1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trendanalyse: Der Markt für PC…

Konsole oder PC - eure Meinung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: ich :) 22.04.08 - 13:55

    Also ich spiel eig nur am PC. Habe nie eine Konsole besessen.

    Bei Freunden spielen wir ab und an Singstar auf der PS2, das wars aber auch schon. Versteh dieses ganze gelaber nicht das der PC nicht (mehr) für Spiele gut ist.

    Und zum Thema "So viele Raubkopien aufm PC, das gibts bei der Konsole ja nicht". Da fällt mir nur eins ein: Je mehr auf den Konsolen läuft, und je weniger am PC läuft, desto mehr wird auch da kopiert und verteilt.

    Browsergames ... hab ich vor Jahren mal intensiv gespielt. Habe allerdings erst vor 1 Woche wieder mit einem angefangen. Nur mal zwischendurch nen bisschen klicken und ablenken von der Arbeit, und wenns nur eine Minute ist.

  2. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: Niggemeier (anonym) 22.04.08 - 13:57

    ich :) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich spiel eig nur am PC. Habe nie eine
    > Konsole besessen.
    >
    > Bei Freunden spielen wir ab und an Singstar auf
    > der PS2, das wars aber auch schon. Versteh dieses
    > ganze gelaber nicht das der PC nicht (mehr) für
    > Spiele gut ist.
    >
    > Und zum Thema "So viele Raubkopien aufm PC, das
    > gibts bei der Konsole ja nicht". Da fällt mir nur
    > eins ein: Je mehr auf den Konsolen läuft, und je
    > weniger am PC läuft, desto mehr wird auch da
    > kopiert und verteilt.
    >
    > Browsergames ... hab ich vor Jahren mal intensiv
    > gespielt. Habe allerdings erst vor 1 Woche wieder
    > mit einem angefangen. Nur mal zwischendurch nen
    > bisschen klicken und ablenken von der Arbeit, und
    > wenns nur eine Minute ist.

    Dazu gibt es eine repräsentative Umfrage:
    http://behaupte.es/philosophie/lieber-pc-spiele-als-konsolenspiele/

    und natürlich nicht zu vergessen:
    http://behaupte.es/allgemeines/golemde-ist-viel-mehr-gut-als-heisede/

  3. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: irgendwer 22.04.08 - 13:57

    Ich spiele eig. auf beiden Plattformen, jedoch find ich die Konsolen-Plattform einfach besser (hab von der aktuellen gen x360 und wii), dieses "Auf der Couch sitzen und zocken"-Gefühl hat man beim PC einfach nicht, außerdem find ichs großartig mir n spiel zu kaufen, die Disc einzulegen und loszudaddeln ohne irgendwelche Installationen und Konfigurationen, es funktioniert einfach.

  4. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: ich :) 22.04.08 - 13:58

    Sehr repräsentative ... 3 Votes ...



    Niggemeier (anonym) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich :) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich spiel eig nur am PC. Habe nie
    > eine
    > Konsole besessen.
    >
    > Bei
    > Freunden spielen wir ab und an Singstar auf
    >
    > der PS2, das wars aber auch schon. Versteh
    > dieses
    > ganze gelaber nicht das der PC nicht
    > (mehr) für
    > Spiele gut ist.
    >
    > Und
    > zum Thema "So viele Raubkopien aufm PC, das
    >
    > gibts bei der Konsole ja nicht". Da fällt mir
    > nur
    > eins ein: Je mehr auf den Konsolen läuft,
    > und je
    > weniger am PC läuft, desto mehr wird
    > auch da
    > kopiert und verteilt.
    >
    > Browsergames ... hab ich vor Jahren mal
    > intensiv
    > gespielt. Habe allerdings erst vor 1
    > Woche wieder
    > mit einem angefangen. Nur mal
    > zwischendurch nen
    > bisschen klicken und
    > ablenken von der Arbeit, und
    > wenns nur eine
    > Minute ist.
    >
    > Dazu gibt es eine repräsentative Umfrage:
    > behaupte.es
    >
    > und natürlich nicht zu vergessen:
    > behaupte.es
    >
    >


  5. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: Niggemeier (anonym) 22.04.08 - 14:00

    ich :) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sehr repräsentative ... 3 Votes ...
    >

    es sind schon viel mehr geworden!

  6. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: Trollversteher 22.04.08 - 14:03

    irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich spiele eig. auf beiden Plattformen, jedoch
    > find ich die Konsolen-Plattform einfach besser
    > (hab von der aktuellen gen x360 und wii), dieses
    > "Auf der Couch sitzen und zocken"-Gefühl hat man
    > beim PC einfach nicht, außerdem find ichs
    > großartig mir n spiel zu kaufen, die Disc
    > einzulegen und loszudaddeln ohne irgendwelche
    > Installationen und Konfigurationen, es
    > funktioniert einfach.

    Jepp, geht mir genau so. Und Patchorgien sind (noch!) kein Thema auf der Konsole.

  7. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: Ich nicht 22.04.08 - 14:11

    PC nutze ich nur noch für MMOs (sollte mal wieder ein gutes kommen; im Moment nur Schrott auf dem Markt) und Adventures. Für den Rest nutze ich Konsolen. Ist einfach bequemer ;)
    Bin sozusagen Ex-Hardcore-PC'ler :D

    ich :) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich spiel eig nur am PC. Habe nie eine
    > Konsole besessen.
    >
    > Bei Freunden spielen wir ab und an Singstar auf
    > der PS2, das wars aber auch schon. Versteh dieses
    > ganze gelaber nicht das der PC nicht (mehr) für
    > Spiele gut ist.
    >
    > Und zum Thema "So viele Raubkopien aufm PC, das
    > gibts bei der Konsole ja nicht". Da fällt mir nur
    > eins ein: Je mehr auf den Konsolen läuft, und je
    > weniger am PC läuft, desto mehr wird auch da
    > kopiert und verteilt.
    >
    > Browsergames ... hab ich vor Jahren mal intensiv
    > gespielt. Habe allerdings erst vor 1 Woche wieder
    > mit einem angefangen. Nur mal zwischendurch nen
    > bisschen klicken und ablenken von der Arbeit, und
    > wenns nur eine Minute ist.


  8. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: Zooma 22.04.08 - 14:15

    irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich spiele eig. auf beiden Plattformen, jedoch
    > find ich die Konsolen-Plattform einfach besser
    > (hab von der aktuellen gen x360 und wii), dieses
    > "Auf der Couch sitzen und zocken"-Gefühl hat man
    > beim PC einfach nicht, außerdem find ichs
    > großartig mir n spiel zu kaufen, die Disc
    > einzulegen und loszudaddeln ohne irgendwelche
    > Installationen und Konfigurationen, es
    > funktioniert einfach.

    Ausserdem ist die Qualität der Spiele deutlich besser. Dies gilt vor allem für Exklusivspiele auf den jeweiligen Konsolen.
    Das hat natürlich auch mit den Platformen zu tun. Kein PC Publisher würde einem Team so viel Zeit und Ressourcen geben wie das Sony bei der GT - Serie getan hat. Jeder PC Publisher hätte irgendwann die Geduld verloren und das Ding halbferig in die Läden gebracht.

  9. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: robinx 22.04.08 - 14:27

    Naja ich wiederhole mich zwar nicht gerne, aber da es so direkt gefragt wurde poste ich nochmal einen alten post von mir ;)
    https://forum.golem.de/read.php?23518,1238951,1239478#msg-1239478

    Ich frage mich auch immer mehr ob der PC als spiel gerät endgültig stirbt. Ich habe früher Spiele wie Wingcommander, X-Wing vs. Tie Fighter, Rebel assault geliebt. Früher waren Joystickts noch verbreitet und es gab gute spiele dafür. Irgendwie ist das Genera der (Weltraum-)Kampfflugsimulationen praktisch tod.
    Das selbe trift auch auch auf Beat'em Ups zu diese machten nur wirklich mit einem Gamepad spass, doch waren diese auf dem PC nicht wirklich verbreitet und dann noch in unterschiedlicher ausführung (Anzahl Knöpfe, Analog sticks, etc.). Neue kampfsportspiele Praktisch nicht mehr auf dem PC vorhanden.
    Und was hat der PC noch zu bieten ein MMORPG ist wohl noch eine Starke Domaine der PCs, obwohl soetwas wohl auch auf Konsolen machbar ist. Interesanter Weise ist dies auch gerade der Bereich der für Raubkopien am schwierigsten ist (Ja Free server sind machbar, doch leiden diese zum teil stark an der geringen Nutzer anzahl oder andere Problemen)

    Und irgendwie bin ich momentan nichtmal so sehr davon überzeugt das der PC günstiger ist zum spielen, da tauscht man schon im 2 jahres zyklus seine Grafikarte aus um aktuelle spiele zu spielen CPUs mainboards mehr RAM etc. alles muß regelmäßig auf dem neusten stand sein für die Ganze grafikpracht.
    Man wird zu einem Diskjockey wenn man mal ein spiel wie z.b. "Die Sims" neu installiert (bei der anzahl an erweiterungen). Sogar aktuelle Spiele wie world of warcraft werden auf 4 CDs und die erste erweiterung auf 3 CDs ausgeliefert, bei soetwas macht eine neuinstallation keinen spass (wenn die dritte erweiterung wieder auf 3 CDs kommt darf man schon mit 10 CDs jonglieren zum installieren)

    Sogar das Konzept von niedrigpreis mini spielen kommt auf die Konsolen (als download version, wobei es immernoch nicht perfekt ist diese zu bezahlen z.b.: PS3 meines wissens nach nur über Kreditkarte)

    Irgendwie sehe ich es im moment so

    Vorteile PC
    günstigere Spiele
    eine Generas wie MMOPRG /Shooter besser verbreitet

    Nachteil PC
    probleme mit Kopierschutz
    probleme mit treibern
    Häufiger zwang zu Hardware Updates
    Keine standartisierten Controller (Maus+Tastatur praktisch der kleinste gemeinsame standard und selbst dinge wie das Nummernpad kann man nicht vorraussetzen da es bei vielen Laptops nicht vorhanden ist von spielen die Lageveränderugen wie z.b. bei der Wii oder PS3 nutzen darf man am PC wohl noch lange träumen)

    Vorteil Konsole
    Standartisierter Kontroller
    einige Generas wie Beat'em / 3d Jump up and run besser vertreten
    einige Exclusiv titel (wobei das natürlich auch Konkurenz der Konsolen untereinander ist und somit evtl. auch ein nachteil)
    Mehr oder weniger Feste Release Zyklen (Playstation 5-6 Jahre nach erscheinen einer variante erscheint der Nachfolger und der vorgänger wird noch 1-2 jahre danach mit neuen spielen versorgt, natürlich zum ende immer weniger)
    Keine Probleme mit Kopierschutz systemen

    Nachteile Konsole
    Extra Gerät in der anschaffung
    Spiele Teurer
    Aktuelle Konsolen zeigen ihre volle pracht nur auf einem HD TV (Obwohl die sich eigentlich langsam aber sicher von selber verbreiten, wenn die alten TV geräte kaput gehen)

    Irgendwie bin ich mir im moment überhaupt nicht sicher wohin es sich entwickelt und ob man wirklich geld spart mit einem "Zocker PC" (PC mit ausreichend grafik leistung, HDD Platz, CPU Leistung, etc.) im vergleich zu einem einfachem Arbeits PC (evtl. sogar mit gesparter Windows Lizenz und nur linux zum arbeiten) + Spielkonsole

  10. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: uuuhhhuuu 22.04.08 - 14:29

    tja, mal wieder soviel verallgemeinerung ;)

    bestimmte "spielearten" sind auf unterschiedlichen Konsolen/Pc besser oder aber schlechter vertreten. jeder muss für sich entscheiden, was für seinen geschmack das beste system ist.

    Ich spiele schon länger eher nichts mehr, werde mir aber vermutlich doch mal wieder den nächsten DSA-Titel holen - denn sowas bekommt man bei jeglicher Konsole eben nicht.

    RPGs (ohne Japano-RPG) gibts eigentlich nur auf dem Pc.

    "Richtige" RPGs, d&d usw. meine ich damit, was vermutlich in der heutigen Zeit unter "HARDCORE" fällt ;)

    Dein "Argument" mit den Exklusivtiteln erwähne ich jetzt nicht weiter, das erübrigt sich ja schon an dem "exklusiv" ;)

    Zooma schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > irgendwer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich spiele eig. auf beiden Plattformen,
    > jedoch
    > find ich die Konsolen-Plattform
    > einfach besser
    > (hab von der aktuellen gen
    > x360 und wii), dieses
    > "Auf der Couch sitzen
    > und zocken"-Gefühl hat man
    > beim PC einfach
    > nicht, außerdem find ichs
    > großartig mir n
    > spiel zu kaufen, die Disc
    > einzulegen und
    > loszudaddeln ohne irgendwelche
    > Installationen
    > und Konfigurationen, es
    > funktioniert
    > einfach.
    >
    > Ausserdem ist die Qualität der Spiele deutlich
    > besser. Dies gilt vor allem für Exklusivspiele auf
    > den jeweiligen Konsolen.
    > Das hat natürlich auch mit den Platformen zu tun.
    > Kein PC Publisher würde einem Team so viel Zeit
    > und Ressourcen geben wie das Sony bei der GT -
    > Serie getan hat. Jeder PC Publisher hätte
    > irgendwann die Geduld verloren und das Ding
    > halbferig in die Läden gebracht.


  11. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: Trollversteher 22.04.08 - 14:35

    uuuhhhuuu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tja, mal wieder soviel verallgemeinerung ;)
    >
    > bestimmte "spielearten" sind auf unterschiedlichen
    > Konsolen/Pc besser oder aber schlechter vertreten.
    > jeder muss für sich entscheiden, was für seinen
    > geschmack das beste system ist.
    >
    > Ich spiele schon länger eher nichts mehr, werde
    > mir aber vermutlich doch mal wieder den nächsten
    > DSA-Titel holen - denn sowas bekommt man bei
    > jeglicher Konsole eben nicht.
    >
    > RPGs (ohne Japano-RPG) gibts eigentlich nur auf
    > dem Pc.
    >

    Oblivion?

    > "Richtige" RPGs, d&d usw. meine ich damit, was
    > vermutlich in der heutigen Zeit unter "HARDCORE"
    > fällt ;)

    Den nächsten DSA Titel möchte ich erst mal sehen, bevor ich mich darauf verlasse, daß man sich auf Oldschool-RPG Tugenden beschränkt hat...

  12. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: res 22.04.08 - 14:47

    Da muss ich bisschen Feedback geben :) Also die Weltraumaction vermisse ich auch. Habe alles an Wing Commander Teilen damals auf dem PC gradezu verschlungen und gern mehrfach gespielt, aber das Genre ist wohl leider wirklich tot. Sehr Schade. Ein ordentlicher Mechwarrior-Titel kommt ja auch nicht mehr :(

    - Was die Kritik an den Konsolen angeht, dass diese ihre Stärken nur in HD ausspielen ist doch klar. Am PC gibts ja auch keinen Screen mehr der unter 1280x1024 bietet :)

    - Die Release-Zyklen wie von dir beschrieben sind nicht ganz richtig. Die sind bei Sony nämlich bei 7 Jahren. PSX war 1993 bis 2000 da, PS2 2000 bis 2007. Und im Übrigen kommen für die PS2 ja auch nach wie vor Spiele raus, da gibt es nach wie vor Support, auch wenn er jetzt kaum noch die Beachtung erhält wie die Nextgen Titel.
    Interessant an der Sache ist übrigens, dass Nintendo die kürzesten Hardware-Zyklen nach Microsoft hat. Nintendo liegt bei 5 Jahren und bei MS sind es 5 bis 6.

    - Die Genres sind zugegeben bei den typischen PC-Games nicht so stark, aber dafür gibts halt auch Dinge die der PC nicht bietet, wobei ich mal behaupte, dass in Sachen Shooter die Konsole die Nase grad vorn ein ganz klein wenig vorn hat. Da gibts halt immer die exklusiven Geschichten wie Killzone 2, Halo, usw.

    robinx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja ich wiederhole mich zwar nicht gerne, aber da
    > es so direkt gefragt wurde poste ich nochmal einen
    > alten post von mir ;)
    > forum.golem.de
    >
    > Ich frage mich auch immer mehr ob der PC als spiel
    > gerät endgültig stirbt. Ich habe früher Spiele wie
    > Wingcommander, X-Wing vs. Tie Fighter, Rebel
    > assault geliebt. Früher waren Joystickts noch
    > verbreitet und es gab gute spiele dafür. Irgendwie
    > ist das Genera der
    > (Weltraum-)Kampfflugsimulationen praktisch tod.
    > Das selbe trift auch auch auf Beat'em Ups zu diese
    > machten nur wirklich mit einem Gamepad spass, doch
    > waren diese auf dem PC nicht wirklich verbreitet
    > und dann noch in unterschiedlicher ausführung
    > (Anzahl Knöpfe, Analog sticks, etc.). Neue
    > kampfsportspiele Praktisch nicht mehr auf dem PC
    > vorhanden.
    > Und was hat der PC noch zu bieten ein MMORPG ist
    > wohl noch eine Starke Domaine der PCs, obwohl
    > soetwas wohl auch auf Konsolen machbar ist.
    > Interesanter Weise ist dies auch gerade der
    > Bereich der für Raubkopien am schwierigsten ist
    > (Ja Free server sind machbar, doch leiden diese
    > zum teil stark an der geringen Nutzer anzahl oder
    > andere Problemen)
    >
    > Und irgendwie bin ich momentan nichtmal so sehr
    > davon überzeugt das der PC günstiger ist zum
    > spielen, da tauscht man schon im 2 jahres zyklus
    > seine Grafikarte aus um aktuelle spiele zu spielen
    > CPUs mainboards mehr RAM etc. alles muß regelmäßig
    > auf dem neusten stand sein für die Ganze
    > grafikpracht.
    > Man wird zu einem Diskjockey wenn man mal ein
    > spiel wie z.b. "Die Sims" neu installiert (bei der
    > anzahl an erweiterungen). Sogar aktuelle Spiele
    > wie world of warcraft werden auf 4 CDs und die
    > erste erweiterung auf 3 CDs ausgeliefert, bei
    > soetwas macht eine neuinstallation keinen spass
    > (wenn die dritte erweiterung wieder auf 3 CDs
    > kommt darf man schon mit 10 CDs jonglieren zum
    > installieren)
    >
    > Sogar das Konzept von niedrigpreis mini spielen
    > kommt auf die Konsolen (als download version,
    > wobei es immernoch nicht perfekt ist diese zu
    > bezahlen z.b.: PS3 meines wissens nach nur über
    > Kreditkarte)
    >
    > Irgendwie sehe ich es im moment so
    >
    > Vorteile PC
    > günstigere Spiele
    > eine Generas wie MMOPRG /Shooter besser
    > verbreitet
    >
    > Nachteil PC
    > probleme mit Kopierschutz
    > probleme mit treibern
    > Häufiger zwang zu Hardware Updates
    > Keine standartisierten Controller (Maus+Tastatur
    > praktisch der kleinste gemeinsame standard und
    > selbst dinge wie das Nummernpad kann man nicht
    > vorraussetzen da es bei vielen Laptops nicht
    > vorhanden ist von spielen die Lageveränderugen wie
    > z.b. bei der Wii oder PS3 nutzen darf man am PC
    > wohl noch lange träumen)
    >
    > Vorteil Konsole
    > Standartisierter Kontroller
    > einige Generas wie Beat'em / 3d Jump up and run
    > besser vertreten
    > einige Exclusiv titel (wobei das natürlich auch
    > Konkurenz der Konsolen untereinander ist und somit
    > evtl. auch ein nachteil)
    > Mehr oder weniger Feste Release Zyklen
    > (Playstation 5-6 Jahre nach erscheinen einer
    > variante erscheint der Nachfolger und der
    > vorgänger wird noch 1-2 jahre danach mit neuen
    > spielen versorgt, natürlich zum ende immer
    > weniger)
    > Keine Probleme mit Kopierschutz systemen
    >
    > Nachteile Konsole
    > Extra Gerät in der anschaffung
    > Spiele Teurer
    > Aktuelle Konsolen zeigen ihre volle pracht nur auf
    > einem HD TV (Obwohl die sich eigentlich langsam
    > aber sicher von selber verbreiten, wenn die alten
    > TV geräte kaput gehen)
    >
    > Irgendwie bin ich mir im moment überhaupt nicht
    > sicher wohin es sich entwickelt und ob man
    > wirklich geld spart mit einem "Zocker PC" (PC mit
    > ausreichend grafik leistung, HDD Platz, CPU
    > Leistung, etc.) im vergleich zu einem einfachem
    > Arbeits PC (evtl. sogar mit gesparter Windows
    > Lizenz und nur linux zum arbeiten) +
    > Spielkonsole
    >


  13. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: Irgendwer 22.04.08 - 14:58

    Zooma schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausserdem ist die Qualität der Spiele deutlich
    > besser. Dies gilt vor allem für Exklusivspiele auf
    > den jeweiligen Konsolen.
    > Das hat natürlich auch mit den Platformen zu tun.
    > Kein PC Publisher würde einem Team so viel Zeit
    > und Ressourcen geben wie das Sony bei der GT -
    > Serie getan hat. Jeder PC Publisher hätte
    > irgendwann die Geduld verloren und das Ding
    > halbferig in die Läden gebracht.


    Sehe ich etwas anders. Es gibt einfach Spielarten die auf einer Konsole schlechter spielbar sind. z.B. Strategie (Warcraft 3) oder Shooter(UT) da fehlt es einfach an Eingabegeräten und auch an der Qualität der Eingabegeräte. Von daher hat der (multimonitorfähige) PC schon seine daseins-Berechtigung als Spieleplattform. Außerdem gibt es nichts besseres als eben mal den Browser aufzumachen wenn man an einer bestimmten Stelle im Spiel nicht weiter weis. Klar, für reine Reaktionsspielchen wie NFS oder SingStar oder MarioGalaxy gibts nichts besseres als eine Konsole...von wem auch immer.

    Viele Grüße

  14. Hat beides seine Daseinsberechtigung

    Autor: smilingrasta 22.04.08 - 15:37

    Konsolen sind dedizierte Spielmaschinen, PCs sind universell einsetzbar - das hat seit jeher den Unterschied ausgemacht.
    Auch wenn Konsolen mittlerweile ein wenig mehr können, als "nur" zum Spielen zu taugen, sind es nach wie vor sehr spezielle Geräte mit einem sehr limitierten Einsatzfeld.

    Abhängig vom persönlichen Einsatzzweck ist auch die Antwort auf die Frage, "Was ist 'besser', Konsole oder PC?".
    Jemand der nur spielt, ist mit einer Konsole absolut bestens bedient.
    Wer mit seinem Gerät aber gerne etwas mehr machen möchte, sollte zum PC greifen.

    Textverarbeitung, Bildbearbeitung, Videoschnitt, FTP, SCP, Programmierwekzeuge, etc.pp., das alles gibts in "wahrer Form" nur am PC.

    Für meine persönlichen Einsatzzwecke ist der PC absolut nicht entbehrbar, und seien es um First Person Shooter zu spielen, wo _jede_ Konsole in Sachen Steuerung passen muss.
    Und wenn ich schon einen PC habe, wieso in Gottes Namen sollte ich mir dann noch eine dedizierte Spielemaschine holen? :)

    Das PCs tot sind und Konsolen die Spielemacht übernehmen, dieser Spruch ist nicht wirklich neu, der ist schon über locker ein Jahrzehnt alt. Und stimmt er mittlerweile? Nicht wirklich. ;)

    Wahr ist allerdings, das vermehrt Spiele zuerst auf Konsolen released werden und dann meistens mit Ach und Krach auf den PC portiert werden.
    Wahr ist auch, das Entwickler für Konsolen ein Heidengeld in den Popo geschoben bekommen, damit diese exklusiv für eine bestimmte Plattform entwickeln.
    Meiner bescheidenen Meinung nach tut gerade das dem Spielemarkt insgesamt nicht gut. Beim PC gibt es zwar ähnliches auch, mit Optimierungen für NVidia/ATI, aber egal für welches von beiden es optimiert ist, ich kann es auch mit einer Grafikkarte der Konkurenz spielen. Bei den Konsolen darf man sich dann die Konkurenzkonsole kaufen oder was? ;)

    Ich für meinen Teil bin froh, nahezu alles mit meinem PC machen zu können, was mir in den Sinn kommt. :)

    MfG,
    smilingrasta

  15. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: robinx 22.04.08 - 16:11


    > - Die Release-Zyklen wie von dir beschrieben sind
    > nicht ganz richtig. Die sind bei Sony nämlich bei
    > 7 Jahren. PSX war 1993 bis 2000 da, PS2 2000 bis
    > 2007. Und im Übrigen kommen für die PS2 ja auch
    > nach wie vor Spiele raus, da gibt es nach wie vor
    > Support, auch wenn er jetzt kaum noch die
    > Beachtung erhält wie die Nextgen Titel.
    > Interessant an der Sache ist übrigens, dass
    > Nintendo die kürzesten Hardware-Zyklen nach
    > Microsoft hat. Nintendo liegt bei 5 Jahren und bei
    > MS sind es 5 bis 6.
    >
    Da ist jetzt aber auch schon wieder nen fehler drin
    also laut wikipedia (ja nicht immer algemein ideal)
    Playstation 1
    Japan 3. Dezember 1994
    Europa 29. September 1995
    Playstation 2
    Japan 4. März 2000 (Vorgänger 5 Jahre 3 Monate)
    Europa 24. November 2000 (Vorgänger 5 Jahre 2 Monate)
    Playstation 3
    Japan 11. November 2006 (Vorgänger 6 Jahre 8 Monate)
    Europa 23. März 2007 (Vorgänger 6 Jahre 4 Monate)

    Also einen 7 Jahres Zyklus sehe ich da noch nicht ganz und ist wohl auch noch eine zu kleine Menge an Konsolen um wirklcih brauchbare zahlen zu nennen.
    Wobei man zumindest bei Nintendo durchaus schon eine 5 Jahres Zyklus sieht (betrachtet über NES, SNES, N64, GameCube, Wii).
    Naja und bei den 2 Konsolen die Microsoft gerade mal rausgebracht hat da braucht es wohl noch mehr um da ein System zu erkennen (aber 3 Jahre 10 Monate zwischen xbox und xbox 360 ist nicht wirklich viel)


    Naja aber bei den Toten Generas hilft es leider nicht ;)
    Und ich hoffe immernoch mal auf ein Formel 1 Spiel mit realistischem Kolesionsmodell, vernünftige KI, vollständige Regelumsetzung (inklusive flaggen und strafen), aber naja ich glaube sowas will wohl auch keiner statdessen sieht man meistens renspiele bei denne man mit 300km/h ohne schaden von einer wand abprallt

    gruß
    robinx

  16. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: res 22.04.08 - 16:15

    Jo da gibts leider nur mir rFactor und dem Formel 1 Mod die einzige Möglichkeit heute noch auf einem mehr oder weniger aktuellem Stand der Technik F1 zu fahren.
    Naja da ich selbst privat in der Drift Challenge mitfahre, stehe ich eher auf den D1 Grand Prix und warte auch auf eine realistische und daher deutlich komplexere Spiel-Umsetzung dieses Sports :)

    robinx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > - Die Release-Zyklen wie von dir
    > beschrieben sind
    > nicht ganz richtig. Die sind
    > bei Sony nämlich bei
    > 7 Jahren. PSX war 1993
    > bis 2000 da, PS2 2000 bis
    > 2007. Und im
    > Übrigen kommen für die PS2 ja auch
    > nach wie
    > vor Spiele raus, da gibt es nach wie vor
    >
    > Support, auch wenn er jetzt kaum noch die
    >
    > Beachtung erhält wie die Nextgen Titel.
    >
    > Interessant an der Sache ist übrigens, dass
    >
    > Nintendo die kürzesten Hardware-Zyklen nach
    >
    > Microsoft hat. Nintendo liegt bei 5 Jahren und
    > bei
    > MS sind es 5 bis 6.
    >
    > Da ist jetzt aber auch schon wieder nen fehler
    > drin
    > also laut wikipedia (ja nicht immer algemein
    > ideal)
    > Playstation 1
    > Japan 3. Dezember 1994
    > Europa 29. September 1995
    > Playstation 2
    > Japan 4. März 2000 (Vorgänger 5 Jahre 3 Monate)
    > Europa 24. November 2000 (Vorgänger 5 Jahre 2
    > Monate)
    > Playstation 3
    > Japan 11. November 2006 (Vorgänger 6 Jahre 8
    > Monate)
    > Europa 23. März 2007 (Vorgänger 6 Jahre 4 Monate)
    >
    > Also einen 7 Jahres Zyklus sehe ich da noch nicht
    > ganz und ist wohl auch noch eine zu kleine Menge
    > an Konsolen um wirklcih brauchbare zahlen zu
    > nennen.
    > Wobei man zumindest bei Nintendo durchaus schon
    > eine 5 Jahres Zyklus sieht (betrachtet über NES,
    > SNES, N64, GameCube, Wii).
    > Naja und bei den 2 Konsolen die Microsoft gerade
    > mal rausgebracht hat da braucht es wohl noch mehr
    > um da ein System zu erkennen (aber 3 Jahre 10
    > Monate zwischen xbox und xbox 360 ist nicht
    > wirklich viel)
    >
    > Naja aber bei den Toten Generas hilft es leider
    > nicht ;)
    > Und ich hoffe immernoch mal auf ein Formel 1 Spiel
    > mit realistischem Kolesionsmodell, vernünftige KI,
    > vollständige Regelumsetzung (inklusive flaggen und
    > strafen), aber naja ich glaube sowas will wohl
    > auch keiner statdessen sieht man meistens
    > renspiele bei denne man mit 300km/h ohne schaden
    > von einer wand abprallt
    >
    > gruß
    > robinx
    >
    >


  17. kommt darauf an

    Autor: cmi 22.04.08 - 16:25

    ich persönlich habe keine konsole und werde wohl auf (nicht) absehbare zeit keine besitzen:

    1) ich habe keine fernseher und will eigentlich auch keinen (gez etc.)
    2) benötige ich sowieso einen pc daheim
    3) ich bevorzuge mmo(rp)gs oder spiele wie "the witcher" oder adventures gegenüber den "typischen konsolenspielen" (ich informiere mich nur recht selten über konsolenspiele, aber nach meiner wahrnehmung ist das immer noch: rennspiel, sportspiel, actionspiel.
    4) bin ich kein hardcorezocker der jedes jahr seinen rechner aufrüstet/aufrüsten muss, um auch den neuesten shooter mit max. details zu spielen

  18. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: hhhuuuhhh 23.04.08 - 02:04

    sorry,

    oblivion und "gscheites" rpg in einem zusammenhang zu sehen, fällt mir schwer.

    alleine schon eine levelanpassung der gegener an sein eigenes raupt mir jede motivation, schon bei einem spiel mitgemacht. oblivion aber selbst nicht wirklich gespielt, gebe ich zu. dafür morrowind, welches von den meisten leuten zu oblivion als "echtes" rpg bezeichnet wird. hat mir aber auch nicht gefallen, und ist das einzigste spiel, das ich bisher nicht zuende gebracht habe.
    einfach zu triste landschaft, alles sieht gleich aus usw... ich denke, ich habs ca. bis 80% gebracht, und hab dann irgendeine Höhle nicht gefunden.

    (deswegen habe ich auch große zweifel an fallout3, diese lizenz ist ja leider and "die" gegangen)

    da finde ich die gothic-reihe wesentlich besser. (g3 nicht gespielt)


    naja, ich hoffe mal, dass das mit drakensang was wird, aber zuvor wird natürlich getestet, bzw. nach einem monat veröffentlichung in einem, besser zwei foren reingeschaut.

    wie gesagt, oblivion bzw. morrowind, bzw. evtl. die herstellerfirma sind für mich nicht das wahre, wie aber bisschen drüber geschrieben wurde, es ist geschmackssache...

    japano-rpgs haben mir zb. mal gefallen, zu secrets of mana zeiten, und auch ff7 wahr wirklich nicht schlecht, auch wenn ich dieses nur bisschen gespielt habe, aber seit längerem finde ich diese nicht mehr so interessant. dafür habe ich natürlich a bzw. d&d wie Baldur's Gate, Planescape:Torment gern gespielt (starwars ist ja auch nicht schlecht gewesen), aber auch Fallout1+2, und vor allem natürlich dsa nt


    Trollversteher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > uuuhhhuuu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > tja, mal wieder soviel verallgemeinerung
    > ;)
    >
    > bestimmte "spielearten" sind auf
    > unterschiedlichen
    > Konsolen/Pc besser oder
    > aber schlechter vertreten.
    > jeder muss für
    > sich entscheiden, was für seinen
    > geschmack
    > das beste system ist.
    >
    > Ich spiele schon
    > länger eher nichts mehr, werde
    > mir aber
    > vermutlich doch mal wieder den nächsten
    >
    > DSA-Titel holen - denn sowas bekommt man bei
    >
    > jeglicher Konsole eben nicht.
    >
    > RPGs
    > (ohne Japano-RPG) gibts eigentlich nur auf
    >
    > dem Pc.
    >
    > Oblivion?
    >
    > > "Richtige" RPGs, d&d usw. meine ich
    > damit, was
    > vermutlich in der heutigen Zeit
    > unter "HARDCORE"
    > fällt ;)
    >
    > Den nächsten DSA Titel möchte ich erst mal sehen,
    > bevor ich mich darauf verlasse, daß man sich auf
    > Oldschool-RPG Tugenden beschränkt hat...
    >
    >


  19. Re: Hat beides seine Daseinsberechtigung

    Autor: Clown 23.04.08 - 03:43

    smilingrasta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Konsolen sind dedizierte Spielmaschinen, PCs sind
    > universell einsetzbar - das hat seit jeher den
    > Unterschied ausgemacht.
    > Auch wenn Konsolen mittlerweile ein wenig mehr
    > können, als "nur" zum Spielen zu taugen, sind es
    > nach wie vor sehr spezielle Geräte mit einem sehr
    > limitierten Einsatzfeld.

    Genau.

    > Abhängig vom persönlichen Einsatzzweck ist auch
    > die Antwort auf die Frage, "Was ist 'besser',
    > Konsole oder PC?".
    > Jemand der nur spielt, ist mit einer Konsole
    > absolut bestens bedient.
    > Wer mit seinem Gerät aber gerne etwas mehr machen
    > möchte, sollte zum PC greifen.

    Überhaupt finde ich, dass schon fast Äpfel mit Birnen verglichen werden. Zum einen wegen der Argumente, die Du schon vorgebracht hast und zum anderen: ja, selbst wenn wir mal ein Spiel, welches sowohl für PC als auch für eine der Konsolen released wird, vergleichen, stellt man häufig (teils gravierende) Unterschiede fest. Da ist z.B. die völlig unterschiedliche Art das Spiel zu bedienen: Gamepad am PC hat sich genauso wenig durchgesetzt wie Tastatur+Maus für Konsolen; an dieser Stelle mal völlig außer Acht gelassen, ob jetzt die eine oder andere Art für das Spiel besser geeignet ist und ob die Steuerung für die jeweilige Art optimiert wurde, was ja in Richtung Konsole->PC leider selten funktioniert (mangels Mühe der Entwickler) aber umgekehrt schon. Ein weiterer Punkt ist der Schwierigkeitsgrad: An der Konsole wird nicht selten ein Spiel etwas schwieriger gemacht, einfach um die Leute länger bei der Stange zu halten, um letztendlich die viel höheren Preise zu rechtfertigen. So kann dann schon mal die ein oder andere frustrierende Stelle auf der Konsole eine verhältnismäßig Einfache am PC sein.

    > Textverarbeitung, Bildbearbeitung, Videoschnitt,
    > FTP, SCP, Programmierwekzeuge, etc.pp., das alles
    > gibts in "wahrer Form" nur am PC.

    Sowieso.

    > Für meine persönlichen Einsatzzwecke ist der PC
    > absolut nicht entbehrbar, und seien es um First
    > Person Shooter zu spielen, wo _jede_ Konsole in
    > Sachen Steuerung passen muss.
    > Und wenn ich schon einen PC habe, wieso in Gottes
    > Namen sollte ich mir dann noch eine dedizierte
    > Spielemaschine holen? :)

    Es ist ja nicht nur der Shooter: Das Genre der Strategie leidet unter den vergleichsweise geringen Möglichkeiten des Gamepads gegenüber der Tastatur, (ernsthafte) Simulationen sind für Konsolen praktisch undenkbar.
    Generell sehe ich bei den Konsolen aufgrund des Gamepads einen großen Unterschied in Sachen Gameplay. Die Steuerung wird einfacher (gemessen an der Anzahl der bedienbaren Knöpfe/Regler/Sticks/etc) und verkommt gleichzeitig zu einem Minispielchen, da ich für ein paar Moves plötzlich 23 Kombinationen auswendig lernen, die dann schnell angewandt werden müssen (ich rede hier explizit nicht von ein paar wenigen (und vor allem einfachen Kombinationen für verschiedene Angriffe, parieren etc; als Extrembeispiel sei ein beliebiges Beat'em Up genannt).
    Wo wir grad beim Gameplay sind: Irgendjemand schrieb zu dieser News (keine Lust, das noch zu suchen ;), dass ja das Gameplay gerade bei Konsolen vielfach dem PC überlegen sei. Das sehe überhaupt nicht so. Beispiel Assassin's Creed: Es ist natürlich toll, dass das Alter Ego hunderte verschiedener Moves drauf hat, die einen quasi alles in der Spielwelt kletterbar machen lässt. Was mich allerdings stört: man muss nur 3 Tasten (inkl. der jeweiligen Richtungstaste) gedrückt halten, und man kann quasi wegschauen, weil der gute Altair dann _alles_ von alleine macht. Anderes Beispiel: Condemned und die verschiedenen Forensiktools. Ansich ne super Idee, wenn man nicht nur eine einzige Taste für diese Tools hätte, sondern auch mal selbst die richtige Wahl treffen müsste -> verschenktes Potential.
    Das ist natürlich nicht alles die Schuld der Gamepads, sondern auch eine generelle Entwicklung, die allerdings _auch_ deshalb stattfindet, da immer mehr Konsolen in die Haushalte einziehen.

    > Das PCs tot sind und Konsolen die Spielemacht
    > übernehmen, dieser Spruch ist nicht wirklich neu,
    > der ist schon über locker ein Jahrzehnt alt. Und
    > stimmt er mittlerweile? Nicht wirklich. ;)

    Nein, und mE wird das auch langfristig nicht der Fall sein.

    > Wahr ist allerdings, das vermehrt Spiele zuerst
    > auf Konsolen released werden und dann meistens mit
    > Ach und Krach auf den PC portiert werden.

    Habe ich ja oben schon mal angesprochen. Die Steuerung wird total verhunzt, da diese nun mal für ein Gamepad optimiert wurde und nur mit ernstgemeintem Entwicklungsaufwand an die Tastatur+Maus-Steuerung angepasst werden kann. Ein gutes Beispiel ist da GTA San Andreas. Ansich ist die Umsetzung der Steuerung gar nicht schlecht (im Vergleich zu anderen Games), aber total verhunzt wurde die Anpassungsmöglichkeit der Mausgeschwindikeit, die nämlich ausschließlich die x-Achsengeschwindigkeit betrifft.

    > Wahr ist auch, das Entwickler für Konsolen ein
    > Heidengeld in den Popo geschoben bekommen, damit
    > diese exklusiv für eine bestimmte Plattform
    > entwickeln.

    Tja, das ist bei PCs nicht wirklich der Fall.

    > Meiner bescheidenen Meinung nach tut gerade das
    > dem Spielemarkt insgesamt nicht gut. Beim PC gibt
    > es zwar ähnliches auch, mit Optimierungen für
    > NVidia/ATI, aber egal für welches von beiden es
    > optimiert ist, ich kann es auch mit einer
    > Grafikkarte der Konkurenz spielen. Bei den
    > Konsolen darf man sich dann die Konkurenzkonsole
    > kaufen oder was? ;)

    Joar, da wirste allein gelassen.

    > Ich für meinen Teil bin froh, nahezu alles mit
    > meinem PC machen zu können, was mir in den Sinn
    > kommt. :)

    Amen :)

    > MfG,
    > smilingrasta

    Bevor irgendwelche Flameposts auf meinen Post folgen, die keine Ahnung meinerseits behaupten: Ich habs ja mit Konsolen probiert. Ich habe seit Release eine Xbox(1) im Fernsehschrank stehen, die auch einige Spiele an die Seite gestellt bekommen hat, von denen ich gerade mal 3 richtig durchgespielt habe, aufgrund der mehr schlecht als rechten Steuerung. Heute wird sie fast nur noch als Multimediagerät benutzt. Leihweise hatte ich auch mal für ein paar Wochen eine Xbox360 hier, die mir aufgrund der besseren Onlinefähigkeit schon besser gefiel aber immer noch am Gamepad krankte, so dass ich nach den Wochen Besitz dem Gerät nicht nachgeweint habe.
    Zudem mag ich zum zocken gar nicht gern auf der Couch sitzen (auch mangels *gemütlicher* Couch :D). An einem (vernünftigen) HDTV Gerät fehlt es mir auch (im Vergleich zum FullHD-fähigen Monitor auf dem Schreibtisch). Ich finds dafür am Schreibtisch viel gemütlicher aber das ist natürlich völlig subjektiv.
    Als kleines Fazit von mir: Ich wäre durchaus dazu bereit mir eine Konsole als Spielgerät anzuschaffen, wenn - wie Madddin schon schrieb (https://forum.golem.de/read.php?24593,1290217,1290217#msg-1290217) - den Konsolen eine gute Unterstützung (und auch seitens der Spielehersteller, z.B. durch Zwang der Lizenzgeber Sony, MS etc - wäre ja nur ein Zwang von vielen :) ) für Maus und Tastatur inhärent wäre (weiterhin Anschluss per DVI an Display und Ausgänge für Soundanlage vorausgesetzt). In dem Fall muss ich an meinen Zockgewohnheiten nur wenig ändern und kann gleichzeitig die Vorteile der Konsolen, wie z.B. keine Installation, weniger Bug- und (praktisch keine) Kompatibilitätsprobleme, etc. genießen. Solange die Hersteller die Systeme aber per se getrennt betrachten, bleibt das wohl ein Wunschtraum.

    Gruß
    Clown

  20. Re: Konsole oder PC - eure Meinung

    Autor: meiner einer 23.04.08 - 07:19

    Niggemeier (anonym) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich :) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr repräsentative ... 3 Votes ...
    >
    > es sind schon viel mehr geworden!
    >
    >

    Ist natürlich Unsinn sowas als repräsentativ hinzustellen.
    Alleine die Fragestellung ist suggestiv und das ganze System kommt alleine bei der Erreichbarkeit mehr den PC Nutzern entgegen als Konsolennutzern. Reine Konsolennutzer haben kein Change da mitzumachen.
    Also Nonsens!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-14%) 42,99€
  3. (-28%) 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32