Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Duke Nukem Forever - in nicht allzu…

@Golem: DN3D ist indiziert -> Screenshots besser entfernen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: DN3D ist indiziert -> Screenshots besser entfernen

    Autor: Bundesprüfstelle für jugendgefährdend 17.03.05 - 01:38

    Indizierte Spiele dürfen nicht beworben werden, dazu zählen leider auch Screenshots.

  2. sind nicht aus dem spiel

    Autor: suarez 17.03.05 - 07:20

    hi,

    das sind nicht screenies aus dem spiel, zumindest mal nicht alle.
    die sind aus irgendwelchen add on packs, die ich wohl nie hatte. :)
    ob die auch auf dem index sind weiss ich nicht.

    cya
    suarez

  3. aha. quelle?

    Autor: ROFL 17.03.05 - 10:03

    wagemutige behauptung. hätte dafür gern mal eine quelle.

  4. Re: @Golem: DN3D ist indiziert -> Screenshots besser entfernen

    Autor: ck (Golem.de) 17.03.05 - 11:15

    Bundesprüfstelle für jugendgefährdend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Indizierte Spiele dürfen nicht beworben werden,
    > dazu zählen leider auch Screenshots.

    Sie dürfen nicht beworben werden. Nur: Wir machen keine Werbung dafür, machen keine Wertung usw. Im Rahmen der Pressefreiheit dürfen wir unseres Wissens nach sehr wohl darüber berichten - und auch Bilder zeigen. Sofern darin nicht der Grund der Indizierung zu sehen ist.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de



  5. Re: sind nicht aus dem spiel

    Autor: ck (Golem.de) 17.03.05 - 11:21

    suarez schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hi,
    >
    > das sind nicht screenies aus dem spiel, zumindest
    > mal nicht alle.
    > die sind aus irgendwelchen add on packs, die ich
    > wohl nie hatte. :)
    > ob die auch auf dem index sind weiss ich nicht.

    Ist die "Atomic Edition" des Spiels, die war wohl etwas erweitert.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  6. Re: @Golem: DN3D ist indiziert -> Screenshots besser entfernen

    Autor: Roman Laubinger 17.03.05 - 11:35

    ck (Golem.de) schrieb:
    -------------------------------------------------------

    [Pressefreiheit]

    ACK. Außerdem glaube ich nicht, daß der Absender des vorigen Posts seriös ist... siehe allein die "tolle" E-Mail-Adresse...

    Tschüss
    Roman Laubinger

  7. Analogie zum Bewerben von DVD-Kopiersoftware?

    Autor: WaRuM 17.03.05 - 12:42

    ck (Golem.de) schrieb:
    [...]
    > Sie dürfen nicht beworben werden. Nur: Wir machen
    > keine Werbung dafür, machen keine Wertung usw. Im
    > Rahmen der Pressefreiheit dürfen wir unseres
    > Wissens nach sehr wohl darüber berichten - und
    > auch Bilder zeigen. Sofern darin nicht der Grund
    > der Indizierung zu sehen ist.

    Das erinnert mich an o.g. Thema, z.B. letztens bei Heise. Dort ging es um die Berichterstattung zu einem Tool zum Umgehen vom Kopierschutz von DVDs, und wenn ich mich recht erinnere mussten dort sämtliche Links etc. entfernt werden, wenn nicht gar der Artikel.

    Die Begründung war im Grunde die Gleiche : '..das Bewerben...ist verboten..' (sinngemäß).

    Das ist wohl alles Auslegungssache (ein nicht unwichtiger Faktor dürfte auch sein, wieviel der jeweilige Interessenvertreter bereit ist für Anwälte auszugeben).


  8. Re: sind nicht aus dem spiel

    Autor: NAP 17.03.05 - 14:38

    Zu Duke Nukem gab es noch 2 Missionpacks. Caribbean - Life is a Beach und Nuclear Winter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 17,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29