1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple verzichtet auf exklusive iPhone…

Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: pfeiffe 06.05.08 - 12:21

    sich als Mobilfunkanbieter/Netzbetreiber von Apple derart knebeln zu lassen, wie bisher geschehen?!

  2. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: :-) 06.05.08 - 12:32

    pfeiffe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sich als Mobilfunkanbieter/Netzbetreiber von Apple
    > derart knebeln zu lassen, wie bisher geschehen?!


    Google kauft Apple. Dann gibt es iMac und iPhon kostenlos für jedermann. Und wenn die Netze auch zu Google gehören, dann darf man sogar kostenlos telefonieren und surfen.


  3. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: ....................... 06.05.08 - 13:07

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pfeiffe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sich als Mobilfunkanbieter/Netzbetreiber von
    > Apple
    > derart knebeln zu lassen, wie bisher
    > geschehen?!
    >
    > Google kauft Apple. Dann gibt es iMac und iPhon
    > kostenlos für jedermann. Und wenn die Netze auch
    > zu Google gehören, dann darf man sogar kostenlos
    > telefonieren und surfen.
    >
    >

    aber nur wenn man sich mit 30% werbung im unteren fenster berieseln lässte und alle sms, telefonate usw. personenbezogen ausgewertet und vermarktet werden (profiling, vermarktung, kundenbezogene werbung ...)


  4. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: Hugo 06.05.08 - 13:29

    ....................... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > aber nur wenn man sich mit 30% werbung im unteren
    > fenster berieseln lässte und alle sms, telefonate
    > usw. personenbezogen ausgewertet und vermarktet
    > werden (profiling, vermarktung, kundenbezogene
    > werbung ...)
    >
    >

    Und hinterher kann man online in all seinen Telefonaten googeln...

  5. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: grmbl 06.05.08 - 13:33

    pfeiffe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sich als Mobilfunkanbieter/Netzbetreiber von Apple
    > derart knebeln zu lassen, wie bisher geschehen?!

    Wie man's nimmt. Du kannst mir gerne eine Alternative nennen zu:

    1. EDGE-Flatrate
    2. Hotspot-Flatrate (in meinem Fitnessstudio dank Subway unten drunter)
    3. Geringes Telefonkontingent mit etwa 50 Minuten
    4. SMS-Kontingent mit 100 SMS in alle Netze
    5. Wochenend-Flatrate

    Das kostet jetzt mit Complete M und zusätzlichem 40er-SMS-Paket 57,80.

    Ich habe Alternativen gesucht, bin aber nicht fündig geworden. E-Plus hätte z.B. den Zehnsation-Tarif, der bei 30 Euro rauskommt, für 100 SMS, 50 Minuten und 250MB. Allerdings ohne EDGE und ohne Hotspots. Complete S landet da vergleichbar bei 39 Euro (mit zwei 40er SMS-Paketen), hat da aber 500MB EDGE dabei. Sicher werden mit UMTS die Karten neu gemischt, aber für ein EDGE-Handy mit dem oben beschriebenen Nutzungsverhalten hat die Konkurrenz auch kaum besseres.

    T-Mobile ist natürlich an sich ein Hochpreisprovider. Die iPhone-Tarife bewegen sich in dem Rahmen, den T-Mobile bei den Relax-Tarifen hat. Ich hätte mir durchaus etwas günstigeres gewünscht, aber wie oben beschrieben fällt da die Alternativsuche echt mau aus.

  6. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: Hugo 06.05.08 - 13:36

    grmbl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pfeiffe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sich als Mobilfunkanbieter/Netzbetreiber von
    > Apple
    > derart knebeln zu lassen, wie bisher
    > geschehen?!
    >
    > Wie man's nimmt. Du kannst mir gerne eine
    > Alternative nennen zu:
    >
    > 1. EDGE-Flatrate
    > 2. Hotspot-Flatrate (in meinem Fitnessstudio dank
    > Subway unten drunter)
    > 3. Geringes Telefonkontingent mit etwa 50 Minuten
    > 4. SMS-Kontingent mit 100 SMS in alle Netze
    > 5. Wochenend-Flatrate
    >
    > Das kostet jetzt mit Complete M und zusätzlichem
    > 40er-SMS-Paket 57,80.
    >
    > Ich habe Alternativen gesucht, bin aber nicht
    > fündig geworden. E-Plus hätte z.B. den
    > Zehnsation-Tarif, der bei 30 Euro rauskommt, für
    > 100 SMS, 50 Minuten und 250MB. Allerdings ohne
    > EDGE und ohne Hotspots. Complete S landet da
    > vergleichbar bei 39 Euro (mit zwei 40er
    > SMS-Paketen), hat da aber 500MB EDGE dabei. Sicher
    > werden mit UMTS die Karten neu gemischt, aber für
    > ein EDGE-Handy mit dem oben beschriebenen
    > Nutzungsverhalten hat die Konkurrenz auch kaum
    > besseres.
    >
    > T-Mobile ist natürlich an sich ein
    > Hochpreisprovider. Die iPhone-Tarife bewegen sich
    > in dem Rahmen, den T-Mobile bei den Relax-Tarifen
    > hat. Ich hätte mir durchaus etwas günstigeres
    > gewünscht, aber wie oben beschrieben fällt da die
    > Alternativsuche echt mau aus.


    Gerade bei der Hotspotflatrate wird man wohl bei anderen Anbietern nicht fündig, gehören doch die meisten Hotspots in Hotels und anderem zur Telekom...

  7. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: :-) 06.05.08 - 13:37

    ....................... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > pfeiffe schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > sich als
    > Mobilfunkanbieter/Netzbetreiber von
    >
    > Apple
    > derart knebeln zu lassen, wie
    > bisher
    > geschehen?!
    >
    > Google
    > kauft Apple. Dann gibt es iMac und iPhon
    >
    > kostenlos für jedermann. Und wenn die Netze
    > auch
    > zu Google gehören, dann darf man sogar
    > kostenlos
    > telefonieren und surfen.
    >
    > aber nur wenn man sich mit 30% werbung im unteren
    > fenster berieseln lässte und alle sms, telefonate
    > usw. personenbezogen ausgewertet und vermarktet
    > werden (profiling, vermarktung, kundenbezogene
    > werbung ...)
    >


    Solltest du da auf ein Geheimnis gestoßen sein? :-)


  8. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: grmbl 06.05.08 - 13:43

    Ja, kein anderer wollte sowas aufbauen, wenn UMTS in ferner Zukunft winkt. Deshalb bin ich auf die Entwicklung mit dem 3G-iPhone gespannt. Hotspot-Flatrate und EDGE sind dann egal, dann zählt nur, wie weit UMTS und HSDPA sind.

  9. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: Hugo 06.05.08 - 16:31

    grmbl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, kein anderer wollte sowas aufbauen, wenn UMTS
    > in ferner Zukunft winkt. Deshalb bin ich auf die
    > Entwicklung mit dem 3G-iPhone gespannt.
    > Hotspot-Flatrate und EDGE sind dann egal, dann
    > zählt nur, wie weit UMTS und HSDPA sind.

    Und wie lange der Akku hält...

  10. Oh Apple

    Autor: Gelato 06.05.08 - 16:41

    jede Wette:

    Wenn Apple das UMTS iPhone bringt wird alles davon reden, wie toll UMTS ist.

    Das ist so wie damals mit dem Multitasking und Apple. Ständig wurden mir die Nachteile von preemtive Multitasking aufgezählt.

    Apples Marketing grenzt an Gehirnwäsche.
    Die Konkurrenz liefert UMTS seit langem und hat keine Probleme damit. Es muss ja nicht immer aktiv sein.

    Apples bestes Produkt ist Marketing, und das mit großem Abstand

  11. ...und in der Mantra-Version

    Autor: Gelato 06.05.08 - 16:47

    musst Du am Ende des Gesprächs dann die Werbebotschaft nachsprechen.

    Dann gibt es 0,2 Cent aufs Konto, und ab 200 Euro Kontostand überweisen sie es dann auf dein Konto bei PayPal, das Google bis dann auch gekauft hat.

    So oder so ähnlich wird es kommen

  12. Re: Oh Apple

    Autor: Blork 06.05.08 - 17:50


    >
    > Apples bestes Produkt ist Marketing, und das mit
    > großem Abstand


    Nein Apples bestes Produkt ist das RTF. Einmal angesteckt wird man zur unkritischen Kaufkuh.

  13. Re: ...und in der Mantra-Version

    Autor: :-) 06.05.08 - 20:04

    Gelato schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > musst Du am Ende des Gesprächs dann die
    > Werbebotschaft nachsprechen.
    >
    > Dann gibt es 0,2 Cent aufs Konto, und ab 200 Euro
    > Kontostand überweisen sie es dann auf dein Konto
    > bei PayPal, das Google bis dann auch gekauft hat.
    >
    > So oder so ähnlich wird es kommen
    >


    ...aah, du meinst sowas?

    Google, Google rufts aus dem Wald,
    lasset uns singen,
    tanzen und springen.
    Google, Google rufts aus dem Wald.

    Klasse Herr Schulze, Sie haben soeben eine Weltreise gewonnen. Applaus!


  14. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: humppa! 06.05.08 - 22:24

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pfeiffe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sich als Mobilfunkanbieter/Netzbetreiber von
    > Apple
    > derart knebeln zu lassen, wie bisher
    > geschehen?!
    >
    > Google kauft Apple. Dann gibt es iMac und iPhon
    > kostenlos für jedermann. Und wenn die Netze auch
    > zu Google gehören, dann darf man sogar kostenlos
    > telefonieren und surfen.
    >
    >

    Wenn das so wird, dann weiß Google am Ende leider mehr über dich als du selbst und deine engsten Freunde. Die müssen nur alle Daten auswerten die du ihnen unweigerlich, wenn sie erstmal alles dominieren, zur Verfügung stellst. Oohh schöne neue Welt :P
    Google hat genau so wenig eine weiße Weste wie Apple.

  15. Re: Wie merkbefreit muss man eigentlich sein,

    Autor: humppa! 06.05.08 - 22:24

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pfeiffe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sich als Mobilfunkanbieter/Netzbetreiber von
    > Apple
    > derart knebeln zu lassen, wie bisher
    > geschehen?!
    >
    > Google kauft Apple. Dann gibt es iMac und iPhon
    > kostenlos für jedermann. Und wenn die Netze auch
    > zu Google gehören, dann darf man sogar kostenlos
    > telefonieren und surfen.
    >
    >

    Wenn das so wird, dann weiß Google am Ende leider mehr über dich als du selbst und deine engsten Freunde. Die müssen nur alle Daten auswerten die du ihnen unweigerlich, wenn sie erstmal alles dominieren, zur Verfügung stellst. Oohh schöne neue Welt :P
    Google hat genau so wenig eine weiße Weste wie Apple.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) C# / .NET
    Alarm IT Factory GmbH, Stuttgart
  2. Scrum Master (m/f/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Projektleiter (m/w/d)
    Funkwerk Systems GmbH, Karlsfeld
  4. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Künstliche Intelligenz und Virtual / Augmented Reality
    Hochschule Emden-Leer Personalabteilung, Leer

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de