Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle veröffentlicht 41 Patches

Und da regt man sich über MS auf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und da regt man sich über MS auf...

    Autor: 1234567890 16.04.08 - 17:57

    Wenn MS seine Patches rausgibt, da wird sich immer über die Unsicherheit etc. aufgeregt - andere sind da wesentlicher schlechter, wie Oracle zeigt.

  2. Re: Und da regt man sich über MS auf...

    Autor: Serioes 16.04.08 - 19:55

    > Wenn MS seine Patches rausgibt, da wird sich immer
    > über die Unsicherheit etc. aufgeregt -
    Ach, komm, wer beschwert sich denn noch _ernsthaft_ über Security Patches? Nur Leute, die den Schuss nicht gehört haben

    > andere sind
    > da wesentlicher schlechter, wie Oracle zeigt.
    Wieso soll Oracle schlechter sein? Die kümmern sich wenigstens halt drum, MS tut ja auch nichts anderes. Da Oracle mittlerweile auch ganz ordentlich im OSS-Bereich mitmischt kommt halt auch was bei rum, ist doch gut. (Auch wenn ich mich mit einigen Oracle-Produkten schon angelegt habe ^^)

  3. Re: Und da regt man sich über MS auf...

    Autor: DB-Mensch 17.04.08 - 06:55

    Serioes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wenn MS seine Patches rausgibt, da wird sich
    > immer
    > über die Unsicherheit etc. aufgeregt -
    > Ach, komm, wer beschwert sich denn noch
    > _ernsthaft_ über Security Patches? Nur Leute, die
    > den Schuss nicht gehört haben
    >
    > > andere sind
    > da wesentlicher schlechter,
    > wie Oracle zeigt.
    > Wieso soll Oracle schlechter sein? Die kümmern
    > sich wenigstens halt drum, MS tut ja auch nichts
    > anderes. Da Oracle mittlerweile auch ganz
    > ordentlich im OSS-Bereich mitmischt kommt halt
    > auch was bei rum, ist doch gut. (Auch wenn ich
    > mich mit einigen Oracle-Produkten schon angelegt
    > habe ^^)
    >
    >


    Die Brisanz ergibt sich aus dem letzten Abschnitt:
    Oracle ist ein derart vermurkster Mist, dass selbst die Admins sich
    nicht trauen, am laufenden System herumzuschrauben.

    Das sagt doch ALLES!

  4. Re: Und da regt man sich über MS auf...

    Autor: Markus Krämer 17.04.08 - 11:05

    DB-Mensch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Serioes schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wenn MS seine Patches rausgibt, da wird
    > sich
    > immer
    > über die Unsicherheit etc.
    > aufgeregt -
    > Ach, komm, wer beschwert sich
    > denn noch
    > _ernsthaft_ über Security Patches?
    > Nur Leute, die
    > den Schuss nicht gehört
    > haben
    >
    > > andere sind
    > da
    > wesentlicher schlechter,
    > wie Oracle
    > zeigt.
    > Wieso soll Oracle schlechter sein? Die
    > kümmern
    > sich wenigstens halt drum, MS tut ja
    > auch nichts
    > anderes. Da Oracle mittlerweile
    > auch ganz
    > ordentlich im OSS-Bereich mitmischt
    > kommt halt
    > auch was bei rum, ist doch gut.
    > (Auch wenn ich
    > mich mit einigen
    > Oracle-Produkten schon angelegt
    > habe ^^)
    >
    > Die Brisanz ergibt sich aus dem letzten
    > Abschnitt:
    > Oracle ist ein derart vermurkster Mist, dass
    > selbst die Admins sich
    > nicht trauen, am laufenden System
    > herumzuschrauben.
    >
    > Das sagt doch ALLES!


    Ich weiss nicht, wie Du Deinen Frust gegen Oracle begründest. Wir haben dieses System schon seit Jahren völlig problemlos am Laufen. Patch-Management gehört mit zu meinen täglichen Aufgaben und ich muss sagen, es gibt sehr selten Probleme mit ORA-Patches (Im Vergleich zu anderen Produkten).

    Wenn ich Begriffe wie "am laufenden System herumschrauben" lese, stelle ich mir ernsthaft die Frage, ob hier ein qualifizierter DB-Admin am Werk ist. Man sollte bei einer Software dieser Komplexität schon wissen was man tut. Andernfalls ist es wohl besser Access zu verwenden.

    MK

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Terminator: Dark Fate: Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
    Terminator: Dark Fate
    Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

    Terminator: Dark Fate ist das direkte Sequel zu James Camerons Terminator 2. Es ist der sechste Film der Reihe, geriert sich aber als dritter Teil. Alle Filme, die nach 1991 kamen, werden geflissentlich ignoriert.

  2. Cloud-Storage: AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen
    Cloud-Storage
    AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen

    Apple, Netflix, Pinterest: Viele große Kunden zahlen allein durch den Transfer von Daten aus der Cloud Rechnungen in Millionenhöhe. Cloud-Anbieter verdienen daran nicht nur viel, sondern binden ihre Kunden auch effizient an ihre Plattform. Apple will sich deshalb wohl unabhängiger machen.

  3. Bill McDermott: Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Servicenow
    Bill McDermott
    Ex-SAP-Chef wechselt zum Cloud-Anbieter Servicenow

    Hinter dem Weggang des SAP-Chefs steckte offenbar ein anderes Job-Angebot. Bill McDermott führt nun den auf IT-Support-Management spezialisierten Cloud-Anbieter Servicenow, dessen Chef zu Nike wechselt.


  1. 12:03

  2. 11:58

  3. 11:30

  4. 11:17

  5. 11:02

  6. 10:47

  7. 10:32

  8. 10:14