie das Geld.
    Den gehört ja eh bald Yahoo, somit ein lohnendes Geschäft.

  2. Re: Microsoft?

    Autor: bbelder 09.04.08 - 19:02

    Nein, das war doch so, dass Yahoo nur den Börsenwert verkaufen möchte?
    Somit hat Yahoo-Gründer immer noch Anteile an der Firma. Microsoft
    würde sich selber in den Fuß schießen: Hohe Instandshaltungskosten,
    teurer Preis und Yahoo kann immer wieder ihr Angebot rückgängig
    machen und Microsoft ist trotz der Millionen Dollar, eine Firma wieder
    los. Sowas muss schon abgesichert sein...

    Phillip Ürben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gut, dann muss Microsoft die nicht mehr kaufen -
    > sparen sie das Geld.
    > Den gehört ja eh bald Yahoo, somit ein lohnendes
    > Geschäft.


  3. BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: GAMMA² 09.04.08 - 20:42

    Weiß jemand den aktuellen Börsenwert? Wie sieht man den ein?

    bbelder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein, das war doch so, dass Yahoo nur den
    > Börsenwert verkaufen möchte?
    > Somit hat Yahoo-Gründer immer noch Anteile an der
    > Firma. Microsoft
    > würde sich selber in den Fuß schießen: Hohe
    > Instandshaltungskosten,
    > teurer Preis und Yahoo kann immer wieder ihr
    > Angebot rückgängig
    > machen und Microsoft ist trotz der Millionen
    > Dollar, eine Firma wieder
    > los. Sowas muss schon abgesichert sein...
    >
    > Phillip Ürben schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gut, dann muss Microsoft die nicht mehr
    > kaufen -
    > sparen sie das Geld.
    > Den gehört
    > ja eh bald Yahoo, somit ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  4. Re: BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: luki 09.04.08 - 20:45

    Buchwert eines Unternehmens:
    Akteienanzahl * Aktienpreis
    Für aktuelle Infos siehe:onvista.de

    gruß
    Lukas
    GAMMA² schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weiß jemand den aktuellen Börsenwert? Wie sieht
    > man den ein?
    >
    > bbelder schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, das war doch so, dass Yahoo nur
    > den
    > Börsenwert verkaufen möchte?
    > Somit
    > hat Yahoo-Gründer immer noch Anteile an der
    >
    > Firma. Microsoft
    > würde sich selber in den Fuß
    > schießen: Hohe
    > Instandshaltungskosten,
    >
    > teurer Preis und Yahoo kann immer wieder ihr
    >
    > Angebot rückgängig
    > machen und Microsoft ist
    > trotz der Millionen
    > Dollar, eine Firma
    > wieder
    > los. Sowas muss schon abgesichert
    > sein...
    >
    > Phillip Ürben schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gut, dann muss Microsoft die
    > nicht mehr
    > kaufen -
    > sparen sie das
    > Geld.
    > Den gehört
    > ja eh bald Yahoo, somit
    > ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  5. Re: BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: PeterVonDer Ecke 09.04.08 - 21:56

    luki, sorry, aber ich muss dir sagen dass du nicht gut überlegt hast. die börse funktioniert so dass die firma wie microsoft oder der yahoo der in der börse ist verkauft und die leute in der börse kaufen den dann. es ist ein geschäft es wird gekauft und verkauft. wenn viele leute kaufen wollen wird es teuer und sonst nicht so teuer. du kannst selber nachschauen im google wenn du willst, der google ist aber schwierig geschrieben aber schnell und gut.
    du kannst auch meinen anderen artikel im forum lesen, der erklärt etwas mehr



    luki schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Buchwert eines Unternehmens:
    > Akteienanzahl * Aktienpreis
    > Für aktuelle Infos siehe:onvista.de
    >
    > gruß
    > Lukas
    > GAMMA² schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiß jemand den aktuellen Börsenwert? Wie
    > sieht
    > man den ein?
    >
    > bbelder
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein, das war doch so, dass
    > Yahoo nur
    > den
    > Börsenwert verkaufen
    > möchte?
    > Somit
    > hat Yahoo-Gründer immer
    > noch Anteile an der
    >
    > Firma.
    > Microsoft
    > würde sich selber in den Fuß
    >
    > schießen: Hohe
    >
    > Instandshaltungskosten,
    >
    > teurer Preis und
    > Yahoo kann immer wieder ihr
    >
    > Angebot
    > rückgängig
    > machen und Microsoft ist
    >
    > trotz der Millionen
    > Dollar, eine Firma
    >
    > wieder
    > los. Sowas muss schon abgesichert
    >
    > sein...
    >
    > Phillip Ürben
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gut, dann muss
    > Microsoft die
    > nicht mehr
    > kaufen -
    >
    > sparen sie das
    > Geld.
    > Den gehört
    > ja
    > eh bald Yahoo, somit
    > ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  6. Re: BÖRSEWERT VON YAHOO ZU GERING FÜR MICROSOFT

    Autor: GAMMA² 09.04.08 - 22:08

    Genau. Das ist der springende Punkt. Es geht hier um die Schwankungen
    im Preissegment. Wie Peter von der Ecke schon schön sagte, wenn viele
    Leute etwas kaufen, wird der Preis erhöht. Gründe könnten sein:

    a) Profitgier
    b) Hersteller kommen nicht mehr mit ihren Produkten nach => sie werden rar

    Was denkt ihr?

    PeterVonDer Ecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > luki, sorry, aber ich muss dir sagen dass du nicht
    > gut überlegt hast. die börse funktioniert so dass
    > die firma wie microsoft oder der yahoo der in der
    > börse ist verkauft und die leute in der börse
    > kaufen den dann. es ist ein geschäft es wird
    > gekauft und verkauft. wenn viele leute kaufen
    > wollen wird es teuer und sonst nicht so teuer. du
    > kannst selber nachschauen im google wenn du
    > willst, der google ist aber schwierig geschrieben
    > aber schnell und gut.
    > du kannst auch meinen anderen artikel im forum
    > lesen, der erklärt etwas mehr
    >
    > luki schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Buchwert eines Unternehmens:
    >
    > Akteienanzahl * Aktienpreis
    > Für aktuelle
    > Infos siehe:onvista.de
    >
    > gruß
    >
    > Lukas
    > GAMMA² schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Weiß jemand den aktuellen
    > Börsenwert? Wie
    > sieht
    > man den ein?
    >
    > bbelder
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein, das war doch so,
    > dass
    > Yahoo nur
    > den
    > Börsenwert
    > verkaufen
    > möchte?
    > Somit
    > hat
    > Yahoo-Gründer immer
    > noch Anteile an
    > der
    >
    > Firma.
    > Microsoft
    > würde
    > sich selber in den Fuß
    >
    > schießen:
    > Hohe
    >
    > Instandshaltungskosten,
    >
    > teurer Preis und
    > Yahoo kann immer wieder
    > ihr
    >
    > Angebot
    > rückgängig
    > machen
    > und Microsoft ist
    >
    > trotz der
    > Millionen
    > Dollar, eine Firma
    >
    > wieder
    > los. Sowas muss schon
    > abgesichert
    >
    > sein...
    >
    > Phillip
    > Ürben
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gut, dann
    > muss
    > Microsoft die
    > nicht mehr
    >
    > kaufen -
    >
    > sparen sie das
    > Geld.
    >
    > Den gehört
    > ja
    > eh bald Yahoo, somit
    >
    > ein lohnendes
    >
    > Geschäft.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. 22,49€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15