1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lkw-Maut soll Verkehrsströme…

Denkfehler...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denkfehler...

    Autor: Bundesstrassenanwohner 24.04.08 - 08:43

    Das würde nur funktionieren, wenn LKW nur auf der Autobahn fahren dürften oder entsprechende Bundesstrassen auch LKW-Maut-pflichtig wären.
    Wozu 100km Umweg über eine andere Autobahn fahren um 10% Maut zu sparen, wenn die Bundesstrasse 100% Maut spart?
    Ach, und die Anwohner, pfeif doch auf deren Schlaf, Nerven, Atemwege, usw.

  2. Re: Denkfehler...

    Autor: nf1n1ty 24.04.08 - 08:47

    Bundesstrassenanwohner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das würde nur funktionieren, wenn LKW nur auf der
    > Autobahn fahren dürften oder entsprechende
    > Bundesstrassen auch LKW-Maut-pflichtig wären.
    > Wozu 100km Umweg über eine andere Autobahn fahren
    > um 10% Maut zu sparen, wenn die Bundesstrasse 100%
    > Maut spart?
    > Ach, und die Anwohner, pfeif doch auf deren
    > Schlaf, Nerven, Atemwege, usw.

    Ich glaube, das ist das Erste, was einem bei so einem Artikel in den Sinn kommt...
    Ist auch einfach nur lächerlich.

  3. Re: Denkfehler...

    Autor: WinamperTheSecond 24.04.08 - 09:09

    nf1n1ty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bundesstrassenanwohner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das würde nur funktionieren, wenn LKW nur auf
    > der
    > Autobahn fahren dürften oder
    > entsprechende
    > Bundesstrassen auch
    > LKW-Maut-pflichtig wären.
    > Wozu 100km Umweg
    > über eine andere Autobahn fahren
    > um 10% Maut
    > zu sparen, wenn die Bundesstrasse 100%
    > Maut
    > spart?
    > Ach, und die Anwohner, pfeif doch auf
    > deren
    > Schlaf, Nerven, Atemwege, usw.
    >
    > Ich glaube, das ist das Erste, was einem bei so
    > einem Artikel in den Sinn kommt...
    > Ist auch einfach nur lächerlich.

    Entsprechend müsste man eben mehr Straßen für LKW`s sperren, nur bei den Bundesstraßen wird das eben nicht funktionieren.

    Wieso richtet man dann nicht gleich eien Behörde für die Steuerung des LKW-Verkehrs ein und lässt diese die Routen berechnen, ggf. per Software die die aktuelle Verkehrslage miteinbezieht.
    Die Spedition senden dann nur noch Start- und Zielort an diese Behörde, zb. im Web oder eben durch neue Geräte in den LKW`s und schon hat man die volle Kontrolle über den LKW-Verkehr ;)

    Das das nicht machbar ist, schon finanziell ist mir klar, aber das wäre doch mal eine gute Seite vom Kontrollstaat ;)

  4. Re: Denkfehler...

    Autor: Rainier Wulfcastle 24.04.08 - 09:14

    "Die Leut habn mi g'wählt zum lenken, net zum denken"

    (Simpsons sind manchmal erschreckend nah an der Realität)

  5. Denkfehler im Denkfehler

    Autor: Onkel 24.04.08 - 09:23

    Bundesstrassenanwohner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das würde nur funktionieren, wenn LKW nur auf der
    > Autobahn fahren dürften oder entsprechende
    > Bundesstrassen auch LKW-Maut-pflichtig wären.
    > Wozu 100km Umweg über eine andere Autobahn fahren
    > um 10% Maut zu sparen, wenn die Bundesstrasse 100%
    > Maut spart?
    > Ach, und die Anwohner, pfeif doch auf deren
    > Schlaf, Nerven, Atemwege, usw.

    Du hast einen Faktor übersehen: Zeit. Es mag vielleicht ein paar Kilometer Umweg bedeuten, eine andere Autobahn zu wählen, aber die Landstraße ist keine Alternative, da sich dadurch die Fahrtzeit erheblich erhöht.

    Die Mautumgehung durch Landstraßen lohnt sich nur im Kleinen, nicht aber für solche Dimensionen.

    Zudem ist m.W. die "Bemautung" von ausgewählten Bundes- und Landstraßen, die als Umgehung genutzt werden, bereits beschlossene Sache.
    Voraussetzung ist/war dafür das dynamische Update des Kartenmaterials in den OBUs. Ich bin da nicht mehr auf dem Laufenden, aber meinen Erinnerungen nach, war das in der Version 1 noch nicht möglich, sollte aber nachgerüstet werden. Das sollte unterdessen passiert sein.

  6. Re: Denkfehler im Denkfehler

    Autor: Bundesstrassenanwohner 24.04.08 - 09:33

    Onkel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du hast einen Faktor übersehen: Zeit. Es mag
    > vielleicht ein paar Kilometer Umweg bedeuten, eine
    > andere Autobahn zu wählen, aber die Landstraße ist
    > keine Alternative, da sich dadurch die Fahrtzeit
    > erheblich erhöht.
    >
    > Die Mautumgehung durch Landstraßen lohnt sich nur
    > im Kleinen, nicht aber für solche Dimensionen.

    Du wohnst offensichtlich nicht an einer der beliebten "Parallel-Bundesstrassen" neben gewissen Autobahnen.

  7. Re: Denkfehler im Denkfehler

    Autor: stadtbewohner 24.04.08 - 10:19

    Bundesstrassenanwohner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Onkel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast einen Faktor übersehen: Zeit. Es
    > mag
    > vielleicht ein paar Kilometer Umweg
    > bedeuten, eine
    > andere Autobahn zu wählen,
    > aber die Landstraße ist
    > keine Alternative, da
    > sich dadurch die Fahrtzeit
    > erheblich
    > erhöht.
    >
    > Die Mautumgehung durch
    > Landstraßen lohnt sich nur
    > im Kleinen, nicht
    > aber für solche Dimensionen.
    >
    > Du wohnst offensichtlich nicht an einer der
    > beliebten "Parallel-Bundesstrassen" neben gewissen
    > Autobahnen.


    beispiel würzburg. vorgesehen ist, dass die lkws von frankfurt (A3) kommend über das biebelrieder kreuz nach hamburg (A7) fahren. was machen aber 95% der lkws? fahren die vorletzte ausfahrt vor dem kreuz runter auf die B8, mitten durch die stadt (ok, nicht gerade altstadt, aber schon halbwegs mittendurch, sind auch viele wohnhäuser direkt nebendran), und die erste auffahrt auf die A7 NACH dem kreuz wieder drauf.
    a) viel kürzer
    b) trotz dass es ne bundesstraße ist und oft (wegen den lkws) stau ist (trotz sogar expliziter geschwindigkeitsbeschränkung auf 50), gehts deutlich schneller
    c) kostet keine maut

    soviel zu "landstraße ist keine alternative" ;-)

  8. Re: Denkfehler im Denkfehler

    Autor: r3v 24.04.08 - 10:22

    stadtbewohner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > beispiel würzburg. vorgesehen ist, dass die lkws
    > von frankfurt (A3) kommend über das biebelrieder
    > kreuz nach hamburg (A7) fahren. was machen aber
    > 95% der lkws? fahren die vorletzte ausfahrt vor
    > dem kreuz runter auf die B8, mitten durch die
    > stadt (ok, nicht gerade altstadt, aber schon
    > halbwegs mittendurch, sind auch viele wohnhäuser
    > direkt nebendran), und die erste auffahrt auf die
    > A7 NACH dem kreuz wieder drauf.
    > a) viel kürzer
    > b) trotz dass es ne bundesstraße ist und oft
    > (wegen den lkws) stau ist (trotz sogar expliziter
    > geschwindigkeitsbeschränkung auf 50), gehts
    > deutlich schneller
    > c) kostet keine maut
    >
    > soviel zu "landstraße ist keine alternative" ;-)

    landstraße... bundesstraße...
    Es ist schon ein kleiner Unterschied ob die LKWs das gut ausgebaute Straßennetz einer Stadt als Abkürzung nehmen oder eine tatsächliche Landstraße die 80 km über Land führt.


  9. Re: Denkfehler im Denkfehler

    Autor: Onkel 24.04.08 - 10:29

    stadtbewohner schrieb:
    > beispiel würzburg. vorgesehen ist, dass die lkws
    > von frankfurt (A3) kommend über das biebelrieder
    > kreuz nach hamburg (A7) fahren. was machen aber
    > 95% der lkws? fahren die vorletzte ausfahrt vor
    > dem kreuz runter auf die B8, mitten durch die
    > stadt (ok, nicht gerade altstadt, aber schon
    > halbwegs mittendurch, sind auch viele wohnhäuser
    > direkt nebendran), und die erste auffahrt auf die
    > A7 NACH dem kreuz wieder drauf.
    > a) viel kürzer
    > b) trotz dass es ne bundesstraße ist und oft
    > (wegen den lkws) stau ist (trotz sogar expliziter
    > geschwindigkeitsbeschränkung auf 50), gehts
    > deutlich schneller
    > c) kostet keine maut
    >
    > soviel zu "landstraße ist keine alternative" ;-)

    Wie lang ist die Strecke denn? Das sind im Vergleich zu der Gesamtstrecke kleine Abkürzungen. Aber keine Spedition kann es sich erlauben, z.B. die gesamte A5 von Frankfurt nach Kirchheim per Landstraße zu umgehen. Das ist völlig illusorisch.

    Ich will die Mautumgehung nicht schönreden, kenne da auch einige Strecken. Aber genau dafür hat man ja die technischen und gesetzlichen Möglichkeiten geschaffen, auch hier eine Maut zu erheben. Das sollte auch endlich getan werden. Mit der Möglichkeit, unterschiedliche Mautsätze zu berechnen, kann man hier sogar noch effektiver gegensteuern.

  10. Re: Denkfehler im Denkfehler

    Autor: Kein Lkw-Fahrer 24.04.08 - 10:36

    Onkel schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wie lang ist die Strecke denn? Das sind im
    > Vergleich zu der Gesamtstrecke kleine Abkürzungen.
    > Aber keine Spedition kann es sich erlauben, z.B.
    > die gesamte A5 von Frankfurt nach Kirchheim per
    > Landstraße zu umgehen. Das ist völlig
    > illusorisch.
    >
    Er meint wohl die B19 und nicht die B8. Sieht man sofort auf der Landkarte und wird wohl so 15km statt 30km sein. Ist natürlich deutlich kürzer, aber ich habe immer daran gezweifelt, dass es sich wirklich für einen LKW lohnt, an mindestens 3 Ampeln zu warten und die halbe Strecke mit 50 zu fahren, statt die doppelte mit 100...

  11. Re: Denkfehler im Denkfehler

    Autor: B8 24.04.08 - 10:44

    Kein Lkw-Fahrer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Onkel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wie lang ist die Strecke denn? Das sind
    > im
    > Vergleich zu der Gesamtstrecke kleine
    > Abkürzungen.
    > Aber keine Spedition kann es
    > sich erlauben, z.B.
    > die gesamte A5 von
    > Frankfurt nach Kirchheim per
    > Landstraße zu
    > umgehen. Das ist völlig
    > illusorisch.
    >
    > Er meint wohl die B19 und nicht die B8. Sieht man
    > sofort auf der Landkarte und wird wohl so 15km
    > statt 30km sein. Ist natürlich deutlich kürzer,
    > aber ich habe immer daran gezweifelt, dass es sich
    > wirklich für einen LKW lohnt, an mindestens 3
    > Ampeln zu warten und die halbe Strecke mit 50 zu
    > fahren, statt die doppelte mit 100...

    Stichwort B8:
    Die geht parallel zur A3 von Regensburg nach Passau, ca. 120km, da kommt Freude auf...

  12. Re: Denkfehler...

    Autor: Mathias 24.04.08 - 11:38

    auf das, das noch mehr kleinere Transportunternehmen / Speditionen kaputt gehen, schließlich ist ein Arbeitsloser ja besser und Billiger als die Einnahmen der Maut.
    Und man darf natürlich nicht vergessen, das es auch sinnvoller ist, wenn die ganzen Ausländer mit ihren „Rollen Zeitbomben“ unsere Straßen unsicher machen, den TÜV und SP kennet in den Ostländern keiner. Wer kontrolliert ob die ihre Maut zahlen???? Herr Verkehrsminister? Nein, die haben keine fest installierten Geräte und mit jedem Kilometer den sie schwarz fahren machen sie einem Deutschen Unternehmer das leben Schwerer.
    Aber zum glück wird der Diesel ja immer Billiger, denn so könne die meisten die kosten für die Maut aufbringen… :-)

  13. Re: Denkfehler im Denkfehler

    Autor: g-kar 24.04.08 - 11:52

    Onkel schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Aber genau dafür hat man
    > ja die technischen und gesetzlichen Möglichkeiten
    > geschaffen, auch hier eine Maut zu erheben. Das
    > sollte auch endlich getan werden.

    Statt auch noch abseits der Autobahnen teilweise Maut zu erheben, sehe ich vielmehr in der unterschiedlichen "Bemautung" von Autobahnabschnitten (womit wir wieder beim Thema wären) die beste Lenkung: Gerade in solchen Stadtgebieten, wo man den Verkehr aus der Stadt fernhalten und auf die Autobahn lenken will, könnte man die Autobahn "schmackhaft" machen, indem man sie hier ganz von der Maut befreit. Bei langen Überlandverbindungen, wo die Autobahn echte Zeitvorteile bringt, kann man Maut erheben und dabei die stark belasteten Abschnitte teurer machen.

    In Frankreich gibt es das System doch schon lange (mautfreie Abschnitte gerade in Ballungszentren, unterschiedlich teure Überlandstrecken). Da würde mich mal eine Evaluierung interessieren (d.h. wie gut funktioniert dort die Verkehrslenkung durch die Maut?).


  14. Re: Denkfehler...

    Autor: V8-Power 24.04.08 - 12:04

    [ ] du kennst dich aus in der Materie

    Ob die Ausländer auch Maut bezahlen, wird sehr wohl überwacht - und zwar vollautomatisch. Es gibt jenste Überwachungsstationen auf der Autobahn. Da wird ein Foto vom LKW gemacht (Nummer) und gecheckt, ob er sich am Terminal registriert und bezahlt hat.

    Zudem hat die Maut sicher nicht zur Folge, dass kleine Unternehmer bankrott gehen. Die Grossen triffts genauso. Logischerweise müssen die Mautgebühren den Kunden überwälzt werden. Wird auch so gehandhabt. Die Transportkosten sind immer noch gleich, zusätzlich wird dem Kunden aber die exakte Maut als separate Rechnungszeile verrechnet.

    Dennoch: dass die deutsche Maut nur auf Autobahnen (und selten Bundesstrassen) gilt ist ja der grösste Witz aller Zeiten. Die Idee der Autobahn ist ja, dass die Fahrzeuge nicht die Dörfer belästigen. Mit der Maut wird genau das Gegenteil erreicht. Aber ja, das wird wohl niemand je zugeben. Weil das Problem beim deutschen Mautsystem ist die Technik dahinter. Dummerweise arbeitet es Sektorweise. Pro gefahrenen Sektor (i.d.R. bis zur nächsten Abfahrt) kostet es x Cent. In der Schweiz zählt das Mautgerät über GPS die Kilometer und so wird abgerechnet. Das Schweizer System ist einfach, günstig (braucht nicht bei jeder Abfahrt ein "Sektor-Gerät" (weiss nicht wie ich das nennen soll) und funktioniert tadellos - von Anfang an.


    Mathias schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auf das, das noch mehr kleinere
    > Transportunternehmen / Speditionen kaputt gehen,
    > schließlich ist ein Arbeitsloser ja besser und
    > Billiger als die Einnahmen der Maut.
    > Und man darf natürlich nicht vergessen, das es
    > auch sinnvoller ist, wenn die ganzen Ausländer mit
    > ihren „Rollen Zeitbomben“ unsere Straßen unsicher
    > machen, den TÜV und SP kennet in den Ostländern
    > keiner. Wer kontrolliert ob die ihre Maut
    > zahlen???? Herr Verkehrsminister? Nein, die haben
    > keine fest installierten Geräte und mit jedem
    > Kilometer den sie schwarz fahren machen sie einem
    > Deutschen Unternehmer das leben Schwerer.
    > Aber zum glück wird der Diesel ja immer Billiger,
    > denn so könne die meisten die kosten für die Maut
    > aufbringen… :-)
    >


  15. Re: Denkfehler...

    Autor: Jussuf 24.04.08 - 12:06

    Mathias schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > auf das, das noch mehr kleinere
    > Transportunternehmen / Speditionen kaputt gehen,
    > schließlich ist ein Arbeitsloser ja besser und
    > Billiger als die Einnahmen der Maut.
    > Und man darf natürlich nicht vergessen, das es
    > auch sinnvoller ist, wenn die ganzen Ausländer mit
    > ihren „Rollen Zeitbomben“ unsere Straßen unsicher
    > machen, den TÜV und SP kennet in den Ostländern
    > keiner. Wer kontrolliert ob die ihre Maut
    > zahlen???? Herr Verkehrsminister? Nein, die haben
    > keine fest installierten Geräte und mit jedem
    > Kilometer den sie schwarz fahren machen sie einem
    > Deutschen Unternehmer das leben Schwerer.
    > Aber zum glück wird der Diesel ja immer Billiger,
    > denn so könne die meisten die kosten für die Maut
    > aufbringen… :-)
    >


    Warum nicht einfach unsere Autobahnen für Ausländer sperren. Ich denke dies wäre ein geeigneter erster Schritt in die richtige Richtung.

  16. Re: Denkfehler...

    Autor: kostenlos registrieren 24.04.08 - 13:39

    Jussuf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum nicht einfach unsere Autobahnen für
    > Ausländer sperren. Ich denke dies wäre ein
    > geeigneter erster Schritt in die richtige
    > Richtung.


    ja ne is klar.

  17. Re: Denkfehler...

    Autor: Mathias 24.04.08 - 15:15

    Toller scherz, jede Wette, jeder 2.Polo oder Russe hat keine Plaskette!

    und ich weiß nur leider zu gut, wie am an den hohen kosten kaputt gehen kann...




    V8-Power schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [ ] du kennst dich aus in der Materie
    >
    > Ob die Ausländer auch Maut bezahlen, wird sehr
    > wohl überwacht - und zwar vollautomatisch. Es gibt
    > jenste Überwachungsstationen auf der Autobahn. Da
    > wird ein Foto vom LKW gemacht (Nummer) und
    > gecheckt, ob er sich am Terminal registriert und
    > bezahlt hat.
    >
    > Zudem hat die Maut sicher nicht zur Folge, dass
    > kleine Unternehmer bankrott gehen. Die Grossen
    > triffts genauso. Logischerweise müssen die
    > Mautgebühren den Kunden überwälzt werden. Wird
    > auch so gehandhabt. Die Transportkosten sind immer
    > noch gleich, zusätzlich wird dem Kunden aber die
    > exakte Maut als separate Rechnungszeile
    > verrechnet.
    >
    > Dennoch: dass die deutsche Maut nur auf Autobahnen
    > (und selten Bundesstrassen) gilt ist ja der
    > grösste Witz aller Zeiten. Die Idee der Autobahn
    > ist ja, dass die Fahrzeuge nicht die Dörfer
    > belästigen. Mit der Maut wird genau das Gegenteil
    > erreicht. Aber ja, das wird wohl niemand je
    > zugeben. Weil das Problem beim deutschen
    > Mautsystem ist die Technik dahinter. Dummerweise
    > arbeitet es Sektorweise. Pro gefahrenen Sektor
    > (i.d.R. bis zur nächsten Abfahrt) kostet es x
    > Cent. In der Schweiz zählt das Mautgerät über GPS
    > die Kilometer und so wird abgerechnet. Das
    > Schweizer System ist einfach, günstig (braucht
    > nicht bei jeder Abfahrt ein "Sektor-Gerät" (weiss
    > nicht wie ich das nennen soll) und funktioniert
    > tadellos - von Anfang an.
    >
    > Mathias schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > auf das, das noch mehr kleinere
    >
    > Transportunternehmen / Speditionen kaputt
    > gehen,
    > schließlich ist ein Arbeitsloser ja
    > besser und
    > Billiger als die Einnahmen der
    > Maut.
    > Und man darf natürlich nicht
    > vergessen, das es
    > auch sinnvoller ist, wenn
    > die ganzen Ausländer mit
    > ihren „Rollen
    > Zeitbomben“ unsere Straßen unsicher
    > machen,
    > den TÜV und SP kennet in den Ostländern
    >
    > keiner. Wer kontrolliert ob die ihre Maut
    >
    > zahlen???? Herr Verkehrsminister? Nein, die
    > haben
    > keine fest installierten Geräte und mit
    > jedem
    > Kilometer den sie schwarz fahren machen
    > sie einem
    > Deutschen Unternehmer das leben
    > Schwerer.
    > Aber zum glück wird der Diesel ja
    > immer Billiger,
    > denn so könne die meisten die
    > kosten für die Maut
    > aufbringen… :-)
    >
    >


  18. Re: Denkfehler...

    Autor: Mathias 24.04.08 - 15:17

    Jussuf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mathias schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > auf das, das noch mehr kleinere
    >
    > Transportunternehmen / Speditionen kaputt
    > gehen,
    > schließlich ist ein Arbeitsloser ja
    > besser und
    > Billiger als die Einnahmen der
    > Maut.
    > Und man darf natürlich nicht
    > vergessen, das es
    > auch sinnvoller ist, wenn
    > die ganzen Ausländer mit
    > ihren „Rollen
    > Zeitbomben“ unsere Straßen unsicher
    > machen,
    > den TÜV und SP kennet in den Ostländern
    >
    > keiner. Wer kontrolliert ob die ihre Maut
    >
    > zahlen???? Herr Verkehrsminister? Nein, die
    > haben
    > keine fest installierten Geräte und mit
    > jedem
    > Kilometer den sie schwarz fahren machen
    > sie einem
    > Deutschen Unternehmer das leben
    > Schwerer.
    > Aber zum glück wird der Diesel ja
    > immer Billiger,
    > denn so könne die meisten die
    > kosten für die Maut
    > aufbringen… :-)
    >
    > Warum nicht einfach unsere Autobahnen für
    > Ausländer sperren. Ich denke dies wäre ein
    > geeigneter erster Schritt in die richtige
    > Richtung.





    nein aber z.b. wieder das "rote Buch" einführen.
    oder eine EU weite richtlinie für TÜV und SP....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, München
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 32,99€
  3. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31