1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bertelsmann druckt die Wikipedia

Die Zielgruppe liest keine Bücher

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zielgruppe liest keine Bücher

    Autor: Puh 22.04.08 - 11:30

    Die Zielgruppe die Bertelsmann erreichen will liest keine Bücher, zumindest nicht diese Art Buch die Bertelsmann da verkaufen will.
    Wer bitte ist so bescheuert und kauft sich einen klitzekleinen Teil der Informationen auf die er online viel schneller, ausführlicher und vor allem kostenlos Zugriff hat?
    Was kommt als Nächtes, ein Google-Buch?

  2. Re: Die Zielgruppe liest keine Bücher

    Autor: MJ-XII 22.04.08 - 11:49

    Die bedruckten Exemplare werden schon weggehen, sicher. ;)

    Puh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Zielgruppe die Bertelsmann erreichen will
    > liest keine Bücher, zumindest nicht diese Art Buch
    > die Bertelsmann da verkaufen will.
    > Wer bitte ist so bescheuert und kauft sich einen
    > klitzekleinen Teil der Informationen auf die er
    > online viel schneller, ausführlicher und vor allem
    > kostenlos Zugriff hat?
    > Was kommt als Nächtes, ein Google-Buch?
    >


  3. Re: Die Zielgruppe liest keine Bücher

    Autor: Slark 22.04.08 - 12:30

    Puh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Zielgruppe die Bertelsmann erreichen will
    > liest keine Bücher, zumindest nicht diese Art Buch
    > die Bertelsmann da verkaufen will.
    > Wer bitte ist so bescheuert und kauft sich einen
    > klitzekleinen Teil der Informationen auf die er
    > online viel schneller, ausführlicher und vor allem
    > kostenlos Zugriff hat?
    > Was kommt als Nächtes, ein Google-Buch?

    So etwas gibt es schon. Nennt sich zwar nicht Google-Buch, aber ist auch nur eine sinnlose Liste von URLs, die in einem Buch abgedruckt sind. War gleichzeit angewidert und fasziniert als mir das in einer Bahnhofsbücherei in die Hände gefallen ist.


  4. Re: Die Zielgruppe liest keine Bücher

    Autor: avatar 22.04.08 - 13:24

    Slark schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Puh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Was kommt als Nächtes,
    > ein Google-Buch?
    >
    > So etwas gibt es schon. Nennt sich zwar nicht
    > Google-Buch, aber ist auch nur eine sinnlose Liste
    > von URLs, die in einem Buch abgedruckt sind. War
    > gleichzeit angewidert und fasziniert als mir das
    > in einer Bahnhofsbücherei in die Hände gefallen
    > ist.

    Abgesehen davon, dass ich in einem "Web-Adressenbuch" - im Gegenteil zu einer gedruckten Wikipedia - überhaupt keinen Sinn sehe, muss sich das Ding ganz gut verkaufen, da es schon seit Jahren rumliegt und ich IIRC eine 6. Auflage in der Hand hatte, als ich es das letzte mal ansah (und die "offizielle" Adresse der deutschsprachigen Wikipedia immer noch mit http://www.wikipedia.de falsch angegeben war.)

    Tschüss, Tim.

    --
    http://wikipedistik.de

  5. Re: Die Zielgruppe liest keine Bücher

    Autor: Igni 22.04.08 - 15:35

    Sind denn die URL im Buch nach Thematik geordnet, dann könnte es ein bisschen Sinn machen ^^.

    avatar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Slark schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Puh schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > Was kommt als Nächtes,
    > ein
    > Google-Buch?
    >
    > So etwas gibt es schon.
    > Nennt sich zwar nicht
    > Google-Buch, aber ist
    > auch nur eine sinnlose Liste
    > von URLs, die in
    > einem Buch abgedruckt sind. War
    > gleichzeit
    > angewidert und fasziniert als mir das
    > in
    > einer Bahnhofsbücherei in die Hände gefallen
    >
    > ist.
    >
    > Abgesehen davon, dass ich in einem
    > "Web-Adressenbuch" - im Gegenteil zu einer
    > gedruckten Wikipedia - überhaupt keinen Sinn sehe,
    > muss sich das Ding ganz gut verkaufen, da es schon
    > seit Jahren rumliegt und ich IIRC eine 6. Auflage
    > in der Hand hatte, als ich es das letzte mal ansah
    > (und die "offizielle" Adresse der
    > deutschsprachigen Wikipedia immer noch mit
    > www.wikipedia.de falsch angegeben war.)
    >
    > Tschüss, Tim.
    >
    > --
    > wikipedistik.de
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Admin / Windows-Admin (w/m/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
  2. System Engineer Linux Solutions (m/w/d)
    Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  3. Automotive Security Analyst (m/w/d)
    Volkswagen AG, Wolfsburg
  4. Backend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching, remote

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 30,99€
  2. 68,99€ (versandkostenfrei)
  3. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)
  4. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de