Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ebbt die Abmahnwelle im Internet…

Das ist Fair!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist Fair!

    Autor: Karl Heinz 14.04.08 - 11:09


    - so kann man nicht unverhältnismäßig für Kleinigkeiten belangt werden..
    - die Musikindustire ist dann wieder stärker im Zugzwang den kleinen Fischen unter den "Raubmordkopieren" statt Angst attraktive Angebote zu vermitteln...

  2. Das ist peinlich!

    Autor: Petra Lustig 14.04.08 - 12:04

    Karl Heinz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > - so kann man nicht unverhältnismäßig für
    > Kleinigkeiten belangt werden..
    > - die Musikindustire ist dann wieder stärker im
    > Zugzwang den kleinen Fischen unter den
    > "Raubmordkopieren" statt Angst attraktive Angebote
    > zu vermitteln...
    >
    >

    Wenn Anwälte zu Wegelagerern verkommen, reagiert man mit Profitbegrenzung!? Warum erlaubt man nicht gleich jede Art von Diebstahl, vorausgesetz es sind nicht mehr als 50 Euro?

    Ich finde das nicht fair, sondern peinlich!

  3. Re: Das ist peinlich!

    Autor: Rauschepeter 14.04.08 - 12:19

    Petra Lustig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Karl Heinz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > - so kann man nicht unverhältnismäßig
    > für
    > Kleinigkeiten belangt werden..
    > - die
    > Musikindustire ist dann wieder stärker im
    >
    > Zugzwang den kleinen Fischen unter den
    >
    > "Raubmordkopieren" statt Angst attraktive
    > Angebote
    > zu vermitteln...
    >
    > Wenn Anwälte zu Wegelagerern verkommen, reagiert
    > man mit Profitbegrenzung!? Warum erlaubt man nicht
    > gleich jede Art von Diebstahl, vorausgesetz es
    > sind nicht mehr als 50 Euro?
    >
    > Ich finde das nicht fair, sondern peinlich!
    >
    >


    Hä? Ärgerst du dich jetzt, darüber, daß den Abmahnabzockern ein Riegel vorgeschoben wird? Dann wirst du höchstwahrscheinlich von der DRM Mafia bezahlt. In diesem Fall: Troll bitte woanders!

  4. Re: Das ist peinlich!

    Autor: Nein! 14.04.08 - 12:32

    Rauschepeter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hä? Ärgerst du dich jetzt, darüber, daß den
    > Abmahnabzockern ein Riegel vorgeschoben wird? Dann
    > wirst du höchstwahrscheinlich von der DRM Mafia
    > bezahlt. In diesem Fall: Troll bitte woanders!

    Bitte den Vorposter nochmals lesen!

  5. Re: Das ist peinlich!

    Autor: King Troll 14.04.08 - 12:55

    Er will sich einfach nicht damit abfinden, dass Anwälte durch ihr Jurastudium als Parasiten des Rechtstaates besser gestellt sind als normale Betrüger, Erpresser etc.

    Bzw. er fordert, dass man, so man den Anwälten einen Raum bis 50€ lässt, auch alle andere Vergehen bis zu einem Betrag von 50€ als Bagatelle durchgehen lässt.

    "Oh, Ihnen wurde das Portemonei geklaut - Wieviel war denn drinnen? Nur 30€? Oh, das tut mir leid, wir können Diebstähle leider erst ab 50€ verfolgen..."

    Ich für meinen Teil finde es gut, dass man einen Maximalbetrag einführt - würde mich nur interessieren, ob das auch für den Download von Filmen/Spielen via Torrent gilt. Oder ob das dann schon wieder aus dem 50€-Rahmen fällt.

    Einen Schritt in die richtige Richtung ist es meiner Meinung nach so oder so - Trolle haben die Macht :D

  6. Re: Das ist peinlich!

    Autor: Q-Kontinuum 14.04.08 - 13:02

    Petra Lustig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Karl Heinz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > - so kann man nicht unverhältnismäßig
    > für
    > Kleinigkeiten belangt werden..
    > - die
    > Musikindustire ist dann wieder stärker im
    >
    > Zugzwang den kleinen Fischen unter den
    >
    > "Raubmordkopieren" statt Angst attraktive
    > Angebote
    > zu vermitteln...
    >
    > Wenn Anwälte zu Wegelagerern verkommen, reagiert
    > man mit Profitbegrenzung!? Warum erlaubt man nicht
    > gleich jede Art von Diebstahl, vorausgesetz es
    > sind nicht mehr als 50 Euro?
    >
    > Ich finde das nicht fair, sondern peinlich!

    Ich auch. Zumal man erst im Gesetzentwurf das Hohenlied auf die Abmahnung singt um sodann deren Auswüchse gleich einbremst. Wirklich logisch ist das nicht...

  7. Das ist peinlich!

    Autor: Petra Lustig 14.04.08 - 13:38


    >
    > Hä? Ärgerst du dich jetzt, darüber, daß den
    > Abmahnabzockern ein Riegel vorgeschoben wird? Dann
    > wirst du höchstwahrscheinlich von der DRM Mafia
    > bezahlt. In diesem Fall: Troll bitte woanders!

    Nein. Ich ärgere mich, daß es kein "Riegel" ist, sondern ein Pseudo-Riegelchen. Etwas wirkungsloses, zahnloses. Damit man so tun kann, als hätte man was getan. Methode Seehofer, angewandt auf Internet-Raubritter.

  8. Re: Das ist peinlich!

    Autor: Petra Lustig 14.04.08 - 13:41


    > Einen Schritt in die richtige Richtung ist es
    > meiner Meinung nach so oder so - Trolle haben die
    > Macht :D

    Eher ein Schrittchen. Damit man den Schritt nicht machen muss.

    Für manche Sachen gilt: Lieber keine Lösung als eine schlechte. Besonders, wenn dadurch die gute verhindert wird. Ich nenne das die Methode Seehofer.

  9. Re: Das ist peinlich!

    Autor: juli-juli 14.04.08 - 13:54

    Ähem was passiert denn bei Ladendiebstahl?? anzeige, 60 euro und fertig, warum sollte man da bei Internetdieben mehr aufwand betreiben?

    Q-Kontinuum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Petra Lustig schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Karl Heinz schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > - so kann man nicht
    > unverhältnismäßig
    > für
    > Kleinigkeiten
    > belangt werden..
    > - die
    > Musikindustire
    > ist dann wieder stärker im
    >
    > Zugzwang den
    > kleinen Fischen unter den
    >
    > "Raubmordkopieren" statt Angst attraktive
    >
    > Angebote
    > zu vermitteln...
    >
    > Wenn Anwälte zu Wegelagerern verkommen,
    > reagiert
    > man mit Profitbegrenzung!? Warum
    > erlaubt man nicht
    > gleich jede Art von
    > Diebstahl, vorausgesetz es
    > sind nicht mehr
    > als 50 Euro?
    >
    > Ich finde das nicht fair,
    > sondern peinlich!
    >
    > Ich auch. Zumal man erst im Gesetzentwurf das
    > Hohenlied auf die Abmahnung singt um sodann deren
    > Auswüchse gleich einbremst. Wirklich logisch ist
    > das nicht...


  10. Re: Das ist peinlich!

    Autor: dude hope 14.04.08 - 14:07

    juli-juli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ähem was passiert denn bei Ladendiebstahl??
    > anzeige, 60 euro und fertig, warum sollte man da
    > bei Internetdieben mehr aufwand betreiben?
    >

    Und bei Internet-Fallenstellern?

  11. Re: Das ist peinlich!

    Autor: nemeses 14.04.08 - 16:17

    >> Wenn Anwälte zu Wegelagerern verkommen,
    >> reagiert man mit Profitbegrenzung!? Warum erlaubt man nicht
    >> gleich jede Art von Diebstahl, vorausgesetz es sind nicht mehr
    >> als 50 Euro? Ich finde das nicht fair, sondern peinlich!
    > Hä? Ärgerst du dich jetzt, darüber, daß den
    > Abmahnabzockern ein Riegel vorgeschoben wird?

    Du hast wohl überhaupt keine Ahnung vom Abmahnwesen, oder?

    www.abmahnwelle.de !

    Grundsätzlich hat Petra Lustig vollkommen Recht: Die Deckelung
    auf 50 Euro allein bringt noch gar nichts! Viel wichtiger ist
    die Unterwerfungserklärung die du zu unbterzeichnen hast, die
    dich ein lebenlang versklaved, wenn Du nicht aufpasst.
    Das so einem Troll wie Dir zu erklären führt aber
    vermutlich zu weit. Also: Troll besser bei Heise!


  12. Re: Das ist peinlich!

    Autor: Q-Kontinuum 14.04.08 - 21:10

    juli-juli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ähem was passiert denn bei Ladendiebstahl??
    > anzeige, 60 euro und fertig, warum sollte man da
    > bei Internetdieben mehr aufwand betreiben?

    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Abmahnung ist mehr oder weniger zwingende Voraussetzung vor Klageerhebung. Außerdem stellt sich die Frage, weshalb nicht-kommerziell Handelnde anders als kommerkziell Handelnde für dieselbe Verfehlung behandelt werden sollen.

    Die angeblichen 60 Euro sind nicht zwingend, sondern eine privatrechtliche Vereinbarung. Man kann auch darauf verzichten und es auf einen Prozeß ankommen lassen. Das ist der Unterschied.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würzburger Medienakademie GmbH, Würzburg
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. ab 194,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Heimautomatisierung: Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
    Heimautomatisierung
    Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent

    Der robotische Kleiderschrank Laundroid wird wohl ein Prototyp bleiben. Das Unternehmen Seven Dreamers hat es nicht geschafft, ihn als fertiges Produkt auf den Markt zu bringen, und wird das auch in Zukunft nicht tun: Es hat Insolvenz angemeldet.

  2. Software: SAP gibt 886 Millionen Euro für Stellenabbau aus
    Software
    SAP gibt 886 Millionen Euro für Stellenabbau aus

    Trotz guter Ergebnisse erzielt SAP Verluste durch ein Abfindungsprogramm. "Wir haben ein starkes Kerngeschäft", sagte der Konzernchef.

  3. Actionspiel: Bioware ändert die Roadmap von Anthem
    Actionspiel
    Bioware ändert die Roadmap von Anthem

    Gilden und die Cataclysm-Großereignisse sind verschoben, dafür kümmert sich Bioware so schnell wie möglich um grundlegende Schwächen von Anthem. Ein neues Update bringt schon mal Verbesserungen - vor allem für Spieler, denen das Rumgerenne in Fort Tarsis auf die Nerven geht.


  1. 14:03

  2. 13:25

  3. 13:10

  4. 13:00

  5. 12:50

  6. 12:40

  7. 12:25

  8. 12:09