1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Service Pack 3 für Windows XP wird…
  6. Thema

wollte heute vista kaufen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: wollte heute vista kaufen

    Autor: oSu.. 22.04.08 - 23:24

    Gute Entscheidung! Vista zu installieren ist in etwa so sinnvoll wie damals ME.


    Hellmut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber wenn ich das so lese bekomme ich ja die tage
    > die sicherheit von vista kombiniert mit der
    > performance von xp für lau.
    >
    > dx10 ist eh für die tonne.
    >
    > mal gucken was windows 7 so bringt...


  2. Re: wollte heute vista kaufen

    Autor: Jarod 23.04.08 - 07:32

    so so wo hat den XP die User Account Control (UAC)???
    Alleine deswegen sollte man bei Neuanschaffung schon Vista verwenden.
    Außerdem ist Vista 64Bit deutlich erwachsener als XP 64Bit.

    Wer sein XP unter Admin laufen hat, braucht von Sicherheit erst gar nicht reden! egal ob SP3 oder SP7...



    Hellmut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber wenn ich das so lese bekomme ich ja die tage
    > die sicherheit von vista kombiniert mit der
    > performance von xp für lau.
    >
    > dx10 ist eh für die tonne.
    >
    > mal gucken was windows 7 so bringt...


  3. Bitte testet Vista selbst und glaubt keinem Vista-Hasser

    Autor: Jarod 23.04.08 - 08:11

    Bericht: Windows Vista: Geschwindigkeitscheck
    http://www.computerbase.de/artikel/software/2008/bericht_windows_vista_geschwindigkeitscheck/

    und wer nicht spielt, bei dem ist ohnehin kein Unterschied zu merken.
    Oder wer glaubt heutige Prozessoren würden in die Knie gehen beim Surfen, Office, Mailschreiben?????!?!?

    Ich rendere viel 3D Szenen da kommt es wirklich nur auf Rechenpower und RAM an. Ich verwende seit mehr als 1Jahr Vista 64Bit und bin voll zufrieden damit und empfehle es jedem nur weiter.
    Auf meinen zwei älteren PC lasse ich XP weiter laufen, aber jeder neue PC bekommt Vista Home Premium um 90Euro.

    Ich frage mich echt woher dieser Hass auf Vista herkommt?
    Kommen manche Leute mit Veränderungen nicht klar?
    Selbes Spiel war damals von Windows98 auf WindowsXP zu bemerken.
    Aber ich denke die Leute haben falsche Erwartungen, da die Änderungen von 98 auf XP sehr gravierend waren.
    Aber was solls, das Betriebssystem ist ohnehin das billigste Teil eines PC's, bei ca. 3Jahre laufzeit 30Euro im Jahr, das ist lächerlich und nicht der rede Wert! ca. 1Woche autofahren, 1Monat telefonieren, 1HD-Film auf Bluray....




    Thilo S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mike3k schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mit NULL ist gemeint, dass es nicht langsamer
    > ist
    > - wie so viele erzählen, weil sie es
    > vielleicht in
    > einer zeitung gelesen haben
    > oder es auf ihrer
    > alten krücke mit 1ghz/512mb
    > ram ausprobieren).
    > beim normalen arbeiten
    > merkst du ja nicht
    > wirklich, dass es
    > schneller ist - weil schnell ist
    > es ja
    > ohnehin, gelle. es ist aber einfach SMOOTHER
    >
    > als mit xp. ich habe @work noch xp-pro und kann
    > es
    > ehrlich gesagt nicht mehr sehen. ;) es
    > wirkt
    > einfach nur noch altbacken.
    >
    > LOL! Selten so einen Blödsinn gelesen!
    >
    > Du gehörst wohl zu den Aspiranten die sich gleich
    > einen neuen Rechner gekauft haben und deswegen
    > nicht merken das Vista deutlich Träger als XP
    > ist.
    >
    > Bei mir war's so:
    >
    > Altes Notebook:
    > Centrino 1,6 GHz / 1 GB RAM / XP SP2
    >
    > Neues Notebook:
    > C2D 1,8 GHz / 2 GB RAM / Vista Business
    >
    > Fazit:
    > Die neue Maschine lief mit Vista wesentlich zäher
    > als XP auf der alten. Hinzu kommt das ich schon
    > sämtliche Vista Effekte ausgeschaltet habe. Also
    > habe ich wieder XP installiert und das neue
    > Notebook läuft jetzt mit rasender
    > Geschwindigkeit.
    >
    > Frage: Wer kauft so einen Mist wie Vista?
    > Masochisten?
    > Wenn ich einen neuen Rechner kaufe der um einiges
    > schneller als der Alte ist, muß das Gesamtsystem
    > auch schneller arbeiten, ansonsten ist das neue
    > Betriebssystem keinen Cent wert.
    >
    > ! ------ !
    >
    > Daher mein Tipp an alle die mit dem Gedanken
    > spielen sich Vista zu zu legen.
    > Laßt die Finger davon! Vista bietet im Vergleich
    > zu XP KEINE Vorteile, ist aber um einiges
    > langsamer als XP.
    >
    >


  4. Re: Wenn ihr effektiv arbeiten wollt, bleibt bei XP. Vista ist schnarchlangsam

    Autor: Thilo S. 23.04.08 - 10:22

    Jarod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bericht: Windows Vista: Geschwindigkeitscheck
    > www.computerbase.de
    >

    *LOL*

    Der Test ist genau auf die Klientel von Vista zugeschnitten, die der Spielkinder.

    Alle anderen sehen sich am besten diesen Test an: http://www.silicon.de/software/business/0,39039006,39160336,00/xp+ueberholt+vista.htm

    Leute die mit dem System _arbeiten_ wollen werden sich Vista sicherlich nicht antun.
    Denn Zeit ist gleich Geld. Da Vista aber ca. 20-50% langsamer als XP ist, kann sich jeder selbst ausrechnen wie viel Bares durch Vista verbrannt wird. Ganz zu schweigen von den höheren Stromkosten für die High End Hardware.

    Also, ab auf den Müll mit Vista!

  5. Re: Wenn ihr effektiv arbeiten wollt, ist Vista nicht mehr ganz so übel?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.04.08 - 10:30

    Thilo S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alle anderen sehen sich am besten diesen Test an:
    > www.silicon.de

    Mit SP1 _scheint_ sich tatsächlich aber noch einiges zum Positiven verändert zu haben. Siehe: http://blogs.zdnet.com/hardware/?p=1395&tag=btxcsim

    bzw. das Fazit: http://blogs.zdnet.com/hardware/?p=1395&page=6

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  6. Re: wollte heute vista kaufen, hab's aber lieber sein lassen

    Autor: Thilo S. 23.04.08 - 10:31

    Jarod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > so so wo hat den XP die User Account Control
    > (UAC)???
    > Alleine deswegen sollte man bei Neuanschaffung
    > schon Vista verwenden.

    LOL

    UAC ist wohl eher ein Grund Vista nicht zu verwenden.
    Allerdings - Wer zu viel Zeit und Geld hat ...

    Die Sicherheit erhöht sich durch UAC auf keinen Fall!

  7. Re: Teils, teils ...

    Autor: Thilo S. 23.04.08 - 10:58

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Thilo S. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle anderen sehen sich am besten diesen Test
    > an:
    > www.silicon.de
    >
    > Mit SP1 _scheint_ sich tatsächlich aber noch
    > einiges zum Positiven verändert zu haben. Siehe:
    > blogs.zdnet.com
    >
    > bzw. das Fazit: blogs.zdnet.com

    So langsam kommt Vista ja voran, andererseits wird XP mit dem SP3 auch nochmal etwas schneller.
    Und schon haben wir wieder fast die gleiche Performance-Differenz wie vor Vista SP1.


  8. Re: Teils, teils ...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.04.08 - 11:02

    Thilo S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So langsam kommt Vista ja voran, andererseits wird
    > XP mit dem SP3 auch nochmal etwas schneller.
    > Und schon haben wir wieder fast die gleiche
    > Performance-Differenz wie vor Vista SP1.

    Wenn Vista irgendwann mal so schnell läuft wie mein aktuelles WinXP mit SP2 würde mir das allerdings schon ausreichen...

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  9. Re: Teils, teils ...

    Autor: Thilo S. 23.04.08 - 11:08

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Wenn Vista irgendwann mal so schnell läuft wie
    > mein aktuelles WinXP mit SP2 würde mir das
    > allerdings schon ausreichen...
    >

    Dann wäre der Vista Umstieg für die meisten auch kein Problem mehr. ;-)

  10. Re: wollte heute vista kaufen

    Autor: LordHexa 23.04.08 - 11:13

    Hellmut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > am Anfang dachte ich noch da bahnt sich
    > eine
    > seriöse Diskusion an aber ich glaube da
    > habe ich
    > mciht geirrt... mal wieder nur ein
    > kiddie
    >
    > ja sry da haste recht. aber das war einfach so
    > ulkig das er erst ankomt von wegen vista ist so
    > toll und xp so kagge und dann rauskommt das er
    > vista nur wegen dem anmierten desktopp hintergrunt
    > so toll findet ^^


    Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Rechtschreibung und Grammatik (Damit beziehe ich mich auf sämtliche Beiträge von dir, bei diesem Thema). Da kommt mir echt die Galle hoch.

    Weiterhin kann ich nicht lesen, wo mike3k geschrieben hat das XP "kagge" ist.

    Das ganze Thema lässt sich ganz einfach beenden:

    Die Leute, die :
    - einen Rechner haben auf denen Vista läuft
    - sich einfach mal mit etwas neuem Beschäftigen wollen
    - für Ihre Arbeit mehr als 3 GB RAM nutzen wollen/müssen
    - Wert auf die neuen Sicherheitsfeatures (verbessertes UAC, KPP, BitLocker, MIC um mal einige zu nennen) legen
    - Ihre Filme in HD anschauen möchten
    - etc.

    können sich Vista gern kaufen. Einige der oben stehenden Dinge treffen auf mich zu und haben mich zum kauf von Vista gestimmt.

    Fazit nach 4 Monaten:

    Anfängliche Probleme mit meinem RAID-Controler da noch kein fehlerfreier Treiber für die 64Bit Version zur Verfügung stand (Hier will ich noch mal betonen, das Treiberprobleme nicht die Schuld von Microsoft sind, sondern die Gerätehersteller einfach gepennt haben!)

    Das Problem hatte ich nach 2 E-Mails geklärt und 2 Tage später gelöst.

    Ansonsten läuft das System stabil und meiner Meinung nach auch schneller als mit meiner XP 32Bit Version. Damit mein ich nicht nur etwas schneller, sondern spürbar.

  11. Vista - die 4GB Lüge

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.04.08 - 11:25

    LordHexa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - für Ihre Arbeit mehr als 3 GB RAM nutzen
    > wollen/müssen

    Das liegt aber nicht an Vista, sondern an 32bit vs. 64 bit. Ein 32bit System KANN nicht mehr als ~3,5GB adressieren, siehe auch: http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=24883

    Unabhängig davon scheint aber zumindest Vista 64 besser zu funktionieren als es noch bei XP 64 der Fall gewesen ist.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  12. Re: Vista - die 4GB Lüge

    Autor: LordHexa 23.04.08 - 11:32

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LordHexa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > - für Ihre Arbeit mehr als 3 GB RAM
    > nutzen
    > wollen/müssen
    >
    > Das liegt aber nicht an Vista, sondern an 32bit
    > vs. 64 bit. Ein 32bit System KANN nicht mehr als
    > ~3,5GB adressieren, siehe auch:
    > www.pc-experience.de
    >
    > Unabhängig davon scheint aber zumindest Vista 64
    > besser zu funktionieren als es noch bei XP 64 der
    > Fall gewesen ist.
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Next phase, next craze, next nothing new.

    Das ist natürlich vollkommen richtig. Jedoch denke ich, wenn man schon auf Vista umsteigt, warum dann nicht gleich 64Bit :)

  13. Re: Vista - die 4GB Lüge

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.04.08 - 11:34

    LordHexa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist natürlich vollkommen richtig. Jedoch denke
    > ich, wenn man schon auf Vista umsteigt, warum dann
    > nicht gleich 64Bit :)

    Gut, da sind wir uns ja einig. Ich hatte nur mittlerweile des Öfteren in diversen Foren die Behauptung gelesen, Vista könne generell 4GB und mehr ansprechen :)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  14. Re: Vista - die 4GB Lüge

    Autor: LordHexa 23.04.08 - 11:49

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LordHexa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist natürlich vollkommen richtig. Jedoch
    > denke
    > ich, wenn man schon auf Vista umsteigt,
    > warum dann
    > nicht gleich 64Bit :)
    >
    > Gut, da sind wir uns ja einig. Ich hatte nur
    > mittlerweile des Öfteren in diversen Foren die
    > Behauptung gelesen, Vista könne generell 4GB und
    > mehr ansprechen :)
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Next phase, next craze, next nothing new.

    Naja, es gibt die Möglichkeit mit einem 32Bit Vista mehr als 3 GB RAM zu nutzen. Nur kommt das auf die eingesetzte Hardware an (Memory-Remapping als Stichwort). Allerdings habe ich diese Aussage - das Vista generell RAM > 3GB nutzen kann - ebenfalls desöfteren gelesen.

  15. Re: Vista - die 4GB Lüge

    Autor: 32er3df 23.04.08 - 11:55

    LordHexa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, es gibt die Möglichkeit mit einem 32Bit
    > Vista mehr als 3 GB RAM zu nutzen.

    warum sollte man das tun wollen? jedenfalls kaum für professionelle bereiche...

  16. Re: Vista - die 4GB Lüge

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.04.08 - 11:55

    LordHexa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, es gibt die Möglichkeit mit einem 32Bit
    > Vista mehr als 3 GB RAM zu nutzen. Nur kommt das
    > auf die eingesetzte Hardware an (Memory-Remapping
    > als Stichwort).

    ...Hier könnte sogar die 32-Bit Version zumindest theoretisch 4GB komplett verwalten, aber Microsoft hat dies von vorneherein massiv unterbunden. Laut dem MS-Entwickler Doug Cook hat dies auch einen trifftigen Grund: "weil die Hardware-Hersteller nicht immer dafür sorgen, daß ihre Produkte mit RAM-Größen von 4 Gigabyte und mehr zurechtkommen". Viele Hersteller sind nach Angaben von Cook aus Kostengründen nicht bereit, die Voraussetzungen für die Unterstützung von 4 Gigabyte Arbeitsspeicher in ihren Erzeugnissen zu berücksichtigen. So müssten zusätzliche Bauteile verwendet werden, die aber für erhöhte Produktions- und Entwicklungskosten sorgen.
    Cook weiter: "Da Microsoft nicht sicherstellen könne, daß alle Hardware-Anbieter ihre Produkte mit der nötigen Ausstattung versehen, habe man entschieden, daß Windows Vista 32-Bit in den Endkunden-Versionen grundsätzlich nur die ersten 32 Bit des Adressraums anspricht. Dadurch schrumpft zwar die Größe des verfügbaren RAMs, doch auch die Zahl der Fehler geht entscheidend zurück."

    Wer also unter Vista 4GB Arbeitsspeicher einsetzen möchte, muß zur 64-Bit Version greifen und über ein Mainboard mit den schon angesprochenen Remapping Features verfügen!


    http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=24883 ;)

    > Allerdings habe ich diese Aussage
    > - das Vista generell RAM > 3GB nutzen kann -
    > ebenfalls desöfteren gelesen.

    Ja, 4GB und Vista ist Geschichte voller Missverständnisse... *g*

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  17. Re: Vista - die 4GB Lüge

    Autor: LordHexa 23.04.08 - 12:04

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LordHexa schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, es gibt die Möglichkeit mit einem
    > 32Bit
    > Vista mehr als 3 GB RAM zu nutzen. Nur
    > kommt das
    > auf die eingesetzte Hardware an
    > (Memory-Remapping
    > als Stichwort).
    >
    > ...Hier könnte sogar die 32-Bit Version zumindest
    > theoretisch 4GB komplett verwalten, aber Microsoft
    > hat dies von vorneherein massiv unterbunden. Laut
    > dem MS-Entwickler Doug Cook hat dies auch einen
    > trifftigen Grund: "weil die Hardware-Hersteller
    > nicht immer dafür sorgen, daß ihre Produkte mit
    > RAM-Größen von 4 Gigabyte und mehr zurechtkommen".
    > Viele Hersteller sind nach Angaben von Cook aus
    > Kostengründen nicht bereit, die Voraussetzungen
    > für die Unterstützung von 4 Gigabyte
    > Arbeitsspeicher in ihren Erzeugnissen zu
    > berücksichtigen. So müssten zusätzliche Bauteile
    > verwendet werden, die aber für erhöhte
    > Produktions- und Entwicklungskosten sorgen.
    > Cook weiter: "Da Microsoft nicht sicherstellen
    > könne, daß alle Hardware-Anbieter ihre Produkte
    > mit der nötigen Ausstattung versehen, habe man
    > entschieden, daß Windows Vista 32-Bit in den
    > Endkunden-Versionen grundsätzlich nur die ersten
    > 32 Bit des Adressraums anspricht. Dadurch
    > schrumpft zwar die Größe des verfügbaren RAMs,
    > doch auch die Zahl der Fehler geht entscheidend
    > zurück."
    >
    > Wer also unter Vista 4GB Arbeitsspeicher einsetzen
    > möchte, muß zur 64-Bit Version greifen und über
    > ein Mainboard mit den schon angesprochenen
    > Remapping Features verfügen!
    >
    > www.pc-experience.de ;)
    >
    > > Allerdings habe ich diese Aussage
    > - das
    > Vista generell RAM > 3GB nutzen kann -
    >
    > ebenfalls desöfteren gelesen.
    >
    > Ja, 4GB und Vista ist Geschichte voller
    > Missverständnisse... *g*
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Next phase, next craze, next nothing new.


    Naja es ist hier jedoch zu beachten, das wir hier zwei paar Schuh' haben. Zum einen : Kann die 32er Version von Vista die 4GB nutzen? -> Nein! Kann die CPU die 4GB nutzen (Auslagerung etc, pp)? Ja! WENN dieser über einen 64Bit Befehlssatz verfügt, Beispiele: AMD64 und EM64T. Das setzt jedoch auch die Remapping-Unterstützung des Boards vorraus

  18. Re: wollte heute vista kaufen, hab's aber lieber sein lassen

    Autor: P/L-Gott 23.04.08 - 12:24

    Thilo S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jarod schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > so so wo hat den XP die User Account
    > Control
    > (UAC)???
    > Alleine deswegen sollte
    > man bei Neuanschaffung
    > schon Vista
    > verwenden.
    >
    > LOL
    >
    > UAC ist wohl eher ein Grund Vista nicht zu
    > verwenden.
    > Allerdings - Wer zu viel Zeit und Geld hat ...
    >
    > Die Sicherheit erhöht sich durch UAC auf keinen
    > Fall!

    Oh Mensch. Erst die Diskusion über die Geschwindigkeit, dann über die UAC.

    Erst mein Senf zur Geschwindigkeit: Hatte auf meinem Notebook (C2D T7100) Vista drauf, weils für XP keine Treiber gab. (Jetz schon, tut aber nix zur Sache) und hab dann mir meinen graka-Treiber selber gebastelt für XP. Einen Unterschied in der Geschwindigkeit hab ich nicht gemerkt, nur in der um ca. 50 Minuten kürzeren Akkulaufzeit von Vista. Außerdem wars das einzige System, wo der Explorer abgekackt ist, und sich nicht mehr gfangt hat => Neustart.
    Mit SP1 dürfte sowas ausgemerzt sein.

    UAC: Linux hat UAC, is verdammt sicher und endlich ein guter Schritt in mehr Sicherheit bei Windows. Mit UAC haben lustigerweise Schadprogramme keine Admin-Rechte. Bei Vista nervt mich allerdings die UAC durch das ständige ANchfragen und wegklicken, so dass deaktivieren das einzig Mögliche ist. Da hätten die Programmschreiber auch mal besser programmieren können.

    Mein Eindruck von Vista: Detailverbessertes XP, etwas mehr Ressourcenverbrauch und hat nette Extras.
    Wenn ich schon XP hab, noch nicht auf 64Bit wechseln möchte (XP64 is Müll) und mit DX9 sehr gut leben kann, warum dann ein neues System kaufen?
    Wer allerdings vor der Entscheidung Vista gegen XP steht, dem würd ich zu Vista raten (nachm SP1) wegen 64Bit, UAC (auch deaktivierbar)und nicht unbedingt auf Notebooks sondern für Desktop-PCs.

  19. Re: Auf welchem Planeten lebst Du?

    Autor: Paule 23.04.08 - 22:13

    Man, was bist du gutmütig! Lässt dich hier von so nem Kackspaten dumm anmachen und bleibst noch freundlich dabei. Alle Achtung!

    Er hat sich doch schon selbst disqualifiziert. Wollte erst angeblich heute Vista kaufen und redet es doch nur schlecht. Irgendwie paradox.
    Mal ganz abgesehen von seiner Ausdrucksweise und Rechtschreibung.

    mike3k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe nie geschrieben "nur" deswegen, sondern
    > "auch" deswegen, als die wahl zwischen "home
    > premium" und "ultimate" bestand. dabei sind neben
    > bitlocker, schattenkopien, domänenanmeldung, rdp
    > eben auch die addons wie dreamscene ein grund eben
    > ultimate statt home zu kaufen. eine business
    > sollte es nicht werden, weil dort wieder das
    > mediacenter fehlt. die wahl ob xp oder vista stand
    > für den neuen rechner nie zur debatte. das wollte
    > cih damit ausdrücken - falls es bei dir falsch
    > angekommen ist, sorry.
    >
    > Hellmut schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mike3k schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > und du kaufst dir zwei der
    > teuersten dx10.1
    > ati
    > karten, obwohl dein
    > os doch nur dx9 kann
    > - genauso
    > blöde. ne
    > im ernst, jedem das
    > seine. und wenn ich
    >
    > nun mal dezenten(!)
    > schnippes mag, dann ist
    > das
    > so. aber du hast
    > das wort dezent
    > noch nicht
    > verstanden,
    > sondern
    > vermutlich wieder nur in der
    > cbild
    >
    > drüber gelesen. ich weiß.
    >
    > die teuersten
    > dx 10.1 karten kosten keine 150€
    > mehr und von
    > der leistung hab ich doch auch unter
    > dx9/xp
    > was! is ja nicht so als wären die unter xp
    >
    > langsamer. also laber ned.
    >
    > du versuchts
    > hier aber wegen irgendeiner scheiße
    > den
    > lesehrn hier vista als tolle os vorzustelen.
    >
    > hättste gleich gesagt das das nur wegen dem
    >
    > hintergrundscreensaver ist hätt ich mir die
    >
    > dicussion gespahrt weil du ja eh keine ahnung
    > hast
    > von der materie
    >
    >


  20. Wenn ihr effektiv arbeiten wollt -> Vista oder XP egal

    Autor: Jarod 24.04.08 - 08:44

    sorry, aber dein link verweist bloß auf eine News keinen Test.

    was ist für dich arbeiten am PC?
    nenne mir eine arbeit die einen PC so auslastet wie ein aktuelles Computerspiel?

    mir fallen da nur Numerische-Simulation, HD-Videoschnitt, 3DAnimation/Rendern ein, alles andere ist Pipifax für heutige PC's.

    Starte den Taskmanager und blende mal die Spalte CPU-Zeit ein (Ansicht->Spalten auswählen->CPU-Zeit) du wirst dich wundern wie wenig Zeit deine CPU aktiv was zu tun hat!

    Speziell beim Rendern hab ich viel Erfahrung und kann behaupten dass es keinen Unterschied macht ob Vista oder XP.

    Die meisten PC's die in den Haushalten und Büros herumstehen langweiligen sich ohnehin zu Tode!


    Thilo S. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jarod schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bericht: Windows Vista:
    > Geschwindigkeitscheck
    >
    > www.computerbase.de
    >
    > *LOL*
    >
    > Der Test ist genau auf die Klientel von Vista
    > zugeschnitten, die der Spielkinder.
    >
    > Alle anderen sehen sich am besten diesen Test an:
    > www.silicon.de
    >
    > Leute die mit dem System _arbeiten_ wollen werden
    > sich Vista sicherlich nicht antun.
    > Denn Zeit ist gleich Geld. Da Vista aber ca.
    > 20-50% langsamer als XP ist, kann sich jeder
    > selbst ausrechnen wie viel Bares durch Vista
    > verbrannt wird. Ganz zu schweigen von den höheren
    > Stromkosten für die High End Hardware.
    >
    > Also, ab auf den Müll mit Vista!


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. medneo GmbH, Berlin
  4. Deloitte, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Smash Bros. Ultimate, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Diablo 3, Octopath...
  2. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, Super Smash Bros. Ultimate, Minecraft)
  3. PC 59,99€/PS4, Xbox 69,99€ (Release am 17. September)
  4. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

  1. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  2. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.

  3. Videoportale: Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch
    Videoportale
    Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch

    Das auf Gaming spezialisierte Videoportal Twitch ist 2019 weiter gewachsen, aber der Konkurrent Mixer von Microsoft konnte noch viel stärker zulegen. Das zeigen neue Marktdaten. Grund für die unterschiedliche Entwicklung dürften millionenschwere Wechsel von Ninja und anderen Streamern sein.


  1. 18:14

  2. 17:49

  3. 17:29

  4. 17:10

  5. 17:01

  6. 16:42

  7. 16:00

  8. 12:58