Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dromaeo - einheitlicher…

Objetivitaet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Objetivitaet?

    Autor: jQueryUser 14.04.08 - 13:23

    Da bin ich ja gespannt. Ist natuerlich schon etwas verdaechtig, wenn einer wie Resig, der ja selbst eine JavaScript-Library (jQuery) entwickelt hat, einen Benchmark entwickelt, der auch die Konkurenz vergleicht.

  2. Re: Objetivitaet?

    Autor: gnutafel 14.04.08 - 13:27

    jQueryUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da bin ich ja gespannt. Ist natuerlich schon etwas
    > verdaechtig, wenn einer wie Resig, der ja selbst
    > eine JavaScript-Library (jQuery) entwickelt hat,
    > einen Benchmark entwickelt, der auch die Konkurenz
    > vergleicht.


    Wobei der momentan massgebliche Test "SunSpider" ja hauptsaechlich vom Webkit-Team stammt.

    Letztlich macht es ja auch Sinn, dass Leute die mit den Interna der JS-Engines vertraut sind einen Benchmark entwicklen.
    Wenn dann noch mit den "zwei Anderen" koopieriert wird, kann man das doch eigentlich begruessen.

    Was ich allgemein von reinen JS-Benchmarks halte habe ich in dem anderen Thread angeschnitten.

  3. Re: Objetivitaet?

    Autor: jQueryUser 14.04.08 - 13:49

    Ja hast natuerlich Recht. Aber das groesste Problem, was ich bisher mit allen Libraries, die ich bisher benutzt habe sind Memory Leaks, vor allem im IE. Unglaublich, dass das Problem immer noch nicht geloest ist.

    gnutafel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jQueryUser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da bin ich ja gespannt. Ist natuerlich schon
    > etwas
    > verdaechtig, wenn einer wie Resig, der
    > ja selbst
    > eine JavaScript-Library (jQuery)
    > entwickelt hat,
    > einen Benchmark entwickelt,
    > der auch die Konkurenz
    > vergleicht.
    >
    > Wobei der momentan massgebliche Test "SunSpider"
    > ja hauptsaechlich vom Webkit-Team stammt.
    >
    > Letztlich macht es ja auch Sinn, dass Leute die
    > mit den Interna der JS-Engines vertraut sind einen
    > Benchmark entwicklen.
    > Wenn dann noch mit den "zwei Anderen" koopieriert
    > wird, kann man das doch eigentlich begruessen.
    >
    > Was ich allgemein von reinen JS-Benchmarks halte
    > habe ich in dem anderen Thread angeschnitten.
    >


  4. angst vor ? (kt)

    Autor: 14.04.08 - 14:36

    jQueryUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da bin ich ja gespannt. Ist natuerlich schon etwas
    > verdaechtig, wenn einer wie Resig, der ja selbst
    > eine JavaScript-Library (jQuery) entwickelt hat,
    > einen Benchmark entwickelt, der auch die Konkurenz
    > vergleicht.


  5. Re: Objetivitaet?

    Autor: boemer 14.04.08 - 14:51

    1) bei Resig ist nicht interessant das es jQuery gemacht, aber das er bei Firefox mitmacht. jQuery naturlich auch interessant, aber wann verdaechtig, dann nur weil Firefox auch gewinnt.

    2) Das die bibliotheken memory leaks haben, siehst du falsch, nicht die bibliotheken aber die browsers haben memory leaks, und IE ist halt die schlimmst von alle (zur Zeit jedenfalls, Firefox war da frueher auch nicht viel besser, aber in version 3 ist sie schon richtig produktiv einsetztbar...)


    jQueryUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja hast natuerlich Recht. Aber das groesste
    > Problem, was ich bisher mit allen Libraries, die
    > ich bisher benutzt habe sind Memory Leaks, vor
    > allem im IE. Unglaublich, dass das Problem immer
    > noch nicht geloest ist.
    >
    > gnutafel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > jQueryUser schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > Wobei der momentan massgebliche Test
    > "SunSpider"
    > ja hauptsaechlich vom Webkit-Team
    > stammt.
    >
    > Letztlich macht es ja auch
    > Sinn, dass Leute die
    > mit den Interna der
    > JS-Engines vertraut sind einen
    > Benchmark
    > entwicklen.
    > Wenn dann noch mit den "zwei
    > Anderen" koopieriert
    > wird, kann man das doch
    > eigentlich begruessen.
    >
    > Was ich
    > allgemein von reinen JS-Benchmarks halte
    > habe
    > ich in dem anderen Thread angeschnitten.
    >
    >


  6. Re: Objetivitaet?

    Autor: jQueryUser 14.04.08 - 15:11

    Ja, hast natuerlich Recht, da ist der IE natuerlich groesstenteils schuld. Aber fuer mich als Entwickler, der die Libraries einsetzt ist es egal, wer Schuld ist. Ich habe den Aerger am hals, wenn der Webbrowser nach einem halben Tag 500MB Ram verbraucht. Dann sollen die einfach mal sagen, dass diese Library nicht IE-Kompatibel ist. Wobei jQuery in der aktluellen Version bisher noch kein Aerger gemacht hat. Aber wenn man in die Changelogs von schaut haben alle Probleme mit Leaks, was nicht gerade fuer diese Technologie spricht.


    boemer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1) bei Resig ist nicht interessant das es jQuery
    > gemacht, aber das er bei Firefox mitmacht. jQuery
    > naturlich auch interessant, aber wann verdaechtig,
    > dann nur weil Firefox auch gewinnt.
    >
    > 2) Das die bibliotheken memory leaks haben, siehst
    > du falsch, nicht die bibliotheken aber die
    > browsers haben memory leaks, und IE ist halt die
    > schlimmst von alle (zur Zeit jedenfalls, Firefox
    > war da frueher auch nicht viel besser, aber in
    > version 3 ist sie schon richtig produktiv
    > einsetztbar...)
    >
    > jQueryUser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja hast natuerlich Recht. Aber das
    > groesste
    > Problem, was ich bisher mit allen
    > Libraries, die
    > ich bisher benutzt habe sind
    > Memory Leaks, vor
    > allem im IE. Unglaublich,
    > dass das Problem immer
    > noch nicht geloest
    > ist.
    >
    > gnutafel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > jQueryUser
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > Wobei der momentan
    > massgebliche Test
    > "SunSpider"
    > ja
    > hauptsaechlich vom Webkit-Team
    > stammt.
    >
    > Letztlich macht es ja auch
    > Sinn, dass
    > Leute die
    > mit den Interna der
    > JS-Engines
    > vertraut sind einen
    > Benchmark
    >
    > entwicklen.
    > Wenn dann noch mit den "zwei
    >
    > Anderen" koopieriert
    > wird, kann man das
    > doch
    > eigentlich begruessen.
    >
    > Was
    > ich
    > allgemein von reinen JS-Benchmarks
    > halte
    > habe
    > ich in dem anderen Thread
    > angeschnitten.
    >
    >


  7. Re: angst vor ? (kt)

    Autor: jQueryUser 14.04.08 - 15:12

    Sind auf meiner Tastaur keine drauf. Brauche ich auch so gut wie nie.

    schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jQueryUser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da bin ich ja gespannt. Ist natuerlich schon
    > etwas
    > verdaechtig, wenn einer wie Resig, der
    > ja selbst
    > eine JavaScript-Library (jQuery)
    > entwickelt hat,
    > einen Benchmark entwickelt,
    > der auch die Konkurenz
    > vergleicht.
    >
    >


  8. Re: angst vor ? (kt)

    Autor: gnutafel 14.04.08 - 15:19

    jQueryUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sind auf meiner Tastaur keine drauf. Brauche ich
    > auch so gut wie nie.

    Dito! Wann schreibt man schon mal was auf deutsch :-).



  9. Re: angst vor ? (kt)

    Autor: jQueryUser 14.04.08 - 15:24

    Ich benutze diesen Rechner nur zum Programmieren und da kommt nicht viel Deutsch vor.

    gnutafel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jQueryUser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind auf meiner Tastaur keine drauf. Brauche
    > ich
    > auch so gut wie nie.
    >
    > Dito! Wann schreibt man schon mal was auf deutsch
    > :-).
    >
    >


  10. Re: angst vor ? (kt)

    Autor: German Angst 14.04.08 - 15:25

    jQueryUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sind auf meiner Tastaur keine drauf. Brauche ich
    > auch so gut wie nie.
    Ich empfehle dir dringend, von deiner Tastatur x, y und z zu entfernen. Im Gegensatz zu ,, braucht man die nmlich wirklich fast nie. Falls doch, kann man es problemlos durch ks, i/ue und ts ersetzen.

    Auch das w solltest du besser nicht mehr benutzen, denn das ist wie auch das eine bse, bse Ligatur, die alle coolen Leute von heute altmodisch finden sollten. Also bitte nur noch vv schreiben.

  11. Re: angst vor ? (kt)

    Autor: -- 14.04.08 - 15:26

    jQueryUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich benutze diesen Rechner nur zum Programmieren
    > und da kommt nicht viel Deutsch vor.

    Und um Kommentare bei Golem zu schreiben. :-P


  12. Re: angst vor ? (kt)

    Autor: gnutafel 14.04.08 - 15:27

    jQueryUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich benutze diesen Rechner nur zum Programmieren
    > und da kommt nicht viel Deutsch vor.

    Das deutsche Tastaturlayout ist auch alles andere als Programmierer freundlich.
    Der ganze Syntax wurde doch auch mit amerikanischem/englischem Tastaurlayout im Hinterkopf (oder besser "vor Augen") konzipiert.

    Aber schon richtig, in meinen Programmen kommt auch kein Deutsch vor - die Kommentare sind selbstverstaendlich auch in Englisch gehalten.

  13. Re: angst vor ? (kt)

    Autor: gnutafel 14.04.08 - 15:37

    German Angst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jQueryUser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind auf meiner Tastaur keine drauf. Brauche
    > ich
    > auch so gut wie nie.
    > Ich empfehle dir dringend, von deiner Tastatur x,
    > y und z zu entfernen. Im Gegensatz zu ,,
    > braucht man die nmlich wirklich fast nie. Falls
    > doch, kann man es problemlos durch ks, i/ue und ts
    > ersetzen.

    Also ich benutze x, y, z WESENTLICH haeufiger als (deutsche) Umlaute.
    So scheiden sich die (rein deutschen) Literaten von den Programmierern.

    > Auch das w solltest du besser nicht mehr benutzen,
    > denn das ist wie auch das eine bse, bse
    > Ligatur, die alle coolen Leute von heute
    > altmodisch finden sollten. Also bitte nur noch vv
    > schreiben.

    So ist das, wenn man in seinem Leben nur eine deutsche Schreibmaschine kennengelernt hat.
    Es geht nicht darum, dass es Ligaturen sind, sondern ganz einfach, dass diese Zeichen nur auf sehr wenigen Tastaturen zu finden sind.
    Und gerade die englische und amerikanische Tastaturlayouts eignen sich hervorragend zum programmieren.

    Da ich eigentlich 95% der Zeit entweder auf Englisch oder in einer Programmiersprache "schreibe", brauche ich also wahrhaftig die deutschen Umlaute eher selten - im Gegensatz zu w, x, y, z zumindest (und natuerlich auch {}[]<>,.;/?'").


  14. Re: angst vor ? (kt)

    Autor: ae 14.04.08 - 19:37

    Gibt auch Leute, die eine englische Tastatur benutzen oder aus Gewohnheit Umlaute ausschreiben. Also Gegenfrage: "Zu doof zum Umlaute lesen?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  2. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin
  3. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Bechtle Onsite Services, Emden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 12,99€
  3. 22,49€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43