Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef Obermann greift…

Fakt ist:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fakt ist:

    Autor: Blork 21.04.08 - 14:35

    Die Telekom ist

    a) teuer

    b) inkompetent

    c) sternchenauflöser nr. 1


  2. Re: Fakt ist:

    Autor: Umdenker 21.04.08 - 14:58

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Telekom ist
    >
    > a) teuer
    >
    > b) inkompetent
    >
    > c) sternchenauflöser nr. 1
    >
    >
    Und Du ...

    a) schreibst Müll
    b) bist selbst inkompetent
    c) bist sicher bei Arcor :-)


  3. Re: Fakt ist:

    Autor: Blork 21.04.08 - 15:34


    >
    > a) schreibst Müll

    verglichen mit dir?



    b) bist selbst inkompetent

    verglichen mit dir?

    > c) bist sicher bei Arcor :-)

    richtig.


  4. Re: Fakt ist:

    Autor: elcolto 21.04.08 - 15:59

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Telekom ist
    >
    > a) teuer
    >
    > b) inkompetent
    >
    > c) sternchenauflöser nr. 1
    >
    >

    Wenn du deine Ausführung zu b) wenigstens begründen könntest, könnte man darauf wenigstens eine Diskussion aufbauen.
    Aber das willst du wahrscheinlich gar nicht, da du wirklich inkompetent bist zu diskutieren.
    Zu a)...
    Hast du den Text gelesen??? Steht doch ganz klar drin das die Telekom ihre Produkte nur zu bestimmten Preisen anbieten darf. Wird reguliert durch die Netzagentur.
    c)
    Magst du recht haben, aber sind die anderen viel besser???

    Bin übrigens bei Hansenet, werde aber beim nächsten Umzug zurück zum Magenta Riesen.
    Aber bleib du mal lieber bei Arcor dann kannst weiter unargumentiert rumpöbeln. Hoffentlich hast du mal ne Störung bei deinem Anschluss den Arcor schön herausgezögert an die Telekom weitergibt, und dir nicht Bescheid gibt wann der Techniker bei dir vor Ort sein wird. Dann kannste weiter pöbeln...

    Ach ja ist ja dann auch die Telekom..

  5. Re: Fakt ist:

    Autor: Blork 21.04.08 - 16:06


    >
    > Bin übrigens bei Hansenet, werde aber beim
    > nächsten Umzug zurück zum Magenta Riesen.
    > Aber bleib du mal lieber bei Arcor dann kannst
    > weiter unargumentiert rumpöbeln. Hoffentlich hast
    > du mal ne Störung bei deinem Anschluss den Arcor
    > schön herausgezögert an die Telekom weitergibt,
    > und dir nicht Bescheid gibt wann der Techniker bei
    > dir vor Ort sein wird. Dann kannste weiter
    > pöbeln...
    >
    > Ach ja ist ja dann auch die Telekom..
    >

    Nun sagen wir mal so: Arcor hat die eine Störung tatsächlich schnell gelöst. Wundert mich selber.

    Ich glaube aber, dass alle Provider so ihre Nachteile haben.

    Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig Geld die wenigsten Nachteile. Und da steht die Telekom recht dumm da.

    Und wenn dann noch diese Verzögerungstaktiken der Telekom hinzukommen a la: Es gibt gar kein Haus 40a, sie aber selber aber nen Briefaushang welcher auf 40a adressiert war machen … hmm …

  6. Re: Fakt ist:

    Autor: elcolto 21.04.08 - 16:19

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Nun sagen wir mal so: Arcor hat die eine Störung
    > tatsächlich schnell gelöst. Wundert mich selber.
    >
    > Ich glaube aber, dass alle Provider so ihre
    > Nachteile haben.
    >
    > Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig Geld
    > die wenigsten Nachteile. Und da steht die Telekom
    > recht dumm da.
    >
    > Und wenn dann noch diese Verzögerungstaktiken der
    > Telekom hinzukommen a la: Es gibt gar kein Haus
    > 40a, sie aber selber aber nen Briefaushang welcher
    > auf 40a adressiert war machen … hmm …
    >

    Geht doch...

    Nun gut dass bei dem Verein nicht alles Glatt läuft bestreite ich garnicht, auch die Techniker sind in meinen Augen nicht alle die Hellsten und auch einige sind Faul, keine Frage.

    So erledigen manche auch ihren Job nicht weil sie kein Bock haben!

    zur Preispolitik hat Q.Q es mal auf den Punkt gebracht:
    https://forum.golem.de/read.php?24568,1288376,1288376#msg-1288376

    So muss jeder seine Prioritäten setzen.

  7. Re: Fakt ist:

    Autor: oni 21.04.08 - 17:21

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig Geld
    > die wenigsten Nachteile. Und da steht die Telekom
    > recht dumm da.

    Das war mal. Ich hab hier Telekom, Call&Surf Comfort für 39,90/Monat ist gar nicht mal so teuer, ist eine echte Flatrate ohne Drosselungen und 54325 Sternchen, ich krieg meist ca. 5,5MBit runter und 512KBit hoch (Hier ist 6000er 'gerade noch so' verfügbar) und es wird schnell entstört. Meine bekannten mit Arcor, Freenet&Co sitzen vor allem bei Großstörungen mitunter ganze Wochenenden ohne DSL da, während ich nach 1-2 Stunden wieder habe. Manchmal dann langsam (1000er oder 'light'), aber wenigstens geht es.

    Der Service ist überall nicht so prall, aber lt. meinen Erfahrungen beim Rosa-T noch das kleinste Übel.

  8. Re: Fakt ist:

    Autor: kanye 21.04.08 - 21:10

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    > Bin übrigens bei Hansenet, werde aber
    > beim
    > nächsten Umzug zurück zum Magenta
    > Riesen.
    > Aber bleib du mal lieber bei Arcor
    > dann kannst
    > weiter unargumentiert rumpöbeln.
    > Hoffentlich hast
    > du mal ne Störung bei deinem
    > Anschluss den Arcor
    > schön herausgezögert an
    > die Telekom weitergibt,
    > und dir nicht
    > Bescheid gibt wann der Techniker bei
    > dir vor
    > Ort sein wird. Dann kannste weiter
    >
    > pöbeln...
    >
    > Ach ja ist ja dann auch die
    > Telekom..
    >
    > Nun sagen wir mal so: Arcor hat die eine Störung
    > tatsächlich schnell gelöst. Wundert mich selber.
    >
    > Ich glaube aber, dass alle Provider so ihre
    > Nachteile haben.
    >
    > Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig Geld
    > die wenigsten Nachteile. Und da steht die Telekom
    > recht dumm da.
    >
    > Und wenn dann noch diese Verzögerungstaktiken der
    > Telekom hinzukommen a la: Es gibt gar kein Haus
    > 40a, sie aber selber aber nen Briefaushang welcher
    > auf 40a adressiert war machen … hmm …
    >

    bei der t-com dauert die entstörung max. 1-2 tage, bei einem reseller (1&1, GMX und wie sie alle heißen) dauert das mal gut und gerne 3-5 tage, dazu kommt dann noch bei den meisten die kostenpflichtige hotline, über die sich die ganzen daus die dort täglich anrufen auch noch beschweren, tja aber das war mit aussuchen oder am falschen ende gespart.
    lieber 5 euro mehr, dafür dann aber eine schnelle entstörung und eine kostenfreie hotline

    ach und die bandbreite die man bei der t-com bestellt (wird einem auch vorher angezeigt, wieviel maximal möglich ist), die bekommt man auch. bei den anderen providern heißt es ja immer mit einer geschwindigkeit von bis zu...
    da kann man dsl 16000 bestellen und bekommt vielleicht nur 384kbit, weil nicht mehr möglich ist

  9. Re: Fakt ist:

    Autor: Blork 21.04.08 - 23:38

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Frage ist nur: Wo kriege ich für wenig
    > Geld
    > die wenigsten Nachteile. Und da steht
    > die Telekom
    > recht dumm da.
    >
    > Das war mal. Ich hab hier Telekom, Call&Surf
    > Comfort für 39,90/Monat ist gar nicht mal so
    > teuer, ist eine echte Flatrate ohne Drosselungen
    > und 54325 Sternchen, ich krieg meist ca. 5,5MBit
    > runter und 512KBit hoch (Hier ist 6000er 'gerade
    > noch so' verfügbar) und es wird schnell entstört.
    > Meine bekannten mit Arcor, Freenet&Co sitzen
    > vor allem bei Großstörungen mitunter ganze
    > Wochenenden ohne DSL da, während ich nach 1-2
    > Stunden wieder habe. Manchmal dann langsam (1000er
    > oder 'light'), aber wenigstens geht es.
    >
    > Der Service ist überall nicht so prall, aber lt.
    > meinen Erfahrungen beim Rosa-T noch das kleinste
    > Übel.


    Ich sagte ja bereits, dass die anderen Nasen auch nicht besser sind, aber preiswerter.

    Ich zahle 24,95 für Internet (6000) und telefonflat, und das finde ich ok.


    Geschwindigkeit beim Herunterladen
    Download
    12.193 Kbit/s
    (1.524 Kbyte/s)
    Geschwindigkeit beim Hochladen
    Upload
    706 Kbit/s
    (88 Kbyte/s)


    es ist tatsächlich sogar etwas schneller.


    glücklicherweise hatte ich nur einen Ausfall bei Arcor, der tatsächlich einen Tag totalausfall für mich bedeutete.

  10. Re: Fakt ist:

    Autor: Devon James 22.04.08 - 01:24

    > ach und die bandbreite die man bei der t-com
    > bestellt (wird einem auch vorher angezeigt,
    > wieviel maximal möglich ist), die bekommt man
    > auch. bei den anderen providern heißt es ja immer
    > mit einer geschwindigkeit von bis zu...
    > da kann man dsl 16000 bestellen und bekommt
    > vielleicht nur 384kbit, weil nicht mehr möglich
    > ist


    naja ist natürlich nicht ganz so... telekom verspricht auch nix.. auch von... bis... garantiert KANN ja auch nichts werden. In der Auftragsbestätätigung steht dann halt die Bandbreite... bei Alternativanbieter genauso. Abhängig sind diese ja meist sowieso von der Telekom-Bandbreite.. von daher haben sie in den meisten Fällen keinen Einfluss drauf.

    Nichts desto trotz...

    Lieber 5, 10 oder 15 Euro MEHR pro Monat, dafür aber die Gewissheit, dass man auch Nachts um 2 Uhr eine Störung aufgeben kann und nicht wie bei 1&1 bereits am 22.00 alles dicht ist... das aber erst nach der kostenpflichtigen Ansage hört LOL

  11. Re: Fakt ist:

    Autor: fl0w 22.04.08 - 09:10

    elcolto schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hoffentlich hast
    > du mal ne Störung bei deinem Anschluss den Arcor
    > schön herausgezögert an die Telekom weitergibt,
    > und dir nicht Bescheid gibt wann der Techniker bei
    > dir vor Ort sein wird.
    >

    Arcor hat doch seine eigenen Anschlüsse, was sollten die von der Telekom wollen ? Oder sehe ich da was falsch?

    Was die Bandbreiten angeht, kriegt man bei Arcor auf jeden Fall MEHR.
    Ich hab selber n Tkom Anschsluss mit 'bis zu' 16 Mbit - und was kommt durch die Leitung ? 3 Mbit. Und da würde definitiv mehr gehn, 8 Mbit etwa. Und die würde man bei Arcor auch bekommen...

  12. Re: Fakt ist:

    Autor: elcolto 22.04.08 - 17:06

    fl0w schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > elcolto schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Hoffentlich hast
    > du mal ne Störung bei
    > deinem Anschluss den Arcor
    > schön
    > herausgezögert an die Telekom weitergibt,
    > und
    > dir nicht Bescheid gibt wann der Techniker
    > bei
    > dir vor Ort sein wird.
    >
    > Arcor hat doch seine eigenen Anschlüsse, was
    > sollten die von der Telekom wollen ? Oder sehe ich
    > da was falsch?
    >


    Das siehst du absolut falsch... Fast alle Provider, bis auf einige wie Wilhelm Tel oder Netcologne, nutzen die Leitungen der Telekom. In den Vermittlungsstellen, haben sie zwar ihre eigenen Ports, aber die werden beschaltet durch Telekom-Techniker. Diese sind auch für Entstörungen zuständig.

    Liegt ja immer an der scheiß Telekomleitung, an Arcor oder sondersgleichen kanns ja nicht liegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 1WorldSync GmbH, Köln
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
      Digitaler Knoten 4.0
      Auto und Ampel im Austausch

      Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
      2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
      3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00