Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Mobilfun…

surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

    Autor: Golem.de 17.03.04 - 11:30

    Bisher müssen O2s Genion-Kunden in der Homezone auf Internet verzichten, abHerbst 2004 soll sich dies dank UMTS und des "surf@home"-Tarifs ändern. Ein zuHause platziertes UMTS-Gateway bindet dabei PDAs, Notebooks oder PCs ansInternet an.

    https://www.golem.de/0403/30327.html

  2. Re: surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

    Autor: mzam 17.03.04 - 11:34

    das ist eine sehr gute neuerung:)

    schade das es nicht früher kommt:(

    sowas könnte ich aktuel gut gebrauchen.

    naja egal:) auf jeden eine gute sache :)

    und es wird bestimmt danach noch mehr leute geben dei auf festnetzt komplett verzichten:)

    ciao
    mzam

  3. Re: surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

    Autor: Py-Ro 17.03.04 - 11:34

    Sollte die Preise stimmen und es evt sogar eine Flat geben, wäre das zumindest für mich ein attraktives Angebot.

    Obwohl ich irgendwie glaube, dass bei uns nix mit UMTS ist...

  4. Re: surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

    Autor: davediddly 17.03.04 - 11:47

    Und ich Trottel schließ noch im Januar einen Zwei-Jahres-Vertrag mit jetz! (alternativer Komplettanbieter hier in der Region) ab!
    Naja Dummheit muss bestraft werden! Andererseits brauch ich das Internet jetzt und nicht erst ab Herbst. Bin selbstverständlich auch 02-Genion-Kunde seit Februar. Hoffe zumindest mal, das sich mein Anbieter auch was einfallen läßt. Sonst steh ich preislich ganz schön im Regen. Wenn ich so höre was auf T-DSL-BAsis so alles geplant ist... :(

  5. und was wenn.......

    Autor: PapaSchulz 17.03.04 - 12:03

    10 Nachbarn die gleiche Idee haben und auch über UMTS surfen wollen, dann auch noch gleichzeitig online gehen wollen und das in der selben Zelle?! WAs ist dann mit 6-fach ISDN? Oder hat dann jeder eher so halbfach analog!? :-).....die Idee ist gut, die TEchnologie meiner Meinung nach als Konkurrenzprodukt zu DSL ungeeignet!!!

  6. Re: und was wenn.......

    Autor: Py-Ro 17.03.04 - 12:10

    Wenn ich nee flat kriegen könnte würde ich sogar 28.8 Modem in netz gehen...

    Aber ansonsten ist es eher unwahrscheinlich das 6 meiner NAchbarn mit mir auf einem "Transponder?" sind.

    Und zu DSL.... die sollen mir endlich einen vernünftigen Glasfaseranschluss anbieten, wobei ISDN auch DSL(Digital Subscriber Line) ist.

  7. Re: surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

    Autor: besserwisser 17.03.04 - 12:48

    Tja, da kann man Dir auch nicht helfen.
    Ich hatte auch bei diesen Heinis ein Vertrag ... bin nun zum blück zu ARCOR gewechselt.

  8. Schon hier verfügbar: PortabelDSL

    Autor: SchwabenKarle 17.03.04 - 13:02

    Hier in Stuttgart ist im Stadtgebiet von Airdate und NGI eine Lösung jetzt schon verfügbar, die sich PortableDSL nennt.

    Zu den Preisen des Telekom DSL bekommt man hier eine echte Flatrate mit 768/128 DSL Geschwindigkeit haben.
    Oder wahlweise auch auf 128/64 gedrosselt, dann aber billiger.

    Ich zahle, weil Student, bei NGI gerade mal 20 EUR im Monat für eine echte, unbegrenzte Flatrate 128/64. (inklusive der monatlichen Anschlussgebühr)

    Und die kann ich nicht nur zuhause nutzen, sondern im ganzen Stadtgebiet. Und angeblich ist Roaming mit anderen (zukünftig) erschlossenen Städten geplant. Dann geht es erst richtig los :-)))

    http://www.ngi-net.de/x/privat/index.php?main=29
    http://www.ngi-net.de/x/privat/index.php?main=209
    http://www.airdata.ag/


    Ach ja, Anschluss und Funkmodem haben aber natürlich ihren Preis. Einmalig am Anfang des Vetrages.

    SchwabenKarle

  9. Re: Schon hier verfügbar: PortabelDSL

    Autor: Roberto Giannolo 11.04.04 - 20:01

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich wollte nur fragen, ob Ihr portable-DSL auch in Raum Trier vorhanden bzw. gaplant ist. Wenn z.Zt. nur geplant ist, können Sie mir sagen, ab wann das Anschließen dieses Gebiets vorgesehen ist und was heißt "Großraum", wie groß wird das Empfangs-Radius sei?
    Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus und verbleibe

    mit freundlichen Grüßen.

    Roberto Giannolo.

  10. Re: und was wenn.......

    Autor: ade 19.04.04 - 22:55

    Und wass soll ich da sagen ich woh in so nen kleinen Dorf des wo nicht ganz 50km von München entfernt sind.

    Wenn es ne Flatrate gibt nim ich sie auf jeden fall!!!

    Ich finde des so behindert das unser "Nachbar" 500Meter entfernt DSL haben kann und ich nicht!!! Diese behinderte Telekom.

    Hoff blos das das Flekendeckend verfügbar ist!!!

    Das musste ich jetzt nur mal loswerden!

    mfg ADE

  11. Re: surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

    Autor: Hans-peter Grasy 05.05.04 - 07:40

    Mus ich dann einen Neuen Genionvertrag machen oder ist es mit dem alten Vertrag möglich per GPRS im Netz zu surfen.

    Und wie teuer wird die sache sein,und Kann ich dann wirklich meinen Telefonanschluss bei der Telekom Kündigen?

  12. Re: surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

    Autor: Hans-peter Grasy 05.05.04 - 07:42

    Mus ich dann einen Neuen Genionvertrag machen oder ist es mit dem alten Vertrag möglich per GPRS im Netz zu surfen.

    Und wie teuer wird die sache sein,und Kann ich dann wirklich meinen Telefonanschluss bei der Telekom Kündigen?

  13. Re: surf@home: Mit Genion per UMTS ins Internet

    Autor: arsch 19.04.05 - 12:40

    Golem.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bisher müssen O2s Genion-Kunden in der Homezone
    > auf Internet verzichten, abHerbst 2004 soll sich
    > dies dank UMTS und des "surf@home"-Tarifs ändern.
    > Ein zuHause platziertes UMTS-Gateway bindet dabei
    > PDAs, Notebooks oder PCs ansInternet an.
    >
    >

    alles mist

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. ista International GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
      Europawahlen
      Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

      Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

    2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


    1. 20:12

    2. 11:31

    3. 11:17

    4. 10:57

    5. 13:20

    6. 12:11

    7. 11:40

    8. 11:11