1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hansenet verliert angeblich rasant…

Hansenet hat sich übernommen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hansenet hat sich übernommen

    Autor: Fincut 24.04.08 - 14:33

    Das merkt man als Kunde einfach. Der Service bei Hansenet war mal echt gut, heute ist der so schlecht wie bei 1&1 oder Arcor. Ich empfehle niemanden mehr Hansenet und bin selbst wieder bei T-Com.

  2. Re: Hansenet hat sich übernommen

    Autor: carp 24.04.08 - 14:43

    Fincut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich empfehle niemanden mehr Hansenet und bin selbst
    > wieder bei T-Com.

    Unter Umständen ist das genau das, was T-Com erreichen wollte.


  3. Re: Hansenet hat sich übernommen

    Autor: Blork 24.04.08 - 14:47

    Fincut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das merkt man als Kunde einfach. Der Service bei
    > Hansenet war mal echt gut, heute ist der so
    > schlecht wie bei 1&1 oder Arcor. Ich empfehle
    > niemanden mehr Hansenet und bin selbst wieder bei
    > T-Com.


    Arcor hat sich gebessert finde ich. Bei meinem neuen Anschluss habe ich nur noch 6 Wochen warten müssen. Verglichen zu den 17! (2002) ist das doch ein echter Fortschritt!

    Und es kommt noch härter! Arcor hat freiwillig bei mir angerufen und sich nach dem Stand erkundigt. (Der obligatorische Telekom Techninker)

    Und aufgrund der Verzögerungen krieg ich nun DSL 6000 + Telefon-Flat für 24,95.

    Also es geht bergauf.

    Das traurige ist, dass man in Indien schon weiter ist. Dort hat ein Bekannter von mir innerhalb von 16 Stunden einen Indernetanschluss gehabt.

  4. Re: Hansenet hat sich übernommen

    Autor: Pentium OverDrive MMX 24.04.08 - 14:51

    Die Techniker haben nur darauf gewartet, mal wieder nen Anschluss schalten zu dürfen...

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Das traurige ist, dass man in Indien schon weiter
    > ist. Dort hat ein Bekannter von mir innerhalb von
    > 16 Stunden einen Indernetanschluss gehabt.
    >
    >


  5. Re: Hansenet hat sich übernommen

    Autor: Hansenet(t) 24.04.08 - 15:12

    Ich finde den Service immer noch gut. Bin selbst seit 2001 Hansenet Kunde und habe (wenn mal beim Vetragswechsel was nicht so klappte mit dem Support immer alles klären können. Die rufen einen auch zurück (zur Not über Handy) ...

    Fincut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das merkt man als Kunde einfach. Der Service bei
    > Hansenet war mal echt gut, heute ist der so
    > schlecht wie bei 1&1 oder Arcor. Ich empfehle
    > niemanden mehr Hansenet und bin selbst wieder bei
    > T-Com.


  6. Re: Hansenet hat sich übernommen

    Autor: Serbitar 24.04.08 - 15:18

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fincut schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich empfehle niemanden mehr Hansenet und bin
    > selbst
    > wieder bei T-Com.
    >
    > Unter Umständen ist das genau das, was T-Com
    > erreichen wollte.

    Und die Telekom hat genau wie den Support von Alice beeinflusst?

  7. legitimes Geschäftsinteresse

    Autor: fürServiceZahler 24.04.08 - 15:34

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Unter Umständen ist das genau das, was T-Com
    > erreichen wollte.

    Ein auch im Interesse der Aktionäre legitimes Geschäftsinteresse.

    Für eine moralische Bewertung relevant ist eher das Geschäftsgebaren.




  8. Re: Hansenet hat sich übernommen

    Autor: carp 24.04.08 - 15:35

    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und die Telekom hat genau wie den Support von
    > Alice beeinflusst?

    Ich meinte, dass T-Com sich gegenüber den Konkurrenten bei Kunden, die von T-Com zu einem Mitbewerber wechseln möchten, vermutlich (zum Teil verständlicherweise) nicht gerade kooperativ verhält und Umschaltungen etc. bewusst verzögert. Über derartige Probleme beschweren sich die Kunden natürlich bei der Hotline des Mitbewerbers, und nicht wenige denken dann vielleicht "Wäre ich bloss bei der Telekom geblieben!".

  9. Re: Hansenet hat sich übernommen

    Autor: Herb 24.04.08 - 16:03

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das traurige ist, dass man in Indien schon weiter
    > ist. Dort hat ein Bekannter von mir innerhalb von
    > 16 Stunden einen Indernetanschluss gehabt.

    Die kannst du aber nur in Indien brauchen.
    Wir sollten schon Internetanschlüsse haben ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
  3. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
  4. ServiceNow Experte (Inhouse) (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit Ryzen 5 3600 + Geforce RTX 3060 für 999€ statt 1.199€) + Tastatur gratis
  2. (u. a. Philips 55OLED856/12 (2021) 55 Zoll OLED Ambilight 120Hz für 1.849€ inkl. Cashback)
  3. 87,90€ (Bestpreis)
  4. 99,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.

  2. Sjömärke: Ikea integriert drahtloses Laden in normale Tische
    Sjömärke
    Ikea integriert drahtloses Laden in normale Tische

    Ikea hat ein Qi-Ladegerät vorgestellt, um Tische mit drahtloser Ladetechnik zu versorgen. Es wird unten an der Tischplatte angebracht.

  3. Pocket 3: GPDs Mini-Notebook hat einen austauschbaren USB-Port
    Pocket 3
    GPDs Mini-Notebook hat einen austauschbaren USB-Port

    Erste Bilder zeigen GPDs kommendes Mini-Notebook Pocket 3. Das hat einen USB-Port, der sich in einen anderen Port umwandeln lässt.


  1. 14:01

  2. 13:45

  3. 13:20

  4. 12:55

  5. 12:30

  6. 12:12

  7. 11:45

  8. 11:18