1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lord of the Rings: Conquest - für Sauron…
  6. Thema

zum gääähnen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: zum gääähnen...

    Autor: the_spacewürm 09.05.08 - 12:49

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > richtig, aber das hdr boch wurde eigentlich nicht
    > für jeden tokio hotel deppen geschrieben, aber der
    > film hat genau das erreicht, was nicht unbedingt
    > für ihn spricht.
    >

    Für wen genau wurde das Buch denn geschrieben? Hat Tolkien da ne Klausel in die Buch EULA eingebaut, daß nur bestimmte Menschen das lesen dürfen?

  2. Re: zum gääähnen...

    Autor: Wurstbrot 09.05.08 - 12:51

    Inu schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Ruthe mag ich zwar, der hats aber noch nicht in
    > die Zeitschriften geschafft bei uns. Schade :-/

    www.die-fruehreifen.de ;)


  3. Re: zum gääähnen...

    Autor: Jauser 09.05.08 - 12:55

    the_spacewürm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aloha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > richtig, aber das hdr boch wurde eigentlich
    > nicht
    > für jeden tokio hotel deppen
    > geschrieben, aber der
    > film hat genau das
    > erreicht, was nicht unbedingt
    > für ihn
    > spricht.
    >
    > Für wen genau wurde das Buch denn geschrieben? Hat
    > Tolkien da ne Klausel in die Buch EULA eingebaut,
    > daß nur bestimmte Menschen das lesen dürfen?
    >


    Jau, nur so Oberchecker wie aloha.

  4. Re: zum gääähnen...

    Autor: Inu 09.05.08 - 12:55

    FranUnFine schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In 500 Jahren erst? Sicher? Ich mein' ja nur: ;)

    Die ähnlichkeit ist verblüffend. Aber: der hat zum Glück keine Zauberkräfte. Immerhin etwas *G*

  5. Re: zum gääähnen...

    Autor: FranUnFine 09.05.08 - 12:55

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe noch nie eine Romanverfilmung gesehen die
    > auch nur in etwa dem entspricht, was ich mir
    > vorgestellt habe als ich das Buch las.

    Gottes Werk und Teufels Beitrag (The Cider House Rules) kam ganz gut hin.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  6. Re: zum gääähnen...

    Autor: Wurstbrot 09.05.08 - 13:01

    FranUnFine schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Gottes Werk und Teufels Beitrag (The Cider House
    > Rules) kam ganz gut hin.
    >

    Die TV-Verfilmung von The Stand fand ich ganz gelungen. Natürlich fehlte da auch 'ne ganze Menge, aber es gibt den Inhalt gut wieder und hat mich als Fan des Buchs nicht enttäuscht.

  7. Re: zum gääähnen...

    Autor: DER GORF 09.05.08 - 13:04

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    >
    > Nenn mir ein klassisches Märchen
    > in dem niemand
    > stirbt. Mir fällt auf anhieb
    > keins ein.
    >
    > Hans im Glück :)


    -.- darn...

  8. Re: zum gääähnen...

    Autor: Inu 09.05.08 - 13:08

    Wurstbrot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > www.die-fruehreifen.de ;)

    Cool, danke :)

  9. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha 09.05.08 - 13:10

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aloha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Butzemann schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > aloha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > richtig, aber
    > das hdr
    > boch wurde eigentlich
    > nicht
    >
    > für jeden
    > tokio hotel deppen
    >
    > geschrieben, aber der
    >
    > film hat genau
    > das
    > erreicht, was nicht
    > unbedingt
    >
    > für ihn
    > spricht.
    >
    > Ja
    > super
    > Idee... Wir drehen einen Film mit einem
    >
    > Budget, das jenseits von Gut und Böse ist und
    >
    > den
    > drehen wir aber so, dass er nur
    > möglichst
    > den
    > eingefleischten HDR Fans
    > gefällt. Am
    > besten noch
    > den Kino Besuch
    > reglementieren,
    > damit ja keine
    > neuen HDR
    > Fans entstehen. Sind
    > eh alles nur
    >
    > Trittbrettfahrer und Poser...
    >
    > es gibt
    > hier wohl zwei sichtweise, die
    >
    > wirtschaftliche und die künstlerische.
    >
    > wirstchaftlich gesehen kann man dne leuten
    > keinen
    > vorwurf machen, nur verträgt sich das
    > halt
    > künstlerisch nicht.
    >
    > ich will
    > mich nicht als ober-kunst-guru
    > darstellen,
    > aber einer steht nun mal
    > unwiederruflich
    > fest: kunst und kompromisse (des
    > geldes
    > wegen), das verträgt sich in keinster
    > weise.
    >
    > Ich habe noch nie eine Romanverfilmung gesehen die
    > auch nur in etwa dem entspricht, was ich mir
    > vorgestellt habe als ich das Buch las. Eine
    > Verfilmung ist immer nur eine Verfilmung (so wie
    > ein Abzug eines Bildes halt nur ein Abzug ist).
    > Daher hatte ich nie den Anspruch das HDR zu 100%
    > dem Roman entspricht, sondern nur das es den
    > Inhalt Richtig wieder gibt und das hat er (fast,
    > mit nur wenigen Ausnahmen die wegen des Umfanges
    > des Buches gekürzt werden mussten)


    ich fand z.b., daß blade runner die buchvorlage noch getoppt hat.

  10. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha 09.05.08 - 13:12

    elite schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aloha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > elite schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > aloha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > richtig, aber
    > das hdr
    > boch wurde eigentlich
    > nicht
    >
    > für jeden
    > tokio hotel deppen
    >
    > geschrieben, aber der
    >
    > film hat genau
    > das
    > erreicht, was nicht
    > unbedingt
    >
    > für ihn
    > spricht.
    >
    > Wer
    > sich auf eine Empore erhebt, der fällt
    >
    > auch
    > schnell auf die Fresse.
    >
    > vielleicht sehe ich es einfach nur
    > realistisch,
    > und nicht mit den fanatischen
    > augen eines fans.
    >
    > Darf ich mal lachen? Nur weil du einen Groll gegen
    > deine Nachfolgegenerationen hegst muss nicht jeder
    > nach dir Geborene ein Vollidiot sein. Es gibt
    > heute immernoch Kinder und Jugendliche, die lesen.
    > Und es gibt auch die, die Herr der Ringe lesen,
    > manche lesen es erst nachdem sie die Filme gesehen
    > haben, etc. Zu meiner Zeit war HDR auch schon
    > Thema, und das war in den 80ern! Also was macht
    > dich und deinen Weltschmerz jetzt so besonders,
    > aloha?


    du redest von individuen, ich rede vom allgemeinen durchschnitt. ausnahmen gibt es immer, über die müssen wir hier aber nicht sprechen, weil sie nicht representativ sind.

  11. Re: zum gääähnen...

    Autor: Inu 09.05.08 - 13:12

    Wurstbrot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab da zuhause auch so Bücher mit jeweils
    > einem oder mehreren Bildern auf der einen Seite
    > und mit Text auf der anderen. Die Teile nennen
    > sich Vorlesebücher und sind für die ganz kleinen
    > gedacht.
    > Mein kleiner Sohn hat da auch 'ne Menge Spaß dran
    > sich die Bilder anzuschauen während ich ihm den
    > Text dazu vorlese.

    Und nicht nur einmal, nein 10, 20 ... 50 mal :)

  12. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha 09.05.08 - 13:14

    the_spacewürm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aloha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > richtig, aber das hdr boch wurde eigentlich
    > nicht
    > für jeden tokio hotel deppen
    > geschrieben, aber der
    > film hat genau das
    > erreicht, was nicht unbedingt
    > für ihn
    > spricht.
    >
    > Für wen genau wurde das Buch denn geschrieben? Hat
    > Tolkien da ne Klausel in die Buch EULA eingebaut,
    > daß nur bestimmte Menschen das lesen dürfen?

    lesen darf es jeder, aber das buch mit all seinen facetten wahrzunehmen, dazu bedarf es einer gewissen senibilisierung und diese findet man nun mal nicht beim massenpublikum.

  13. Re: zum gääähnen...

    Autor: aloha 09.05.08 - 13:15

    aloha he schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aloha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > oder aber ich bin einfach im stress.
    >
    > "Ja, ne, is' klar". Wenn ich mir die vielen
    > Beiträge von dir im Forum zu dem Golem-Beitrag
    > anschaue musst du sehr im Stress sein.

    eben deswegen bin ich ja im stress. wenn ich nur zwei beträge schreiben würde, wäre das anders. aber ich bin der letzte der sich vor dir diesbzgl. verteidigen muss, ich mir ehrlich wurscht wie du das bewertest.

  14. Re: zum gääähnen...

    Autor: Inu 09.05.08 - 13:16

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > du redest von individuen, ich rede vom allgemeinen
    > durchschnitt. ausnahmen gibt es immer, über die
    > müssen wir hier aber nicht sprechen, weil sie
    > nicht representativ sind.

    Aber indem du den durchschnitt verdammst, wird er zu dem was Du verachtest. Kinder, in denen man die Freude an einer "sinnvollen" Beschäftigung (Bücher, Gesellschaftsspiele (auch Pen&Paper)) weckt, werden eben zu den Individuen, die herausstechen. Oder zumindest haben sie die Chance dazu.

  15. Re: zum gääähnen...

    Autor: Inu 09.05.08 - 13:21

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> Inu schrieb:
    >> --------------------------------------------------
    >> skepticsannotatedbible.com
    >
    > da jeder sich die bidel so interpretieren kann,
    > wie er es selbst möchte, gibt es keinen grund beim
    > lesen der bibel vom glauben anzufallen.
    > eher dann, wenn amn sieht wie andere leute die
    > texte größtenteils interpretieren.

    Du vergisst, dass aufgrund solcher Märchenbücher (ja, mehrzahl, es gibt ja mehrere) Kriege geführt werden. Aufgrund der verschiedenen Auslegungen ein und desselben Buches immer wieder Spannungen und Auseinandersetzungen entstanden sind, etc.

    Da hört es bei mir einfach auf.

  16. Re: zum gääähnen...

    Autor: Vollstrecker 09.05.08 - 13:21

    Wurstbrot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > FranUnFine schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Gottes Werk und Teufels Beitrag (The Cider
    > House
    > Rules) kam ganz gut hin.
    >
    > Die TV-Verfilmung von The Stand fand ich ganz
    > gelungen. Natürlich fehlte da auch 'ne ganze
    > Menge, aber es gibt den Inhalt gut wieder und hat
    > mich als Fan des Buchs nicht enttäuscht.


    Danke für die Buchtipps. Werde mal Buch und Film demnächst geniesen. Sollte ich erst lesen oder erst gucken?

  17. Re: zum gääähnen...

    Autor: Vollstrecker 09.05.08 - 13:22

    aloha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > aloha schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Butzemann schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > aloha
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > richtig,
    > aber
    > das hdr
    > boch wurde eigentlich
    >
    > nicht
    >
    > für jeden
    > tokio hotel
    > deppen
    >
    > geschrieben, aber der
    >
    > film hat genau
    > das
    > erreicht, was
    > nicht
    > unbedingt
    >
    > für ihn
    >
    > spricht.
    >
    > Ja
    > super
    > Idee... Wir
    > drehen einen Film mit einem
    >
    > Budget,
    > das jenseits von Gut und Böse ist und
    >
    > den
    > drehen wir aber so, dass er nur
    >
    > möglichst
    > den
    > eingefleischten HDR
    > Fans
    > gefällt. Am
    > besten noch
    > den
    > Kino Besuch
    > reglementieren,
    > damit ja
    > keine
    > neuen HDR
    > Fans entstehen.
    > Sind
    > eh alles nur
    >
    > Trittbrettfahrer
    > und Poser...
    >
    > es gibt
    > hier wohl
    > zwei sichtweise, die
    >
    > wirtschaftliche und
    > die künstlerische.
    >
    > wirstchaftlich
    > gesehen kann man dne leuten
    > keinen
    >
    > vorwurf machen, nur verträgt sich das
    >
    > halt
    > künstlerisch nicht.
    >
    > ich
    > will
    > mich nicht als ober-kunst-guru
    >
    > darstellen,
    > aber einer steht nun mal
    >
    > unwiederruflich
    > fest: kunst und kompromisse
    > (des
    > geldes
    > wegen), das verträgt sich in
    > keinster
    > weise.
    >
    > Ich habe
    > noch nie eine Romanverfilmung gesehen die
    >
    > auch nur in etwa dem entspricht, was ich mir
    >
    > vorgestellt habe als ich das Buch las. Eine
    >
    > Verfilmung ist immer nur eine Verfilmung (so
    > wie
    > ein Abzug eines Bildes halt nur ein Abzug
    > ist).
    > Daher hatte ich nie den Anspruch das
    > HDR zu 100%
    > dem Roman entspricht, sondern nur
    > das es den
    > Inhalt Richtig wieder gibt und das
    > hat er (fast,
    > mit nur wenigen Ausnahmen die
    > wegen des Umfanges
    > des Buches gekürzt werden
    > mussten)
    >
    > ich fand z.b., daß blade runner die buchvorlage
    > noch getoppt hat.
    >


    Aber nur wegen Harrison Ford oder?

  18. Re: zum gääähnen...

    Autor: Inu 09.05.08 - 13:24

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke für die Buchtipps. Werde mal Buch und Film
    > demnächst geniesen. Sollte ich erst lesen oder
    > erst gucken?

    Wenn Du die Wahl hast: IMMER erst lesen. Film Gucken gibt das Ende heraus (meistens wenigstens), und ist wie der Buchklappentext in manchen büchern (Nicht interessant, trotzdem spoilen sie in 50% aller Fälle den Schluss).

    Oder Liest du bei krimis zuerst die letzten 3 Seiten? *G*

  19. Re: zum gääähnen...

    Autor: FranUnFine 09.05.08 - 13:25

    Inu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Danke für die Buchtipps. Werde mal Buch und
    > Film
    > demnächst geniesen. Sollte ich erst
    > lesen oder
    > erst gucken?
    >
    > Wenn Du die Wahl hast: IMMER erst lesen. Film
    > Gucken gibt das Ende heraus (meistens wenigstens),
    > und ist wie der Buchklappentext in manchen büchern
    > (Nicht interessant, trotzdem spoilen sie in 50%
    > aller Fälle den Schluss).
    >
    > Oder Liest du bei krimis zuerst die letzten 3
    > Seiten? *G*

    What he said!

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  20. Re: zum gääähnen...

    Autor: Vollstrecker 09.05.08 - 13:31

    the_spacewürm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aloha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > richtig, aber das hdr boch wurde eigentlich
    > nicht
    > für jeden tokio hotel deppen
    > geschrieben, aber der
    > film hat genau das
    > erreicht, was nicht unbedingt
    > für ihn
    > spricht.
    >
    > Für wen genau wurde das Buch denn geschrieben? Hat
    > Tolkien da ne Klausel in die Buch EULA eingebaut,
    > daß nur bestimmte Menschen das lesen dürfen?
    >


    Laut Wikipedia ist vorwiegend der Verlag schuld der den kleinen Hobbit veröffentlicht hat. Die wollten einen 2. Teil. Daraus wurde dann allerdings deutlich mehr, weil Tolkien bereits das Silmarillion begonnen hatte, darauf verweigerte der Verlag die Veröffentlichung etc. einfach mal nachlesen bei wikipedia.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. ITEOS, Karlsruhe, Reutlingen, Stuttgart
  3. ARIBYTE GmbH, Berlin
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...
  2. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Raumfahrt: Satelliten docken im Orbit zum Tanken an
    Raumfahrt
    Satelliten docken im Orbit zum Tanken an

    Das US-Rüstungs- und Raumfahrtunternehmen Northrop Grumman hat einen Versorgungssatelliten ins All geschossen und an einen Kommunikationssatelliten angedockt, dem der Treibstoff ausgeht. Er soll Treibstoff für fünf weitere Jahre im Einsatz bekommen.

  2. Geeks der Sterne: Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten
    Geeks der Sterne
    Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten

    Die jüngste Star-Wars-Trilogie ist mit Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen, auch die Serie The Mandalorian ist durch. Höchste Zeit für die zwei Star-Wars-Beauftragten von Golem.de, sich beim Mittagessen über Baby Yoda, langweilige Prequels und "das wahre Star Wars" zu streiten.

  3. WLAN: Telekom bringt Mesh-Router-Vermietung mit Vor-Ort-Service
    WLAN
    Telekom bringt Mesh-Router-Vermietung mit Vor-Ort-Service

    Drei neue Abonnements bietet die Deutsche Telekom mittlerweile an: Kunden können ein oder zwei Mesh-Knoten zu monatlichen Preisen mieten. Im WLAN-Paket S, M und L sind zudem technische Beratung, eine mobile App und ein 90-Tage-Rückgaberecht enthalten, genauso wie ein Vor-Ort-Service.


  1. 12:28

  2. 12:01

  3. 11:52

  4. 11:46

  5. 11:39

  6. 11:24

  7. 11:10

  8. 10:59