Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CeBIT 2005 - Positive Stimmung…

Schönrechnerei: Weniger Fachbesucher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schönrechnerei: Weniger Fachbesucher

    Autor: kW 16.03.05 - 20:36

    Vorher (im Jahr 2004): 510000 Besucher, 84% davon Fachbesucher, also 510000*84%=428400 Fachbesucher
    Hinterher (im Jahr 2005): 480000 Besucher, 88% davon Fachbesucher, also 480000*88%=422400 Fachbesucher

    Also gab es weniger Fachbesucher (nämlich 428400-422400=6000 weniger als das letzte Mal), nicht mehr, wie im Artikel behauptet. Sieht wie eine platte Lüge aus der PR-Abteilung aus, was aber durchaus zu erwarten ist...

  2. Re: Schönrechnerei: Weniger Fachbesucher

    Autor: DrupaStatistik 16.03.05 - 22:19

    Daumen hoch Junge. Wohl dem der die absoluten Zahlen im Kopf hat (nachgooglen kann).

    \o/

    kW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vorher (im Jahr 2004): 510000 Besucher, 84% davon
    > Fachbesucher, also 510000*84%=428400 Fachbesucher
    > Hinterher (im Jahr 2005): 480000 Besucher, 88%
    > davon Fachbesucher, also 480000*88%=422400
    > Fachbesucher
    >
    > Also gab es weniger Fachbesucher (nämlich
    > 428400-422400=6000 weniger als das letzte Mal),
    > nicht mehr, wie im Artikel behauptet. Sieht wie
    > eine platte Lüge aus der PR-Abteilung aus, was
    > aber durchaus zu erwarten ist...
    >


  3. Re: Schönrechnerei: Weniger Fachbesucher

    Autor: DrupaStatistik 16.03.05 - 22:19

    Traue nur der Statistik, die du selber gefälscht hast

    :D

    kW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vorher (im Jahr 2004): 510000 Besucher, 84% davon
    > Fachbesucher, also 510000*84%=428400 Fachbesucher
    > Hinterher (im Jahr 2005): 480000 Besucher, 88%
    > davon Fachbesucher, also 480000*88%=422400
    > Fachbesucher
    >
    > Also gab es weniger Fachbesucher (nämlich
    > 428400-422400=6000 weniger als das letzte Mal),
    > nicht mehr, wie im Artikel behauptet. Sieht wie
    > eine platte Lüge aus der PR-Abteilung aus, was
    > aber durchaus zu erwarten ist...
    >


  4. Re: Schönrechnerei: Weniger Fachbesucher

    Autor: Damage Inc. 16.03.05 - 22:21

    Was erwartest Du von diesem Messe-Monopolisten auch anderes, der seinen Kunden auch vorschreibt, wann die was an ihren teuerst gemieteten Ständen zu feiern haben....

  5. Re: Schönrechnerei: Weniger Fachbesucher

    Autor: :-) 16.03.05 - 23:57

    DrupaStatistik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Daumen hoch Junge. Wohl dem der die absoluten
    > Zahlen im Kopf hat (nachgooglen kann).
    >
    > \o/
    >
    > kW schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vorher (im Jahr 2004): 510000 Besucher, 84%
    > davon
    > Fachbesucher, also 510000*84%=428400
    > Fachbesucher
    > Hinterher (im Jahr 2005):
    > 480000 Besucher, 88%
    > davon Fachbesucher, also
    > 480000*88%=422400
    > Fachbesucher
    > >
    > Also gab es weniger Fachbesucher (nämlich
    >
    > 428400-422400=6000 weniger als das letzte
    > Mal),
    > nicht mehr, wie im Artikel behauptet.
    > Sieht wie
    > eine platte Lüge aus der
    > PR-Abteilung aus, was
    > aber durchaus zu
    > erwarten ist...
    >
    >


    So etwas nennt man nicht Lüge, sondern erweiterte Wahrheit.

    :-)

  6. Re: Schönrechnerei: Weniger Fachbesucher

    Autor: BigBird 17.03.05 - 09:44

    Also ich wohne nicht weit von der Messe und in den letzten 5 jahren war zur Cebit immmer das absolute Verkehrskaos. Dieses Jahr war überhaupt nichts los. Was mich zu 2 Schlussfolgerungen bringt.

    1. Die Polizei macht einen besseren job was den Verkehr angeht (in meinen Augen so gut wie ausgeschlossen)

    oder

    2. Die deutsche Messe AG lügt wie gedruckt was Besucherzahlen angeht oder ist profi im Besucherzahlen fälschen.

    Mal abgesehen davon das ich von allen die auf der messe waren gehört habe das absolut tote Hose war. Und das sogar am wochenende.

  7. Re: Schönrechnerei: Weniger Fachbesucher

    Autor: p^ 17.03.05 - 11:31

    Da steht, daß der "Fachbesucheranteil" von den gesamten Besuchern gestiegen ist und nicht die Fachbesucher an sich. Hat also nichts direkt mit Lügen zu tun, sondern wird einfach nur clever ausgelegt. Sowas ist nunmal die Aufgabe der PR-Abteilung. ^^

    kW schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vorher (im Jahr 2004): 510000 Besucher, 84% davon
    > Fachbesucher, also 510000*84%=428400 Fachbesucher
    > Hinterher (im Jahr 2005): 480000 Besucher, 88%
    > davon Fachbesucher, also 480000*88%=422400
    > Fachbesucher
    >
    > Also gab es weniger Fachbesucher (nämlich
    > 428400-422400=6000 weniger als das letzte Mal),
    > nicht mehr, wie im Artikel behauptet. Sieht wie
    > eine platte Lüge aus der PR-Abteilung aus, was
    > aber durchaus zu erwarten ist...
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. assona GmbH, Berlin
  2. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  3. Hays AG, Raum Stuttgart
  4. INIT Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04