1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ticket-Verwaltung OTRS mit neuer…

OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: nooName 06.05.08 - 16:33

    Firmen, die ihre IT-Service-Erbringung nach ITIL ausrichten wollen sollten ein Tool nehmen, das man nicht über SQL-Statements konfigurieren muss.

    Open Source ist gut und schön aber in einem solchen Umfeld (beschränkte Nutzergruppe und unternehmenskritische Prozesse) sollten professionelle Systeme genutzt werden.

  2. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: Irgendwer 06.05.08 - 16:49

    nooName schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firmen, die ihre IT-Service-Erbringung nach ITIL
    > ausrichten wollen sollten ein Tool nehmen, das man
    > nicht über SQL-Statements konfigurieren muss.
    >
    > Open Source ist gut und schön aber in einem
    > solchen Umfeld (beschränkte Nutzergruppe und
    > unternehmenskritische Prozesse) sollten
    > professionelle Systeme genutzt werden.


    Die Wikimedia Foundation nutzt OTRS! Also kann es so schlecht nicht sein.

  3. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: Timo123 06.05.08 - 17:42

    nooName schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firmen, die ihre IT-Service-Erbringung nach ITIL
    > ausrichten wollen sollten ein Tool nehmen, das man
    > nicht über SQL-Statements konfigurieren muss.
    >
    > Open Source ist gut und schön aber in einem
    > solchen Umfeld (beschränkte Nutzergruppe und
    > unternehmenskritische Prozesse) sollten
    > professionelle Systeme genutzt werden.

    Man, da hat einer richtig Ahnung. Gut, die Konfiguration könnte schöner sein, aber Serena Teamtrack usw sind auch nicht besser.
    Ausserrdem OTRS wird z.B. von der NASA eingesetzt...soviel zum Thema "pofessionalität"

  4. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: Ihr Name23 06.05.08 - 19:37

    Ich bin von Teamtrack gar nicht begeistert.

    Welches Tool kann denn alternativ empfohlen werden? OS oder CS, egal.

    Gruss


    Timo123 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nooName schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Man, da hat einer richtig Ahnung. Gut, die
    > Konfiguration könnte schöner sein, aber Serena
    > Teamtrack usw sind auch nicht besser.
    > Ausserrdem OTRS wird z.B. von der NASA
    > eingesetzt...soviel zum Thema "pofessionalität"
    >
    >


  5. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: Überflieger 06.05.08 - 19:46

    nooName schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firmen, die ihre IT-Service-Erbringung nach ITIL
    > ausrichten wollen sollten ein Tool nehmen, das man
    > nicht über SQL-Statements konfigurieren muss.
    >
    > Open Source ist gut und schön aber in einem
    > solchen Umfeld (beschränkte Nutzergruppe und
    > unternehmenskritische Prozesse) sollten
    > professionelle Systeme genutzt werden.


    Wir bei der Lufthansa nutzen auch OTRS. Und es nimmt durchaus eine unternehmenskritische Rolle ein.
    Wir haben uns nach einer intensiven Marktevaluation dafür entschieden, die "professionelle" Software war schlichtweg zu unprofessionell für uns...

  6. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: nooName 06.05.08 - 20:22

    Überflieger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nooName schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Firmen, die ihre IT-Service-Erbringung nach
    > ITIL
    > ausrichten wollen sollten ein Tool
    > nehmen, das man
    > nicht über SQL-Statements
    > konfigurieren muss.
    >
    > Open Source ist gut
    > und schön aber in einem
    > solchen Umfeld
    > (beschränkte Nutzergruppe und
    >
    > unternehmenskritische Prozesse) sollten
    >
    > professionelle Systeme genutzt werden.
    >
    > Wir bei der Lufthansa nutzen auch OTRS. Und es
    > nimmt durchaus eine unternehmenskritische Rolle
    > ein.
    > Wir haben uns nach einer intensiven
    > Marktevaluation dafür entschieden, die
    > "professionelle" Software war schlichtweg zu
    > unprofessionell für uns...
    >

    Also die Abbildung von Incident und Problem Management mag ja noch gehen, aber die Verwaltung von SLA's oder eine ordentliche CMDB oder ein Katalogsystem für die angebotenen Services, die Abbildung von Service-Request-Prozessen für die unterschiedliche Services, Autorisierungsprozess oder Kofigurationsvorschläge für neue Services aufbauend auf den bereits gebuchten, ... lassen sich nur sehr eingeschränkt abbilden. Für all diese Themen gibt es im Basissystem keine Vorgaben und mit dem ITIL-Paket ist, so finde ich, auch nicht der große Wurf gemacht worden.

    nooName

  7. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: Lars Müller 06.05.08 - 20:22

    nooName schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firmen, die ihre IT-Service-Erbringung nach ITIL
    > ausrichten wollen sollten ein Tool nehmen, das man
    > nicht über SQL-Statements konfigurieren muss.
    >
    > Open Source ist gut und schön aber in einem
    > solchen Umfeld (beschränkte Nutzergruppe und
    > unternehmenskritische Prozesse) sollten
    > professionelle Systeme genutzt werden.


    Die NASA benutzt auch OTRS!

    Bitte recherchiere vorher bevor Du Behauptungen in die Welt setzt!

    Lars

  8. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: nooName 06.05.08 - 20:58

    Lars Müller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nooName schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Firmen, die ihre IT-Service-Erbringung nach
    > ITIL
    > ausrichten wollen sollten ein Tool
    > nehmen, das man
    > nicht über SQL-Statements
    > konfigurieren muss.
    >
    > Open Source ist gut
    > und schön aber in einem
    > solchen Umfeld
    > (beschränkte Nutzergruppe und
    >
    > unternehmenskritische Prozesse) sollten
    >
    > professionelle Systeme genutzt werden.
    >
    > Die NASA benutzt auch OTRS!
    >
    > Bitte recherchiere vorher bevor Du Behauptungen in
    > die Welt setzt!
    >
    > Lars

    <polemik>
    Die NASA wird sicher auch Notepad von MS verwenden, muss aber noch lange nicht heißen, das es ein guter Editor ist.

    Für welchen Zweck wird es dort eingesetzt? Für die Bearbeitung von Incidents bei startenden Raketen?
    </polemik>

    ;)


  9. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: aleman 06.05.08 - 21:15

    Ihr Name23 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin von Teamtrack gar nicht begeistert.
    >
    > Welches Tool kann denn alternativ empfohlen
    > werden? OS oder CS, egal.
    >
    > Gruss
    >
    > Timo123 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > nooName schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > Man, da hat einer richtig Ahnung.
    > Gut, die
    > Konfiguration könnte schöner sein,
    > aber Serena
    > Teamtrack usw sind auch nicht
    > besser.
    > Ausserrdem OTRS wird z.B. von der
    > NASA
    > eingesetzt...soviel zum Thema
    > "pofessionalität"
    >

    Wir setzen das professionelle Touchpaper Service Desk ein und sind ob der Flexibilität begeistert. Komplettes ITIL wird unterstützt, von Ticket Mgmnt. über WebPortal, Mobile Portal, WissenDB,eMail Manager und CTI ist alles vorhanden. Integration in die IT Landschaft inkl. externer Tools möglich... Viele,Viele Funktionen. Leicht zu konfigurieren und administrieren. Aber bei dem Know How was da drin steckt natürlich nicht kostenlos. Dafür OS Lsg. wie OTRS viele Jahre voraus.


  10. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: muhkuh29 07.05.08 - 20:04

    nooName schrieb:
    > <polemik>
    > Die NASA wird sicher auch Notepad von MS
    > verwenden, muss aber noch lange nicht heißen, das
    > es ein guter Editor ist.
    >
    > Für welchen Zweck wird es dort eingesetzt? Für die
    > Bearbeitung von Incidents bei startenden Raketen?
    > </polemik>
    >
    > ;)
    >
    Klar, bei der NASA starten 24/7 Raketen, genauso wie in der Automobilindustrie ausschließlich Crashtests stattfinden, um das Produkt zur Marktreife zu bringen.

  11. Re: OTRS und ITIL, dass ich nicht lache

    Autor: JimKnopf 08.05.08 - 11:21

    muhkuh29 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nooName schrieb:
    > > <polemik>
    > Die NASA wird sicher
    > auch Notepad von MS
    > verwenden, muss aber noch
    > lange nicht heißen, das
    > es ein guter Editor
    > ist.
    >
    > Für welchen Zweck wird es dort
    > eingesetzt? Für die
    > Bearbeitung von Incidents
    > bei startenden Raketen?
    > </polemik>
    >
    > ;)
    >
    > Klar, bei der NASA starten 24/7 Raketen, genauso
    > wie in der Automobilindustrie ausschließlich
    > Crashtests stattfinden, um das Produkt zur
    > Marktreife zu bringen.
    >



    Das stimmt, das habe ich schon oft gehört.
    Bei der NASA ist das wie auf dem Frankfurter Flughafen, da starten die Raketen in einer 20 Sekunden Taktung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Omikron Data Quality GmbH, Berlin, Pforzheim
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Continental AG, Regensburg
  4. ITEOS, Karlsruhe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

  1. Elektromobilität: Wenn das Eichrecht die Ladekarten hackt
    Elektromobilität
    Wenn das Eichrecht die Ladekarten hackt

    Mit der Sicherheit von Ladekarten für Elektroautos ist es nicht weit her. Nun hat das deutsche Eichrecht bei vielen Säulen die einzige Hürde beseitigt, die dem Klonen beliebiger Karten im Wege stand.

  2. Google Pay: Paypal wusste seit einem Jahr von Sicherheitslücke
    Google Pay
    Paypal wusste seit einem Jahr von Sicherheitslücke

    Eine Sicherheitsfirma hat im Februar 2019 ein Sicherheitsproblem im Zusammenspiel von Google Pay und Paypal gefunden und an Paypal gemeldet. Jetzt wird das Problem offenbar von Kriminellen ausgenutzt.

  3. Android: Google beantragt Ausnahme von Huawei-Boykott
    Android
    Google beantragt Ausnahme von Huawei-Boykott

    Google und Huawei möchten weiter zusammenarbeiten: Google hat bei der US-Regierung eine Ausnahme für das Embargo gegenüber Huawei beantragt. Die jüngsten Smartphones des chinesischen Herstellers sind ohne den Play Store und Apps wie Maps oder Youtube erschienen.


  1. 12:21

  2. 12:17

  3. 11:48

  4. 11:39

  5. 11:27

  6. 11:16

  7. 11:00

  8. 10:45