Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Indische Regierung beklagt…

Die Chinesen gehn mir auf den Sack

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: fabsn 05.05.08 - 20:16

    Warum diese andauernde Hinterhältigkeit, Spionage, Sabotage, Menschenrechtsverachtung? Scheiß Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich (betrachtet man z.B. die Propaganda und Manipulation der eignene Bürger...hab ein sehr lustiges Interview mit einem Chinesen zum Thema Meinungsfreiheit gesehen.)

    Btw:
    Was hat ein Chinese mit dem Grünen Punkt gemeinsam?










    ...den gelben Sack!

  2. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: fabsn 05.05.08 - 20:18

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum diese andauernde Hinterhältigkeit, Spionage,
    > Sabotage, Menschenrechtsverachtung? Scheiß
    > Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich (betrachtet
    > man z.B. die Propaganda und Manipulation der
    > eignene Bürger...hab ein sehr lustiges Interview
    > mit einem Chinesen zum Thema Meinungsfreiheit
    > gesehen.)
    >




    Nachtrag: Man sollte ein Programm entwickeln, das wie seti@home im Hintergrund läuft und gezielt DDOS Attacken gegen die Chinesischen Spionagesysteme /-netze /-server startet. Wenn genug Leute mitmachen sollte es immerhin ein bisschen helfen. Wer macht mit?
    Wer hätte vor 10 Jahren gedacht das es 2008 Kriege im Internet gibt....

  3. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: fabsn 05.05.08 - 20:18

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum diese andauernde Hinterhältigkeit, Spionage,
    > Sabotage, Menschenrechtsverachtung? Scheiß
    > Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich (betrachtet
    > man z.B. die Propaganda und Manipulation der
    > eignene Bürger...hab ein sehr lustiges Interview
    > mit einem Chinesen zum Thema Meinungsfreiheit
    > gesehen.)
    >




    Nachtrag: Man sollte ein Programm entwickeln, das wie seti@home im Hintergrund läuft und gezielt DDOS Attacken gegen die Chinesischen Spionagesysteme /-netze /-server startet. Wenn genug Leute mitmachen sollte es immerhin ein bisschen helfen. Wer macht mit?
    Wer hätte vor 10 Jahren gedacht das es 2008 Kriege im Internet gibt....

  4. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: :rolleyes: 05.05.08 - 20:24

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fabsn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum diese andauernde Hinterhältigkeit,
    > Spionage,
    > Sabotage, Menschenrechtsverachtung?
    > Scheiß
    > Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich
    > (betrachtet
    > man z.B. die Propaganda und
    > Manipulation der
    > eignene Bürger...hab ein
    > sehr lustiges Interview
    > mit einem Chinesen
    > zum Thema Meinungsfreiheit
    > gesehen.)
    >
    > Nachtrag: Man sollte ein Programm entwickeln, das
    > wie seti@home im Hintergrund läuft und gezielt
    > DDOS Attacken gegen die Chinesischen
    > Spionagesysteme /-netze /-server startet. Wenn
    > genug Leute mitmachen sollte es immerhin ein
    > bisschen helfen. Wer macht mit?
    > Wer hätte vor 10 Jahren gedacht das es 2008 Kriege
    > im Internet gibt....


    Hmmm jetzt haben wir schon trolle gegen Nationen

  5. Olympia, OIympia

    Autor: Dumpfbacke 05.05.08 - 20:54

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum diese andauernde Hinterhältigkeit, Spionage,
    > Sabotage, Menschenrechtsverachtung? Scheiß
    > Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich (betrachtet
    > man z.B. die Propaganda und Manipulation der
    > eignene Bürger...hab ein sehr lustiges Interview
    > mit einem Chinesen zum Thema Meinungsfreiheit
    > gesehen.)
    >
    Nur die "Reise der Harmonie" zählt.
    Führend in der Kategorie Todesstrafe unangefochten China mit über 400
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,547390,00.html

    Führend in der Kategorie "Unbekannte Seuchen" China mit nem komischen Ding: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,551336,00.html

    Da muss Österreich für die EM 2008 noch einiges Aufbieten, um attraktiv zu werden. Da bringt der Inzuchtsfall im Keller nicht genug ...

    *Sarkasmus ahoi*
    mfg

  6. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: trollerer 05.05.08 - 20:56

    :rolleyes: schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fabsn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > fabsn schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Warum diese andauernde
    > Hinterhältigkeit,
    > Spionage,
    > Sabotage,
    > Menschenrechtsverachtung?
    > Scheiß
    >
    > Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich
    >
    > (betrachtet
    > man z.B. die Propaganda und
    >
    > Manipulation der
    > eignene Bürger...hab
    > ein
    > sehr lustiges Interview
    > mit einem
    > Chinesen
    > zum Thema Meinungsfreiheit
    >
    > gesehen.)
    >
    > Nachtrag: Man sollte ein Programm entwickeln,
    > das
    > wie seti@home im Hintergrund läuft und
    > gezielt
    > DDOS Attacken gegen die
    > Chinesischen
    > Spionagesysteme /-netze /-server
    > startet. Wenn
    > genug Leute mitmachen sollte es
    > immerhin ein
    > bisschen helfen. Wer macht mit?
    >
    > Wer hätte vor 10 Jahren gedacht das es 2008
    > Kriege
    > im Internet gibt....
    >
    > Hmmm jetzt haben wir schon trolle gegen Nationen
    >
    >

    wo ist dein problem? er hat doch recht!?
    aber hauptsache du hast dein geistigen sprühpups losgelassen, troll!

  7. Re: Olympia, OIympia

    Autor: JTR 05.05.08 - 21:11

    Dumpfbacke schrieb:
    -------------------------------------------------------

    EV-71 erlöse uns von den Chinesen ;) Amen

  8. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: :rolleyes: 05.05.08 - 21:16

    trollerer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :rolleyes: schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > fabsn schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > fabsn schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Warum diese
    > andauernde
    > Hinterhältigkeit,
    >
    > Spionage,
    > Sabotage,
    >
    > Menschenrechtsverachtung?
    > Scheiß
    >
    > Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich
    >
    > (betrachtet
    > man z.B. die Propaganda
    > und
    >
    > Manipulation der
    > eignene
    > Bürger...hab
    > ein
    > sehr lustiges
    > Interview
    > mit einem
    > Chinesen
    > zum
    > Thema Meinungsfreiheit
    >
    > gesehen.)
    >
    > Nachtrag: Man
    > sollte ein Programm entwickeln,
    > das
    > wie
    > seti@home im Hintergrund läuft und
    >
    > gezielt
    > DDOS Attacken gegen die
    >
    > Chinesischen
    > Spionagesysteme /-netze
    > /-server
    > startet. Wenn
    > genug Leute
    > mitmachen sollte es
    > immerhin ein
    >
    > bisschen helfen. Wer macht mit?
    >
    > Wer
    > hätte vor 10 Jahren gedacht das es 2008
    >
    > Kriege
    > im Internet gibt....
    >
    > Hmmm jetzt haben wir schon trolle gegen
    > Nationen
    >
    > wo ist dein problem? er hat doch recht!?
    > aber hauptsache du hast dein geistigen sprühpups
    > losgelassen, troll!
    >

    r.i.y.f.

  9. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: Muahahaha 05.05.08 - 21:23

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fabsn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum diese andauernde Hinterhältigkeit,
    > Spionage,
    > Sabotage, Menschenrechtsverachtung?
    > Scheiß
    > Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich
    > (betrachtet
    > man z.B. die Propaganda und
    > Manipulation der
    > eignene Bürger...hab ein
    > sehr lustiges Interview
    > mit einem Chinesen
    > zum Thema Meinungsfreiheit
    > gesehen.)
    >
    > Nachtrag: Man sollte ein Programm entwickeln, das
    > wie seti@home im Hintergrund läuft und gezielt
    > DDOS Attacken gegen die Chinesischen
    > Spionagesysteme /-netze /-server startet. Wenn
    > genug Leute mitmachen sollte es immerhin ein
    > bisschen helfen. Wer macht mit?
    > Wer hätte vor 10 Jahren gedacht das es 2008 Kriege
    > im Internet gibt....


    Ich wäre dabei! :)

    Cyber Soldaten... wie soll das nur enden?
    Am Ende spielen wir gegen die Chinesen Battlefield und nehmen langsam ihre Ländereien ein :)

  10. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: Lord_Pinhead 05.05.08 - 21:28

    > Hmmm jetzt haben wir schon trolle gegen
    > Nationen
    >
    > wo ist dein problem? er hat doch recht!?
    > aber hauptsache du hast dein geistigen sprühpups
    > losgelassen, troll!
    >


    Wer wohl der Troll ist.

    Zu der Idee mit dem Programm: Es gab sowas schon gegen Spammer und wurde wieder schnell abgeschalten weil der Kollateralschaden viel zu hoch war. Der Angriff auf unschuldige "Proxy" Rechner weil die Rechner missbraucht werden, seien es jetzt Rechner im Rechenzentrum oder daheim bei euch, ist keine geeignete Methode die Leute aufzuhalten die dahinterstecken. Wie würdet Ihr euch fühlen wenn Ihr mit eurem Rechner mit einem DDoS aus dem Netz geworfen werdet obwohl Ihr nichts getan habt?
    Ihr glaubt doch nicht das die Chinesen sich nicht doch irgendwie absichern? Dort drüben ist doch das beste auf dem Softwaremarkt der Müll von MS und auch dann geben die kein Geld dafür aus sondern kopieren es. Patches können dann nicht eingespielt werden oder die Leute wollen es nicht wegen der WGA Nachfrage. Was passiert dann? Die Spielen sich entweder Freeware Programme (Spiele wie majong) auf die Infiziert sind, klicken spaßig in Outlook auf alles was lustig aussieht und dann haben die Hintermänner der Botnetze neue Bots oder Proxy´s über den sie das Botnetz steuern können. Ihr geht jetzt her, nehmt das Programm, killt den Rechner von dem falschen, und dann? Damit löst man das Problem nicht.

    Die Chinesen sind nicht die einzigen die sowas machen, der BND hat das auch bei den Afgahnen gemacht. Heute ist es dank das Datenhighways viel leichter solche Spionage zu machen, früher musste man das ganze über Satelliten des USA machen und das war viel zu aufwendig. Des einens Segen ist des anderen Fluch, egal welche Technologie man erfindet, man kann sie immer ausnutzen, da hilft auch das Geheule nicht.

    Wie wurde den die MIG der Russen erfunden? Der Motor war von General Motors, bei einer Werkstour mit Klebestreifen an den Füßen haben die Russen die Späne an den Drehbänken aufgesammelt und damit den Motor nach und nach nachgebaut, das Design ist eine abänderung eines Amerikanischen Jets. Soll ich jetzt sagen: Scheiss Klebebänder? Scheiss Russen? Am besten Angreifen und Klebebänder werden Spionage verbieten!!! Man muss damit leben das es einem immer gelingt Spionage und Sabotage zu betreiben, das ist das Geschäft. Ich glaube nicht das wir nicht auch Spionage in China betreiben und uns Angriffspunkte suchen wie wir die Chinesen in einem Cyberkrieg angreifen können, es wäre Töricht das nicht zu tun weil es über kurz oder lang kommen wird.

    Aber eines finde ich lustig: Die Inder sind ja ach so tolle Informatiker, bringen es aber nicht fertig die eigenen Netzwerke sicher zu halten und heulen rum. Und die Programmieren für Siemens Handys die Firmware, kein wunder das Siemens mit Handys kein Fuß fassen konnte ;) (Siemens ist nur ein Beispiel)

  11. Fällt irgendwo ein ReisSack um . . .

    Autor: Chuan-Wei, Hoo 05.05.08 - 21:29

    Tja Folks,

    die Grossbanken merken es schon lange und haben ihre eigenen - sehr teuren IDS/IPS Systeme in Stellung gebracht - .

    Die Chinesen lesen mit und alles was sie wollen, und verkaufen es später meistbietend.

    Widerstand braucht Phantasie und die bekommt man nicht beim abschreiben.

    Bruno

  12. Brauchen wir wirklich China?

    Autor: Made in India 05.05.08 - 21:31

    Ich glaube nicht.
    Unsere gierigen Firmen könnten in Indien genauso billig produzieren. Außerdem ist Indien eine Demokratie, sie sprechen Englisch und unser Know How wäre da sicher besser aufgehoben als in einer "Volksrepublik", die die dummen Westler übers Ohr haut.

    Ich habe jetzt schon Mitleid mit den kommenden Generationen, die in wenigen Jahrzehnten diese kurzsichtige China-Politik von heute ausbaden müssen!

  13. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: a 05.05.08 - 21:55

    wo ist das problem?
    china macht das was china schon immer gemacht hat.
    außer das sie liberaler geworden sind, was denkst du wenn mao da noch sein würde?
    und wenn sie dir auf die schnürsenkel gehen, warum erst jetzt und nicht schon vor jahren?
    achja, da war china ja nicht "in".
    also, ein hoch auf die mediale beweihräucherung...

    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum diese andauernde Hinterhältigkeit, Spionage,
    > Sabotage, Menschenrechtsverachtung? Scheiß
    > Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich (betrachtet
    > man z.B. die Propaganda und Manipulation der
    > eignene Bürger...hab ein sehr lustiges Interview
    > mit einem Chinesen zum Thema Meinungsfreiheit
    > gesehen.)
    >
    > Btw:
    > Was hat ein Chinese mit dem Grünen Punkt
    > gemeinsam?
    >
    > ...den gelben Sack!


  14. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: DronNick 05.05.08 - 21:59

    Lord_Pinhead schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie wurde den die MIG der Russen erfunden? Der
    > Motor war von General Motors, bei einer Werkstour
    > mit Klebestreifen an den Füßen haben die Russen
    > die Späne an den Drehbänken aufgesammelt und damit
    > den Motor nach und nach nachgebaut, das Design ist
    > eine abänderung eines Amerikanischen Jets.

    Du hast meinen Tag gerettet :-)

    Klebestreifen, General Motors, Jet Design abgeändert... ich schmeiss mich hin :-)

  15. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: huhu 05.05.08 - 22:21

    ich find china gut


    fabsn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum diese andauernde Hinterhältigkeit, Spionage,
    > Sabotage, Menschenrechtsverachtung? Scheiß
    > Diktatur. Wird langsam wie im 3. Reich (betrachtet
    > man z.B. die Propaganda und Manipulation der
    > eignene Bürger...hab ein sehr lustiges Interview
    > mit einem Chinesen zum Thema Meinungsfreiheit
    > gesehen.)
    >
    > Btw:
    > Was hat ein Chinese mit dem Grünen Punkt
    > gemeinsam?
    >
    > ...den gelben Sack!


  16. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: dasdas 05.05.08 - 22:23

    DronNick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lord_Pinhead schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wurde den die MIG der Russen erfunden?
    > Der
    > Motor war von General Motors, bei einer
    > Werkstour
    > mit Klebestreifen an den Füßen
    > haben die Russen
    > die Späne an den Drehbänken
    > aufgesammelt und damit
    > den Motor nach und
    > nach nachgebaut, das Design ist
    > eine
    > abänderung eines Amerikanischen Jets.
    >
    > Du hast meinen Tag gerettet :-)
    >
    > Klebestreifen, General Motors, Jet Design
    > abgeändert... ich schmeiss mich hin :-)
    >
    >

    Puh, dachte schon das war ernst gemeint ;-)


  17. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: MxH 05.05.08 - 23:01

    dasdas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DronNick schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lord_Pinhead schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wie wurde den die MIG der
    > Russen erfunden?
    > Der
    > Motor war von
    > General Motors, bei einer
    > Werkstour
    > mit
    > Klebestreifen an den Füßen
    > haben die
    > Russen
    > die Späne an den Drehbänken
    >
    > aufgesammelt und damit
    > den Motor nach
    > und
    > nach nachgebaut, das Design ist
    >
    > eine
    > abänderung eines Amerikanischen
    > Jets.
    >
    > Du hast meinen Tag gerettet
    > :-)
    >
    > Klebestreifen, General Motors, Jet
    > Design
    > abgeändert... ich schmeiss mich hin
    > :-)
    >
    > Puh, dachte schon das war ernst gemeint ;-)
    >
    >

    nuja sollen die inder einfach alle chinesischen ips sperren, so das die botnetze nicht gesteuert werden können.
    sowieso ätzen mich die chiesen an... sorry aber diese altkomunisten sind ne plage und gehören ausgerottet (soll keine fremdenfeindliche bemerkung sein, sondern eine politische meinung).
    wenn die kapitalismus wollen solten sie akzeptieren das sie noch unbeliebter als die amis sind und sie im grunde keiner haben will. nur als billigarbeiter taugen sie dem kapitalistischen system, als politisches system sind sie von vorgestern. chinesen sind die neuen osama bin ladens der welt.

  18. Re: Brauchen wir wirklich China?

    Autor: EgoTroubler 05.05.08 - 23:18

    Made in India schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht.
    > Unsere gierigen Firmen könnten in Indien genauso
    > billig produzieren. Außerdem ist Indien eine
    > Demokratie, sie sprechen Englisch und unser Know
    > How wäre da sicher besser aufgehoben als in einer
    > "Volksrepublik", die die dummen Westler übers Ohr
    > haut.
    >
    > Ich habe jetzt schon Mitleid mit den kommenden
    > Generationen, die in wenigen Jahrzehnten diese
    > kurzsichtige China-Politik von heute ausbaden
    > müssen!


    Jep! Das ist das was ich auch nicht verstehe - China ist nicht das einzige Land auf dem Sprung zum "modernen Staat" (oder auch zum Umwelt und Menschen zerfressenden, konsum- und geldgeilen Staat...). Indien, diverse Staaten in Afrika und ... leider aber mit der einzigen (scheinbar) stabilen (aber total korrupten) Regierung.
    Naja wenn Volksunterdrückung, Verfolung religiöser Minderheiten, politische Verfolgung, Einschränkung der Pressefreiheit (usw.) von anderen Staaten als noch tolerabel angesehen werden (auch von Deutschland) muss man sich wirklich sorgen machen.
    Ich habe kein Problem mit China - nur mit dieser Regierung und der Regierungsform.

  19. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: Tacitus 06.05.08 - 08:20

    DronNick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lord_Pinhead schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wurde den die MIG der Russen erfunden?
    > Der
    > Motor war von General Motors, bei einer
    > Werkstour
    > mit Klebestreifen an den Füßen
    > haben die Russen
    > die Späne an den Drehbänken
    > aufgesammelt und damit
    > den Motor nach und
    > nach nachgebaut, das Design ist
    > eine
    > abänderung eines Amerikanischen Jets.
    >
    > Du hast meinen Tag gerettet :-)
    >
    > Klebestreifen, General Motors, Jet Design
    > abgeändert... ich schmeiss mich hin :-)
    >
    >


    Ich glaub eher er meint General Electrics^^
    und das waren keine Klebestreifen sondern eine Art Schwamm unter den Solen... einen Bericht darüber findet man auf N24

  20. Re: Die Chinesen gehn mir auf den Sack

    Autor: Bitchslap 06.05.08 - 08:47

    MxH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dasdas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > DronNick schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Lord_Pinhead
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wie wurde den die MIG
    > der
    > Russen erfunden?
    > Der
    > Motor war
    > von
    > General Motors, bei einer
    >
    > Werkstour
    > mit
    > Klebestreifen an den
    > Füßen
    > haben die
    > Russen
    > die Späne an
    > den Drehbänken
    >
    > aufgesammelt und
    > damit
    > den Motor nach
    > und
    > nach
    > nachgebaut, das Design ist
    >
    > eine
    >
    > abänderung eines Amerikanischen
    > Jets.
    >
    > Du hast meinen Tag gerettet
    > :-)
    >
    > Klebestreifen, General Motors, Jet
    >
    > Design
    > abgeändert... ich schmeiss mich
    > hin
    > :-)
    >
    > Puh, dachte
    > schon das war ernst gemeint ;-)
    >
    > nuja sollen die inder einfach alle chinesischen
    > ips sperren, so das die botnetze nicht gesteuert
    > werden können.

    oha, wieso wirst du nicht Inder of the Year und erklärst denen mal genau wie das funktioniert, anscheinend hast du den Dreh raus mit Netzwerk sichern und so ....




  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22