Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 15 Jahre WWW: Von Browsern und…

Zwangsupdate ist Stasi 7.0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zwangsupdate ist Stasi 7.0

    Autor: Der Blob 04.05.08 - 16:24

    Ich hasse den IE7. Ich hatte mal aus Neugier an meinem neuen Rechner ein Update gefahren und vermisse seitdem den guten alten IE6.

    Bei IE7b vermisse ich die verschwundenen Buttons, die ganzen Schaltflächen sind jetzt woanders, man findet nix mehr wieder, Buttons sind einfach so verschwunden, usw.

    Den einzigen Fortschritt sehe ich bei den Tabs, und selbst die sind mangelhaft umgesetzt.

    Kein Autohersteller würde es wagen, das Gaspedal plötzlich woanders zu platzieren, oder als Subfunktion in den Lenkstockhebel bei den Blinkern unterzubringen. Aber Softwareentwickler machen das.

    Das ist alles großer Mist. Und jetzt stehen hier Kommentare von Superexperten, die meinen, die Leute mit Zwangsupdates zu ihrem "Glück" zwingen zu müssen.

    Gruß, Blob

  2. Re: Zwangsupdate ist Stasi 7.0

    Autor: Naja 04.05.08 - 16:41

    Ein Zwangsupdate ist es nie, weil man sich die MS-Updates vorher anschauen kann um sie dann selektiv zulassen kann.
    Das was du vermisst kannst du mit der ALT-Taste hervor holen und mit den Optionen feststellen. Ein wenig Engagement wird man vom Nutzer verlangen können, ansonsten würde ich eine Spielkonsole nahelgen, da ist immer alles wie es war...



    Der Blob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hasse den IE7. Ich hatte mal aus Neugier an
    > meinem neuen Rechner ein Update gefahren und
    > vermisse seitdem den guten alten IE6.
    >
    > Bei IE7b vermisse ich die verschwundenen Buttons,
    > die ganzen Schaltflächen sind jetzt woanders, man
    > findet nix mehr wieder, Buttons sind einfach so
    > verschwunden, usw.
    >
    > Den einzigen Fortschritt sehe ich bei den Tabs,
    > und selbst die sind mangelhaft umgesetzt.
    >
    > Kein Autohersteller würde es wagen, das Gaspedal
    > plötzlich woanders zu platzieren, oder als
    > Subfunktion in den Lenkstockhebel bei den Blinkern
    > unterzubringen. Aber Softwareentwickler machen
    > das.
    >
    > Das ist alles großer Mist. Und jetzt stehen hier
    > Kommentare von Superexperten, die meinen, die
    > Leute mit Zwangsupdates zu ihrem "Glück" zwingen
    > zu müssen.
    >
    > Gruß, Blob


  3. Re: Zwangsupdate ist Stasi 7.0

    Autor: ich und ich 04.05.08 - 20:44

    Naja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ansonsten würde ich eine Spielkonsole
    > nahelgen, da ist immer alles wie es war...
    >

    Länger keine Konsole mehr gesehen?
    Ich habe nun 10 Monate eine PS3 und auch da ändert sich ab und an etwas (nach Firmewareupdates die man machen muss damit Highscorelisten weiterhin funktionieren)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Rational AG, München
  4. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11