1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lord of the Rings: Conquest - für Sauron…
  6. Thema

zum gääähnen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: zum gääähnen...

    Autor: DER GORF 09.05.08 - 11:35

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das halte ich ganz ehrlich gesagt für
    > großen
    > Unsinn, die "Guten" setzen in all den
    > Märchen
    > Gewalt ein um sich vor den "Bösen" zu
    > schützen,
    > die gleiche Lehre kann man auch aus
    > GTA oder Call
    > of Duty ziehen.
    >
    > wenn man will kann man auch sagen, daß jigsaw ein
    > guter ist und rambo und wer weiß ich noch.

    Jigsaw? was ist das denn? Rambo ist ganz klar der gute, man kann auch ganz klar die Moral erkennen: "Wer sich nicht wehrt, bekommt auf die Fressen."

    >
    > > Das verstehe ich nicht, warum sollte der
    > Begriff
    > "jugendlich" nicht etabliert sein?
    > Die Definition
    > von "jugendlich" ist sogar
    > gesetzlich verankert.
    >
    > ich weiß nicht, man hört meistens von kinder oder
    > von erwachsenen bücher. die grenze zwischen
    > kinder- und jugendbuch scheint nicht so eindeutig
    > zu sein, weshalb man viele jugendbücher gleich als
    > kidnerbücher abstempelt. harry potter und die
    > unendliche geschichte sind für mich z.b. keine
    > kinderbücher, werden aber doch häufig als solches
    > bezeichnet.

    TKKG, Die drei ?, Winnetou und Old Shatterhand, Der Seewolf... Alles Jugendbücher. Meistens wird kein Unterschied gemacht weils einfach nicht notwendig ist.

    Abgesehen davon, die unendliche Geschichte fand ich als 12 Jähriger echt super. Harry Potter gabs damals noch nicht finde ich eigentlich echt Scheisse aber ich bin mir sicher als 12 Jähriger hätte mir das gut gefallen. Der Kleine Hobbit, mit 8 Jahren war das mein Lieblingsbuch (neben Grimms Märchen) später dicht gefolgt vom Der Herr der Ringe. Ich sehe keinen Grund warum das keine Kinderbücher sein sollten und schlechter werden die deswegen nicht.

    >
    > > Nein. Bilderbücher sind Bilderbücher und
    > damit
    > speziell für Kinder die noch nicht
    > lesen können.
    > Enthält das Buch text, ist es
    > für alle geegnet die
    > lesen können.
    >
    > es kommt aber vielleicht nicht nur auf das lesen
    > können an, sondern auch auf das begreifen können,
    > was man ließt.
    > nur weil ein 8 jährigen theoretisch eine ganze
    > flasche wodka verdrücken könnte, heißt das nicht
    > nicht, daß das auch für ihn geeignet ist und das
    > er mit alkohol umgehen kann.
    >

    Hm... nein, ein durchschnittlicher 8 Jähriger könnte auch keine ganze Flasche Vodka verdrücken, das würde ihn höchstwahrscheinlich umbringen.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  2. Re: zum gääähnen...

    Autor: Oggy_ 09.05.08 - 11:37

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > wie auch imer, sind wir uns aber wohl doch einige,
    > daß der hobbit und hdr vom anspruch und stil her
    > zwei völlig verschiedene lektüren sind.

    ja

  3. Re: zum gääähnen...

    Autor: DER GORF 09.05.08 - 11:41

    Renton schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Jugendbuch er schreibt Jugendbuch und Du Zitierst
    > einfach falsch.

    Bite genauer, was genau zitiere ich falsch?

    > Das schlimmste was ich bis jetzt in einem
    > klassischen Märchen an gewalt gelesen hab ist die
    > HExe die von Hänsel und Gretel in den Ofen
    > geschoben wird.

    Ah, dann hast du also die Geschichten mit dem Bösen Wolf (der am Ende fast immer aufgeschlitzt wird) übersprungen oder die Geschichte mit dieser Gänsemagd...

    > Daber wird dann aber nicht ausführlich beschrieben
    > wie ihre Haut Blasen schlägt oder sich langsam von
    > den Knochen ablöst.

    Blub. Jedes Kind das schonmal in eine Keerzenflamme oder auf eine Herdplatte gelangt hat, oder sich auch nur mal an heißem Tee oder Kakau die Zunge verbrannt hat, weiß dass das weh tut in den Ofen geschubst zu werden. Dazu müssen die kleinen nicht wissen, dass die Haut Blasen wirft etc.

    > Auch muss im Märchen anders als in GTA nicht
    > getötet werden.
    > (Keine Diskusion über GTA bitte gegen GTA und
    > deart spiele hab ich nichts)

    Nenn mir ein klassisches Märchen in dem niemand stirbt. Mir fällt auf anhieb keins ein.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  4. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha 09.05.08 - 11:42

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jigsaw? was ist das denn?

    noch nie vom folter-oberhaupt aus den filmen saw 1-4 gehört?

    > Rambo ist ganz klar der
    > gute, man kann auch ganz klar die Moral erkennen:
    > "Wer sich nicht wehrt, bekommt auf die Fressen."

    das ist das wort "gut" dann aber wohl definitions sache. ;-)

    > TKKG, Die drei ?, Winnetou und Old Shatterhand,
    > Der Seewolf... Alles Jugendbücher. Meistens wird
    > kein Unterschied gemacht weils einfach nicht
    > notwendig ist.

    eben, man sagt aber eher kinder- als jugendbuch.

    für mich persönlich sidn kinderbücher weitaus naiver als tkkg etc.
    schau die mal den film lolas stern an, der ist von der storie her derart krass auf kinder abgestimmt, so etwas verstehe ich unter einer geschichte, die auf kinder abgestimmt ist. tkkg ist da schon eine ganz andere stufe, eben ein jugendbuch.

    > Abgesehen davon, die unendliche Geschichte fand
    > ich als 12 Jähriger echt super. Harry Potter gabs
    > damals noch nicht finde ich eigentlich echt
    > Scheisse aber ich bin mir sicher als 12 Jähriger
    > hätte mir das gut gefallen. Der Kleine Hobbit, mit
    > 8 Jahren war das mein Lieblingsbuch (neben Grimms
    > Märchen) später dicht gefolgt vom Der Herr der
    > Ringe. Ich sehe keinen Grund warum das keine
    > Kinderbücher sein sollten und schlechter werden
    > die deswegen nicht.

    ich habe ja auch nie behauptet, daß jugendbücher nicht auch kindern gefallen können. die hauptzielgruppe sind aber halt jugendliche.

    > Hm... nein, ein durchschnittlicher 8 Jähriger
    > könnte auch keine ganze Flasche Vodka verdrücken,
    > das würde ihn höchstwahrscheinlich umbringen.

    gut, dann halt nicht wodka, sondern whiskey. ;-)

  5. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha 09.05.08 - 11:47

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blub. Jedes Kind das schonmal in eine
    > Keerzenflamme oder auf eine Herdplatte gelangt
    > hat, oder sich auch nur mal an heißem Tee oder
    > Kakau die Zunge verbrannt hat, weiß dass das weh
    > tut in den Ofen geschubst zu werden. Dazu müssen
    > die kleinen nicht wissen, dass die Haut Blasen
    > wirft etc.

    eben, und so eine fantasie haben die kleinen auch gar nicht, deshalb wirkt diese "gewalt" auch ganz anders auf sie, als auf erwachsene.

    ich fand es auch immer grausig, wie sich der struwelpeter die finger abegschnitten hat. aber irgendwie hatte das eine ganz ander wirkung früher, als heute auf mich.

  6. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha he 09.05.08 - 11:49

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich war mal großer hdr fan, das hat sicher
    > ziemlcih geändert, nämlich seit dem ersten tag,
    > an dem jacksons hdr im kino lief.
    > das ist das ebste beispiel, wie man einer grandios
    > erschaffenen welt (die geschichte selbst war ja
    > nie so besodners) jeden funken magie rauben kann.
    > hdr ist nicht mehr als popcorn, merchendaise,
    > kiddie kult und vor allem eines, geld!
    > es gibt für mich nichts lanwgeiligeres als eine
    > wietere hdr-veröffentlichung.


    Deiner Ausdrucksweise und von deinem Schreibstil ganz zu schweigen schätze ich hast du gerade erst den Weg einer weiterführenden Schule angetreten (das ist die, die nach der Grundschule kommt). Wenigstens hast du dir für die Fremdwörter ein entsprechendes Buch zur Hand genommen. Lobenswert. Aber wer soll diesen Kommentar bitte ernst nehmen. Natürlich ist Geld im Spiel(/Film), denn nur die wenigsten können es sich nunmal leisten ein Epos aus der eigenen Geldbörse zu produzieren, in dem so viele Ideen verwirklicht werden wollen. Regissuere wie Jackson wollen meist etwas auf die Leinwand zaubern, nicht dahin klatschen.

  7. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha 09.05.08 - 11:55

    aloha he schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deiner Ausdrucksweise und von deinem Schreibstil
    > ganz zu schweigen schätze ich hast du gerade erst
    > den Weg einer weiterführenden Schule angetreten
    > (das ist die, die nach der Grundschule kommt).

    oder aber ich bin einfach im stress.

    > Wenigstens hast du dir für die Fremdwörter ein
    > entsprechendes Buch zur Hand genommen. Lobenswert.
    > Aber wer soll diesen Kommentar bitte ernst nehmen.
    > Natürlich ist Geld im Spiel(/Film), denn nur die
    > wenigsten können es sich nunmal leisten ein Epos
    > aus der eigenen Geldbörse zu produzieren, in dem
    > so viele Ideen verwirklicht werden wollen.
    > Regissuere wie Jackson wollen meist etwas auf die
    > Leinwand zaubern, nicht dahin klatschen.

    ja ja, das wort zaubern hat heutzutage ganz schön an bedeutung nachgelassen.

    wo viel geld im spiel ist wird sogleich gezauibert, so einfach ist das. geld ist gleich das mana der neuzeit.

  8. Re: zum gääähnen...

    Autor: DER GORF 09.05.08 - 11:56

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > sind märchen wirklich immer zeitlich undefiniert?
    >

    Meines Wissens nach schon...

    Aber wikipedia ist genauer.

    http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4rchen

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  9. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha 09.05.08 - 12:00

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aloha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > sind märchen wirklich immer zeitlich
    > undefiniert?
    >
    > Meines Wissens nach schon...
    >
    > Aber wikipedia ist genauer.
    >
    > de.wikipedia.org

    ok, aber märchen behandelten ja häufig themen aus der aktuellen zeit, von daher sind sie nicht ganz so zeitlich unedfiniert, wie es scheint. ;-)
    selbst heutige sc-fi märchen sind eindeutig unserer zeit zuzurechnen. sie zeigen ja ganz klar, wie wir uns die zukunft vorstellen. etwas das im sc-fi märchen vielleicht noch als märchen abgetan wird, ist in 500 jahren vielleicht normale realität.

  10. Re: zum gääähnen...

    Autor: Time Stands Still 09.05.08 - 12:06

    Peter Jackson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > troet schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Fast als haette es die Herren Howard und
    > Lovecraft
    > nie gegeben... :)
    > Ach komm, du weißt, wie ich das meine... :)
    > Lovecraft gut und schön, aber doch speziell.
    > Klischee-Elemente aus HdR findet man wirklich
    > überall.
    >
    >

    Und das nicht umsonst aus gutem Grund weil Tolkien genau diese Klischees aus alten Sagen auch in HDR einfliessen ließ. Beowulf, Nibelungen, Artus-Sage, etc.

  11. Re: zum gääähnen...

    Autor: elite 09.05.08 - 12:12

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > elite schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > aloha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > richtig, aber das hdr
    > boch wurde eigentlich
    > nicht
    > für jeden
    > tokio hotel deppen
    > geschrieben, aber der
    >
    > film hat genau das
    > erreicht, was nicht
    > unbedingt
    > für ihn
    > spricht.
    >
    > Wer sich auf eine Empore erhebt, der fällt
    > auch
    > schnell auf die Fresse.
    >
    > vielleicht sehe ich es einfach nur realistisch,
    > und nicht mit den fanatischen augen eines fans.
    >


    Darf ich mal lachen? Nur weil du einen Groll gegen deine Nachfolgegenerationen hegst muss nicht jeder nach dir Geborene ein Vollidiot sein. Es gibt heute immernoch Kinder und Jugendliche, die lesen. Und es gibt auch die, die Herr der Ringe lesen, manche lesen es erst nachdem sie die Filme gesehen haben, etc. Zu meiner Zeit war HDR auch schon Thema, und das war in den 80ern! Also was macht dich und deinen Weltschmerz jetzt so besonders, aloha?

  12. Re: zum gääähnen...

    Autor: DER GORF 09.05.08 - 12:15

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > ok, aber märchen behandelten ja häufig themen aus
    > der aktuellen zeit, von daher sind sie nicht ganz
    > so zeitlich unedfiniert, wie es scheint. ;-)
    > selbst heutige sc-fi märchen sind eindeutig
    > unserer zeit zuzurechnen. sie zeigen ja ganz klar,
    > wie wir uns die zukunft vorstellen. etwas das im
    > sc-fi märchen vielleicht noch als märchen abgetan
    > wird, ist in 500 jahren vielleicht normale
    > realität.


    Nur weil die Thematik auf die heutige Zeit anwendbar ist, heißt das noch lange nicht, dass das Märchen Zeitlich definiert ist. Das ist ein Trugschluss. Und nur weil es in 500 Jahren vielleicht mal tatsächlich eine böse Hexe oder einen bösen Imperator mit Zauberkräften geben wird, heißt das nicht, das es jetzt kein Märchen ist. Und Science Fiction Märchen gabs auch schon vor über 100 Jahren, die sahen damals halt noh ganz anders aus als heute.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  13. Re: zum gääähnen...

    Autor: Wurstbrot 09.05.08 - 12:31

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------


    >
    > Nein. Bilderbücher sind Bilderbücher und damit
    > speziell für Kinder die noch nicht lesen können.
    > Enthält das Buch text, ist es für alle geegnet die
    > lesen können.
    >

    Ich hab da zuhause auch so Bücher mit jeweils einem oder mehreren Bildern auf der einen Seite und mit Text auf der anderen. Die Teile nennen sich Vorlesebücher und sind für die ganz kleinen gedacht.
    Mein kleiner Sohn hat da auch 'ne Menge Spaß dran sich die Bilder anzuschauen während ich ihm den Text dazu vorlese.

  14. Re: zum gääähnen...

    Autor: Wurstbrot 09.05.08 - 12:33

    Inu schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Für mich gilt: Lieber eien Seite Häger, wie eine
    > Jahrespackung Garfield
    >

    So unterschiedlich ist halt Geschmack. Wenn ich Hägar nur schon sehe muss ich dringend weiterblättern oder schnell was anderes machen, ansonsten schlaf ich nach der ersten Sprechblase ein.

    Vielleicht können wir uns gemeinsam auf "die Frühreifen" von Ralf Ruthe einigen? ^^

  15. Re: zum gääähnen...

    Autor: Vollstrecker 09.05.08 - 12:40

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    >
    > Nenn mir ein klassisches Märchen in dem niemand
    > stirbt. Mir fällt auf anhieb keins ein.
    >



    Hans im Glück :)

  16. Re: zum gääähnen...

    Autor: FranUnFine 09.05.08 - 12:41

    DER GORF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und nur weil es in 500 Jahren
    > vielleicht mal tatsächlich (...)
    > einen bösen Imperator mit Zauberkräften geben
    > wird, heißt das nicht, das es jetzt kein Märchen
    > ist.

    In 500 Jahren erst? Sicher? Ich mein' ja nur: ;)



    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  17. Re: zum gääähnen...

    Autor: Peter Jackson 09.05.08 - 12:44

    Time Stands Still schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und das nicht umsonst aus gutem Grund weil Tolkien
    > genau diese Klischees aus alten Sagen auch in HDR
    > einfliessen ließ. Beowulf, Nibelungen, Artus-Sage,
    > etc.
    Dies sind aber eben alles recht diffuse Sagen. Tolkien schuf eine konkrete, nachvollziehbare und in sich logische Welt mit nur wenigen (gewollten) Fragezeichen, wie Tom Bombadil.

    AFAIK wollte Tolkien eben für England eine eigene Sagenwelt schaffen, die es im Gegensatz zu anderen europäischen Völkern nur bedingt hatte, bzw. seit den Normannen erloschen war. Selbst die Artus-Sage ist im Ursprung ein Mischmasch verschiedener, französischer Mythen.

    In der Dokumentation zu den Gefährten auf der extended DVD ist die Intention recht gut dargestellt. Besser, als ich das jetzt kann.

  18. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha he 09.05.08 - 12:46

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oder aber ich bin einfach im stress.

    "Ja, ne, is' klar". Wenn ich mir die vielen Beiträge von dir im Forum zu dem Golem-Beitrag anschaue musst du sehr im Stress sein.

    Wie gut das meine Mittagspause vorbei ist. Jetzt muss ich wieder Geld verdienen.

  19. Re: zum gääähnen...

    Autor: Vollstrecker 09.05.08 - 12:48

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Butzemann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > aloha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > richtig, aber das hdr
    > boch wurde eigentlich
    > nicht
    > für jeden
    > tokio hotel deppen
    > geschrieben, aber der
    >
    > film hat genau das
    > erreicht, was nicht
    > unbedingt
    > für ihn
    > spricht.
    >
    > Ja
    > super Idee... Wir drehen einen Film mit einem
    >
    > Budget, das jenseits von Gut und Böse ist und
    > den
    > drehen wir aber so, dass er nur möglichst
    > den
    > eingefleischten HDR Fans gefällt. Am
    > besten noch
    > den Kino Besuch reglementieren,
    > damit ja keine
    > neuen HDR Fans entstehen. Sind
    > eh alles nur
    > Trittbrettfahrer und Poser...
    >
    > es gibt hier wohl zwei sichtweise, die
    > wirtschaftliche und die künstlerische.
    > wirstchaftlich gesehen kann man dne leuten keinen
    > vorwurf machen, nur verträgt sich das halt
    > künstlerisch nicht.
    >
    > ich will mich nicht als ober-kunst-guru
    > darstellen, aber einer steht nun mal
    > unwiederruflich fest: kunst und kompromisse (des
    > geldes wegen), das verträgt sich in keinster
    > weise.


    Ich habe noch nie eine Romanverfilmung gesehen die auch nur in etwa dem entspricht, was ich mir vorgestellt habe als ich das Buch las. Eine Verfilmung ist immer nur eine Verfilmung (so wie ein Abzug eines Bildes halt nur ein Abzug ist). Daher hatte ich nie den Anspruch das HDR zu 100% dem Roman entspricht, sondern nur das es den Inhalt Richtig wieder gibt und das hat er (fast, mit nur wenigen Ausnahmen die wegen des Umfanges des Buches gekürzt werden mussten)

  20. Re: zum gääähnen...

    Autor: Inu 09.05.08 - 12:48

    Wurstbrot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht können wir uns gemeinsam auf "die
    > Frühreifen" von Ralf Ruthe einigen? ^^

    Ruthe mag ich zwar, der hats aber noch nicht in die Zeitschriften geschafft bei uns. Schade :-/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentrum Bayern Familie und Soziales, München, Bayreuth
  2. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)
  3. (aktuell u. a. Creative Sound BlasterX G1 Soundkarte für 29,90€, Intenso Top 512 GB SSD für 52...
  4. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45