1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Mobilfun…

Auslands-GRPS: Vodafone mit befristeten Aktions-Tarifen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auslands-GRPS: Vodafone mit befristeten Aktions-Tarifen

    Autor: Golem.de 07.05.03 - 09:16

    Vertragskunden von Vodafone D2, die im Ausland mobil Daten per GPRS austauschen wollen, können bald auf zeitlich begrenzt günstigere Tarife zurückgreifen. Seit dem 1. Mai 2003 reduzierte sich der Preis pro 100 KByte über das ausländische Netz übertragener Datenmenge von derzeit 1,53 Euro auf insgesamt nur noch 0,73 Euro, nun soll er abermals sinken.

    https://www.golem.de/0305/25356.html

  2. Auktions-Tarifen?!

    Autor: c 07.05.03 - 09:22

    Ich biete 1 Euro!

  3. Re: Auktions-Tarifen?!

    Autor: volker 07.05.03 - 11:47

    c schrieb:
    >
    > Ich biete 1 Euro!

    Sie sind raus, Rohecker

  4. Re: Auktions-Tarifen?!

    Autor: chojin 07.05.03 - 11:51

    volker schrieb:
    > Sie sind raus, Rohecker

    fast, aber nicht ganz ... Hoëcker :)

  5. Re: Auktions-Tarifen?!

    Autor: sidomania 07.05.03 - 21:56

    Jah, aber ... wieso das denn? ;-)

    PS: In Ungarn kostet 24/7 GPRS so um die € 10,00. VOn Auktionspreisen sind wir hier in D also noch meilenweit entfernt!

  6. Re: Auktions-Tarifen?!

    Autor: Georg 08.05.03 - 08:23

    Ja, genauso weit entfernt wie von Ungarn :-)

    Weiß jemand die nationalen Preise für GPRS damit man einen Vergleich hat??

  7. Re: Auktions-Tarifen?!

    Autor: chojin 08.05.03 - 13:11

    sidomania schrieb:
    > PS: In Ungarn kostet 24/7 GPRS so um die € 10,00.

    Also 24/7 kannst du hier auch quasi kostenlos GPRS laufen lassen, aber ich nehme an, man hat dort für 10 € / Monat einen Zugang ohne Volumenbegrenzung?
    Das wäre auf jeden Fall der richtige Weg, oder die Preise pro MB müssten noch deutlich fallen. Derzeit machen mobile Applikationen preislich keinen Spaß :-/

  8. Re: Auktions-Tarifen?!

    Autor: CreapOne 10.05.03 - 20:03

    Die Kosten für eine Datenübertragung per PC und GPRS ist nicht nur teuer sondern
    meiner Ansicht nach viel zu überteuert. 1 MB für ca. 20 €?!?!?! (Vodafone GPRS)
    Hallo, merken die noch was. Würde ich mich mit 9,6 kb zeitlich einwählen, könnte ich
    die gleiche Datenmenge zu einem 1/100 des Preises transferieren.
    In diese Richtung sollten die Anbieter schnellstmöglich reagieren.
    Ein Tarifmodell wie in Ungarn, würde sich hierzulande sicherlich in kürzester Zeit durchsetzten.

    Die Argumentation, daß man ja bei GPRS nicht nach Zeit bezahlt, und dadurch sparen kann gilt
    ausschließlich nur für WAP Applikationen und Inhalte. (Auch wenn mich eine Mitarbeiterin von Vodafone da vom Gegenteil überzeugen wollte.) Ascheinend war ihr der General Packed Radio Service noch nit so geläufig. Wie dem auch sei ... Flo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen