Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Durchsuchung kommt - aber…

Zahnlos - wohl kaum

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zahnlos - wohl kaum

    Autor: Bettina 16.04.08 - 09:38

    Ich finde die Headline hätte auch vom Bundesinnenminister selbst geschrieben sein können. Onlinedurchsuchungen, egal in welcher Form, sind wohl eher nicht in die Kategorie zahnlos Irgendwas einzuordnen.

    Es ist mal wieder einer von vielen kleinen "Dammbrüchen" die Anfang der 80er Jahre vollständig undenkbar gewesen wären und heute mit einer Neudefinition von Terrorismus begründet werden.

  2. Re: Zahnlos - wohl kaum

    Autor: kvdvdskn 16.04.08 - 09:49

    Bettina schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde die Headline hätte auch vom
    > Bundesinnenminister selbst geschrieben sein
    > können. Onlinedurchsuchungen, egal in welcher
    > Form, sind wohl eher nicht in die Kategorie
    > zahnlos Irgendwas einzuordnen.
    >
    > Es ist mal wieder einer von vielen kleinen
    > "Dammbrüchen" die Anfang der 80er Jahre
    > vollständig undenkbar gewesen wären und heute mit
    > einer Neudefinition von Terrorismus begründet
    > werden.


    Der Meinung bin ich auch.

    Im tierischen Vergleich sollte es kein zahnloser Tiger sein, sondern eher ein ausgewachsener Blauwal, der volle Kanne von oben auf einem zu Segelt.

    Online-Durchsuchung weil Bruch mit Freiheit = böse
    Schäble weils gemacht = böse
    CDU/ CSU + SPD geholfen = böse

    Das Volk hat gewählt... jetzt bin ich deprimiert. :(

  3. Re: Zahnlos - wohl kaum

    Autor: wiZ-art 16.04.08 - 11:53

    100% ACK. Die Tatsache, dass von nun sogar von vorneherein klar ist, dass die angebliche Zielgruppe (Terroristen und andere Schwerkriminelle) sich leicht gegen diese Massnahme schuetzen koennen, macht es mmn um so schlimmer, dass der Eingriff in die Privatsphaere trotzdem durchgefuehrt wird.

    Wieder ein schwarzer Tag im Kalender...

    Bettina schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde die Headline hätte auch vom
    > Bundesinnenminister selbst geschrieben sein
    > können. Onlinedurchsuchungen, egal in welcher
    > Form, sind wohl eher nicht in die Kategorie
    > zahnlos Irgendwas einzuordnen.
    >
    > Es ist mal wieder einer von vielen kleinen
    > "Dammbrüchen" die Anfang der 80er Jahre
    > vollständig undenkbar gewesen wären und heute mit
    > einer Neudefinition von Terrorismus begründet
    > werden.


  4. Re: Zahnlos - wohl kaum

    Autor: hans sausage 16.04.08 - 13:10

    hey leut, bin 100%ig eurer meinung.

    aber hier herinnen zu schreiben hilft nix, geht doch z.B. am 01.05.2008 mit den gewerkschaften oder auch der antifa (die definitiv nicht mein freund ist, richtungsmässig schon, aber... andere geschichte) und plärrt den politikern und fernsehteams eure meinung ins gesicht...

    ich bin dieses jahr z.B. wieder in Nbg dabei.

    aber es freut mich zu sehen, daß es noch mehr menschen gibt die gegen diese geschichte sind.

    PS: wer nichts zu verbergen hat ist langweilig! - Und ich surfe seit Jahren mit einer festen IP durch die gegend... ;-)


    wiZ-art schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 100% ACK. Die Tatsache, dass von nun sogar von
    > vorneherein klar ist, dass die angebliche
    > Zielgruppe (Terroristen und andere
    > Schwerkriminelle) sich leicht gegen diese
    > Massnahme schuetzen koennen, macht es mmn um so
    > schlimmer, dass der Eingriff in die Privatsphaere
    > trotzdem durchgefuehrt wird.
    >
    > Wieder ein schwarzer Tag im Kalender...
    >
    > Bettina schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde die Headline hätte auch vom
    >
    > Bundesinnenminister selbst geschrieben sein
    >
    > können. Onlinedurchsuchungen, egal in welcher
    >
    > Form, sind wohl eher nicht in die Kategorie
    >
    > zahnlos Irgendwas einzuordnen.
    >
    > Es ist
    > mal wieder einer von vielen kleinen
    >
    > "Dammbrüchen" die Anfang der 80er Jahre
    >
    > vollständig undenkbar gewesen wären und heute
    > mit
    > einer Neudefinition von Terrorismus
    > begründet
    > werden.
    >
    >


  5. Re: Zahnlos - wohl kaum

    Autor: laZee 16.04.08 - 13:47


    > aber es freut mich zu sehen, daß es noch mehr
    > menschen gibt die gegen diese geschichte sind.

    Gibt es, nur nicht genug. Die Politiker hören nicht auf die Gegenstimmen, weil es die Minderheit ist. Fast jeder zweite Wähler ist Rentner. In ner Demokratie herrscht die Mehrheit. Die Gegner der Onlinedurchsuchung sind die Minderheit.

    Das einfache Prinzip führt man sich selten vor Augen, bzw. will es einfach nicht wahrhaben, dass die Mehrheit wirklich auf Onlinedurchsuchung scheißt. Für die meisten Leute sind andere Aspekte der Politik wichtiger. Und die meisten Leute bestimmen.

  6. Re: Zahnlos - wohl kaum

    Autor: Fw 16.04.08 - 15:05

    Hallo zusammen, die Ihr euch noch traut.
    Das ist immerhin noch ein Lichtblick.

    Ansonsten bleibt zu schreiben, dass ich der Meinung bin, dass Schäublone dem Gesetzesvorschlag nie zugestimmt hätte, wenn nicht irgendwelche Schlitzohren die Hintertüren schon längst etabliert hätten.

    Die wahren Feinde unserer Demokratie sitzen in den Ministerien und Behörden, das ist mein Fazit aus den Beobachtungen der letzten Monate.

    Beste Grüsse Euch....
    das andere verkneif ich mir nu, weil....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Anklam (Home-Office)
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. über Hays AG, Frankfurt am Main
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
        Apple
        Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

        Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

      2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
        Apple
        Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

        Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

      3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
        Refarming
        Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

        5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


      1. 23:55

      2. 23:24

      3. 18:53

      4. 18:15

      5. 17:35

      6. 17:18

      7. 17:03

      8. 16:28