Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nanodrähte aus Kupfer für bessere…

Fast wie in der Steinzeit...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fast wie in der Steinzeit...

    Autor: Blubb d 07.05.08 - 14:32

    ... Flachbildschirme, wer braucht die noch?

    Wir haben doch mittlerweile Hologramme die nicht von einem Streichholzschachtel großen Gerät hergestellt werden können.
    also wozu noch solche Erfindungen?

  2. Re: Fast wie in der Steinzeit...

    Autor: blablub 07.05.08 - 14:54

    Die brauchen wir eben gerade weil die Hologramme nicht von einen Streichholzschachtel großen Gerät hergestellt werden könne!

    SCNR!

    Blubb d schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... Flachbildschirme, wer braucht die noch?
    >
    > Wir haben doch mittlerweile Hologramme die nicht
    > von einem Streichholzschachtel großen Gerät
    > hergestellt werden können.
    > also wozu noch solche Erfindungen?


  3. Re: Fast wie in der Steinzeit...

    Autor: moepse 07.05.08 - 16:05

    Blubb d schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... Flachbildschirme, wer braucht die noch?
    >
    > Wir haben doch mittlerweile Hologramme die nicht
    > von einem Streichholzschachtel großen Gerät
    > hergestellt werden können.
    > also wozu noch solche Erfindungen?

    Naja, hologramme vielleicht nicht, aber OLED-Displays werden jetzt bald kommen ;)

  4. Re: Fast wie in der Steinzeit...

    Autor: sdfx 07.05.08 - 16:58

    sind allerdings noch zu teuer ..
    abwarten ...

    moepse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blubb d schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... Flachbildschirme, wer braucht die
    > noch?
    >
    > Wir haben doch mittlerweile
    > Hologramme die nicht
    > von einem
    > Streichholzschachtel großen Gerät
    > hergestellt
    > werden können.
    > also wozu noch solche
    > Erfindungen?
    >
    > Naja, hologramme vielleicht nicht, aber
    > OLED-Displays werden jetzt bald kommen ;)
    >


  5. Re: Fast wie in der Steinzeit...

    Autor: Weisa 08.05.08 - 01:03


    > Naja,
    > hologramme vielleicht nicht, aber
    >
    > OLED-Displays werden jetzt bald kommen ;)


    OLED kommt seit 10 Jahren und ist immer noch nicht da.
    Das ist ähnlich, wie mit dem Waldsterben. Der stirbt auch seit 30 Jahren, und ist immer noch nicht tot.

  6. Re: Fast wie in der Steinzeit...

    Autor: :-) 08.05.08 - 01:33

    moepse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blubb d schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... Flachbildschirme, wer braucht die
    > noch?
    >
    > Wir haben doch mittlerweile
    > Hologramme die nicht
    > von einem
    > Streichholzschachtel großen Gerät
    > hergestellt
    > werden können.
    > also wozu noch solche
    > Erfindungen?
    >
    > Naja, hologramme vielleicht nicht, aber
    > OLED-Displays werden jetzt bald kommen ;)
    >


    Und nach Oled kommt dieser neue Bildschirm. Statt 8 Bit Auflösung in z-Richtung jetzt nur noch 1 Bit, dafür aber gerastert mit 10 Bit Auflösung (32x32). Das ergäbe zum erstenmal einen wirklich digitalen Bildschirm von höchster Zeilen- und Spaltenzahl. Im Ergebnis könnte man dann schon wieder von einer "analgen" Darstellung sprechen, da wirklich niemand mehr irgendwelche "Treppen" im Bild erkennen könnte.

    Frage wird dann sein: Wie überträgt man all diese Petabytes pro Sekunde?



  7. Re: Fast wie in der Steinzeit...

    Autor: copious 08.05.08 - 07:58

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > moepse schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Blubb d schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ... Flachbildschirme, wer
    > braucht die
    > noch?
    >
    > Wir haben doch
    > mittlerweile
    > Hologramme die nicht
    > von
    > einem
    > Streichholzschachtel großen Gerät
    >
    > hergestellt
    > werden können.
    > also wozu
    > noch solche
    > Erfindungen?
    >
    > Naja,
    > hologramme vielleicht nicht, aber
    >
    > OLED-Displays werden jetzt bald kommen ;)
    >
    > Und nach Oled kommt dieser neue Bildschirm. Statt
    > 8 Bit Auflösung in z-Richtung jetzt nur noch 1
    > Bit, dafür aber gerastert mit 10 Bit Auflösung
    > (32x32). Das ergäbe zum erstenmal einen wirklich
    > digitalen Bildschirm von höchster Zeilen- und
    > Spaltenzahl. Im Ergebnis könnte man dann schon
    > wieder von einer "analgen" Darstellung sprechen,
    > da wirklich niemand mehr irgendwelche "Treppen" im
    > Bild erkennen könnte.
    >
    > Frage wird dann sein: Wie überträgt man all diese
    > Petabytes pro Sekunde?
    >
    >
    Per Post :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Badenoch + Clark, München
  2. diconium digital solutions GmbH, Berlin
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,00€
  2. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, New Super Mario Bros. U Deluxe)
  3. (aktuell u. a. Silverstone RGB LED Hub 20,99€, Lenovo IdeaPad 449,00€)
  4. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Nvidia Turing: Geforce GTX 1650 für Notebooks nutzt TU117-Vollausbau
    Nvidia Turing
    Geforce GTX 1650 für Notebooks nutzt TU117-Vollausbau

    Die GTX 1650 und die GTX 1660 Ti gibt es auch für Notebooks: Während Letztere der Desktop-Version entspricht, hat Nvidia bei Ersterer mehr Shader-Einheiten freigeschaltet, um das Design effizienter zu machen.

  2. Halbe Milliarde US-Dollar: Ford investiert in Elektro-Pick-up Rivian
    Halbe Milliarde US-Dollar
    Ford investiert in Elektro-Pick-up Rivian

    Ford steckt eine halbe Milliarde US-Dollar in das Elektroauto-Startup Rivian, das einen elektrisch betriebenen Pick-up bauen will. Amazon hatte im Februar bereits 700 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert.

  3. Exit VR mit Huxley 2: Wir fliehen gerne aus der Virtual Reality
    Exit VR mit Huxley 2
    Wir fliehen gerne aus der Virtual Reality

    In Berlin gibt es mit Huxley 2 bereits den zweiten Teil eines Exit-Games in der virtuellen Realität. Wir haben uns ein HTC Vive Pro übergestülpt, um gemeinsam zu rätseln, zu kämpfen und eine Träne wegzudrücken.


  1. 09:32

  2. 09:17

  3. 09:00

  4. 08:47

  5. 07:55

  6. 07:00

  7. 23:15

  8. 22:30