1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia hetzt gegen Intels Chipsatz…

und tschüß

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und tschüß

    Autor: GUEST 16.04.08 - 12:40

    da sieht wohl jemand sein Business/Markt dahin schwinden :D
    S3 /Via waren ja bis her nicht sehr ernst zu nehemen.
    Wenn sich aber onboard Grafik nun auch für Spieler( also nicht nur BüroPCs) durchsetzt.
    Dann kommt große Konkurrenz auf Nvidia und AMD zu!

  2. Re: und tschüß

    Autor: derKlaus 16.04.08 - 12:42

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da sieht wohl jemand sein Business/Markt dahin
    > schwinden :D
    > S3 /Via waren ja bis her nicht sehr ernst zu
    > nehemen.
    > Wenn sich aber onboard Grafik nun auch für
    > Spieler( also nicht nur BüroPCs) durchsetzt.
    > Dann kommt große Konkurrenz auf Nvidia und AMD zu!


    Nvidia ist ja auch durchaus dafür bekannt, produkte der Konkurrenz schlechtzureden. Siehe 3dfx und die STM Kyro Chips. Lang, langs ists her.....

  3. Re: und tschüß

    Autor: ubuntu_user 16.04.08 - 12:44

    > Nvidia ist ja auch durchaus dafür bekannt,
    > produkte der Konkurrenz schlechtzureden. Siehe
    > 3dfx und die STM Kyro Chips. Lang, langs ists
    > her.....

    die haben doch 3dfx gekauft oder erinner ich mich da falsch?

  4. Re: und tschüß

    Autor: ubuntu_user 16.04.08 - 12:47

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da sieht wohl jemand sein Business/Markt dahin
    > schwinden :D
    > S3 /Via waren ja bis her nicht sehr ernst zu
    > nehemen.
    > Wenn sich aber onboard Grafik nun auch für
    > Spieler( also nicht nur BüroPCs) durchsetzt.
    > Dann kommt große Konkurrenz auf Nvidia und AMD zu!


    naja auf meinem intel nootebook läuft rome total war recht gut..
    für eine onboard graka eigentlich nett schlecht...
    und unter linux läuft intel out-of-the-box...
    nvidia wird denke ich in zukunft probleme bekommen...
    amd hat ati..
    intel eigene grafikkarten die auch immer besser werden...
    nvidia steht recht alleine dar...

  5. Re: und tschüß

    Autor: Blork 16.04.08 - 12:51

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GUEST schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > da sieht wohl jemand sein Business/Markt
    > dahin
    > schwinden :D
    > S3 /Via waren ja bis
    > her nicht sehr ernst zu
    > nehemen.
    > Wenn
    > sich aber onboard Grafik nun auch für
    >
    > Spieler( also nicht nur BüroPCs) durchsetzt.
    >
    > Dann kommt große Konkurrenz auf Nvidia und AMD
    > zu!
    >
    > naja auf meinem intel nootebook läuft rome total
    > war recht gut..
    > für eine onboard graka eigentlich nett
    > schlecht...
    > und unter linux läuft intel out-of-the-box...
    > nvidia wird denke ich in zukunft probleme
    > bekommen...
    > amd hat ati..
    > intel eigene grafikkarten die auch immer besser
    > werden...
    > nvidia steht recht alleine dar...


    wie wäre es mit nvidia amd und ati?

  6. Echtzeit Raytracing

    Autor: OOO 16.04.08 - 12:53

    Warum hört man nur so lange nichts mehr davon ?

    Oh! Nvidia hat wohl gezahlt ...

    https://www.golem.de/0504/37333.html
    http://www.uni-saarland.de/de/medien/2008/04/1207577180

  7. Re: und tschüß

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.08 - 13:11

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die haben doch 3dfx gekauft oder erinner ich mich
    > da falsch?

    Ja, nach dem Schlechtreden ;-) Und jetzt nutzen sie die gleichen Sachen, wie früher 3dfx, siehe SLI.

  8. Re: und tschüß

    Autor: 2TAKTER 16.04.08 - 13:11

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nvidia ist ja auch durchaus dafür
    > bekannt,
    > produkte der Konkurrenz
    > schlechtzureden. Siehe
    > 3dfx und die STM Kyro
    > Chips. Lang, langs ists
    > her.....
    >
    > die haben doch 3dfx gekauft oder erinner ich mich
    > da falsch?
    >


    nee is richtig... 3dfx wurde von nvidia geschluckt. dann begann der aufstieg der geforce

  9. Re: und tschüß

    Autor: KlausK 16.04.08 - 13:13

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GUEST schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > da sieht wohl jemand sein Business/Markt
    > dahin
    > schwinden :D
    > S3 /Via waren ja bis
    > her nicht sehr ernst zu
    > nehemen.
    > Wenn
    > sich aber onboard Grafik nun auch für
    >
    > Spieler( also nicht nur BüroPCs) durchsetzt.
    >
    > Dann kommt große Konkurrenz auf Nvidia und AMD
    > zu!
    >
    > naja auf meinem intel nootebook läuft rome total
    > war recht gut..
    > für eine onboard graka eigentlich nett
    > schlecht...
    > und unter linux läuft intel out-of-the-box...
    > nvidia wird denke ich in zukunft probleme
    > bekommen...
    > amd hat ati..
    > intel eigene grafikkarten die auch immer besser
    > werden...
    > nvidia steht recht alleine dar...

    Wer jetzt schon 300 Euro für ein gut ausgestattetes Intel-Chipsatz-Mainboard ohne Onboard-Grafik ausgibt, wird auch 400 Euro für ein Nvidia-Mainboard mit potenter Onboard-Gafik à la Geforce9600 ausgeben. Nvidia riskiert somit gar nichts und muss auch nicht um Marktanteile fürchten. Sie werden auch noch Gewinn machen, wenn sie keine Grafikkarten mehr verkauft bekommen.

    Und wenn Intels onboard-Grafik schwach ist, kann Nvidia darüber nur glücklich sein. Sie werden dadurch keine Gamer-Kundschaft an Intel verlieren.

    Im Chipsatz-mit-Onboard-Grafik-Segment wird Intel sowieso NIEMALS grosse Konkurrenz bekommen. Intels Chipsätze haben bei Firmen einen viel zu guten Ruf und sind viel zu pflegeleicht als dass Nvidia oder AMD da irgendwas dran änderen könnten.

    Für die Entscheider in den Companies gibt's nur Intel und sonst gar nichts. Für die Sklaven im Betrieb reicht dessen onboard-Grafik. Die würden Nvidia-Grafik eh nie ausreizen.

  10. Re: und tschüß

    Autor: 2TAKTER 16.04.08 - 13:13

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > GUEST schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > da sieht wohl jemand sein
    > Business/Markt
    > dahin
    > schwinden :D
    >
    > S3 /Via waren ja bis
    > her nicht sehr ernst
    > zu
    > nehemen.
    > Wenn
    > sich aber onboard
    > Grafik nun auch für
    >
    > Spieler( also nicht
    > nur BüroPCs) durchsetzt.
    >
    > Dann kommt
    > große Konkurrenz auf Nvidia und AMD
    > zu!
    >
    > naja auf meinem intel nootebook läuft
    > rome total
    > war recht gut..
    > für eine
    > onboard graka eigentlich nett
    >
    > schlecht...
    > und unter linux läuft intel
    > out-of-the-box...
    > nvidia wird denke ich in
    > zukunft probleme
    > bekommen...
    > amd hat
    > ati..
    > intel eigene grafikkarten die auch
    > immer besser
    > werden...
    > nvidia steht
    > recht alleine dar...
    >
    > wie wäre es mit nvidia amd und ati?

    is nich. nvidia und amd hatten 2007 z.B. für den fachmarkt eine stabile businessplattform herausgebracht, deren konfig und hardware sich für bestimmte zeit nicht ändert und so den Händlern einen einheitlichen support gewährt. kaum hatte amd ati gekauft, schon mochte nvidia die bösen amd'ler nicht mehr und es gibt auch keine businessplattform mehr. nvidia isoliert sich also selbst...

  11. Re: und tschüß

    Autor: mwr87 16.04.08 - 13:28

    Der Aufstieg hatt schon mit der TNT2 angefangen ... da hatt 3DFX schon lange mit ihrer Vo3doo3 hinterhergehinkt (will des dingned schlecht reden ... hatte selbst eine voodoo3 2000 pci).das sli von heute hatt mit dem sli von damals nicht mehr viel gemeinsam. und 3dfx waren nicht die einzigsten die mit multi-gpu technik rumgespielt haben ~> siehe ati und rage fury maxx



    2TAKTER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Nvidia ist ja auch durchaus dafür
    >
    > bekannt,
    > produkte der Konkurrenz
    >
    > schlechtzureden. Siehe
    > 3dfx und die STM
    > Kyro
    > Chips. Lang, langs ists
    >
    > her.....
    >
    > die haben doch 3dfx gekauft
    > oder erinner ich mich
    > da falsch?
    >
    > nee is richtig... 3dfx wurde von nvidia
    > geschluckt. dann begann der aufstieg der geforce


  12. Re: und tschüß

    Autor: Endwickler 16.04.08 - 13:31

    KlausK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Für die Entscheider in den Companies gibt's nur
    > Intel und sonst gar nichts.
    >

    Leider wahr. Gerade im Multimonitorbetrieb merkt man, dass Intel nichts taugt, da es sich kaum Konfigurationen merken kann und mit anderen Grafikkarten nur zusammen funktioniert, wenn man es jedes mal neu nach dem Rechnerstart sagt. Aber die Einkäufer brauchen ja nur einen Monitor und daher reicht Intel für alle :-))


  13. die "EinzigEN" (kt)

    Autor: Aufschrei 16.04.08 - 13:37

    ...

  14. Re: Echtzeit Raytracing

    Autor: sirtom 16.04.08 - 13:37

    OOO schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum hört man nur so lange nichts mehr davon ?
    >
    > Oh! Nvidia hat wohl gezahlt ...
    >
    > www.golem.de
    > www.uni-saarland.de


    Aha, deshalb hat Intel auch eine eigene Abteilung für dieses "Thema":

    http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2008/bericht_raytracing_spielen_20/

  15. Re: und tschüß

    Autor: shamuki 16.04.08 - 13:49

    > Im Chipsatz-mit-Onboard-Grafik-Segment wird Intel
    > sowieso NIEMALS grosse Konkurrenz bekommen. Intels
    > Chipsätze haben bei Firmen einen viel zu guten Ruf
    > und sind viel zu pflegeleicht als dass Nvidia oder
    > AMD da irgendwas dran änderen könnten.

    Naja, sie könnten schon was ändern, wenn sie nämlich endlich gescheite Chipsätze mit Open-Source Grafiktreibern für Linux rausbringen würden! Ati ist ja schon auf dem richtigen Weg, aber NVIDIA kommt irgendwie nicht in die Puschen.

    Und soo furchtbar pflegeleicht sind Intel-Chipsätze nämlich auch nicht... die Windows-Grafiktreiber treiben einen schon mal zum Wahnsinn. Hier wäre durchaus noch Potential für AMD und NVIDIA etwas besser zu machen.

  16. Abwarten

    Autor: AndreasK 16.04.08 - 14:02

    Wer das rennen in Zukunft machen wird hängt von einigen Faktoren ab. Die Leistung des Chips, der Preis, die Qualität und Verfügbarkeit von Treibern und immer mehr auch der Enegiebedarf.

    Daher hat der Verfasser mit einigen Dingen gar mal nicht so unrecht. Bisher wurde von Intel immer gerne vollmundig angekündigt. Nach erscheinen der Grafikcchips (i740, 8er und 9er Serien) kehrte dann aber schnell Ernüchterung ein.

    Bevor es zu den neuen Intel Grafikchips keine Benchmarks, Tests, Preise und ordentliche Treiber gibt, trau ich dem Braten einfach nicht.

    LG AndreasK

  17. Re: und tschüß

    Autor: bla blub 16.04.08 - 14:16

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die haben doch 3dfx gekauft oder erinner ich
    > mich
    > da falsch?
    >
    > Ja, nach dem Schlechtreden ;-) Und jetzt nutzen
    > sie die gleichen Sachen, wie früher 3dfx, siehe
    > SLI.
    >
    > --------------------------------------------------
    > -------------------
    > burnCDDA (brennt komfortabel M3U playlists in der
    > Konsole)
    >
    > Prost: AlkoPedia
    > Rülps: Katzenpisse Metal

    wenn ich mich jetzt nicht täusche, haben die aber nur den gleichen namen, und das wars dann aber auch :)

  18. Re: und tschüß

    Autor: Aileron 16.04.08 - 14:18

    > die haben doch 3dfx gekauft oder erinner ich mich
    > da falsch?

    Schon, aber ih bin mir nicht sicher, ob sich nVidia Intel leisten kann :p


  19. Re: Echtzeit Raytracing

    Autor: nie (Golem.de) 16.04.08 - 14:59

    > Warum hört man nur so lange nichts mehr davon ?

    Wir berichten regelmässig darüber:

    https://www.golem.de/0709/54901.html

    Und ein weiterer Artikel ist auch schon geplant ;)

  20. Re: Echtzeit Raytracing

    Autor: Tilo Mayer 16.04.08 - 16:00

    OOO schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum hört man nur so lange nichts mehr davon ?
    >
    > Oh! Nvidia hat wohl gezahlt ...
    >
    > www.golem.de
    > www.uni-saarland.de

    *Hust*
    Nicht NVidia, sondern Intel hat gezahlt und Absolventen der Universität des Saarlandes, die ihre Abschlussarbeit auf dem Gebiet Echtzeit-Raytracing geschrieben haben, vom Fleck weg für die eigene Grafikabteilung engagiert. Was meinst du warum NVidia so vor Larrabee zittert?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach/Nieder-Weisel
  3. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin
  4. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet), Home Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 18,99€
  3. 9,99€
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de