1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ebbt die Abmahnwelle im Internet…

Hilft leider nichts - Es geht munter weiter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hilft leider nichts - Es geht munter weiter.

    Autor: Mittwoch 14.04.08 - 11:06

    Ein Kumpel von mir hat auch so einen netten Abmahnbrief aus München bekommen (Staatsanwalrschaft Stuttgart hat die Adressdaten ermittelt^^ - immer da wo es gerade noch klappt :D). In dem Brief steht dann ganz dreißt drinne, dass eine Deckelung auf 50€ zwar möglich ist allerdinges nur "wenn ein Mädchen mit 16 Jahren ein Lied runtergeladen hat". Steht echt so drin als schönes Beispiel.

    In dem schreiben geht es dabei um zwei Alben welche auch noch von seiner Ex gesaugt wurden :D:D:D:D:D

    Ganze 16 Seite ist der schriebs lang und immer wenn man eine Seite umblättert hat man das gefühl, dass der Text immer drohender wird. So ganz nach dem Motto - Was der ließt noch anstatt zu zahlen?

    Naja, jetzt solle er 866€ zahlen. LoL. Bin schon gespannt wie es weiter geht - zahlen will er nämlich nicht - wozu auch, wenn der nächste Brief kommt zahlt er nochmal? usw....

  2. Re: Hilft leider nichts.

    Autor: peterweller 14.04.08 - 11:16

    Das tut mir leid für deinen Kumpel, andereseites selber Schuld, wenn da wirklich CD's gesaugt wurden, für die er/sie hätte Geld zahlen sollen. In dem Falle sollten die Leute lieber Ehrlich sein. Der Beitrag bezieht sich aber auch auf normal zugängliches und nicht auf Tauschbörsen.
    Wobei, ein Bekannter von mir hatte auch das Problem und in der Regel muß eine erste Abmahnung auch nicht bezahlt werden, wenn man sich wehrt. Die Anwälte hoffen natürlich, dass die meisten vor Angst gleich zahlen und davon leben sie.
    Der Bekannte von mir hat jetzt seit zwei Jahren vom Anwalt nichts mehr gehört, dass er erstmal richtig beweisen soll wie, wann und was er geladen hat. Das können die meistens nicht. Er mußte bis dato nichts zahlen und hat nie wieder etwas gehört.
    Ist allerdings der User bei Torrents gemeldet und kann über die Tauschbörse ausfindig gemacht werden, dann sieht es schlecht aus, denn dann kann richtig nachvollzogen werden wer was wo geladen hat und die Raubkopie einer CD ist gleich zu setzen mit Diebstahl.

    Also lieber die Hände weg von Torrents.

  3. Re: Hilft leider nichts.

    Autor: Sfu 14.04.08 - 11:19

    Einfach bei der Zuständigen Staatsanwaltschaft anrufen ob das verfahren noch läuft, falls nicht die Briefe einfach ignorieren ;)

    Bis jetzt kam es noch zu keinem Gerichtsverfahren mit diesen Abmahnanwälten. Hab ich genauso gemacht, hat funktioniert.

    Sie schreiben zwar noch 2-3 mal, und wollen dann immer mehr kohle aber das ist nur Angstmacherei.

    mfg Sfu

  4. Re: Hilft leider nichts.

    Autor: Levi:Shadow 14.04.08 - 11:42

    peterweller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist allerdings der User bei Torrents gemeldet und
    > kann über die Tauschbörse ausfindig gemacht
    > werden, dann sieht es schlecht aus, denn dann kann
    > richtig nachvollzogen werden wer was wo geladen
    > hat und die Raubkopie einer CD ist gleich zu
    > setzen mit Diebstahl.
    >
    > Also lieber die Hände weg von Torrents.


    Hände weg von Emule und Co (den klassischen Tauschbörsen)
    Torrents im allgemeinen zu verurteilen ist äußerst kritisch. Torrents sind eine wunderbare Möglichkeit, nicht zentral gehaltene Daten zu verteilen, und Serverlast zu sparen. Du musst dich im Regelfall nirgends anmelden. Torrent ist schon ne feine Sache! so lange man darauf achtet, was man zieht ;P

  5. Re: Hilft leider nichts

    Autor: Knux 14.04.08 - 12:01

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In dem Brief steht dann ganz dreißt drinne,
    > dass eine Deckelung auf 50€ zwar möglich ist
    > allerdinges nur "wenn ein Mädchen mit 16 Jahren
    > ein Lied runtergeladen hat".

    Gesetze wirken nicht nachträglich, es sind also nur Abmahnungen davon betroffen, die nach dem 11. 04. erstellt wurden. Ältere Abmahnungen gelten weiter. Das Beispiel stammt übrigens von derm BMJ, dort fehlt allerdings das "nur" - es heißt: "Künftig kann die Kanzlei für ihre anwaltlichen Dienstleistungen nur 100 Euro von S erstattet verlangen, wenn es sich um einen einfach gelagerten Fall mit einer nur unerheblichen Rechtsverletzung handelt."

  6. offensichtlich rechtswidrige Anwälte

    Autor: Petra Lustig 14.04.08 - 12:09

    und gegen soche offensichtlich rechtswidrige Praxis wird nichts unternommen. Stattdessen wird der normale Internetanwender eingeschüchtert, verunsichert, kriminalisiert, abgezockt. Alles mit Zustimmung der Gesetzgeber.

    Und damit sich die Anwälte jetzt benehmen sollen, dürfen sie nur noch 50 Euro auf einmal abzocken? Lächerlich. Peinlich. Traurig.



  7. Re: Hilft leider nichts. Auch Bittorrent wird überwacht

    Autor: drw 14.04.08 - 12:11

    FYI, aus schmerzvoller eigener Erfahrung weiss ich, dass auch Bittorrent Tracker abgefragt werden. Schliesslich muss ein zentraler Dienst darüber Protokoll führen, von wem man sich das nächste Stückchen der Datei ziehen kann.


    Levi:Shadow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > peterweller schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist allerdings der User bei Torrents gemeldet
    > und
    > kann über die Tauschbörse ausfindig
    > gemacht
    > werden, dann sieht es schlecht aus,
    > denn dann kann
    > richtig nachvollzogen werden
    > wer was wo geladen
    > hat und die Raubkopie
    > einer CD ist gleich zu
    > setzen mit Diebstahl.
    >
    > Also lieber die Hände weg von
    > Torrents.
    >
    > Hände weg von Emule und Co (den klassischen
    > Tauschbörsen)
    > Torrents im allgemeinen zu verurteilen ist äußerst
    > kritisch. Torrents sind eine wunderbare
    > Möglichkeit, nicht zentral gehaltene Daten zu
    > verteilen, und Serverlast zu sparen. Du musst dich
    > im Regelfall nirgends anmelden. Torrent ist schon
    > ne feine Sache! so lange man darauf achtet, was
    > man zieht ;P


  8. Re: Hilft leider nichts. Auch Bittorrent wird überwacht

    Autor: Levi:Shadow 14.04.08 - 12:17

    drw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > FYI, aus schmerzvoller eigener Erfahrung weiss
    > ich, dass auch Bittorrent Tracker abgefragt
    > werden. Schliesslich muss ein zentraler Dienst
    > darüber Protokoll führen, von wem man sich das
    > nächste Stückchen der Datei ziehen kann.
    >
    >

    Das ja... mit dezentral ging es mir hier auch eher um die verfügbarkeit der Daten :P...

    Private Torrentnetze sind ne feine Sache... einer im Freundeskreis richtet nen Tracker ohne Log ein, und schon gehts ab. natürlich nur für nicht illegale Daten. (selbstgedrehte Videos, Musik, Bilder)

  9. Re: Hilft leider nichts. Auch Bittorrent wird überwacht

    Autor: Anonymer Nutzer 14.04.08 - 12:21

    Levi:Shadow schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Private Torrentnetze sind ne feine Sache... einer
    > im Freundeskreis richtet nen Tracker ohne Log ein,
    > und schon gehts ab. natürlich nur für nicht
    > illegale Daten. (selbstgedrehte Videos, Musik,
    > Bilder)


    Selbst gerippte CDs kann man unter Freunden genauso legal tauschen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. über duerenhoff GmbH, Münster
  4. Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de