Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE 4.0.4 behebt Fehler

Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: KDE 3.5 forever! 07.05.08 - 13:38

    Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es benutzt...

    KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!

  2. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: GO0OD 07.05.08 - 13:45

    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...
    >
    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!


    Weil sie Open-Source-Frickler sind.

  3. Weil Sicherheitslücken geschlossen werden müssen etc.

    Autor: Trap 07.05.08 - 13:49

    und man sich über gepatchte Fehler auch freut. Wird ja niemand gezwungen, die neuen Versionen zu benutzen.

  4. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: autor 07.05.08 - 13:58

    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt

    KDE 4.0 mangelt es in erster Linie an Stabilität und Bugfreiheit.

  5. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: cos3 07.05.08 - 13:58

    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!


    hmmm.. 3.5 baut ja auch auf dem bereits stabilen 3.4 auf..

  6. Warum berichtet Golem darüber?

    Autor: nicht von bedeutung 07.05.08 - 14:01

    Die Frage ist eher, warum Golem über jede dieser 4.0.x Versionen immer wieder einen "Artikel" schreibt. Es steht dort dann eh wieder drin, dass es nur Bugfixes und so gibt und dass es "Große neue Funktionen [...] aber erst mit KDE 4.1 [gibt]".


    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...
    >
    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!




  7. Weil sie es können!

    Autor: interessierter Leser 07.05.08 - 14:03

    Und weil die potentiellen Anwender es damit testen _können_!

    Niemand wird gezwungen jedes kleine Update mitzumachen... wenn Du den Artikel gelesen hättest wäre Dir auch aufgefallen das erst die 4.1 für den Produktiveinsatz geeignet sein soll...

  8. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: colla 07.05.08 - 14:06

    Weil sich Kinder wie du nicht daran erinnern wie KDE 3 war als es neu rauskam ;)
    Oder glaubst du das 3.5 der Anfang der Reihe war?

    Das ist nunmal ein ganz normaler Vorgang das ein neuer Desktop erheblich mehr Baustellen hat als einer der bereits seit vielen Jahren ausgereift ist


    und das es nur Entwickler benutzen sagst du
    die Wirklichkeit sieht anders aus
    Es läuft mittlerweile schon sehr stabil
    Und wem die KDE 4 Programme noch nicht gefallen kann ja die von KDE 3 weiter benutzen


    Das ist doch das schöne jeder hat die freie Wahl


    Und da deine Meinung keinen Arsch interessiert
    richtet sich auch keiner danach ;)

  9. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: fcp 07.05.08 - 14:10

    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...
    >
    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!

    Man gibt Leute die nichts verstehen.

    Du kannst nich KDE 3.5 mit KDE 4.0 vergleichen. Du solltest KDE 3.0 und KDE 4.0 vergleichen, dann bin ich sicher das anders aussieht.
    Schliesslich hat KDE 3.5 schon eine menge Updates hinter sich.

    Warten wir bis KDE 4.0 auch Version 4.5.x erreicht hat.

  10. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: öööööööööööööööööö 07.05.08 - 14:22

    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...

    Richtig, das wird von Entwicklern genutzt. Es soll Programmierer geben, die Ihre Anwendungen von KDE 3 auf 4 portieren möchten und dass nicht erst, wenn 4.1 in einer stabilen Version rausgekommen ist.




  11. Weil du keine Ahnung hast

    Autor: fischkleister 07.05.08 - 17:25


    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...
    >
    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen-Eibensbach
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  4. Bosch Gruppe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ Release 04.12.
  2. 24,99€
  3. 13,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
      Logitech Options
      Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

      In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

    2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
      Bixby
      Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

      Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

    3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
      Ice Lake
      Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

      Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


    1. 16:45

    2. 16:35

    3. 15:50

    4. 15:00

    5. 15:00

    6. 14:45

    7. 14:00

    8. 13:22