Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell: Neue Vostro-Notebooks…

Wollte gerade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wollte gerade

    Autor: gnomefresser 15.04.08 - 18:19

    ein Thinkpad für 1100 € kaufen. Doch wenn es jetzt das Vostro mit 1440x900 und einem MATTEN Display gibt, dann werde ich dort zugreifen. Der Unterschied zum WSXGA des TP ist nicht mehr so groß und ich spare 500 €. Aus Metall ist das Ding wohl auch, also wozu noch ein IBM?

  2. Re: Wollte gerade

    Autor: hans wurst 15.04.08 - 19:38

    IBM ist ja auch gar kein IBM mehr. sondern die bösen chinesen.

  3. Re: Wollte gerade

    Autor: fokka 15.04.08 - 20:27

    OMFG!!!

    ok, mein erster gedanke: welcher pipi-chinesische möchtegern-pc-hersteller nennt denn seine laptops "vostro"???

    und dann hab ich mir den artikel durchgelesen! fuck! dell bringt wirklich brauchbare notebooks zu einem _günstigen_ preis???

    eigentlich hab ich ja mit dem gedanken gespielt, mir ein macbook zu kaufen beim nächsten update, aber bei dem angebot hier tendiere ich stark dazu _jetzt_ mein konto zu plündern!!!

    dell hats echt voll gecheckt, meinen geschmack, meine anforderungen zu treffen:
    13" mattes tft
    1280x800 is nicht der wahnsinn, aber voll ok
    2kg is für 13" ganz gut
    slot in dvd-rw
    x3100 grafik
    t8xxx core2duos zumindest als upgrade (muss ich mir noch überlegen!)
    160gb ist auch ok, aber selbst ne 250er würde bald ausgetauscht werden, wenn 500er rauskommen
    bluetooth
    draft-n
    1x2gb ram, um später leicht auf 4 zu kommen

    ...und das alles um 484€??? goil!!!
    ui, muss noch gucken wieviel der versand kostet...aber auch nicht so tragisch, ab 599€ ist der versand gratis ;)

    ich packs echt grad nicht ;)

    edith: bäh...haben die deppen tatsächlich die preise exklusiv mwst angegeben...dennoch ein gutes angebot, aber schade...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.08 20:29 durch fokka.

  4. Vostro NB auch für nicht-gewerbetreibende! ...

    Autor: ITSE 15.04.08 - 21:53

    > edith: bäh...haben die deppen tatsächlich die
    > preise exklusiv mwst angegeben...dennoch ein gutes
    > angebot, aber schade...
    >

    Einfach die Artikelnummer (am besten vorher Aktions-Preissenkungen checken!) des Vostro aus dem Geschäftskundenbereich in den Privatkunden kopieren - voila: trotzdem noch günstige Preise inkl. Mwst ...

    Grundsätzlich bei Dell: Am Telefon lässt um den Preis verhandeln!
    (bsw. kein MS Schmalspur works, dafür aber Win Vista/XP Prof für umme etc)

    MfG


  5. Re: Wollte gerade

    Autor: qwertzuiopü 15.04.08 - 21:59

    gnomefresser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ein Thinkpad für 1100 € kaufen. Doch wenn es jetzt
    > das Vostro mit 1440x900 und einem MATTEN Display
    > gibt, dann werde ich dort zugreifen. Der
    > Unterschied zum WSXGA des TP ist nicht mehr so
    > groß und ich spare 500 €. Aus Metall ist das Ding
    > wohl auch, also wozu noch ein IBM?


    Dann vergleich doch einfach nochmal die specs, und finde es heraus.
    Welche Modelle hast du denn verglichen?

    Auch wenn überall die selbe Hardware drin ist, ein Thinkpad bietet dir eben so nette Details wie einen umschließenden Displaydeckel, Aluscharniere, Wasserabführende Tastatur, LED im Deckel (lächerlich aber genial), und der wichtigste Punkt: Trackpoint.

    Und wenn dir der unterschied zwischen 1440x900 und 1680x1050 nicht auffällt...

  6. Re: Wollte gerade

    Autor: gnomefresser 16.04.08 - 01:52

    qwertzuiopü schrieb:

    > Dann vergleich doch einfach nochmal die specs, und
    > finde es heraus.
    > Welche Modelle hast du denn verglichen?
    >
    > Auch wenn überall die selbe Hardware drin ist, ein
    > Thinkpad bietet dir eben so nette Details wie
    > einen umschließenden Displaydeckel, Aluscharniere,
    > Wasserabführende Tastatur, LED im Deckel
    > (lächerlich aber genial), und der wichtigste
    > Punkt: Trackpoint.
    >
    > Und wenn dir der unterschied zwischen 1440x900 und
    > 1680x1050 nicht auffällt...


    Mir fällt zumächst der Unterschied von 600 € zu 1100 € auf. Da kann ich auf solchen Schnickschnack gerne verzichten.

    Richtig vergleichen lassen die sich nicht. Mein zukünftiger hat

    Intel C2D 2 GHz (allerdings mit einer komischen Bezeichnung, irgendwas wird da fehlen)
    800 MHz Frontsidebus
    3 GB Ram
    160 GB Festplatte
    NVidia 8600 GS 256 MB
    1440x900 matt

    Für 600 € muß ich da sonst ganz schön lange suchen. Mir reicht das dicke.

  7. Re: Wollte gerade

    Autor: ubuntuusers 16.04.08 - 07:59

    qwertzuiopü schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gnomefresser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ein Thinkpad für 1100 € kaufen. Doch wenn es
    > jetzt
    > das Vostro mit 1440x900 und einem
    > MATTEN Display
    > gibt, dann werde ich dort
    > zugreifen. Der
    > Unterschied zum WSXGA des TP
    > ist nicht mehr so
    > groß und ich spare 500 €.
    > Aus Metall ist das Ding
    > wohl auch, also wozu
    > noch ein IBM?
    >
    > Dann vergleich doch einfach nochmal die specs, und
    > finde es heraus.
    > Welche Modelle hast du denn verglichen?
    >
    > Auch wenn überall die selbe Hardware drin ist, ein
    > Thinkpad bietet dir eben so nette Details wie
    > einen umschließenden Displaydeckel, Aluscharniere,
    > Wasserabführende Tastatur, LED im Deckel
    > (lächerlich aber genial), und der wichtigste
    > Punkt: Trackpoint.
    >
    > Und wenn dir der unterschied zwischen 1440x900 und
    > 1680x1050 nicht auffällt...

    Ich möchte mal etwas zu deinen netten Details sagen.

    - einen umschließenden Displaydeckel
    Wozu?
    - Aluscharniere
    also an meinem DELL sind auch Alu Scharniere
    - Wasserabführende Tastatur
    funktioniert nicht schon 2 mal erlebt.Der Laptop mußte für 400€ repariert werden
    - LED
    ganz nett aber das wars auch schon
    -Trackpoint
    keine Frage der ist sehr gut

    aber alles in allem finde ich rechtfertigt das nicht den überteuerten Preis der ThinkPads

  8. Re: Wollte gerade

    Autor: qwertzuiopü 16.04.08 - 08:37

    gnomefresser schrieb:
    > Mir fällt zumächst der Unterschied von 600 € zu
    > 1100 € auf. Da kann ich auf solchen Schnickschnack
    > gerne verzichten.
    >
    > Richtig vergleichen lassen die sich nicht. Mein
    > zukünftiger hat
    >
    > Intel C2D 2 GHz (allerdings mit einer komischen
    > Bezeichnung, irgendwas wird da fehlen)
    > 800 MHz Frontsidebus
    > 3 GB Ram
    > 160 GB Festplatte
    > NVidia 8600 GS 256 MB
    > 1440x900 matt
    >
    > Für 600 € muß ich da sonst ganz schön lange
    > suchen. Mir reicht das dicke.



    Ja da geb ich dir recht, ein fast doppelt so teures Notebook mit teilweise deutlich weniger Ausstattung muss erstmal begrünndet werden. Bei Lenovo bekommst für das Geld maximal eine integrierte Grafik und weniger RAM.

    Für mich ist inzwischen leider das Trackpointsystem ein K.O. Kriterium. Zwar haben auch einige HPs ein entsprechendes System, das war vor einigen Jahren zumindest leider noch nicht Konkurrenzfähig.
    Auf ein neues Notebook mit angemessener Grafikkarte hätte ich durchaus lust, ein Thinkpad schlägt da leider mit 1800€ zu buche.

    Bisher habe ich aber noch kein Notebook gefunden was dem Thinkpad T-Serie den Rang ablaufen würde.

  9. Re: Wollte gerade

    Autor: qwertzuiopü 16.04.08 - 09:07

    > Ich möchte mal etwas zu deinen netten Details
    > sagen.
    >
    > - einen umschließenden Displaydeckel
    > Wozu?
    > - Aluscharniere
    > also an meinem DELL sind auch Alu Scharniere
    > - Wasserabführende Tastatur
    > funktioniert nicht schon 2 mal erlebt.Der Laptop
    > mußte für 400€ repariert werden
    > - LED
    > ganz nett aber das wars auch schon
    > -Trackpoint
    > keine Frage der ist sehr gut
    >
    > aber alles in allem finde ich rechtfertigt das
    > nicht den überteuerten Preis der ThinkPads


    Dann möchte ich dir einmal etwas zu deinem Komentar sagen: :-)

    Den Vorteil des Displaydeckels ist enorm was den Schutz des Innenlebens angeht: Staub / Flüssigkeit etc. Zusätzliche Steifigkeit gegen seitliche Stösse...

    Aluscharniere, ja gut ich bezweifel nicht das es inzwischen auch andere Hersteller gibt die verstanden haben wie man ein Display richtig befestigt. Aber es gibt soviele negativ Bespiele von wackelnden Displays (Asus/Acer/Siemens...) das man das erwähnen muss. Ich trage seit dem ersten Tag mein Thinkpad nur am Displayrahmen und das Notebook hängt dabei nur im 90-100° Winkel runter, warum? - Weil ich es kann :-)

    Meines Wissens nach wird diese Tastatur erst ab dem T60 verbaut...

    Das die LED zur Tastaturbeleuchtung ein Witz ist sagte ich ja schon, aber der Mehrwert von dem ding ist halt vorhanden und wenn ich abends um 23 Uhr auf der Couch sitz oder im Bett lieg möchte ich das Ding nicht missen. - Am PC kaufen sich die Leute auch für teuer geld eine Hintergrundbeleutete Tastatur...

    Die frage ist einfach ob es neben der verbauten Hardwareleistung noch andere Gründe gibt mehr zu bezahlen. Und wen diese Gründe Eronomie und Stabilität heissen heist die Antwort für mich - JA.

  10. Re: Wollte gerade

    Autor: Baumschupser 16.04.08 - 09:30

    Hallo,

    ich bin von Berufswegen ein Markenhardwareverwöhnter Techniker, muss aber Dell neidvoll zugestehen das die Verarbeitung doch ok, der Support in Ordnung und der Preis echt bald unschlagbar ist.
    Habe jetzt innerhalb kürzester Zeit zwei Notebooks für die Verwandschaft dort geordert und das ganze mit der Garantieerweiterung auf 3 bzw. 4 Jahre. Das bekomme ich zu den Preisen weder bei HP, noch Lenovo und schon gar nicht bei Toshiba und Sony.
    Die Hardware war immer flott, das OS sauber und vernünftig installiert und konfiguriert.
    Also für privat und im "eingeschrenkten" Geschäftlichen Umfeld kann ich Dell mit guten Gewissen empfehlen.
    Nur meine PCs, die kauf ich mir noch in Einzelteilen. ;)
    Gruß
    Sven

  11. Re: Wollte gerade

    Autor: ubuntuusers 16.04.08 - 10:10

    qwertzuiopü schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich möchte mal etwas zu deinen netten
    > Details
    > sagen.
    >
    > - einen
    > umschließenden Displaydeckel
    > Wozu?
    > -
    > Aluscharniere
    > also an meinem DELL sind auch
    > Alu Scharniere
    > - Wasserabführende
    > Tastatur
    > funktioniert nicht schon 2 mal
    > erlebt.Der Laptop
    > mußte für 400€ repariert
    > werden
    > - LED
    > ganz nett aber das wars
    > auch schon
    > -Trackpoint
    > keine Frage der
    > ist sehr gut
    >
    > aber alles in allem finde
    > ich rechtfertigt das
    > nicht den überteuerten
    > Preis der ThinkPads
    >
    > Dann möchte ich dir einmal etwas zu deinem
    > Komentar sagen: :-)
    >
    > Den Vorteil des Displaydeckels ist enorm was den
    > Schutz des Innenlebens angeht: Staub / Flüssigkeit
    > etc. Zusätzliche Steifigkeit gegen seitliche
    > Stösse...
    >
    > Aluscharniere, ja gut ich bezweifel nicht das es
    > inzwischen auch andere Hersteller gibt die
    > verstanden haben wie man ein Display richtig
    > befestigt. Aber es gibt soviele negativ Bespiele
    > von wackelnden Displays (Asus/Acer/Siemens...) das
    > man das erwähnen muss. Ich trage seit dem ersten
    > Tag mein Thinkpad nur am Displayrahmen und das
    > Notebook hängt dabei nur im 90-100° Winkel runter,
    > warum? - Weil ich es kann :-)
    >
    > Meines Wissens nach wird diese Tastatur erst ab
    > dem T60 verbaut...
    >
    > Das die LED zur Tastaturbeleuchtung ein Witz ist
    > sagte ich ja schon, aber der Mehrwert von dem ding
    > ist halt vorhanden und wenn ich abends um 23 Uhr
    > auf der Couch sitz oder im Bett lieg möchte ich
    > das Ding nicht missen. - Am PC kaufen sich die
    > Leute auch für teuer geld eine
    > Hintergrundbeleutete Tastatur...
    >
    > Die frage ist einfach ob es neben der verbauten
    > Hardwareleistung noch andere Gründe gibt mehr zu
    > bezahlen. Und wen diese Gründe Eronomie und
    > Stabilität heissen heist die Antwort für mich -
    > JA.
    >

    Ok zum Display - ich lasse halt selten Flüssigkeit über meinen Lapi laufen deshalb brauch ich den tollen Deckel nicht :-)

    Das mit der Tastatur ist schon richtig. Wir haben hier ca 20 ThinkPad R60 und bei zwei Stück ist das mit dem Wasser auf der tastatur vorgekommen und es hat nicht funktioniert.

    bleibt am ende nur noch die LED und die ist mir der Aufpreis nicht wert.

  12. Re: Wollte gerade

    Autor: IBMuser 16.04.08 - 16:27

    qwertzuiopü schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich möchte mal etwas zu deinen netten
    > Details
    > sagen.
    >
    > - einen
    > umschließenden Displaydeckel
    > Wozu?
    > -
    > Aluscharniere
    > also an meinem DELL sind auch
    > Alu Scharniere
    > - Wasserabführende
    > Tastatur
    > funktioniert nicht schon 2 mal
    > erlebt.Der Laptop
    > mußte für 400€ repariert
    > werden
    > - LED
    > ganz nett aber das wars
    > auch schon
    > -Trackpoint
    > keine Frage der
    > ist sehr gut
    >
    > aber alles in allem finde
    > ich rechtfertigt das
    > nicht den überteuerten
    > Preis der ThinkPads
    >
    > Dann möchte ich dir einmal etwas zu deinem
    > Komentar sagen: :-)
    >
    > Den Vorteil des Displaydeckels ist enorm was den
    > Schutz des Innenlebens angeht: Staub / Flüssigkeit
    > etc. Zusätzliche Steifigkeit gegen seitliche
    > Stösse...
    >
    > Aluscharniere, ja gut ich bezweifel nicht das es
    > inzwischen auch andere Hersteller gibt die
    > verstanden haben wie man ein Display richtig
    > befestigt. Aber es gibt soviele negativ Bespiele
    > von wackelnden Displays (Asus/Acer/Siemens...) das
    > man das erwähnen muss. Ich trage seit dem ersten
    > Tag mein Thinkpad nur am Displayrahmen und das
    > Notebook hängt dabei nur im 90-100° Winkel runter,
    > warum? - Weil ich es kann :-)
    >
    > Meines Wissens nach wird diese Tastatur erst ab
    > dem T60 verbaut...
    >
    > Das die LED zur Tastaturbeleuchtung ein Witz ist
    > sagte ich ja schon, aber der Mehrwert von dem ding
    > ist halt vorhanden und wenn ich abends um 23 Uhr
    > auf der Couch sitz oder im Bett lieg möchte ich
    > das Ding nicht missen. - Am PC kaufen sich die
    > Leute auch für teuer geld eine
    > Hintergrundbeleutete Tastatur...
    >
    > Die frage ist einfach ob es neben der verbauten
    > Hardwareleistung noch andere Gründe gibt mehr zu
    > bezahlen. Und wen diese Gründe Eronomie und
    > Stabilität heissen heist die Antwort für mich -
    > JA.
    >

    Sorry, aber bin geschäftich im Besitz eines "ach so tollen" IBM/Lenovo T61p und privat besitze ich einen DELL M1210.
    Also die von Dir aufgeführten Vorteile halten sich bestenfalls in der Marketingabteilung. In der Praxis haben sie keinen Bestand. Der IBM ist in etwa so Wasserfest wie ne Katze, sprich überhaupt nicht! Musste deswegen auch schon einen Techniker kommen lassen! Die Stossfestigkeit ist gerade im Vergleich zu meinem aktuellen Dell (auch zu meinen früheren) gleich null und nichtig! Bin halt leider viel unterwegs und hänge oft auf Flughäfen herum, wo man schon mal den einen oder anderen Fremdkontakt mit seinem Gepäck hat. Man kann schon froh sein, dass einem die Dinger nicht schon nach drei Monaten auseinander fliegen. (Trotz gepolsterter Tasche.) Das Gehäuse ist zudem derart verbaut und aus lummeligen Kunststoff, dass Themen wie Servicefreundlichkeit und Stabilität in den Bereich Fantasie verbannt werden müssen. Das umschliessende Display bringt absolut nichts! Was Du hier schreibst ist - Sorry! - Quatsch! Damit kann man vielleicht einen Theoretiker überzeugen. Leute die täglich damit arbeiten (müssen), können absolut keine Vorteile feststellen und werden von diesen "Vorteile" niemals profitieren! (Gerade in punto Stabilität muss ich hier ein deutliches Veto einlegen. Das Ding ist absolut nicht stabil!)

    Der IBM/Lenovo hat zugegebenermassen von Haus aus ein paar nette Features, die ich bei in meinem DELL auch gerne bestellt hätte, wenn es sie denn gäbe, die ich aber sicher nicht unbedingt vermisse. Das jedoch muss teuer erkauft werden, was zum Schluss den Vergleich zwischen beiden Herstellern dann doch relativiert.

    Wenn ich mir die Bilder richtig betrachtet habe, dann scheint auf diesem Gebiet offenbar "Besserung in Sicht". Mir soll einer nen Storch braten, wenn die neuen DELL nicht aus dem gleichen Werk kommen, wie die IBM/Lenovo. Jedenfalls gleichen sich die Gehäuse auf den Abbildungen beinahe wie ein Ei dem Anderen! Für eine Billigserien von DELL scheint mir das durchaus gut genug. Einen Fortschritt für DELL hingegen kann ich damit nicht ausmachen. Eher einen zurück.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg
  3. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  4. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.

  2. Google: Play Store wird übersichtlicher
    Google
    Play Store wird übersichtlicher

    Google hat seinem Play Store für Android und Chrome OS ein aktualisiertes Design verpasst: Neu ist eine übersichtliche Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand, auf der explizit zwischen Spielen und anderen Apps unterschieden wird. Das gesamte Design wirkt frischer als zuvor.

  3. Marvel's Avengers angespielt: Superhelden mit Talentbaum
    Marvel's Avengers angespielt
    Superhelden mit Talentbaum

    Gamescom 2019 Hulk ist so frustriert, dass er jahrelang grün bleibt - bis er sich in Marvel's Avengers austoben darf: Das Actionspiel von Crystal Dynamics schickt uns mit frei konfigurierbaren Superhelden in eine offene Welt.


  1. 10:50

  2. 10:35

  3. 10:18

  4. 10:09

  5. 09:50

  6. 09:35

  7. 09:20

  8. 09:02