1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Yahoo gibt Microsoft Schuld an…

Ach, jetzt doch?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach, jetzt doch?

    Autor: Kopfnicker 06.05.08 - 15:15

    Hat Yahoo jetzt plötzlich Angst keinen anderen Käufer zu finden? Tja, wer zu hoch pokert muß damit rechnen zu verlieren. Anstelle von M$ würde ich Yang jetzt statt der ursprünglichen gebotenen 33 USD nur noch 32 USD bieten. Selber Schuld - hätten sie sich mal mit den 33 USD begnügt. :-P

  2. Re: Ach, jetzt doch?

    Autor: Blork 06.05.08 - 15:15

    Kopfnicker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat Yahoo jetzt plötzlich Angst keinen anderen
    > Käufer zu finden? Tja, wer zu hoch pokert muß
    > damit rechnen zu verlieren. Anstelle von M$ würde
    > ich Yang jetzt statt der ursprünglichen gebotenen
    > 33 USD nur noch 32 USD bieten. Selber Schuld -
    > hätten sie sich mal mit den 33 USD begnügt. :-P


    20 Werden sie bieten zu gegebener Zeit.

  3. Re: Ach, jetzt doch?

    Autor: BSDDaemon 06.05.08 - 15:17

    Kopfnicker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat Yahoo jetzt plötzlich Angst keinen anderen
    > Käufer zu finden?

    Yahoo war nie gegen einen Kauf. Yahoo will nur einen fairen Preis, und der liegt über 33 USD.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. Re: Ach, jetzt doch?

    Autor: adfgASDF 06.05.08 - 15:24

    Naja, MS hat 70% mehr geboten wie der damalige Börsenwert beträgt. Das ist doch ziemlich fair.



    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kopfnicker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hat Yahoo jetzt plötzlich Angst keinen
    > anderen
    > Käufer zu finden?
    >
    > Yahoo war nie gegen einen Kauf. Yahoo will nur
    > einen fairen Preis, und der liegt über 33 USD.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  5. Re: Ach, jetzt doch?

    Autor: nur so... 06.05.08 - 15:26

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kopfnicker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hat Yahoo jetzt plötzlich Angst keinen
    > anderen
    > Käufer zu finden?
    >
    > Yahoo war nie gegen einen Kauf. Yahoo will nur
    > einen fairen Preis, und der liegt über 33 USD.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

    Ihr meint doch Milliarden USD, klar liegt der Preis über 33, 20 oder 32 USD.
    SCNR

  6. Re: Ach, jetzt doch?

    Autor: BSDDaemon 06.05.08 - 15:30

    adfgASDF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, MS hat 70% mehr geboten wie der damalige
    > Börsenwert beträgt. Das ist doch ziemlich fair.

    Nicht bei dem was sie dafür bekommen... ein direkter Konkurrent der auch noch in vielen Märkten vor ihnen liegt wäre nicht nur ausradiert sondern gefressen. Das wäre ein so rapides Wachstum, erst damit wäre es MS möglich endlich Gewinn im Bereich des Online Marktes zu machen und endlich Fuß zu fassen. Bisher gelingt dieses nur mit millionenschweren Investitionen die dadurch natürlich zu millionenschweren Verlusten führen. Die 35 USD hätte MS ruhig bezahlen können.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  7. Re: Ach, jetzt doch?

    Autor: BSDDaemon 06.05.08 - 15:31

    nur so... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr meint doch Milliarden USD, klar liegt der
    > Preis über 33, 20 oder 32 USD.
    > SCNR

    Bei einer Übernahme spricht man nicht vom Gesamtvolumen sondern vom Preis pro Aktie.

    MfG

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  8. Re: Ach, jetzt doch?

    Autor: Trollpresse 06.05.08 - 16:30

    Bei einem Unternehmen, was soviel Verlust macht wie Yahoo, sinkt der Preis mit der Zeit von ganz alleine...
    MS hat imo schon viel zu viel geboten.

  9. Re: Ach, jetzt doch?

    Autor: Sarkom 06.05.08 - 17:47

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Nicht bei dem was sie dafür bekommen... ein
    > direkter Konkurrent der auch noch in vielen
    > Märkten vor ihnen liegt wäre nicht nur ausradiert
    > sondern gefressen. Das wäre ein so rapides
    > Wachstum, erst damit wäre es MS möglich endlich
    > Gewinn im Bereich des Online Marktes zu machen und
    > endlich Fuß zu fassen.

    Wenn zwei Blinde sich zusammentun wird daraus noch lange kein Sehender.
    Yahoo wird von Dir eindeutig überbewertet, die Börse bietet da schon realistischere Zahlen. So, oder so - Yahoo wird auf kurz oder lang von der Bildfläche verschwinden, Microsoft später...

  10. Ein wenig Mathe gefällig?

    Autor: BSDDaemon 06.05.08 - 19:15

    Trollpresse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei einem Unternehmen, was soviel Verlust macht
    > wie Yahoo, sinkt der Preis mit der Zeit von ganz
    > alleine...

    Verlust? Nun... seit 1996 hat Yahoo in 15 Quartalen Verlust gemacht... in allen anderen haben sie einen deutlichen Gewinn erzielt. Und nun der Knaller, in 12 (48 Quartale) Jahren haben die schlechten Quartale weniger Verlust gebracht als MS die letzten beiden Quartale.

    Oder anders: Microsoft macht in 4 Jahren fast 1,5 Milliarden US-Dollar Verlust, Yahoo machte in 12 Jahren mehr als fünf Milliarden Gewinn.

    > MS hat imo schon viel zu viel geboten.

    Tja, nur weil du eben nicht gerechnet hast. ;-)





    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  11. Re: Ach, jetzt doch?

    Autor: BSDDaemon 06.05.08 - 19:18

    Sarkom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn zwei Blinde sich zusammentun wird daraus noch
    > lange kein Sehender.

    Auf dem US-Markt wären MS/Yahoo auf einer Höhe mit Google. In anderen Ländern sieht es ähnlich aus. Hier gehen zu viele vom deutschen Markt aus.

    > Yahoo wird von Dir eindeutig überbewertet, die
    > Börse bietet da schon realistischere Zahlen. So,
    > oder so - Yahoo wird auf kurz oder lang von der
    > Bildfläche verschwinden, Microsoft später...

    Yahoo machte Milliarden Gewinn während MS Milliarden Verluste macht. Du und andere denken nicht global sondern nur an den Google Marktanteil in Deutschland. Mit 500 Millionen Mail Accounts, mehrere extrem hoch frequentierten Portalen, zwei zusammenwachsenden durchschnittlichen Werbemärkten hätte MS wirklich eine Chance zu Google aufzuschliessen. Du vergisst, das jede weitere Besucher, egal wie er kommt, sich durch das dadurch wachsende Werbenetz doppelt und dreifach rechnet.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  12. Für dich vielleicht.

    Autor: Catology 06.05.08 - 21:02

    Im letzten Jahr schloß Microsoft mit 14 Milliarden! US-Dollar Gewinn ab.


    http://www.pcwelt.de/start/software_os/vista/news/88074/microsoft_511_milliarden_dollar_umsatz_gewinn_141_milliarden/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.08 21:07 durch Catology.

  13. Na ja die Gewinne sind nicht besonders toll

    Autor: billiam 06.05.08 - 21:13

    BSDDaemon schrieb:

    >
    > Auf dem US-Markt wären MS/Yahoo auf einer Höhe mit
    > Google. In anderen Ländern sieht es ähnlich aus.
    > Hier gehen zu viele vom deutschen Markt aus.
    >
    Das hängt vom Geschäftsbereich ab. Im Bereich Suche wird es immer schwerer an Google vorbeizukommen, dafür hat Yahoo! die wesentlich früher gestartet sind 250 Mio Email-Accounts, Google hat nur 50 Mio, dafür aber zur Zeit deutlich höheres Wachstum bei den Accounts.
    > > Yahoo wird von Dir eindeutig überbewertet,
    > die
    > Börse bietet da schon realistischere
    > Zahlen. So,
    > oder so - Yahoo wird auf kurz
    > oder lang von der
    > Bildfläche verschwinden,
    > Microsoft später...
    >
    > Yahoo machte Milliarden Gewinn während MS
    > Milliarden Verluste macht. Du und andere denken
    > nicht global sondern nur an den Google Marktanteil
    > in Deutschland. Mit 500 Millionen Mail Accounts,
    > mehrere extrem hoch frequentierten Portalen, zwei
    > zusammenwachsenden durchschnittlichen Werbemärkten
    > hätte MS wirklich eine Chance zu Google
    > aufzuschliessen. Du vergisst, das jede weitere
    > Besucher, egal wie er kommt, sich durch das
    > dadurch wachsende Werbenetz doppelt und dreifach
    > rechnet.
    >
    Na ja, Yahoo! hat 2007 bei einem Umsatz von 6,97 Mrd Dollar einen Gewinn von 660 Millionen gemacht, nennenswerte Sondereffekte gab es nicht, also eine Umsatzrendite von etwa 11%...

    Google hat 2007 16 Mrd Dollar Umsatz gemacht und dabei einen Gewinn von etwa 4,2 Mrd Dollar erwirtschaftet. Macht also eine Umsatzrendite von fast 25%. Weiterhin ist das Wachstum von Google auch besser als das von Yahoo!

    Die derzeitige Bewertung an der Börse ist daher schon fair und Yang hätte das Angebot annehmen sollen. Außer MS ist kein Player in Sicht, der bereit wäre 50 Mrd in ein Internet Business zu stecken. Weiterhin gibt es keinen anderen Teilnehmer bei dem es solche Synergien wie bei MS gegeben hätte.

    Auch in Punkto Innovationen ist Yahoo in letzter Zeit nicht gerade positiv aufgefallen. Wenn Google Yahoo! auch noch im Bereich Mobiles Internet abhängen wird, dann sehe ich recht schwarz für Yahoo!... 50 Mrd waren ein Topangebot. Beim derzeitigen Gewinn wäre das ein KGV von 80, d.h. die Investition würde sich erst in 80 Jahren amortisieren. Wachstumsaussichten von etwa 8% rechtfertigen auf keinen Fall einen noch höheren Preis.

    Du hast schon recht, dass die Fusion Sinn gemacht hätte, gerade im Kernbereich E-mail wäre man mit 500 Mio accounts 10 mal so groß wie Google, aber auch die MS CEO's müssen ihre Entscheidungen vor den Aktionären begründen und 50 Mrd waren schon ein stolzer Preis, kann verstehen, dass sie bei noch höheren Forderungen kalte Füße bekommen haben.

    Für MS bleibt jetzt natürlich das Problem bestehen, dass sie im Internetbereich hinterherhinken und es außer Yahoo! kein Unternehmen gibt, das sich für eine Übernahme anbietet. AOL, MySpace etc. sind ja schon vergeben...

    Aber um es auf den Punkt zu bringen: Die Geschäftszahlen von Yahoo! sind nicht gerade der Kracher...


  14. Re: Ein wenig Mathe gefällig?

    Autor: Catology 06.05.08 - 21:27

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Tja, nur weil du eben nicht gerechnet hast. ;-)
    >
    Der Börsenwert ist der Börsenwert. Da kann man rechnen, wie man will.

  15. Re: Na ja die Gewinne sind nicht besonders toll

    Autor: BSDDaemon 06.05.08 - 22:13

    billiam schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hängt vom Geschäftsbereich ab. Im Bereich
    > Suche wird es immer schwerer an Google
    > vorbeizukommen, dafür hat Yahoo! die wesentlich
    > früher gestartet sind 250 Mio Email-Accounts,
    > Google hat nur 50 Mio, dafür aber zur Zeit
    > deutlich höheres Wachstum bei den Accounts.

    Ein Beispiel ist der US-Markt und Mobile-Markt wo Google und MS/Yahoo fast gleich auf mit ca. 30 Prozent der Suchanfragen wären. Auch die erwähnten Mail Accounts würden mit zusammen 500 Millionen ein gutes Polster bilden. Nicht die Kumulation sondern die Folgeeffekte rechtfertigen den Preis. Eine Basis wie Yahoo wird MS in zehn Jahren nicht aufbauen können und Yahoo wird weiter solide die Nummer zwei oder zumindest die starke Nummer drei bleiben.

    > Na ja, Yahoo! hat 2007 bei einem Umsatz von 6,97
    > Mrd Dollar einen Gewinn von 660 Millionen gemacht,
    > nennenswerte Sondereffekte gab es nicht, also eine
    > Umsatzrendite von etwa 11%...

    Das sind mehr als Microsoft in der gesamten Geschichte schaffte. ;-)

    Der Punkt ist, das Microsoft mit einem starken Zugpferd was Yahoo ist und mit der eigenen Marktposition aus den zwei strauchelnden Gäulen einen guten Sprinter machen könnte der Google zumindest gut jagen könnte.

    > aber
    > auch die MS CEO's müssen ihre Entscheidungen vor
    > den Aktionären begründen und 50 Mrd waren schon
    > ein stolzer Preis, kann verstehen, dass sie bei
    > noch höheren Forderungen kalte Füße bekommen
    > haben.

    Klar, aber was wäre die Alternative. Das Geld weiter horten? Die kleinen Übernahmen hier und da fließen geringfügig ins Wachstum ein aber die Ausgaben sind schnell wieder gedeckt. Also entweder weiter das Geld horten oder mal was wagen und auf die unglaublichen Synergieeffekte bauen. MS/Yahoo wäre ja nicht nur die K


    > Aber um es auf den Punkt zu bringen: Die
    > Geschäftszahlen von Yahoo! sind nicht gerade der
    > Kracher...

    Sie sind solide und vor allem, sie sind das solide Fundament das Microsoft fehlt.


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  16. Verlust + Verlust != Gewinn ;-)

    Autor: BSDDaemon 06.05.08 - 22:19

    Catology konnte weiterhin nicht rechnen:
    -------------------------------------------------------

    Online Services Business

    3/08: 228 Mio. Verlust
    2/08: 245 Mio. Verlust
    1/08: 264 Mio. Verlust
    4/07: 239 Mio. Verlust
    3/07: 200 Mio. Verlust
    2/07: 155 Mio. Verlust
    1/07: 136 Mio. Verlust

    Ja, wirklich... beeindruckend und einschüchternd...

    ;-)

    Du warst auf der Verliererstraße, du bist auf der Verliererstraße und du bleibst auf der Verliererstraße.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  17. Re: Ein wenig Mathe gefällig?

    Autor: BSDDaemon 06.05.08 - 22:21

    Catology schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Börsenwert ist der Börsenwert. Da kann man
    > rechnen, wie man will.

    Der Börsenwert ist eine Bewertung von Spekulanten jedoch kein Indiz für den Firmenwert.

    https://forum.golem.de/read.php?24896,1302843,1303342#msg-1303342

    ;-) Du wirst aus dem tiefen Loch einfach nicht rauskommen.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  18. Re: Ein wenig Mathe gefällig?

    Autor: Catology 06.05.08 - 22:32

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Catology schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Börsenwert ist der Börsenwert. Da kann
    > man
    > rechnen, wie man will.
    >
    > Der Börsenwert ist eine Bewertung von Spekulanten
    > jedoch kein Indiz für den Firmenwert.
    Das ist nun aber wirklich nicht wahr.
    >
    > forum.golem.de
    >
    > ;-) Du wirst aus dem tiefen Loch einfach nicht
    > rauskommen.
    Ja. Das Forum ist ein Loch, das stimmt. Aber ich sitze nicht auf dessen Grund :)

    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  19. Re: Verlust + Verlust != Gewinn ;-)

    Autor: Catology 06.05.08 - 22:36

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Catology konnte weiterhin nicht rechnen:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Online Services Business
    >
    > 3/08: 228 Mio. Verlust
    > 2/08: 245 Mio. Verlust
    > 1/08: 264 Mio. Verlust
    > 4/07: 239 Mio. Verlust
    > 3/07: 200 Mio. Verlust
    > 2/07: 155 Mio. Verlust
    > 1/07: 136 Mio. Verlust

    Ja, und?
    >
    > Ja, wirklich... beeindruckend und
    > einschüchternd...

    Tatsächlich?
    >
    > ;-)

    Das war jetzt aber ein Passbildautomat?
    >
    > Du warst auf der Verliererstraße, du bist auf der
    > Verliererstraße und du bleibst auf der
    > Verliererstraße.

    Wieso? Ich habe immerhin einen schrägen Vogel die Gefährderdatei gebracht. Viel mehr Erfolg kann man in einem IT-forum für Kiddies nicht erwarten.


    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  20. Re: Verlust + Verlust != Gewinn ;-)

    Autor: BSDDaemon 06.05.08 - 22:46

    Catology schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Online Services
    > Business
    >
    > 3/08: 228 Mio. Verlust
    >
    > 2/08: 245 Mio. Verlust
    > 1/08: 264 Mio.
    > Verlust
    > 4/07: 239 Mio. Verlust
    > 3/07: 200
    > Mio. Verlust
    > 2/07: 155 Mio. Verlust
    >
    > 1/07: 136 Mio. Verlust
    >
    > Ja, und?

    q.e.d.

    > Das war jetzt aber ein Passbildautomat?

    Leider nicht, da muss man ja neuerdings so ernst schauen. Schade eigentlich, ich hab so ein bezauberndes Lächeln. ;-)

    > Wieso? Ich habe immerhin einen schrägen Vogel die
    > Gefährderdatei gebracht. Viel mehr Erfolg kann man
    > in einem IT-forum für Kiddies nicht erwarten.

    Ach deine feuchten Kinderträume einer Gefährderdatei... nach Schäuble steht da eh jeder drin der Online ist. Und... selbst wenn, dann wäre ich durch viele viele andere öffentliche Aktionen in den letzten Jahren eh schon in einer solchen Datei. Ja, ich stehe auch in der Öffentlichkeit zu meiner Meinung. Und... Shirts mit Schäuble/Stasi2.0 haben schon zu vielen Fragen seitens der Polizei geführt, jedoch legitimiert die Rechtslage eine solche Meinungsäusserung.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) JavaScript-Entwickler (m/w/d)
    Sparkassen-Finanzportal GmbH, Düsseldorf
  2. IT-ProzessmanagerIn (m/w/d)
    Helmholtz Zentrum München, Oberschleißheim bei München
  3. CRM Analyst (m/w/d) Europe
    Birkenstock Group B.V. & Co. KG, München
  4. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€
  3. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Globale Erwärmung XXL: Wenn die Erde unbewohnbar wird
Globale Erwärmung XXL
Wenn die Erde unbewohnbar wird

In spätestens fünf Milliarden Jahren wird unsere Sonne zu einem roten Riesen, der die Erde überhitzen oder sogar verschlucken wird. Wohin könnte eine menschliche Zivilisation dann ausweichen?
Von Miroslav Stimac

  1. SpaceX Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
  2. Astronomie Video zeigt Einsturz von Arecibo
  3. Astronomie Arecibo wird abgerissen

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Elektroautos Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?
    2. Elektroautos Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    3. Neue Firmenstrategie Mercedes setzt ab 2025 voll auf Elektroautos