Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonyme P2P-Software Freenet 0.7 soll…

Unfug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unfug

    Autor: JaGenau 09.05.08 - 12:00

    Das benutzen doch sowieso nur raubmordkopierende Pädophile.

    Warum sollten all die ehrlichen Linux-Jünger, die sich über P2P-Techniken immer "nur ihre neuesten DVD-Distributionen" ziehen, den Datenverkehr so sehr verschlüsseln wollen?

  2. Re: Unfug

    Autor: Ekelpack 09.05.08 - 12:06

    JaGenau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das benutzen doch sowieso nur raubmordkopierende
    > Pädophile.
    >
    > Warum sollten all die ehrlichen Linux-Jünger, die
    > sich über P2P-Techniken immer "nur ihre neuesten
    > DVD-Distributionen" ziehen, den Datenverkehr so
    > sehr verschlüsseln wollen?


    Weil es keinen Dritten etwas angeht...

  3. *Plonk*

    Autor: Trollhunter 09.05.08 - 12:14

    JaGenau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das benutzen doch sowieso nur raubmordkopierende
    > Pädophile.
    >
    > Warum sollten all die ehrlichen Linux-Jünger, die
    > sich über P2P-Techniken immer "nur ihre neuesten
    > DVD-Distributionen" ziehen, den Datenverkehr so
    > sehr verschlüsseln wollen?


  4. Re: Unfug

    Autor: Hurz 09.05.08 - 12:23

    JaGenau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das benutzen doch sowieso nur raubmordkopierende
    > Pädophile.
    >
    > Warum sollten all die ehrlichen Linux-Jünger, die
    > sich über P2P-Techniken immer "nur ihre neuesten
    > DVD-Distributionen" ziehen, den Datenverkehr so
    > sehr verschlüsseln wollen?

    So mein Junge, du liest dir den Artikel jetzt so oft durch, bis du kapiert hast, worum es den Entwicklern der Software geht...
    Irgendwo muss ein Kindergarten Wandertag ins Internet-Café gemacht haben, anders kann ich mir die vielen infantilen Posts schon nicht mehr erklären...

  5. Re: Unfug

    Autor: Sam En 09.05.08 - 12:26

    Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JaGenau schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das benutzen doch sowieso nur
    > raubmordkopierende
    > Pädophile.
    >
    > Warum sollten all die ehrlichen Linux-Jünger,
    > die
    > sich über P2P-Techniken immer "nur ihre
    > neuesten
    > DVD-Distributionen" ziehen, den
    > Datenverkehr so
    > sehr verschlüsseln wollen?
    >
    > So mein Junge, du liest dir den Artikel jetzt so
    > oft durch, bis du kapiert hast, worum es den
    > Entwicklern der Software geht...
    > Irgendwo muss ein Kindergarten Wandertag ins
    > Internet-Café gemacht haben, anders kann ich mir
    > die vielen infantilen Posts schon nicht mehr
    > erklären...

    Wieso? Er hat doch Recht...!

  6. Re: Unfug

    Autor: byti 09.05.08 - 12:30

    > Warum sollten all die ehrlichen Linux-Jünger, die
    > sich über P2P-Techniken immer "nur ihre neuesten
    > DVD-Distributionen" ziehen, den Datenverkehr so
    > sehr verschlüsseln wollen?

    Mir wars auch immer egal.. hab ja nix zu verbergen. Aber langsam geht mir das aufn Sack das mir jeder hinterherschnüffelt. Schäuble, die Musikindustrien, die ganzen Ausländischen "Antiterrorgeheimdienste"... bin ja gespannt wanns einen Schufaeintrag für Torrentnutzung gibt. Soso.. nur ne distri gesaugt.. aber verdächtig ist das schon. Wenn man lange genug sucht findet man immer irgendwas, was man einenm anhängen kann. Somit haben diejenigen die die Informationen Sammel Macht über die ausgespäten. Was da alles passieren kann.. siehe USA und J.E.Hoover.


  7. Re: Unfug

    Autor: Kokospalme 09.05.08 - 12:31

    Sam En schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso? Er hat doch Recht...!

    Ja genau, Zensur findet nicht statt und China meint es auch nur gut mit Tibet. Wie blind kann man durchs Leben laufen?

  8. Re: Unfug

    Autor: Sam En 09.05.08 - 12:36

    Kokospalme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sam En schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso? Er hat doch Recht...!
    >
    > Ja genau, Zensur findet nicht statt und China
    > meint es auch nur gut mit Tibet. Wie blind kann
    > man durchs Leben laufen?

    ja, nee, is klaar! wir haben alle verstanden worauf du hinaus willst... bist auch sonst in deinem leben vermutlich zivildienstleistender oder arbeitest in caritativen einrichtungen.

    mach die augen auf!

    diese guten ansätze wandern am ende auf die schwarze liste, weil sie durch ihren potentiellen kriminellen einsatz, BEI der erfindung schon, zum scheitern verurteilt seind!!!

  9. *Blub* (kt)

    Autor: Sonnenstich1Elf!! 09.05.08 - 12:42

    Plonk

    Sam En schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kokospalme schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sam En schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wieso? Er hat doch
    > Recht...!
    >
    > Ja genau, Zensur findet nicht
    > statt und China
    > meint es auch nur gut mit
    > Tibet. Wie blind kann
    > man durchs Leben
    > laufen?
    >
    > ja, nee, is klaar! wir haben alle verstanden
    > worauf du hinaus willst... bist auch sonst in
    > deinem leben vermutlich zivildienstleistender oder
    > arbeitest in caritativen einrichtungen.
    >
    > mach die augen auf!
    >
    > diese guten ansätze wandern am ende auf die
    > schwarze liste, weil sie durch ihren potentiellen
    > kriminellen einsatz, BEI der erfindung schon, zum
    > scheitern verurteilt seind!!!


  10. Re: Unfug

    Autor: ArnoNym 09.05.08 - 13:00

    byti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Warum sollten all die ehrlichen Linux-Jünger,
    > die
    > sich über P2P-Techniken immer "nur ihre
    > neuesten
    > DVD-Distributionen" ziehen, den
    > Datenverkehr so
    > sehr verschlüsseln wollen?
    >
    > Mir wars auch immer egal.. hab ja nix zu
    > verbergen. Aber langsam geht mir das aufn Sack das
    > mir jeder hinterherschnüffelt. Schäuble, die
    > Musikindustrien, die ganzen Ausländischen
    > "Antiterrorgeheimdienste"... bin ja gespannt wanns
    > einen Schufaeintrag für Torrentnutzung gibt.
    > Soso.. nur ne distri gesaugt.. aber verdächtig ist
    > das schon. Wenn man lange genug sucht findet man
    > immer irgendwas, was man einenm anhängen kann.
    > Somit haben diejenigen die die Informationen
    > Sammel Macht über die ausgespäten. Was da alles
    > passieren kann.. siehe USA und J.E.Hoover.
    >
    >


    RICHTIG!!
    Bei der Diskussion frag ich mich immer, ob man mit dem Argument "Haste nix zu verbergen, haste auch nix zu befürchten" auch ein Gesetz erlassen könnte, das die Post dazu zwingt bei jedem Brief Absender und Empfänger abzuschreiben und für 6 Monate zu speichern.
    Auf die Reaktion des Volkes wäre ich gespannt.
    Bei der Vorratsdatenspeicherung hat sich ja auch niemand aufgeregt.

    Ich will mehr solche Programme zur Verschlüsselung des Datenverkehrs sehen. Die müssen so einfach gemacht sein, dass sie auch der letzte Depp bedienen kann.

  11. Re: Unfug

    Autor: weihnachtsmann 09.05.08 - 13:13

    ArnoNym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > byti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Warum sollten all die ehrlichen
    > Linux-Jünger,
    > die
    > sich über
    > P2P-Techniken immer "nur ihre
    > neuesten
    >
    > DVD-Distributionen" ziehen, den
    > Datenverkehr
    > so
    > sehr verschlüsseln wollen?
    >
    > Mir
    > wars auch immer egal.. hab ja nix zu
    >
    > verbergen. Aber langsam geht mir das aufn Sack
    > das
    > mir jeder hinterherschnüffelt. Schäuble,
    > die
    > Musikindustrien, die ganzen
    > Ausländischen
    > "Antiterrorgeheimdienste"...
    > bin ja gespannt wanns
    > einen Schufaeintrag für
    > Torrentnutzung gibt.
    > Soso.. nur ne distri
    > gesaugt.. aber verdächtig ist
    > das schon. Wenn
    > man lange genug sucht findet man
    > immer
    > irgendwas, was man einenm anhängen kann.
    >
    > Somit haben diejenigen die die Informationen
    >
    > Sammel Macht über die ausgespäten. Was da
    > alles
    > passieren kann.. siehe USA und
    > J.E.Hoover.
    >
    > RICHTIG!!
    > Bei der Diskussion frag ich mich immer, ob man mit
    > dem Argument "Haste nix zu verbergen, haste auch
    > nix zu befürchten" auch ein Gesetz erlassen
    > könnte, das die Post dazu zwingt bei jedem Brief
    > Absender und Empfänger abzuschreiben und für 6
    > Monate zu speichern.
    > Auf die Reaktion des Volkes wäre ich gespannt.
    > Bei der Vorratsdatenspeicherung hat sich ja auch
    > niemand aufgeregt.
    >
    > Ich will mehr solche Programme zur Verschlüsselung
    > des Datenverkehrs sehen. Die müssen so einfach
    > gemacht sein, dass sie auch der letzte Depp
    > bedienen kann.

    och, sei doch nicht so komplett naiv! wenn es so sein sollte, werden die programme dann, auch _nur_ noch von deppen eingesetzt...

  12. Re: Unfug

    Autor: Hurz 09.05.08 - 13:15

    Sam En schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wieso? Er hat doch Recht(s und links eine verdient)...!

    FullAck

  13. Re: Unfug - nix zu verbergen *LOL*

    Autor: Toreon 09.05.08 - 13:26

    Ist schon interessant.

    "Haste nix zu verbergen, haste auch nix zu befürchten" ist das Kernargument, dejenigen, die aus berechtigtem Interesse Kriminalität bekämpfen wollen, wenn sie persönliche Freiheiten einschränken wollen.

    1. Ist das Problem aber gar nicht, ob Du etwas zu verbergen hast, sondern, ob man in das Raster fällt. Zur Bekämpfung im Einzelfall ist das ja alles kaum geeignet, intessant ist es für die Rasterfahndung und ähnliche verfahren. Und nun kann es halt vorkommen, dass neben einem Terroristen/Kriminellen/Pädophilen eben auch Du zufällig ein vergleichbares Verhaltensmuster im Netz aufgezeigt hast, aus welchen Gründen auch immer, oder ein Fehler bei der Zuordnung von ID's Zeiten oder was weiss ich passiert. Und schon steht man unter Verdacht. Beweis doch erst mal das Gegenteil, wenn man Dir diese "Beweise" vorlegt. Und selbst wenn, dann haben sie bereits per Durchsuchungsbefehl Dein Haus durchsucht, Dich am Arbeitsplatz festgenommen oder Dein Liebesspiel mit der (Ex?) Freundin beobachtet.

    Tja, aber sich immer sagen, so etwas kommt doch sicher kaum vor... wers glaubt...

    2. Eine einfache Schlussfolgerung macht den Tradeoff deutlich, den wir immer stärker eingehen: a) Terroristen und Menschen mit krimineller Energie existieren immer b) Solche Menschen - vor allem die gefährlichsten - sind überdurchschnittlich gut darin, ihnre Spuren zu verwischen (Verschlüsselung/geschlossene Netze/etc...). c) Jegliche Maßnahme, die einen großen Anteil der Bevölkerung erfasst, trifft mit einer großen Wahrscheinlichkeit eher einen Nichterwünschten oder gring Schuldigen, als einen Gesuchten.

    Wenn ich also abwägen soll, welche Freiheiten ich aufgeben soll, um die Verbrechens- oder Terrorbekämpfung zu unterstützen, dann würde ich die Grenze extrem früh ziehen, da jede zusätzliche Einschränkung immer größere Nachteil und immer weniger Vorteile bringt.

    Mal unbesehen, dass die Maßnahmen selbst zu unerwünschtne Wirkungen führen, die Menschen dazu bringen, sich bewusst nur wegen dieser Einschränkungen dagegen auflehnen und dies den Druck für zusätzliche Maßnahmen weiter erhöht... Tolle Abwärtsspirale

    Toreon


    ArnoNym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > byti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Warum sollten all die ehrlichen
    > Linux-Jünger,
    > die
    > sich über
    > P2P-Techniken immer "nur ihre
    > neuesten
    >
    > DVD-Distributionen" ziehen, den
    > Datenverkehr
    > so
    > sehr verschlüsseln wollen?
    >
    > Mir
    > wars auch immer egal.. hab ja nix zu
    >
    > verbergen. Aber langsam geht mir das aufn Sack
    > das
    > mir jeder hinterherschnüffelt. Schäuble,
    > die
    > Musikindustrien, die ganzen
    > Ausländischen
    > "Antiterrorgeheimdienste"...
    > bin ja gespannt wanns
    > einen Schufaeintrag für
    > Torrentnutzung gibt.
    > Soso.. nur ne distri
    > gesaugt.. aber verdächtig ist
    > das schon. Wenn
    > man lange genug sucht findet man
    > immer
    > irgendwas, was man einenm anhängen kann.
    >
    > Somit haben diejenigen die die Informationen
    >
    > Sammel Macht über die ausgespäten. Was da
    > alles
    > passieren kann.. siehe USA und
    > J.E.Hoover.
    >
    > RICHTIG!!
    > Bei der Diskussion frag ich mich immer, ob man mit
    > dem Argument "Haste nix zu verbergen, haste auch
    > nix zu befürchten" auch ein Gesetz erlassen
    > könnte, das die Post dazu zwingt bei jedem Brief
    > Absender und Empfänger abzuschreiben und für 6
    > Monate zu speichern.
    > Auf die Reaktion des Volkes wäre ich gespannt.
    > Bei der Vorratsdatenspeicherung hat sich ja auch
    > niemand aufgeregt.
    >
    > Ich will mehr solche Programme zur Verschlüsselung
    > des Datenverkehrs sehen. Die müssen so einfach
    > gemacht sein, dass sie auch der letzte Depp
    > bedienen kann.


  14. Re: Unfug

    Autor: ich_auch 09.05.08 - 13:59

    Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JaGenau schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das benutzen doch sowieso nur
    > raubmordkopierende
    > Pädophile.
    >
    > Warum sollten all die ehrlichen Linux-Jünger,
    > die
    > sich über P2P-Techniken immer "nur ihre
    > neuesten
    > DVD-Distributionen" ziehen, den
    > Datenverkehr so
    > sehr verschlüsseln wollen?
    >
    > So mein Junge, du liest dir den Artikel jetzt so
    > oft durch, bis du kapiert hast, worum es den
    > Entwicklern der Software geht...
    > Irgendwo muss ein Kindergarten Wandertag ins
    > Internet-Café gemacht haben, anders kann ich mir
    > die vielen infantilen Posts schon nicht mehr
    > erklären...

    vielleicht gibts da gerade einen "Nuhr"-Wettbewerb....
    so nach dem Motto... wer schafft es am häufigsten, etwas zu einem Thema zu sagen, wovon er überhaupt keine Ahnung hat.. um dann den "klassischen Nuhr" zu hören...;-)

  15. Re: Unfug

    Autor: ArnoNym 09.05.08 - 14:17

    weihnachtsmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ArnoNym schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > byti schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > Warum sollten all die
    > ehrlichen
    > Linux-Jünger,
    > die
    > sich
    > über
    > P2P-Techniken immer "nur ihre
    >
    > neuesten
    >
    > DVD-Distributionen" ziehen,
    > den
    > Datenverkehr
    > so
    > sehr
    > verschlüsseln wollen?
    >
    > Mir
    > wars
    > auch immer egal.. hab ja nix zu
    >
    > verbergen. Aber langsam geht mir das aufn
    > Sack
    > das
    > mir jeder hinterherschnüffelt.
    > Schäuble,
    > die
    > Musikindustrien, die
    > ganzen
    > Ausländischen
    >
    > "Antiterrorgeheimdienste"...
    > bin ja gespannt
    > wanns
    > einen Schufaeintrag für
    >
    > Torrentnutzung gibt.
    > Soso.. nur ne
    > distri
    > gesaugt.. aber verdächtig ist
    > das
    > schon. Wenn
    > man lange genug sucht findet
    > man
    > immer
    > irgendwas, was man einenm
    > anhängen kann.
    >
    > Somit haben diejenigen
    > die die Informationen
    >
    > Sammel Macht über
    > die ausgespäten. Was da
    > alles
    > passieren
    > kann.. siehe USA und
    > J.E.Hoover.
    >
    > RICHTIG!!
    > Bei der
    > Diskussion frag ich mich immer, ob man mit
    >
    > dem Argument "Haste nix zu verbergen, haste
    > auch
    > nix zu befürchten" auch ein Gesetz
    > erlassen
    > könnte, das die Post dazu zwingt bei
    > jedem Brief
    > Absender und Empfänger
    > abzuschreiben und für 6
    > Monate zu
    > speichern.
    > Auf die Reaktion des Volkes wäre
    > ich gespannt.
    > Bei der Vorratsdatenspeicherung
    > hat sich ja auch
    > niemand aufgeregt.
    >
    > Ich will mehr solche Programme zur
    > Verschlüsselung
    > des Datenverkehrs sehen. Die
    > müssen so einfach
    > gemacht sein, dass sie auch
    > der letzte Depp
    > bedienen kann.
    >
    > och, sei doch nicht so komplett naiv! wenn es so
    > sein sollte, werden die programme dann, auch _nur_
    > noch von deppen eingesetzt...
    >


    Wieso denn naiv??
    Hast vielleicht nicht verstanden, wie ich das gemeint habe.
    Ich halte es nur für wünschenswert, dass ich z.B. mit meinem Anwalt Email-verkehr haben kann, ohne dass mein Provider für 6 Monate meine IP, die meines Anwalts und die Betreffzeile zwischenspeichert.
    Das geht einfach niemanden was an.
    Und ich halte es für wichtig, dass dies jeder tun kann.
    Da aber anscheinend der größte Teil des Volkes sich mit dem Argument "Haste nix zu verbergen, haste auch nix zu befürchten" in solch einer massiven Weise in seine Grundrechte eingreifen lassen will, muss sich halt jeder, den es stört, selber schützen können. Deshalb halte ich eine vermehrte Nutzung von Verschlüsselungssoftware für wünschenswert.

    Der Vergleich mit der Post stammt daher, dass ich glaube, dass wenn man den Abgeordneten anhand dieses Beispiels erklärt hätte über was sie da abstimmen, vielleicht nicht dafür gestimmt hätten. Jedenfalls wäre die Empörung im Volk wesentlich größer gewesen.

  16. Re: Unfug - nix zu verbergen *LOL*

    Autor: byti 09.05.08 - 15:06

    > 1. Ist das Problem aber gar nicht, ob Du etwas zu
    > verbergen hast, sondern, ob man in das Raster
    > fällt. Zur Bekämpfung im Einzelfall ist das ja
    > alles kaum geeignet, intessant ist es für die
    > Rasterfahndung und ähnliche verfahren. Und nun
    > kann es halt vorkommen, dass neben einem
    > Terroristen/Kriminellen/Pädophilen eben auch Du
    > zufällig ein vergleichbares Verhaltensmuster im
    > Netz aufgezeigt hast, aus welchen Gründen auch
    > immer, oder ein Fehler bei der Zuordnung von ID's
    > Zeiten oder was weiss ich passiert. Und schon
    > steht man unter Verdacht.

    Völlig richtig. Genau auf das wollte ich raus. Ich will nicht wissen auf welchen schwarzen Listen bzw. meine IP schon aufgetaucht ist. Als z.b. das mit den Terroristen, Islam etc. angefangen hat, hab ich viel z.b. bei Wikipedia über das Thema gelesen und per Google recherchiert. U.a. welche Möglichkeiten der Iran wirklich hat bezüglich Atombomben, warum die überhaupt so ausflippen, etc. Hab mir mal meine Suchanfragen angeguckt. Wenn jemand nicht weis das ich mich nur Informieren wollte.. würde der denken ich bin ein Musterterrorist. Und das NUR weil ich an freie Informationen gelangen wollte. Und die kröhnung ist dann.. stellt sich raus das die Amis an dem ganzen Mist selber schuld sind und die Israelis auch ned unbedingt die Unschuldslämmer in Punkto Besiedlung und co. :/

    > c) Jegliche Maßnahme, die einen
    > großen Anteil der Bevölkerung erfasst, trifft mit
    > einer großen Wahrscheinlichkeit eher einen
    > Nichterwünschten oder gring Schuldigen, als einen
    > Gesuchten.

    Auch völlige Zustimmung meiner Seits. Das hat ja sogar ein Bundeskrinimaloberdingsirgendwas öffentlich gesagt. Die Profis wissen ganz genau was sie machen müssen um unendeckt zu bleiben. Studien haben gezeigt das die hilfe durch diese Tools nur minimal ist. Absolut nicht aufwägbar mit dem Freiheitsverslust. Was ich ned kapier.. die ganzen Spezialisten sind sich einig das. b.z. die Vorratsdatenspeicherung sogut wie nix bringt. Warum machen die das dann. Die einzigen die daran interesse haben könnten währ die Musikindustielobby. Und siehe da... auf einmal bekommen die jetzt Zugriff drauf. Will jemand schlussfolgern?

    > Wenn ich also abwägen soll, welche Freiheiten ich
    > aufgeben soll, um die Verbrechens- oder
    > Terrorbekämpfung zu unterstützen, dann würde ich
    > die Grenze extrem früh ziehen, da jede zusätzliche
    > Einschränkung immer größere Nachteil und immer
    > weniger Vorteile bringt.

    Jap. Man darf auch vergessen was man denen da für Macht in die Hände gibt. Läuft auf vollständige Kontrolle über das Volk raus. Bin mir sicher das der Schäuble mit sicherheit nix böses im Schilde führt. Aber die Mächte sind erstmal zementiert... und wer weis wer als nächster kommt. Fatales beispiel... Amerika. Bush und Chanie haben sich schlichtweg "reingekauft". (Beide hochvermögend) Die haben so einen Mist wie die Folter genemigt bzw. ausdrücklich angeordnet (Chanie). Gegen den Rat von sicherheitsexperten.

    > Mal unbesehen, dass die Maßnahmen selbst zu
    > unerwünschtne Wirkungen führen, die Menschen dazu
    > bringen, sich bewusst nur wegen dieser
    > Einschränkungen dagegen auflehnen und dies den
    > Druck für zusätzliche Maßnahmen weiter erhöht...
    > Tolle Abwärtsspirale

    Naja.. wie immer halt. Wenns uns mal gut geht....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Dataport, Hamburg
  3. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41