Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherministerium fordert…

Arme Kinder...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arme Kinder...

    Autor: Johnny Cache 21.03.05 - 10:46

    Ich erinnere mich noch sehr gut an folgendes Szenario welches ich vor ein paar Jahren in einer S-Bahn erlebte:
    Zwei kleine Mädchen (beide so 8-9 Jahre alt) saßen mir gegenüber und unterhielten sich lautstark darüber, wie sehr sie doch von ihren Eltern unterdrückt werden obwohl sie doch schon wirklich alt genug seien selbst Entscheidungen zu treffen. Die eine mußte sogar schon um 20:30 Uhr ins Bett. Ein absoluter Skandal was denen die Eltern alles antun.
    Ganz nebenbei schieben die beiden in meiner Anwesenheit mindestens je drei SMS. Unglaublich!

    Ich komme nun nicht aus wirklich ärmlichen Verhältnissen, aber in dem Alter habe ich damals (vor 20 Jahren) 5DM Taschengeld im Monat bekommen. Und man mag es kaum glauben, aber damit bin ich gut ausgekommen und habe sogar noch etwas Geld ansparen können.
    Wer nicht schon von klein an lernt mit Geld umzugehen wird es vermutlich auch nie zu etwas bringen. Stattdessen darf man sich dann von solchen Typen anhören daß man ein Bonze sei, weil man mit einem dicken Roadster (der es mir wert ist) rumfährt, während die jedes Jahr sicher 4k€ für Urlaube sinnlos rausblasen.

    Wir leben eben leider _nicht_ in einer "Geiz-ist-geil"-, sondern in einer "Blöd-ist-geil"-Gesellschaft, in der immer die anderen Schuld haben. Und leider siegt Dummheit fast immer!

  2. Re: Arme Kinder...

    Autor: Fox10 21.03.05 - 11:03

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich komme nun nicht aus wirklich ärmlichen
    > Verhältnissen, aber in dem Alter habe ich damals
    > (vor 20 Jahren) 5DM Taschengeld im Monat bekommen.
    > Und man mag es kaum glauben, aber damit bin ich
    > gut ausgekommen und habe sogar noch etwas Geld
    > ansparen können.

    Na gut, auch bei den kindern gibt es inflation so wird auch das
    Taschengeld steigen aber recht hast du, das verfügbare Budget scheint unseres von damals im verhältniss weit zu Übersteigen

    > Wer nicht schon von klein an lernt mit Geld
    > umzugehen wird es vermutlich auch nie zu etwas
    > bringen.

    Ich denke genau hier liegt das Problem!
    Kindererziehung ist wohl durchaus nicht immer leicht
    und eine kleine Wissenschaft für sich, aber die Elteren vieler heranwachsender Jugendliche haben irgendwas falsch gemacht, und Ihren Kindern den Wert des Geldes irgendwie nicht richtig vermitteln können.

  3. Re: Arme Kinder...

    Autor: Wayne Static 21.03.05 - 17:17

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich erinnere mich noch sehr gut an folgendes
    > Szenario welches ich vor ein paar Jahren in einer
    > S-Bahn erlebte:
    > Zwei kleine Mädchen (beide so 8-9 Jahre alt) saßen
    > mir gegenüber und unterhielten sich lautstark
    > darüber, wie sehr sie doch von ihren Eltern
    > unterdrückt werden obwohl sie doch schon wirklich
    > alt genug seien selbst Entscheidungen zu treffen.
    > Die eine mußte sogar schon um 20:30 Uhr ins Bett.
    > Ein absoluter Skandal was denen die Eltern alles
    > antun.
    > Ganz nebenbei schieben die beiden in meiner
    > Anwesenheit mindestens je drei SMS. Unglaublich!

    100% Zustimmung! Habe letztens erst wieder 3 Schüler (btw.: Ich bin auch noch Schüler ;) vor der Sporthalle stehen sehen, die nebenbei ihren komischen Tweety-Klingelton laufen lassen haben. Einer der 3 hat innerhalb von 2 Minuten 3 SMS bekommen und auch so 2-3 verschickt.

    > Ich komme nun nicht aus wirklich ärmlichen
    > Verhältnissen, aber in dem Alter habe ich damals
    > (vor 20 Jahren) 5DM Taschengeld im Monat bekommen.
    > Und man mag es kaum glauben, aber damit bin ich
    > gut ausgekommen und habe sogar noch etwas Geld
    > ansparen können.
    > Wer nicht schon von klein an lernt mit Geld
    > umzugehen wird es vermutlich auch nie zu etwas
    > bringen. Stattdessen darf man sich dann von
    > solchen Typen anhören daß man ein Bonze sei, weil
    > man mit einem dicken Roadster (der es mir wert
    > ist) rumfährt, während die jedes Jahr sicher 4k€
    > für Urlaube sinnlos rausblasen.

    OK, das ist nicht lange her, vor ca. 7 Jahren war ich 9 Jahre alt und habe monatlich etwa das doppelte bekommen, also 10DM.
    Was ich sehr bedaure ist, dass ich nie gelernt habe mit Geld umzugehen, meine Eltern waren und sind darin auch keine Meister. Es fällt mir sehr schwer mit meinem Geld mal nicht zu ALDI zu laufen (Hofpause ;), oder es direkt nach Erhalt nicht auszugeben. Nun gut, damit muss ich leben und es nachträglich lernen...

    > Wir leben eben leider _nicht_ in einer
    > "Geiz-ist-geil"-, sondern in einer
    > "Blöd-ist-geil"-Gesellschaft, in der immer die
    > anderen Schuld haben. Und leider siegt Dummheit
    > fast immer!

    Ich würde es anders ausdrücken: Die Dummen fallen immer auf diverse Firmen (?) wie JAMBA herein und zahlen sich dumm und dämlich!

  4. Re: Arme Kinder...

    Autor: alexw 22.03.05 - 08:58

    Wayne Static schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ich sehr bedaure ist, dass ich nie gelernt
    > habe mit Geld umzugehen, meine Eltern waren und
    > sind darin auch keine Meister. Es fällt mir sehr
    > schwer mit meinem Geld mal nicht zu ALDI zu laufen
    > (Hofpause ;), oder es direkt nach Erhalt nicht
    > auszugeben. Nun gut, damit muss ich leben und es
    > nachträglich lernen...
    >
    Wenn du schon soweit bist, dein Problem erkannt zu haben, dann ist ja noch nicht alles verloren. Hauptsache, deine Eltern ziehen mit und stecken dir nicht doch noch was zu, wenn am Ende des Geldes noch soviel Monat übrig ist... :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Stadt Norderney, Norderney
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Modis GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. GE: Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
    GE
    Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren

    Smart Home muss nicht immer smart sein. Vor allem, wenn es mal Probleme gibt. Eines der komplexesten Verfahren zum Zurücksetzen eines Leuchtmittels hat sich GE ausgedacht. Zählung nach dem Mississippi-Prinzip inklusive.

  2. Netzsperren: UK will Altersverifikation für Online-Pornos verschieben
    Netzsperren
    UK will Altersverifikation für Online-Pornos verschieben

    Ein Fehler der Regierung führt zu einer weiteren Verzögerung der Porn Block genannten Altersverifikation für Online-Pornos in Großbritannien. Das Gesetz sei ohnehin sinnlos und führe zu einer Zensur-Infrastruktur, sagen Kritiker.

  3. IoT: Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!
    IoT
    Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    Dass Smart Homes nur über das Internet funktionieren, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wer sein Smart Home offline lässt, ist sehr viel sicherer - muss aber auf einige Funktionen verzichten.


  1. 13:50

  2. 12:45

  3. 12:20

  4. 11:49

  5. 11:37

  6. 11:25

  7. 10:53

  8. 10:38