Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef Obermann greift…

Fakt ist:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fakt ist:

    Autor: Blork 21.04.08 - 14:35

    Die Telekom ist

    a) teuer

    b) inkompetent

    c) sternchenauflöser nr. 1


  2. Re: Fakt ist:

    Autor: Umdenker 21.04.08 - 14:58

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Telekom ist
    >
    > a) teuer
    >
    > b) inkompetent
    >
    > c) sternchenauflöser nr. 1
    >
    >
    Und Du ...

    a) schreibst Müll
    b) bist selbst inkompetent
    c) bist sicher bei Arcor :-)


  3. Re: Fakt ist:

    Autor: Blork 21.04.08 - 15:34


    >
    > a) schreibst Müll

    verglichen mit dir?



    b) bist selbst inkompetent

    verglichen mit dir?

    > c) bist sicher bei Arcor :-)

    richtig.


  4. Re: Fakt ist:

    Autor: elcolto 21.04.08 - 15:59

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Telekom ist
    >
    > a) teuer
    >
    > b) inkompetent
    >
    > c) sternchenauflöser nr. 1
    >
    >

    Wenn du deine Ausführung zu b) wenigstens begründen könntest, könnte man darauf wenigstens eine Diskussion aufbauen.
    Aber das willst du wahrscheinlich gar nicht, da du wirklich inkompetent bist zu diskutieren.
    Zu a)...
    Hast du den Text gelesen??? Steht doch ganz klar drin das die Telekom ihre Produkte nur zu bestimmten Preisen anbieten darf. Wird reguliert durch die Netzagentur.
    c)
    Magst du recht haben, aber sind die anderen viel besser???

    Bin übrigens bei Hansenet, werde aber beim nächsten Umzug zurück zum Magenta Riesen.
    Aber bleib du mal lieber bei Arcor dann kannst weiter unargumentiert rumpöbeln. Hoffentlich hast du mal ne Störung bei deinem Anschluss den Arcor schön herausgezögert an die Telekom weitergibt, und dir nicht Bescheid gibt wann der Techniker bei dir vor Ort sein wird. Dann kannste weiter pöbeln...

    Ach ja ist ja dann auch die Telekom..

  5. Re: Fakt ist:

    Autor: Blork 21.04.08 - 16:06


    >
    > Bin übrigens bei Hansenet, werde aber beim
    > nächsten Umzug zurück zum Magenta Riesen.
    > Aber bleib du mal lieber bei Arcor dann kannst
    > weiter unargumentiert rumpöbeln. Hoffentlich hast
    > du mal ne Störung bei deinem Anschluss den Arcor
    > schön herausgezögert an die Telekom weitergibt,
    > und dir nicht Bescheid gibt wann der Techniker bei
    > dir vor Ort sein wird. Dann kannste weiter
    > pöbeln...
    >
    > Ach ja ist ja dann auch die Telekom..
    >

    Nun sagen wir mal so: Arcor hat die eine Störung tatsächlich schnell gelöst. Wundert mich selber.

    Ich glaube aber, dass alle Provider so ihre Nachteile haben.

    Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig Geld die wenigsten Nachteile. Und da steht die Telekom recht dumm da.

    Und wenn dann noch diese Verzögerungstaktiken der Telekom hinzukommen a la: Es gibt gar kein Haus 40a, sie aber selber aber nen Briefaushang welcher auf 40a adressiert war machen … hmm …

  6. Re: Fakt ist:

    Autor: elcolto 21.04.08 - 16:19

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Nun sagen wir mal so: Arcor hat die eine Störung
    > tatsächlich schnell gelöst. Wundert mich selber.
    >
    > Ich glaube aber, dass alle Provider so ihre
    > Nachteile haben.
    >
    > Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig Geld
    > die wenigsten Nachteile. Und da steht die Telekom
    > recht dumm da.
    >
    > Und wenn dann noch diese Verzögerungstaktiken der
    > Telekom hinzukommen a la: Es gibt gar kein Haus
    > 40a, sie aber selber aber nen Briefaushang welcher
    > auf 40a adressiert war machen … hmm …
    >

    Geht doch...

    Nun gut dass bei dem Verein nicht alles Glatt läuft bestreite ich garnicht, auch die Techniker sind in meinen Augen nicht alle die Hellsten und auch einige sind Faul, keine Frage.

    So erledigen manche auch ihren Job nicht weil sie kein Bock haben!

    zur Preispolitik hat Q.Q es mal auf den Punkt gebracht:
    https://forum.golem.de/read.php?24568,1288376,1288376#msg-1288376

    So muss jeder seine Prioritäten setzen.

  7. Re: Fakt ist:

    Autor: oni 21.04.08 - 17:21

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig Geld
    > die wenigsten Nachteile. Und da steht die Telekom
    > recht dumm da.

    Das war mal. Ich hab hier Telekom, Call&Surf Comfort für 39,90/Monat ist gar nicht mal so teuer, ist eine echte Flatrate ohne Drosselungen und 54325 Sternchen, ich krieg meist ca. 5,5MBit runter und 512KBit hoch (Hier ist 6000er 'gerade noch so' verfügbar) und es wird schnell entstört. Meine bekannten mit Arcor, Freenet&Co sitzen vor allem bei Großstörungen mitunter ganze Wochenenden ohne DSL da, während ich nach 1-2 Stunden wieder habe. Manchmal dann langsam (1000er oder 'light'), aber wenigstens geht es.

    Der Service ist überall nicht so prall, aber lt. meinen Erfahrungen beim Rosa-T noch das kleinste Übel.

  8. Re: Fakt ist:

    Autor: kanye 21.04.08 - 21:10

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    > Bin übrigens bei Hansenet, werde aber
    > beim
    > nächsten Umzug zurück zum Magenta
    > Riesen.
    > Aber bleib du mal lieber bei Arcor
    > dann kannst
    > weiter unargumentiert rumpöbeln.
    > Hoffentlich hast
    > du mal ne Störung bei deinem
    > Anschluss den Arcor
    > schön herausgezögert an
    > die Telekom weitergibt,
    > und dir nicht
    > Bescheid gibt wann der Techniker bei
    > dir vor
    > Ort sein wird. Dann kannste weiter
    >
    > pöbeln...
    >
    > Ach ja ist ja dann auch die
    > Telekom..
    >
    > Nun sagen wir mal so: Arcor hat die eine Störung
    > tatsächlich schnell gelöst. Wundert mich selber.
    >
    > Ich glaube aber, dass alle Provider so ihre
    > Nachteile haben.
    >
    > Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig Geld
    > die wenigsten Nachteile. Und da steht die Telekom
    > recht dumm da.
    >
    > Und wenn dann noch diese Verzögerungstaktiken der
    > Telekom hinzukommen a la: Es gibt gar kein Haus
    > 40a, sie aber selber aber nen Briefaushang welcher
    > auf 40a adressiert war machen … hmm …
    >

    bei der t-com dauert die entstörung max. 1-2 tage, bei einem reseller (1&1, GMX und wie sie alle heißen) dauert das mal gut und gerne 3-5 tage, dazu kommt dann noch bei den meisten die kostenpflichtige hotline, über die sich die ganzen daus die dort täglich anrufen auch noch beschweren, tja aber das war mit aussuchen oder am falschen ende gespart.
    lieber 5 euro mehr, dafür dann aber eine schnelle entstörung und eine kostenfreie hotline

    ach und die bandbreite die man bei der t-com bestellt (wird einem auch vorher angezeigt, wieviel maximal möglich ist), die bekommt man auch. bei den anderen providern heißt es ja immer mit einer geschwindigkeit von bis zu...
    da kann man dsl 16000 bestellen und bekommt vielleicht nur 384kbit, weil nicht mehr möglich ist

  9. Re: Fakt ist:

    Autor: Blork 21.04.08 - 23:38

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig
    > Geld
    > die wenigsten Nachteile. Und da steht
    > die Telekom
    > recht dumm da.
    >
    > Das war mal. Ich hab hier Telekom, Call&Surf
    > Comfort für 39,90/Monat ist gar nicht mal so
    > teuer, ist eine echte Flatrate ohne Drosselungen
    > und 54325 Sternchen, ich krieg meist ca. 5,5MBit
    > runter und 512KBit hoch (Hier ist 6000er 'gerade
    > noch so' verfügbar) und es wird schnell entstört.
    > Meine bekannten mit Arcor, Freenet&Co sitzen
    > vor allem bei Großstörungen mitunter ganze
    > Wochenenden ohne DSL da, während ich nach 1-2
    > Stunden wieder habe. Manchmal dann langsam (1000er
    > oder 'light'), aber wenigstens geht es.
    >
    > Der Service ist überall nicht so prall, aber lt.
    > meinen Erfahrungen beim Rosa-T noch das kleinste
    > Übel.


    Ich sagte ja bereits, dass die anderen Nasen auch nicht besser sind, aber preiswerter.

    Ich zahle 24,95 für Internet (6000) und telefonflat, und das finde ich ok.


    Geschwindigkeit beim Herunterladen
    Download
    12.193 Kbit/s
    (1.524 Kbyte/s)
    Geschwindigkeit beim Hochladen
    Upload
    706 Kbit/s
    (88 Kbyte/s)


    es ist tatsächlich sogar etwas schneller.


    glücklicherweise hatte ich nur einen Ausfall bei Arcor, der tatsächlich einen Tag totalausfall für mich bedeutete.

  10. Re: Fakt ist:

    Autor: Devon James 22.04.08 - 01:24

    > ach und die bandbreite die man bei der t-com
    > bestellt (wird einem auch vorher angezeigt,
    > wieviel maximal möglich ist), die bekommt man
    > auch. bei den anderen providern heißt es ja immer
    > mit einer geschwindigkeit von bis zu...
    > da kann man dsl 16000 bestellen und bekommt
    > vielleicht nur 384kbit, weil nicht mehr möglich
    > ist


    naja ist natürlich nicht ganz so... telekom verspricht auch nix.. auch von... bis... garantiert KANN ja auch nichts werden. In der Auftragsbestätätigung steht dann halt die Bandbreite... bei Alternativanbieter genauso. Abhängig sind diese ja meist sowieso von der Telekom-Bandbreite.. von daher haben sie in den meisten Fällen keinen Einfluss drauf.

    Nichts desto trotz...

    Lieber 5, 10 oder 15 Euro MEHR pro Monat, dafür aber die Gewissheit, dass man auch Nachts um 2 Uhr eine Störung aufgeben kann und nicht wie bei 1&1 bereits am 22.00 alles dicht ist... das aber erst nach der kostenpflichtigen Ansage hört LOL

  11. Re: Fakt ist:

    Autor: fl0w 22.04.08 - 09:10

    elcolto schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hoffentlich hast
    > du mal ne Störung bei deinem Anschluss den Arcor
    > schön herausgezögert an die Telekom weitergibt,
    > und dir nicht Bescheid gibt wann der Techniker bei
    > dir vor Ort sein wird.
    >

    Arcor hat doch seine eigenen Anschlüsse, was sollten die von der Telekom wollen ? Oder sehe ich da was falsch?

    Was die Bandbreiten angeht, kriegt man bei Arcor auf jeden Fall MEHR.
    Ich hab selber n Tkom Anschsluss mit 'bis zu' 16 Mbit - und was kommt durch die Leitung ? 3 Mbit. Und da würde definitiv mehr gehn, 8 Mbit etwa. Und die würde man bei Arcor auch bekommen...

  12. Re: Fakt ist:

    Autor: elcolto 22.04.08 - 17:06

    fl0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > elcolto schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Hoffentlich hast
    > du mal ne Störung bei
    > deinem Anschluss den Arcor
    > schön
    > herausgezögert an die Telekom weitergibt,
    > und
    > dir nicht Bescheid gibt wann der Techniker
    > bei
    > dir vor Ort sein wird.
    >
    > Arcor hat doch seine eigenen Anschlüsse, was
    > sollten die von der Telekom wollen ? Oder sehe ich
    > da was falsch?
    >


    Das siehst du absolut falsch... Fast alle Provider, bis auf einige wie Wilhelm Tel oder Netcologne, nutzen die Leitungen der Telekom. In den Vermittlungsstellen, haben sie zwar ihre eigenen Ports, aber die werden beschaltet durch Telekom-Techniker. Diese sind auch für Entstörungen zuständig.

    Liegt ja immer an der scheiß Telekomleitung, an Arcor oder sondersgleichen kanns ja nicht liegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Bonn
  3. ETAS, Stuttgart
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Honor 9 190€)
  2. 199€
  3. 239€
  4. (u. a. Powerline WLAN Mesh 119,90€, Powerline-Adapter 63€, 8-Port Switch 26,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
      Einigung auf EU-Ebene
      Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

      Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

    2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
      Bus Simulator angespielt
      Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

      Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

    3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
      Telekom
      Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

      Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


    1. 18:42

    2. 16:40

    3. 16:20

    4. 16:00

    5. 15:50

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:20