1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deathadder: Spezielle Gaming-Mouse…
  6. Thema

Wie viele Tasten? Eine?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie viele Tasten? Tausende

    Autor: naja 01.05.08 - 10:38

    qualitaet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AFAIK unterstützt die OS-X-Treiberarchitektur
    > nicht mehr Tasten.


    Billiger Troll, mein Logitech MX Revolution unterstützt am Mac alle Tasten, Scrollräder und weitere Gadgets.

    Und jetzt? Deine "Witze" stammen aus dem letzten Jahrtausend.

  2. Bist du dumm!

    Autor: Trollhunter 01.05.08 - 10:38

    Arabisches Sprichwort:

    "Wenn du redest, dann muß deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre."

  3. Re: Zweck von Treibern

    Autor: Wyv 01.05.08 - 10:42

    FreeOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Blos weil für die
    > Oberfläche des
    > Betriebssystems eine Maustaste
    > ausreicht
    > heißt das nicht das es unmöglich ist
    > mehr
    > Tasten zu verwenden. Für sowas gibts
    >
    > schließlich Treiber.
    > Falsch. Ein Treiber dient als Übersetzer zwischen
    > Betriebssystem und Hardware. Soll eine
    > Mehrtastenmaus auf einem
    > Eintastenmaus-Betriebssystem funktionieren, muss
    > das Betriebsssystem entsprechend erweitert werden.
    > z.B. durch eine Anwendung, die auf das Klicken
    > einer bestimmten Taste wartet und dann die
    > entsprechende Reaktion ausführt.



    Wurde ja schon geschrieben. Die Zeiten, wo Mac OS ein Eintasten-System war sind spätestens seit OSX vorbei.
    Dennoch ist der Treiber hier sehr wichtig: Die Standard-Maustreiber von OSX sind grausam, weil sie eine völlig bescheuerte Mausbeschleunigung mit sich bringen, die man auch nicht abstellen kann.

  4. Re: Wie viele Tasten? Eine?

    Autor: gffsgsd 01.05.08 - 12:18

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fauler Apple schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Natürlich kann OS X mit mehrtastigen
    > Mäusen
    > umgehen. Die Frage ist nur, ob das
    > auch auf den
    > durchschnittlichen Mac-Anwender
    > zutrifft.
    >
    > Andersrum:
    > Ein Mac-Nutzer kommt auch mit einer einzigen
    > Maustaste aus. Die Frage ist nur, ob das ein
    > typischer Apple-Hasser mit seinem kleinen Geist
    > erfassen kann.
    >
    > So, und jetzt geh ich erstmal weg, heute gibt's
    > besseres zu tun als vorm Rechner zu hocken.
    >

    ist das induktiv oder deduktiv? - ein win-user

  5. Re: Wie viele Tasten? Eine?

    Autor: dersichdenwolftanzte 01.05.08 - 12:49

    qualitaet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AFAIK

    Viel ist das ja nicht grade. Eigentlich wenig genug, daß du dir Kommentare in Zukunft gerne sparen kannst.

  6. Aufklärung

    Autor: Schoe 01.05.08 - 17:53

    also ..... hab ne mighty mouse und ne mx revolution ... uh, logitech, boa, ....
    die mighty mouse hab ich auf auf zwei-tasten-betrieb umgesetzt, d.h. osx erkennt, wenn ich auf die eine taste links oder rechts drücke ....
    win-user werden jetzt denken .... ne, sowas gibts schon !? .... der will uns jetzt verarschen ..... nein, wunder der technik

    Systemsteuerung --- Tastatur und Maus --- Maus --- links Primäre Maustaste, rechts sekundäre Maustaste ... woah, funzt

    und die mx revolution hat auch mitgelieferte software, wo man jede einzelne taste indivituell einstellen kann .. ob jetzt mit expose, spaces ect. .... sogar von logitech selbst ...

    noch Fragen ? .... ne, dann is ja gut

    Schönen 1. Mai und geht endlich mal in den ort bier trinken, die müssen auch ihr geld verdienen ...

  7. falsch, OS X kann mehrere tasten

    Autor: hubeldubel 02.05.08 - 12:49

    qualitaet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AFAIK unterstützt die OS-X-Treiberarchitektur
    > nicht mehr Tasten.

    dann weißt du nicht viel. selbst die APPLE maus hat 4 Tasten und 2 scrollrad-richtungen. links und rechtsklick sind bei allen progs üblich, taste 3 und 4 nutzt man gern fürs dashboard, expose oder spaces, je nach geschmack

  8. Re: Wie viele Tasten? Eine?

    Autor: Jay Äm 02.05.08 - 12:56

    qualitaet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AFAIK unterstützt die OS-X-Treiberarchitektur
    > nicht mehr Tasten.

    Jo, AFAYK. Ich hatte mit zwei oder mehr Tasten nie Probleme. Weshalb sollte man auch welche haben? Glaubst Du, auf dem Mac gäbe es kein Kontextmenü? In dem Falle würdest Du falsch liegen...

  9. Re: Wie viele Tasten? Eine?

    Autor: Ekelpack 02.05.08 - 15:55

    qualitaet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AFAIK unterstützt die OS-X-Treiberarchitektur
    > nicht mehr Tasten.


    105 Tasten...
    Mist.... das war gar nicht die Maus...

  10. Re: Wie viele Tasten? Eine?

    Autor: Tröllinger 02.05.08 - 16:26

    qualitaet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AFAIK unterstützt die OS-X-Treiberarchitektur
    > nicht mehr Tasten.

    Ganz großer Mumpitz.

    MacOS besitzt im Kern ein abgewandeltes, aber im Prinzip ein ganz schnödes Linux, nur die Oberfläche ist "anders".
    Der MacOS-Kernel ist in der Tat in der Lage, mehr als nur einen Tasten-Zustand der Maus abzufragen. Klingt komisch, ist aber so.


    Somit ist das 1-Tasten-Märchen wirklich nur ein Märchen.
    Und wie es in Märchen nun mal so ist, gibt es auch Trolle, die man immer lieb füttern muss, damit der Spass niemals aufhört.

    Wär ja auch langweilig ohne sie.

  11. Re: Wie viele Tasten? Eine?

    Autor: Flying Circus 02.05.08 - 16:42

    Tröllinger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MacOS besitzt im Kern ein abgewandeltes, aber im
    > Prinzip ein ganz schnödes Linux

    Nein. Da ist KEIN Linux (Kernel) drin. Der Kernel basiert iirc auf BSD, wurde aber modifiziert.

    > nur die Oberfläche ist "anders".

    Entsprechend stimmt das auch nicht.

    > Der MacOS-Kernel ist in der Tat in der Lage, mehr
    > als nur einen Tasten-Zustand der Maus abzufragen.

    Das stimmt allerdings. Wobei das wohl eher der X-Server übernimmt. ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. berbel Ablufttechnik GmbH, Rheine
  3. Analytic Company GmbH, Hamburg
  4. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de