1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitkom-Chef: "Digitale Kluft weiter…

wer verschickt denn schon private emails?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer verschickt denn schon private emails?

    Autor: vertigo 21.04.08 - 03:13

    ich kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt eine private email geschrieben habe, wer macht das denn schon, wenn es einfachere komfortablere alternativen gibt?entweder man schreibt der person in studivz, wo sowieso schon fast jeder angemeldet ist(99% der leute die ich kenne) oder man schreibt der in msn, icq usw
    dieser verein sollte lieber mal andere fragen stellen um ne bessere statistik zu bekommen...

  2. Re: wer verschickt denn schon private emails?

    Autor: Super 21.04.08 - 03:39

    vertigo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt eine
    > private email geschrieben habe, wer macht das denn
    > schon, wenn es einfachere komfortablere
    > alternativen gibt?entweder man schreibt der person
    > in studivz, wo sowieso schon fast jeder angemeldet
    > ist(99% der leute die ich kenne) oder man schreibt
    > der in msn, icq usw
    > dieser verein sollte lieber mal andere fragen
    > stellen um ne bessere statistik zu bekommen...

    Ein StudiVZ User, wie drollig...

  3. Leute wie ich

    Autor: Chuck die Bohne 21.04.08 - 05:08

    Glücklicherweise gibt es da draußen auch noch ein paar Leute, die unter Kommunikation mehr verstehen als ein "Eyy qehsu <beliebige Großraum-Dorfdisko> m0rqn?". Ein Brief (heute Email genannt) ist einfach etwas anderes als über IM immer ein paar Brocken hin und her zu schicken.

    vertigo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt eine
    > private email geschrieben habe, wer macht das denn
    > schon, wenn es einfachere komfortablere
    ICQ und StudiVZ als komfortablere Alternative zu einem gescheiten Mail-Client zu bezeichnen, finde ich jetzt schon etwas witzig.

    > alternativen gibt?entweder man schreibt der person
    > in studivz, wo sowieso schon fast jeder angemeldet
    > ist(99% der leute die ich kenne) oder man schreibt
    > der in msn, icq usw
    Es gibt genug StudiVZ-Verweiger, wenn auch nicht in der Altersgruppe der verlorenen Generation, die ihre Jugend in der Anti-Privatsphäre-Ära seit 2001 verbracht haben und nicht mehr so schreiben können wie die 5 Generationen davor.

    Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, wie man sein ganzes Bekanntennetzwerk einer gewinnorientierten Firma schenken kann, die auch noch eine Anmeldung unter Realnamen verlangt. Wenn Social Networking im Netz unkommerziell, standardisiert wie HTML und anonym wäre, wäre ich sofort dabei. Dass so etwas möglich ist, sieht man an Jabber. Bis dahin: NEIN DANKE!

    > dieser verein sollte lieber mal andere fragen
    > stellen um ne bessere statistik zu bekommen...
    An welche _besonders_ repräsentative Gruppe hast du denn gedacht, 15-jährige Realschüler?

  4. t885a

    Autor: ma13zda 21.04.08 - 06:11

    c500t

  5. t885a

    Autor: ma13zda 21.04.08 - 06:11

    c500t

  6. Re: wer verschickt denn schon private emails?

    Autor: ohmygod 21.04.08 - 08:26

    Super schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ein StudiVZ User, wie drollig...

    Wahrscheinlich noch nicht mal Student ... schließlich gibts da mehr User als Studenten, ich finde man sollte ne Kopie von seiner Immatrikulationsbescheinigung verlangen um sich da anzumelden. Die Nutzer verkommen da nämlich scheinbar langsam aber sicher zu nem Gesichterparty 2.

  7. Re: wer verschickt denn schon private emails?

    Autor: the_spacewürm 21.04.08 - 13:25

    vertigo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt eine
    > private email geschrieben habe, wer macht das denn
    > schon, wenn es einfachere komfortablere
    > alternativen gibt?entweder man schreibt der person
    > in studivz, wo sowieso schon fast jeder angemeldet
    > ist(99% der leute die ich kenne) oder man schreibt
    > der in msn, icq usw
    > dieser verein sollte lieber mal andere fragen
    > stellen um ne bessere statistik zu bekommen...


    Könnte natürlich auch sein, daß viele Menschen PNs, IMs usw. auch unter "Mail" fassen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  2. ARTE Deutschland TV GmbH, Baden-Baden
  3. Claudius Peters Projects GmbH, Buxtehude
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde

iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
iPad 8 und iPad OS 14 im Test
Kritzeln auf dem iPad

Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad-Betriebssystem iPadOS 14 macht Platz am Rand
  2. Zehntes Jubiläum Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

Gerichtsurteile: Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind
Gerichtsurteile
Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Wenn Beschäftigte bei der Internetnutzung nicht aufpassen oder ihre Befugnisse überschreiten, droht unter Umständen die Kündigung. Das gilt auch und vor allem für IT-Fachleute.
Von Harald Büring

  1. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  2. München Google stellt Standort für 1.500 weitere Beschäftigte vor
  3. Erreichbarkeit im Job Server fallen auch im Urlaub aus