1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun schickt OpenSolaris 2008.05…

Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: yeti 05.05.08 - 12:36

    Siehe:
    https://scr3.golem.de/?d=0805/OpenSolaris&a=59458&s=4

    Kennen Die UTF-8 noch nicht ?

    Warum kann man nicht alternativ KDE installieren ?
    Was ist das Alleinstellungsmerkmal von OpenSolaris ?

  2. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: 05.05.08 - 12:49

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siehe:
    > scr3.golem.de
    >
    > Kennen Die UTF-8 noch nicht ?
    >
    > Warum kann man nicht alternativ KDE installieren
    > ?
    > Was ist das Alleinstellungsmerkmal von OpenSolaris
    > ?


    UTF-8 kennen die bestimmt.
    KDE ist doof.
    Es ist UNIX.

  3. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: marc anton 05.05.08 - 12:50

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siehe:
    > scr3.golem.de
    >
    > Kennen Die UTF-8 noch nicht ?
    >
    > Warum kann man nicht alternativ KDE installieren
    > ?
    > Was ist das Alleinstellungsmerkmal von OpenSolaris
    > ?

    Kein Frickel-OS wie Linux, langjährige Qualität, knowhow von Profis, keine Jugendlichen, kein Windows-Hass

  4. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: Der braune Lurch 05.05.08 - 12:52

    > Kein Frickel-OS wie Linux, langjährige Qualität,
    > knowhow von Profis, keine Jugendlichen, kein
    > Windows-Hass
    >

    Deshalb hat man sich auch erstmal Ian Murdock in's Boot geholt, den debian- Vater... und das ist ja der Unterbau von ubuntu! Wie willst du das zurechttrollen?

  5. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: Juhunix! 05.05.08 - 13:08

    marc anton schrieb:

    > Kein Frickel-OS wie Linux, langjährige Qualität,
    > knowhow von Profis, keine Jugendlichen, kein
    > Windows-Hass
    Hallo lieber Marc, da ich durch deinen ebenso offenen wie einleuchtenden Kommentar der Meinung bin das du ein recht fundamentales Wissen über Unix hast, möchte ich dir ein paar Fragen stellen:

    Es gibt für alle Hardware Treiber?
    Ich kann sofort alles nutzen und weiss sofort wie UNIX funktioniert wenn ich's installiert habe?
    Die Distribution ist erst ab 18?
    Ich kann die Profis um Rat fragen wenn ausnahmsweise etwas nicht funktioniert?

    Ich danke dir bereits jetzt für deine Antworten.
    Mit freundlichen Grüßen

  6. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: BesserWisserWisser 05.05.08 - 13:18

    Juhunix! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann sofort alles nutzen und weiss sofort wie
    > UNIX funktioniert wenn ich's installiert habe?

    Die Frage ist Hirnrissig. Meine Oma weiss nichtmal wie man eine CD einlegt. Glauben Sie allen Ernstes sie weiss was ein Betriebssystem ist?
    Das meine Oma es nicht versteht es zu bedienen liegt genau so nahe, wie dass Sie es nicht koennen (wurde in der Frage ja impliziert).

    Fuer Alles brach einen gewissen Erfahrunghoizont bzw. Bildungsstand.

  7. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: Flying Circus 05.05.08 - 13:24

    Juhunix! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann sofort alles nutzen und weiss sofort wie
    > UNIX funktioniert wenn ich's installiert habe?

    Die Windows-Kompetenz bekommt man leider auch nicht durch das bloße Einlegen der Installations-CD ins Laufwerk. Ich wünschte, es wäre anders.

    > Ich kann die Profis um Rat fragen wenn
    > ausnahmsweise etwas nicht funktioniert?

    Du mußt den Artikel lesen. Ja, darfst Du, kostet Geld. Aber wer professionellen Support möchte, zahlt immer. Das ist bei Windows nicht anders.

    Schuß ins Knie, würde ich sagen ;-)

  8. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: Juhunix! 05.05.08 - 13:28

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Juhunix! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann sofort alles nutzen und weiss sofort
    > wie
    > UNIX funktioniert wenn ich's installiert
    > habe?
    >
    > Die Windows-Kompetenz bekommt man leider auch
    > nicht durch das bloße Einlegen der
    > Installations-CD ins Laufwerk. Ich wünschte, es
    > wäre anders.
    >
    > > Ich kann die Profis um Rat fragen wenn
    >
    > ausnahmsweise etwas nicht funktioniert?
    >
    > Du mußt den Artikel lesen. Ja, darfst Du, kostet
    > Geld. Aber wer professionellen Support möchte,
    > zahlt immer. Das ist bei Windows nicht anders.
    >
    > Schuß ins Knie, würde ich sagen ;-)
    >


    @Flying Circus und BesserWisserWisser

    Vielen Dank - jetzt kann ich beruhigt an mein FrickelOS zurück!
    [/ironie]
    ...hat ich das vorhin vergessen? wayne!

  9. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: fdhdhdhd 05.05.08 - 13:41

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ist das Alleinstellungsmerkmal von OpenSolaris?

    25 Jahre Background, ZFS, Zones, SMF, CDE, auf Sparc: Ist Solaris seit 1000 Jahren binär kompatibel (OpenSolaris ist nicht nur für den Desktop-Einsatz interessant, sondern auch z.B. auf Serverclustern -> Webserver, wo man massiv Lizenzen sparen kann)

    (Das sind zumindest Features von Solaris, kenne OpenSolaris nicht, und weiß daher auch nicht, was davon auch unter OpenSolaris zur Verfügung steht)


  10. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: yeti 05.05.08 - 13:45

    fdhdhdhd schrieb:
    > 25 Jahre Background, ZFS, Zones, SMF, CDE, auf
    > Sparc: Ist Solaris seit 1000 Jahren binär
    > kompatibel (OpenSolaris ist nicht nur für den
    > Desktop-Einsatz interessant, sondern auch z.B. auf
    > Serverclustern -> Webserver, wo man massiv
    > Lizenzen sparen kann)
    >
    > (Das sind zumindest Features von Solaris, kenne
    > OpenSolaris nicht, und weiß daher auch nicht, was
    > davon auch unter OpenSolaris zur Verfügung steht)

    CDE (Common Desktop Environment) ist ja obsolet (hab das unter OpenVMS genutzt)

    ZFS könnte auch in Linux eingebaut werden

    Als Server könnte ich mir OpenSolaris gut vorstellen.
    Aber dann brauchen wir Gnome + seine apps nicht.

  11. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: föhn 05.05.08 - 14:24

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fdhdhdhd schrieb:
    > > 25 Jahre Background, ZFS, Zones, SMF, CDE,
    > auf
    > Sparc: Ist Solaris seit 1000 Jahren
    > binär
    > kompatibel (OpenSolaris ist nicht nur
    > für den
    > Desktop-Einsatz interessant, sondern
    > auch z.B. auf
    > Serverclustern -> Webserver,
    > wo man massiv
    > Lizenzen sparen kann)
    >
    > (Das sind zumindest Features von Solaris,
    > kenne
    > OpenSolaris nicht, und weiß daher auch
    > nicht, was
    > davon auch unter OpenSolaris zur
    > Verfügung steht)
    >
    > CDE (Common Desktop Environment) ist ja obsolet
    > (hab das unter OpenVMS genutzt)
    >
    > ZFS könnte auch in Linux eingebaut werden

    nicht als kernelmodul, da nicht gpl kompatibel (schönen gruss an Schily)




  12. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: fdhdhdhd 05.05.08 - 15:11

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ZFS könnte auch in Linux eingebaut werden

    richtig, ist aber noch alpha. Da hätte ich noch kein gutes Gefühl, wenn die Live-Daten darauf liegen.

    > Als Server könnte ich mir OpenSolaris gut
    > vorstellen.
    > Aber dann brauchen wir Gnome + seine apps nicht.

    Richtig, deshalb ja CDE - potthässlich, aber stabil und resourccenschonend. Und zum ausführen von qps und firefox reichts


    Afaik wird CDE immer noch mitinstalliert.

  13. 2010

    Autor: e 05.05.08 - 18:44

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Siehe:
    > scr3.golem.de
    >
    > Kennen Die UTF-8 noch nicht ?
    >
    > Warum kann man nicht alternativ KDE installieren
    > ?
    > Was ist das Alleinstellungsmerkmal von OpenSolaris
    > ?


    ICH HOFFE 2010 gibt es nie wieder probleme MIT DEN umlauten

  14. Re: Die scheinen Probleme mit Umlauten zu haben

    Autor: BSDDaemon 10.05.08 - 09:08

    yeti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kennen Die UTF-8 noch nicht ?

    Falsches Charset in Firefox gewählt... Umlaute tun hier fehlerfrei in 'ner VM.

    > Warum kann man nicht alternativ KDE installieren
    > ?

    Warum sollte? Klar wäre Auswahl schön aber vllt. vertrauen die Entwickler des Rock Solid Solaris einfach nicht der KDE Qualität.


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. wenglor sensoric GmbH, Tettnang

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  3. (-76%) 14,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de