1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lkw-Maut soll Verkehrsströme…

Re: Das ist noch lange nicht das Ende...

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Das ist noch lange nicht das Ende...

Autor: Onkel 24.04.08 - 10:24

Preistreiber schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wenns alle Speditionen gleich betrifft, wird
> letztlich eben die Preiserhöhung "an den
> Verbraucher weitergegeben" (ich "liebe" diese
> Formulierung).
>
> Alles wird sowieso immer teurer, warum, ist mir
> inzwischen eher gleichgültig. Wenn nicht die Maut,
> dann halt die Mineralölsteuer oder der Dollar
> zieht wieder an oder die Leute in Bielefeld wollen
> es einfach so.

Tja, man darf dabei aber nicht vergessen, dass es eigentlich schon längst teurer wurde, der Preisanstieg jedoch durch die "effizente" Lagerhaltung in LKWs auf der Straße abgefedert wurde.

Es ist doch echt kein Zustand mehr, dass auf manchen Autobahnen die rechte Spur nur noch ein rollendes Lagerhaus für den Groß- und Einzelhandel darstellt.

Wir zahlen doch so oder so die Zeche -- denn die ramponierten Straßen mit mehreren Zentimeter tiefen Spurrrinnen, all die Staus und auch die daraus resultierenden Unfälle, zahlen letztlich wir alle.

Wenn es sich für den Handel dann nicht mehr rechnet, die Milch von bayerischen Kühen nach Mecklenburg zu karren, dann hört dieser Wahnsinn vielleicht endlich mal auf und man fängt wieder an, Waren bei regionalen Erzeugern zu kaufen.

Mir ist das erst neulich wieder durch den Kopf gegangen, als ich gesehen habe, dass der einheimische Spargel vom Feld um die Ecke mehr als doppelt so viel als der griechische kostet. Das kann es doch echt nicht sein, oder?


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Das ist das Ende...

Musika | 24.04.08 - 09:35
 

Re: Das ist noch lange nicht das Ende...

Preistreiber | 24.04.08 - 09:41
 

Re: Das ist noch lange nicht das Ende...

Onkel | 24.04.08 - 10:24
 

Re: Das ist noch lange nicht das Ende...

Musika | 24.04.08 - 11:52
 

Re: Das ist noch lange nicht das Ende...

Onkel | 24.04.08 - 15:40
 

Re: Das ist noch lange nicht das Ende...

KM | 24.04.08 - 20:06
 

Re: Das ist noch lange nicht das Ende...

KM | 24.04.08 - 20:10

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. neubau kompass AG, München
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar