Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE 4.0.4 behebt Fehler

Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: KDE 3.5 forever! 07.05.08 - 13:38

    Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es benutzt...

    KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!

  2. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: GO0OD 07.05.08 - 13:45

    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...
    >
    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!


    Weil sie Open-Source-Frickler sind.

  3. Weil Sicherheitslücken geschlossen werden müssen etc.

    Autor: Trap 07.05.08 - 13:49

    und man sich über gepatchte Fehler auch freut. Wird ja niemand gezwungen, die neuen Versionen zu benutzen.

  4. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: autor 07.05.08 - 13:58

    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt

    KDE 4.0 mangelt es in erster Linie an Stabilität und Bugfreiheit.

  5. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: cos3 07.05.08 - 13:58

    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!


    hmmm.. 3.5 baut ja auch auf dem bereits stabilen 3.4 auf..

  6. Warum berichtet Golem darüber?

    Autor: nicht von bedeutung 07.05.08 - 14:01

    Die Frage ist eher, warum Golem über jede dieser 4.0.x Versionen immer wieder einen "Artikel" schreibt. Es steht dort dann eh wieder drin, dass es nur Bugfixes und so gibt und dass es "Große neue Funktionen [...] aber erst mit KDE 4.1 [gibt]".


    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...
    >
    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!




  7. Weil sie es können!

    Autor: interessierter Leser 07.05.08 - 14:03

    Und weil die potentiellen Anwender es damit testen _können_!

    Niemand wird gezwungen jedes kleine Update mitzumachen... wenn Du den Artikel gelesen hättest wäre Dir auch aufgefallen das erst die 4.1 für den Produktiveinsatz geeignet sein soll...

  8. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: colla 07.05.08 - 14:06

    Weil sich Kinder wie du nicht daran erinnern wie KDE 3 war als es neu rauskam ;)
    Oder glaubst du das 3.5 der Anfang der Reihe war?

    Das ist nunmal ein ganz normaler Vorgang das ein neuer Desktop erheblich mehr Baustellen hat als einer der bereits seit vielen Jahren ausgereift ist


    und das es nur Entwickler benutzen sagst du
    die Wirklichkeit sieht anders aus
    Es läuft mittlerweile schon sehr stabil
    Und wem die KDE 4 Programme noch nicht gefallen kann ja die von KDE 3 weiter benutzen


    Das ist doch das schöne jeder hat die freie Wahl


    Und da deine Meinung keinen Arsch interessiert
    richtet sich auch keiner danach ;)

  9. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: fcp 07.05.08 - 14:10

    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...
    >
    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!

    Man gibt Leute die nichts verstehen.

    Du kannst nich KDE 3.5 mit KDE 4.0 vergleichen. Du solltest KDE 3.0 und KDE 4.0 vergleichen, dann bin ich sicher das anders aussieht.
    Schliesslich hat KDE 3.5 schon eine menge Updates hinter sich.

    Warten wir bis KDE 4.0 auch Version 4.5.x erreicht hat.

  10. Re: Warum hauen die andauernd neue Versionen raus?

    Autor: öööööööööööööööööö 07.05.08 - 14:22

    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...

    Richtig, das wird von Entwicklern genutzt. Es soll Programmierer geben, die Ihre Anwendungen von KDE 3 auf 4 portieren möchten und dass nicht erst, wenn 4.1 in einer stabilen Version rausgekommen ist.




  11. Weil du keine Ahnung hast

    Autor: fischkleister 07.05.08 - 17:25


    KDE 3.5 forever! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem, wenn es KDE 4.0 eher an Funktionalität
    > mangelt und eh niemand außer den Entwicklern es
    > benutzt...
    >
    > KDE 3.5 ist gerade mal bei 3.5.9, aber im
    > Gegensatz zu 4.0 von Anfang an benutzbar!


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. niiio finance group AG, deutschlandweit
  3. Technische Hoch­schule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  4. WEY Technology GmbH, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

  1. Hinterradantrieb: Tesla verkauft jetzt ein günstigeres Modell 3
    Hinterradantrieb
    Tesla verkauft jetzt ein günstigeres Modell 3

    Tesla hat eine preiswertere Version des Model 3 angekündigt, die weniger kostet als die Langstreckenversion, die Tesla bisher verkauft hat. Es handelt sich aber noch nicht um das versprochene 35.000-US-Dollar-Basismodell.

  2. Elektrosportwagen: Porsche Taycan könnte ab 82.000 Euro kosten
    Elektrosportwagen
    Porsche Taycan könnte ab 82.000 Euro kosten

    Das erste vollelektrische Fahrzeug von Porsche heißt Taycan. Viele technische Details sind schon bekannt, der Preis dürfte die bisher größte Unbekannte sein. Nun ist bekannt geworden, dass der elektrische Porsche zwischen dem Cayenne und dem Panamera positioniert werden soll.

  3. Meyer Optik Görlitz insolvent: Kickstarter-Unterstützer erhalten weder Objektive noch Geld
    Meyer Optik Görlitz insolvent
    Kickstarter-Unterstützer erhalten weder Objektive noch Geld

    Net SE mit den Marken Meyer Optik Görlitz, C. P. Goerz und Oprema Jena ist zahlungsunfähig. Die Objektive, deren Produktion über Kickstarter finanziert werden sollte, werden nicht ausgeliefert. Die Unterstützer sehen ihr Geld nicht wieder.


  1. 08:15

  2. 07:43

  3. 07:25

  4. 07:11

  5. 19:03

  6. 18:40

  7. 17:44

  8. 17:29