1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu 8.04 als Release Candidate…

tastatur geht nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tastatur geht nicht

    Autor: multi-os user 21.04.08 - 16:50

    ich benutz ubuntu jetzt seit 6.06 andauernd, und das ist der erste release den ich einfach nicht benutzen kann.
    auf meinem rechner (c2q 2,4; 2gb ram) funktioniert auf der live-cd die tastatur nicht. also, die eingabe ist super-lahm, und es wird nur ein anschlag pro sekunde registriert (also, es dauert eine sekunde bis der buchstabe angezeigt wird, obwohl das system sonst ordentlich schnell läuft, und wenn man zu schnell tippt, werden buchstaben einfach ignoriert.) echt zum schmeißen, was mich sehr enttäuscht. habs noch nicht mit installation probiert, aber mit solchen mankos kommt mir das nicht auf die festplatte. hatte das problem mit der vorletzten beta und mit dem aktuellen rc. wenn das bei der finalen auch noch so ist...
    find ich sehr schade.
    an der tastatur liegt es übrigens nicht, habs noch mit einer anderen probiert.

  2. Re: tastatur geht nicht

    Autor: debianer 21.04.08 - 17:31

    multi-os user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...]
    >
    >

    Ich hab mit allen 8.04 CD's bisher Probleme gehabt aber nach der installation lief es dann doch (wobei ich meinen Hauptrechner geupgradet hab)

    [ich nutz Kubuntu(3.5.9)]

  3. Re: tastatur geht nicht

    Autor: multi-os user 21.04.08 - 20:26

    hmmm. danke!
    ich werd das vielleicht mal probieren wenn ich ne woche zeit hab.
    bis dahin no risk ;)

    debianer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > multi-os user schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    >
    > Ich hab mit allen 8.04 CD's bisher Probleme gehabt
    > aber nach der installation lief es dann doch
    > (wobei ich meinen Hauptrechner geupgradet hab)
    >
    >




    "Hyah! Wohoo! Hyahaa!"
    - Super Mario -

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)
  3. Valtech Mobility GmbH, München, Düsseldorf
  4. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (u. a. Doom Eternal für 26,99€, Prey für 6,99€, Rage 2 für 17,99€, Wolfenstein...
  3. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  4. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Homeoffice "Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"
  2. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  3. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht