Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Indische Regierung beklagt…

lächerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lächerlich

    Autor: Computerfritze 05.05.08 - 20:19

    Angeblich Indien als Hort von It Spezialisten hat 50000 Botnetze. Da sieht man wie weit es mit den Spezialisten her ist.

  2. Re: lächerlich

    Autor: Frank H. 05.05.08 - 20:46

    Computerfritze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Angeblich Indien als Hort von It Spezialisten hat
    > 50000 Botnetze. Da sieht man wie weit es mit den
    > Spezialisten her ist.
    Jedenfalls sollte Indien besser gerüste sein als Afghanistan, deren elekronische Kommunikation zuletzt ja auch von einer anderen Regierung ausspioniert wurde.

    https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0804/59317.html

  3. Re: lächerlich

    Autor: JTR 05.05.08 - 21:12

    Frank H. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Computerfritze schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Angeblich Indien als Hort von It Spezialisten
    > hat
    > 50000 Botnetze. Da sieht man wie weit es
    > mit den
    > Spezialisten her ist.
    > Jedenfalls sollte Indien besser gerüste sein als
    > Afghanistan, deren elekronische Kommunikation
    > zuletzt ja auch von einer anderen Regierung
    > ausspioniert wurde.
    >
    > www.golem.de
    >
    Wenn nicht grad die Taliban die Handyantennen sprengen :)

  4. doch nicht lächerlich

    Autor: Voll_die _Ahnung_alle_hier 05.05.08 - 21:33

    Tja, die meissten IT-Service Provider die selber nochmals im eigenen Land outsourcen sitzen in Indien. Solange keine Cross-Border-Data Transfer Services und auch Daten betroffen sind - und das ist es nie wenn irgendwo der Rubel rollt - ist für euch wohl alles in Ordnung.

    Neben Gogglem die uns heuristisch durchleuchten, haben anderer, also die Meistbietenden unsere Klartextdaten.

    Glaubt ihr wirklich ,das SAP Daten Repositoris nur noch hier in Europa gecovered werden.

    50000 Bot Netzte sind absolut realistisch ein einem Land wie Indien mit der Besten IT Infastruktur und 1 Milliarde Menschen.

    Bruno

  5. Re: doch nicht lächerlich

    Autor: Claus von Anderen 05.05.08 - 22:57

    Voll_die _Ahnung_alle_hier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 50000 Bot Netzte sind absolut realistisch ein
    > einem Land wie Indien mit der Besten IT
    > Infastruktur und 1 Milliarde Menschen.

    In Indien hat Indien sicher die beste IT-Infrastruktur. Und von den 1 Mrd. Menschen haben ca. 950 Mio. noch nie einen Computer gesehen. Oder denkst Du, ein Rikscha-Fahrer in Kalkutta ruft seinen nächsten Auftrag von der Zentrale mit seinem Blackberry oder WLAN-Laptop ab?


  6. Re: doch nicht lächerlich

    Autor: WWWusel 05.05.08 - 23:13

    Claus von Anderen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Voll_die _Ahnung_alle_hier schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > 50000 Bot Netzte sind absolut realistisch
    > ein
    > einem Land wie Indien mit der Besten
    > IT
    > Infastruktur und 1 Milliarde Menschen.
    >
    > In Indien hat Indien sicher die beste
    > IT-Infrastruktur. Und von den 1 Mrd. Menschen
    > haben ca. 950 Mio. noch nie einen Computer
    > gesehen. Oder denkst Du, ein Rikscha-Fahrer in
    > Kalkutta ruft seinen nächsten Auftrag von der
    > Zentrale mit seinem Blackberry oder WLAN-Laptop
    > ab?
    >

    Stimme Dir zwar prinzipiell zu, aber es sind eher 920 Mio. ohne Computer und Internet.
    Das sind auf jeden Fall erheblich mehr, mit beidem, als bei uns...

  7. Re: doch nicht lächerlich

    Autor: blubb -.- 05.05.08 - 23:57

    WWWusel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Claus von Anderen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Voll_die _Ahnung_alle_hier schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > 50000 Bot Netzte sind absolut
    > realistisch
    > ein
    > einem Land wie Indien
    > mit der Besten
    > IT
    > Infastruktur und 1
    > Milliarde Menschen.
    >
    > In Indien hat
    > Indien sicher die beste
    > IT-Infrastruktur. Und
    > von den 1 Mrd. Menschen
    > haben ca. 950 Mio.
    > noch nie einen Computer
    > gesehen. Oder denkst
    > Du, ein Rikscha-Fahrer in
    > Kalkutta ruft
    > seinen nächsten Auftrag von der
    > Zentrale mit
    > seinem Blackberry oder WLAN-Laptop
    > ab?
    >
    > Stimme Dir zwar prinzipiell zu, aber es sind eher
    > 920 Mio. ohne Computer und Internet.
    > Das sind auf jeden Fall erheblich mehr, mit
    > beidem, als bei uns...


    Problematisch wäre das nur, wenn Indien und China sich umentscheiden und den Krieg nicht mehr mit Hacking betreiben sondern beide Parteien Ego Shooter spielen. Denn ich denke, die ganzen Goldfarmer, kann man leicht "umschulen" - dann stehts dann 10 zu 1

  8. Re: doch nicht lächerlich

    Autor: foxi 06.05.08 - 05:55

    Naja zufaellig halte ich mich gerade in Indien auf. Erstmal, das die IT Struktur hier so toll sein sollte halte ich fuer Quatsch, bei dem kabelverhau ueberall!! ist es kein wunder das in allen moeglichen offentlichen und nichtoffentilichen instituten teilweise stunden oder gar tage gar kein netz gibt. Allerdings, jeder Inder ( zumindest wirklich fast jeder) auch die Rikschafahrer haben ein Handy und nutzen dieses oft dank guenstiger und im gegensatz zu fest installierten internetanschluessen zuverlaessigen Datentarifen nicht nur zum Telefonieren.

    Ehrlich, die haben eher ein Handy als eine eigene Wohnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg
  3. bib International College, Paderborn
  4. PLAKATUNION Außenwerbe-Marketing GmbH & Co.KG, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30