1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ermittlungen gegen hacksector.cc

"illegale Praktiken"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "illegale Praktiken"

    Autor: Sir Jective 06.05.08 - 23:06

    Aus dem Artikel:
    > illegalen Praktiken, wie [...] Anleitungen zum "Knacken" von Passwörtern

    Der Austausch von akademischem Wissen (hier zum Thema Computersicherheit) ist in diesem sog. "freien Land" also illegal, in dem ja angeblich solche Grundsätze wie "Informations- und Bildungsfreiheit" gelten.

    Wie lange dauert's wohl noch, bis das BKA mal nen Hörsaal stürmt und den Prof verhaftet, weil er ne Vorlesung über Kryptographie hält und zeigt, wie man künstlich ne MD5-Kollision konstruieren kann...
    Absurd? Nee! Nicht in DIESEM Land mit DIESER Regierung!

  2. Re: "illegale Praktiken"

    Autor: :-) 06.05.08 - 23:21

    Sir Jective schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aus dem Artikel:
    > > illegalen Praktiken, wie [...] Anleitungen
    > zum "Knacken" von Passwörtern
    >
    > Der Austausch von akademischem Wissen (hier zum
    > Thema Computersicherheit) ist in diesem sog.
    > "freien Land" also illegal, in dem ja angeblich
    > solche Grundsätze wie "Informations- und
    > Bildungsfreiheit" gelten.
    >
    > Wie lange dauert's wohl noch, bis das BKA mal nen
    > Hörsaal stürmt und den Prof verhaftet, weil er ne
    > Vorlesung über Kryptographie hält und zeigt, wie
    > man künstlich ne MD5-Kollision konstruieren
    > kann...
    > Absurd? Nee! Nicht in DIESEM Land mit DIESER
    > Regierung!
    >


    Ein Arzt lernt wie man bei einem Menschen den Bauch aufschneidet.

    Ein 15j. eignet sich dieses Wissen an, um auch mal beim Nachbarn den Bauch zu öffnen.

    Erkennst du den Unterschied?

  3. Re: "illegale Praktiken"

    Autor: Lord_Pinhead 06.05.08 - 23:38

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sir Jective schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aus dem Artikel:
    > > illegalen
    > Praktiken, wie [...] Anleitungen
    > zum
    > "Knacken" von Passwörtern
    > > Der Austausch
    > von akademischem Wissen (hier zum
    > Thema
    > Computersicherheit) ist in diesem sog.
    >
    > "freien Land" also illegal, in dem ja
    > angeblich
    > solche Grundsätze wie
    > "Informations- und
    > Bildungsfreiheit"
    > gelten.
    > > Wie lange dauert's wohl noch,
    > bis das BKA mal nen
    > Hörsaal stürmt und den
    > Prof verhaftet, weil er ne
    > Vorlesung über
    > Kryptographie hält und zeigt, wie
    > man
    > künstlich ne MD5-Kollision konstruieren
    >
    > kann...
    > Absurd? Nee! Nicht in DIESEM Land mit
    > DIESER
    > Regierung!
    >
    > Ein Arzt lernt wie man bei einem Menschen den
    > Bauch aufschneidet.
    >
    > Ein 15j. eignet sich dieses Wissen an, um auch mal
    > beim Nachbarn den Bauch zu öffnen.
    >
    > Erkennst du den Unterschied?
    >
    >


    Es gibt Videos von Operationen die man sich ansehen kann, trotzdem macht es keiner. Warum? Ein Computer fühlt keinen Schmerz wenn man versucht einen Buffer Overflow in einem Programm sucht und diesen dann behebt (wenn möglich) und den Patch an die Entwickler schickt. Ohne dieses Wissen wären viele Programme heute noch so extrem unsicher das es raucht und die Patches würden wie früher immernoch Geld kosten.

    Ausserdem hinkt dein Versuch sowisso, ich könnte auch sagen das jeder Schlosser im Handwerk lernt wie man Schlösser knackt oder in Wohnungen einbricht, geschult von der Kripo, und später im Leben werden Sie das Wissen einsetzen um in Wohnungen einzubrechen. Ärzte wissen wie man Leute vergiftet ohne das man es feststellen kann, Autoschlossen können Alarmanlagen mit Wegfahrsperre innerhalb von 30 Sek. überbrücken und das Auto knacken, Chemiker können Thermit herstellen und auf euer Autodach stellen. Jeder Beruf lässt sich ausnutzen, und ob es jetzt gelernte Leute sind (Sysadmins, Programmierer etc.) oder ob es leien sind wie die 15 Jährigen Scriptkiddies auf hacksector ist egal, jeder kann Wissen zum guten oder zum schlechten einsetzen. Und mal ehrlich, was ist dir lieber? Ein Profi der dir einen guten Rootkit unterschiebt und deine Daten über China auf seinen Rechner zieht damit du über Chinesen heulen kannst oder ein Scriptkiddie der direkt von seinen Rechner deine Daten zieht?

    Mich würde es allerdings doch mal interessieren was an den Vorwürfen des Schnittlauchs wirklich dran ist. Ich kann Kreditkarten und Ausweisgeneratoren in massen über Google finden, das kann es ja wohl nicht sein. Vielleicht wollten die einfach nur mal das Gesetz einsetzen damit es nicht sinnlos aussieht :)

  4. Re: "illegale Praktiken"

    Autor: :-) 07.05.08 - 00:14

    Lord_Pinhead schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sir Jective schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Aus dem Artikel:
    > >
    > illegalen
    > Praktiken, wie [...]
    > Anleitungen
    > zum
    > "Knacken" von
    > Passwörtern
    > > Der Austausch
    > von
    > akademischem Wissen (hier zum
    > Thema
    >
    > Computersicherheit) ist in diesem sog.
    >
    > "freien Land" also illegal, in dem ja
    >
    > angeblich
    > solche Grundsätze wie
    >
    > "Informations- und
    > Bildungsfreiheit"
    >
    > gelten.
    > > Wie lange dauert's wohl
    > noch,
    > bis das BKA mal nen
    > Hörsaal stürmt
    > und den
    > Prof verhaftet, weil er ne
    >
    > Vorlesung über
    > Kryptographie hält und zeigt,
    > wie
    > man
    > künstlich ne MD5-Kollision
    > konstruieren
    >
    > kann...
    > Absurd? Nee!
    > Nicht in DIESEM Land mit
    > DIESER
    >
    > Regierung!
    >
    > Ein Arzt lernt
    > wie man bei einem Menschen den
    > Bauch
    > aufschneidet.
    >
    > Ein 15j. eignet sich
    > dieses Wissen an, um auch mal
    > beim Nachbarn
    > den Bauch zu öffnen.
    >
    > Erkennst du den
    > Unterschied?
    >
    > Es gibt Videos von Operationen die man sich
    > ansehen kann, trotzdem macht es keiner. Warum? Ein
    > Computer fühlt keinen Schmerz wenn man versucht
    > einen Buffer Overflow in einem Programm sucht und
    > diesen dann behebt (wenn möglich) und den Patch an
    > die Entwickler schickt. Ohne dieses Wissen wären
    > viele Programme heute noch so extrem unsicher das
    > es raucht und die Patches würden wie früher
    > immernoch Geld kosten.
    >
    > Ausserdem hinkt dein Versuch sowisso, ich könnte
    > auch sagen das jeder Schlosser im Handwerk lernt
    > wie man Schlösser knackt oder in Wohnungen
    > einbricht, geschult von der Kripo, und später im
    > Leben werden Sie das Wissen einsetzen um in
    > Wohnungen einzubrechen. Ärzte wissen wie man Leute
    > vergiftet ohne das man es feststellen kann,
    > Autoschlossen können Alarmanlagen mit
    > Wegfahrsperre innerhalb von 30 Sek. überbrücken
    > und das Auto knacken, Chemiker können Thermit
    > herstellen und auf euer Autodach stellen. Jeder
    > Beruf lässt sich ausnutzen, und ob es jetzt
    > gelernte Leute sind (Sysadmins, Programmierer
    > etc.) oder ob es leien sind wie die 15 Jährigen
    > Scriptkiddies auf hacksector ist egal, jeder kann
    > Wissen zum guten oder zum schlechten einsetzen.
    > Und mal ehrlich, was ist dir lieber? Ein Profi der
    > dir einen guten Rootkit unterschiebt und deine
    > Daten über China auf seinen Rechner zieht damit du
    > über Chinesen heulen kannst oder ein Scriptkiddie
    > der direkt von seinen Rechner deine Daten zieht?
    >
    > Mich würde es allerdings doch mal interessieren
    > was an den Vorwürfen des Schnittlauchs wirklich
    > dran ist. Ich kann Kreditkarten und
    > Ausweisgeneratoren in massen über Google finden,
    > das kann es ja wohl nicht sein. Vielleicht wollten
    > die einfach nur mal das Gesetz einsetzen damit es
    > nicht sinnlos aussieht :)


    Jetzt hast du soviel geschrieben. Ich mach es kurz: Es ist gut, dass es strafbar ist.

  5. Re: "illegale Praktiken"

    Autor: Hurz 07.05.08 - 08:46

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sir Jective schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aus dem Artikel:
    > > illegalen
    > Praktiken, wie [...] Anleitungen
    > zum
    > "Knacken" von Passwörtern
    >
    > Der Austausch
    > von akademischem Wissen (hier zum
    > Thema
    > Computersicherheit) ist in diesem sog.
    >
    > "freien Land" also illegal, in dem ja
    > angeblich
    > solche Grundsätze wie
    > "Informations- und
    > Bildungsfreiheit"
    > gelten.
    >
    > Wie lange dauert's wohl noch,
    > bis das BKA mal nen
    > Hörsaal stürmt und den
    > Prof verhaftet, weil er ne
    > Vorlesung über
    > Kryptographie hält und zeigt, wie
    > man
    > künstlich ne MD5-Kollision konstruieren
    >
    > kann...
    > Absurd? Nee! Nicht in DIESEM Land mit
    > DIESER
    > Regierung!
    >
    > Ein Arzt lernt wie man bei einem Menschen den
    > Bauch aufschneidet.
    >
    > Ein 15j. eignet sich dieses Wissen an, um auch mal
    > beim Nachbarn den Bauch zu öffnen.
    >
    > Erkennst du den Unterschied?

    Platte Pseudo-analogien sind so a bisserl dein Steckenpferd, kann das sein?
    Verschone uns bitte mit dem Unsinn, denn das eine hat mit dem Anderen nichts zu tun, denn nach deutscher Gesetzgebung darf selbst der Arzt nicht wissen wie er dem Patienten den Bauch öffnet!

    Erst denken, dann posten! Danke!

  6. Re: "illegale Praktiken"

    Autor: beansidhe 07.05.08 - 14:08

    Sagen wir es mal so: Da Mitglieder dieses Forums bei unserer Firma Server gefakt haben (d.h. bei der Bestellung die persönlichen Daten und Bankdaten anderer Leute verwendet), um Phishing zu betreiben, zu spammen, Daten zu klauen, zu hacken etc. und sich damit im Forum auch noch groß gebrüstet haben, waren wir des öfteren in diesem Forum drin und haben mitgelesen. Schon, um wenigstens ab und zu einen Server abschalten zu können, ehe noch mehr Schindluder damit getrieben wird.
    Jeder, der solchen "Nettigkeiten" wie Datenklau oder Hacking schon einmal zu Opfer gefallen ist, wird sich freuen, daß dieses Forum endlich geschlossen wurde - obwohl es im Internet immer noch eine Menge ähnliche gibt und das gerade nur die Spitze des Eisberges war.

    Nebenbei: Vielen der Herrschaften in diesem Forum ging es laut eigener Aussage nicht um den "Sport" des Hackens, sondern darum, sich möglichst geschickt Geld oder Waren zu ergaunern. Also gewöhnliche Kriminelle, keine Helden der freien Informationsverbreitung und des Übens im Umgang mit Computern.



  7. Re: "illegale Praktiken"

    Autor: Sir Jective 07.05.08 - 16:11

    beansidhe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sagen wir es mal so: Da Mitglieder dieses Forums
    > bei unserer Firma Server gefakt haben (d.h. bei
    > der Bestellung die persönlichen Daten und
    > Bankdaten anderer Leute verwendet), um Phishing zu
    > betreiben, zu spammen, Daten zu klauen, zu hacken
    > etc. und sich damit im Forum auch noch groß
    > gebrüstet haben, waren wir des öfteren in diesem
    > Forum drin und haben mitgelesen. Schon, um
    > wenigstens ab und zu einen Server abschalten zu
    > können, ehe noch mehr Schindluder damit getrieben
    > wird.
    > Jeder, der solchen "Nettigkeiten" wie Datenklau
    > oder Hacking schon einmal zu Opfer gefallen ist,
    > wird sich freuen, daß dieses Forum endlich
    > geschlossen wurde - obwohl es im Internet immer
    > noch eine Menge ähnliche gibt und das gerade nur
    > die Spitze des Eisberges war.
    >
    > Nebenbei: Vielen der Herrschaften in diesem Forum
    > ging es laut eigener Aussage nicht um den "Sport"
    > des Hackens, sondern darum, sich möglichst
    > geschickt Geld oder Waren zu ergaunern. Also
    > gewöhnliche Kriminelle, keine Helden der freien
    > Informationsverbreitung und des Übens im Umgang
    > mit Computern.
    >
    >

    Ich habe auch nicht unbedingt was dagegen, daß konkret hacksector hochgegangen ist.
    Ich hab was dagegen, daß in Deutschland die schiere Weitergabe des WISSENS, wie man z.B. Kopierschütze umgeht oder Paßwörter per dictionary attack rausfindet, etc... illegal ist.
    Das ist BILDUNGSZENSUR und nichts anderes!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Berlin
  3. SAP PP Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Göttingen
  4. Softwareentwickler (m/w/d) für den Energiemarkt
    PSI Energy Markets GmbH, Aschaffenburg, Berlin, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de