1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Bankkunden um 21 Millionen…

Deutsche Bank Kunden haben eh pech.....

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Bank Kunden haben eh pech.....

    Autor: Vladko 03.05.08 - 18:13

    Die Automaten der Deutschen Bank sind kantiker und einfache mit Scannern zu bestücken, daher ist es auch so einfach.

    Warum lasst Ihr auch die Russen & Polen & Rumänen ins Land, die ziehen hier beste soziale Leistungen und da der Euro 5x mehr Wert in der Heimat ist, haben die bis zum Ende der Bezugsleistungen min. 2 Einfamilienhäuser. Armes Deutschland, Ihr bringt Euch selbst ins Grab. Denkt mal nach, wo Euer Geld hinfliesst, dafür hätte vielen geholfen werden können, Ihr habt doch auch hungrige Kinder, stattdessen spendet Ihr alles nach draussen, für andere Länder oder Leute die nur wegen Geld mit Oma hier reinziehen....Wählt wieder Kohl, trotz Bockmist, hat er das Geld fest im Griff!

    Vladko Szriczkowa

  2. Re: Deutsche Bank Kunden haben eh pech.....

    Autor: Sahra Lutz 03.05.08 - 18:19

    Durchaus bist Du ein wenig Sauer, irgendwo hast Du auch Recht, nur als Beispiel, die Zollbeamten sind in Russland eher bestechlich, wenn also einer mit 2 Millionen Euro wieder in die Heimat will, würden die Russen ihn nicht aufhalten, daher sollten die Deutschen das Spiel ebenso treiben, nur die Russen voll kontrollieren, ähnlich wie die Österreicher EXTRA GEBÜHREN FÜR DEUTSCHE HABEN, BEI VERKEHRSDELIKTEN !!!



    Vladko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Automaten der Deutschen Bank sind kantiker und
    > einfache mit Scannern zu bestücken, daher ist es
    > auch so einfach.
    >
    > Warum lasst Ihr auch die Russen & Polen &
    > Rumänen ins Land, die ziehen hier beste soziale
    > Leistungen und da der Euro 5x mehr Wert in der
    > Heimat ist, haben die bis zum Ende der
    > Bezugsleistungen min. 2 Einfamilienhäuser. Armes
    > Deutschland, Ihr bringt Euch selbst ins Grab.
    > Denkt mal nach, wo Euer Geld hinfliesst, dafür
    > hätte vielen geholfen werden können, Ihr habt doch
    > auch hungrige Kinder, stattdessen spendet Ihr
    > alles nach draussen, für andere Länder oder Leute
    > die nur wegen Geld mit Oma hier
    > reinziehen....Wählt wieder Kohl, trotz Bockmist,
    > hat er das Geld fest im Griff!
    >
    > Vladko Szriczkowa


  3. Re: Deutsche Bank Kunden haben eh pech.....

    Autor: ableben2k 03.05.08 - 18:42

    Vladko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > Die Automaten der Deutschen Bank sind kantiker und
    > einfache mit Scannern zu bestücken, daher ist es
    > auch so einfach.
    ...
    > Vladko Szriczkowa

    Oh man, armes Deutschland!

    Lesen und dann noch verstehen ... bei manchem hier wohl Glückssache.

    Es sind nicht, bzw. nicht nur, Deutsche Bank Kunden gemeint, sondern Kunden deutscher Banken.

    Aber was rege ich mich auf ...

    In diesem Sinne, spamt GOLEM nur zu, mit eurem Trollgeschwafel.

  4. Re: Deutsche Bank Kunden haben eh pech.....

    Autor: Fachmän 05.05.08 - 09:12

    ...
    > EXTRA GEBÜHREN FÜR DEUTSCHE HABEN, BEI
    > VERKEHRSDELIKTEN !!!


    Tip vom Fachmän - Urlaub in Dschörmeni machen !

  5. Re: Deutsche Bank Kunden haben eh pech.....

    Autor: mxcd 05.05.08 - 10:28

    Wie oft willst Du Dein Russen-, Polen- & Rumänenfeindliches, pauschalisierendes, dummes Trollposting noch abschicken?

  6. Re: Deutsche Bank Kunden haben eh pech.....

    Autor: Russki Vladko 10.05.08 - 23:03

    Ich bin russe und weiß wie ich mein Leben geniesse.

    mxcd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie oft willst Du Dein Russen-, Polen- &
    > Rumänenfeindliches, pauschalisierendes, dummes
    > Trollposting noch abschicken?
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  3. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Architekt (m/w/d) für den Bereich Identity und Access-Management (IAM)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"