Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone geht nach Indien, Australien…

iphone = überteuert & überbewertet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: domsch 12.05.08 - 19:34

    was soll an dem handy schon so besonders sein ?
    es gibt andere handys die mehr funktionen bieten
    und nochdazu viel billiger sind.

    ich hab mir vor kurzem ein Samsung F700 zugelegt,
    im gegensatz zu dem iphone hat es eine qwertz-tastatur,
    umts/hsdpa, 3.2MP-Cam,
    kann damit ohne probleme youtube oder orf schauen

    xonio, iphone vs. F700V-test:
    http://www.xonio.com/artikel/Handy-Duell-Apple-iPhone-gegen-Samsung-SGH-F700-Qbowl-5_29521267.html

    und es kostete mir hierzulande (A1 -Österreich)
    nur 100 € mit 18 Monate Vertragsbindung (XCite Unlimited)
    10€ Grundgebühr + 15 € mindestumsatz,
    1000 sms sind gratis und telefonate im netz auch.

    das iphone 8gb hingegen kostet bei t-mobile austria einmalig 450€
    mit einer monatlichen grundgebühr von mindestens 40€,
    man hat bei dem tarif zwar 1000 Freiminuten in alle Netze zahlt
    aber 25Cent/sms und ist 24 Monate daran gebunden.

    wer hier zum iphone greift ist ja wirklich nur noch dumm,..

  2. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: oni 12.05.08 - 19:52

    domsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was soll an dem handy schon so besonders sein ?
    > es gibt andere handys die mehr funktionen bieten
    > und nochdazu viel billiger sind.
    >
    > ich hab mir vor kurzem ein Samsung F700 zugelegt,
    > im gegensatz zu dem iphone hat es eine
    > qwertz-tastatur,
    > umts/hsdpa, 3.2MP-Cam,
    > kann damit ohne probleme youtube oder orf schauen
    >
    > xonio, iphone vs. F700V-test:
    > www.xonio.com
    >
    > und es kostete mir hierzulande (A1 -Österreich)
    > nur 100 € mit 18 Monate Vertragsbindung (XCite
    > Unlimited)
    > 10€ Grundgebühr + 15 € mindestumsatz,
    > 1000 sms sind gratis und telefonate im netz auch.
    >
    > das iphone 8gb hingegen kostet bei t-mobile
    > austria einmalig 450€
    > mit einer monatlichen grundgebühr von mindestens
    > 40€,
    > man hat bei dem tarif zwar 1000 Freiminuten in
    > alle Netze zahlt
    > aber 25Cent/sms und ist 24 Monate daran gebunden.
    >
    > wer hier zum iphone greift ist ja wirklich nur
    > noch dumm,..

    Scheinbar vergleichst du nur Feature-Listen?

    1. Mehr MP an einer Handykamera mit Vogelaugenlinse und einem Sensor mit ein paar mm^2 Größe ist sinnlos. Mehr als 2MP können diese Kamerächen gar nicht auflösen. Lieber eine billige Knipse dabei haben. Nimmt wenig Platz weg und macht bessere Bilder.
    2. Die Onscreen-Tastatur beim iPhone ist gut gelöst, bei Geräten dieser Art sind meiner Meinung nach Touchscreens besser als jede Handytastatur, da man immer nur die Tasten einblenden muss, die man gerade braucht. Das ist besser, als QWERTZ in Nippelgröße oder einen Ziffernblock 100-fach zu belegen.
    3. Wie teuer ist die Internetnutzung? Beim iPhone ist eine Flat dabei (in AT 3GB Volumen? Kriegt man aber sowieso mit EDGE kaum rum)
    4. Der Test sagt im Teaser-Text schon alles - sinngemäß: "Das iPhone lässt sich besser bedienen und ist viel praktischer, das Qbowl hat dafür voll die geilen Features ey" - Da zieh ich weniger Features vor.

  3. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: domsch 12.05.08 - 20:40

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > domsch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > was soll an dem handy schon so besonders sein
    > ?
    > es gibt andere handys die mehr funktionen
    > bieten
    > und nochdazu viel billiger sind.
    >
    > ich hab mir vor kurzem ein Samsung F700
    > zugelegt,
    > im gegensatz zu dem iphone hat es
    > eine
    > qwertz-tastatur,
    > umts/hsdpa,
    > 3.2MP-Cam,
    > kann damit ohne probleme youtube
    > oder orf schauen
    >
    > xonio, iphone vs.
    > F700V-test:
    > www.xonio.com
    >
    > und es
    > kostete mir hierzulande (A1 -Österreich)
    > nur
    > 100 € mit 18 Monate Vertragsbindung (XCite
    >
    > Unlimited)
    > 10€ Grundgebühr + 15 €
    > mindestumsatz,
    > 1000 sms sind gratis und
    > telefonate im netz auch.
    >
    > das iphone 8gb
    > hingegen kostet bei t-mobile
    > austria einmalig
    > 450€
    > mit einer monatlichen grundgebühr von
    > mindestens
    > 40€,
    > man hat bei dem tarif
    > zwar 1000 Freiminuten in
    > alle Netze
    > zahlt
    > aber 25Cent/sms und ist 24 Monate daran
    > gebunden.
    >
    > wer hier zum iphone greift
    > ist ja wirklich nur
    > noch dumm,..
    >
    > Scheinbar vergleichst du nur Feature-Listen?
    >
    > 1. Mehr MP an einer Handykamera mit
    > Vogelaugenlinse und einem Sensor mit ein paar mm^2
    > Größe ist sinnlos. Mehr als 2MP können diese
    > Kamerächen gar nicht auflösen. Lieber eine billige
    > Knipse dabei haben. Nimmt wenig Platz weg und
    > macht bessere Bilder.

    ja da hast du recht,

    kann das iphone videos aufnehmen ?

    > 2. Die Onscreen-Tastatur beim iPhone ist gut
    > gelöst, bei Geräten dieser Art sind meiner Meinung
    > nach Touchscreens besser als jede Handytastatur,
    > da man immer nur die Tasten einblenden muss, die
    > man gerade braucht. Das ist besser, als QWERTZ in
    > Nippelgröße oder einen Ziffernblock 100-fach zu
    > belegen.

    mit der qwertz-tastatur des F700 lässt sich meiner meinung nach
    viel besser und schneller tippen als wie mit dem iphone,
    alleine schon weil man die tasten "erfühlen" kann und
    man einen druckpunkt spürt und nicht ein vibrieren.
    das F700 liegt mit ausgeklappter tastatur viel besser in der hand.
    durch die onscreen-tastatur des iphones geht auch viel platz am display verloren was zB. beim internetsurfen von erheblichen nachteil ist (jedesmal beim tippen muss man die tastatur einblenden, sehr eingeschränktes textfeld)

    ausserdem kannst du beim F700 auch eine onscreen tastatur einblenden...

    > 3. Wie teuer ist die Internetnutzung? Beim iPhone
    > ist eine Flat dabei (in AT 3GB Volumen? Kriegt man
    > aber sowieso mit EDGE kaum rum)

    in meinem Paket sind nur mickrige 50MB/monat dabei, allerdings
    bekommt man für 16€(jugendl.) bzw. 20€ zusätzlich pro monat 3GB datenguthaben,
    das umts netz von A1 ist auch besser ausgebaut und schneller als das
    von t-mobile:
    http://www.ibk.tuwien.ac.at/news/dataquality/statistics2007.php

    > 4. Der Test sagt im Teaser-Text schon alles -
    > sinngemäß: "Das iPhone lässt sich besser bedienen
    > und ist viel praktischer, das Qbowl hat dafür voll
    > die geilen Features ey"

    dass sich das iphone besser bedienen lässt habe ich nicht feststellen
    können und ist wohl die subjektive meinung des testers.
    die menüführung des F700 ist simpel aufgebaut,
    und auch der mp3 player ist einfach zu bedienen,
    man benötigt kein nerviges und kompliziertes itunes zum synchronisieren der
    mp3s.

    > Da zieh ich weniger Features vor.

    was ziehst du dann vor ?
    das design des F700 steht im vergleich zum iphone auch nicht schlecht da

  4. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: Britta Mayer 12.05.08 - 21:24

    domsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was soll an dem handy schon so besonders sein ?

    Dass es kurioserweise meine Anwendungen am besten trifft.

    - Musik
    - E-Mail über WLAN (oder Mobilnetz)
    - Telefonieren (mit angenehmen Adressbuch)
    - Kein Stift (verliere ich innerhalb von zwei Sekunden)
    - Screen ist fast so gross wie das ganze Gerät
    - Nichts zum Aufklappen oder -schieben
    - Internet über WLAN (oder Mobilnetz)

    Ich nutze es mit prepaid. (yesss! hat leider nicht einmal edge)


  5. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: BSDDaemon 12.05.08 - 21:44

    domsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was soll an dem handy schon so besonders sein ?

    Das es kein Handy ist...

    > es gibt andere handys die mehr funktionen bieten
    > und nochdazu viel billiger sind.

    Es gibt aber keins mit dieser Umsetzung. Es gibt immer billigere Geräte und auch immer Geräte mit mehr Umfang... aber aktuell keines das so kompakt, leicht und zugänglich wie das iphone ist.

    > ich hab mir vor kurzem ein Samsung F700 zugelegt,
    > im gegensatz zu dem iphone hat es eine
    > qwertz-tastatur,
    > umts/hsdpa, 3.2MP-Cam,
    > kann damit ohne probleme youtube oder orf schauen

    Kein WLan... und so unendlich klobig... K.O.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.08 21:45 durch BSDDaemon.

  6. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: basher 12.05.08 - 21:47

    domsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was soll an dem handy schon so besonders sein ?
    > es gibt andere handys die mehr funktionen bieten
    > und nochdazu viel billiger sind.
    >
    > ich hab mir vor kurzem ein Samsung F700 zugelegt,
    > im gegensatz zu dem iphone hat es eine
    > qwertz-tastatur,
    > umts/hsdpa, 3.2MP-Cam,
    > kann damit ohne probleme youtube oder orf schauen
    >
    > xonio, iphone vs. F700V-test:
    > www.xonio.com
    >
    > und es kostete mir hierzulande (A1 -Österreich)
    > nur 100 € mit 18 Monate Vertragsbindung (XCite
    > Unlimited)
    > 10€ Grundgebühr + 15 € mindestumsatz,
    > 1000 sms sind gratis und telefonate im netz auch.
    >
    > das iphone 8gb hingegen kostet bei t-mobile
    > austria einmalig 450€
    > mit einer monatlichen grundgebühr von mindestens
    > 40€,
    > man hat bei dem tarif zwar 1000 Freiminuten in
    > alle Netze zahlt
    > aber 25Cent/sms und ist 24 Monate daran gebunden.
    >
    > wer hier zum iphone greift ist ja wirklich nur
    > noch dumm,..


    Ich hatte vor kurzem das "Vergnügen" diesen zusammengekleisterten schrott auszuprobieren. Die Menüführung ist kompliziert, der Touchscreen reagiert schlecht, also das komplette Gegenteil vom iPhone. Beim Versuch das iPhone-Scrollen zu imitieren ist Samsung auch kläglich gescheitert, intuitiv kann man gar nicht scrollen.
    Selbst der Besitzer des Samsung sagt er würde es sich nicht wieder kaufen, sondern gleich etwas mehr in ein iPhone investieren...

  7. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: funky 12.05.08 - 22:02

    Britta Mayer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Musik
    die ich nur per itunes übertragen "darf"
    > - E-Mail über WLAN (oder Mobilnetz)
    wo wir schon bei email sind, wieso wird nur das erste postfach aktualisiert und die anderen ordner müssen erst angewählt werden?
    > - Telefonieren (mit angenehmen Adressbuch)
    tolles teil, wer braucht da schon sprachwahl?
    > - Kein Stift
    stimmt, hier "darf" ich meine finger benutzen, stifte gehen garnicht (fingerabdruckte sind geil)
    > - Screen ist fast so gross wie das ganze Gerät
    STIMMT WIRKLICH
    > - Nichts zum Aufklappen oder -schieben
    wie zb so lästige dinge wie akku's oder speicherkarten
    > - Internet über WLAN (oder Mobilnetz)
    umts wird eh überbewertet
    > Ich nutze es mit prepaid. (yesss! hat leider nicht
    > einmal edge)
    jailbreak!?

  8. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: Neuer Iphone User 13.05.08 - 08:25

    domsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was soll an dem handy schon so besonders sein ?
    > es gibt andere handys die mehr funktionen bieten
    > und nochdazu viel billiger sind.
    >
    Nachdem ich es bei einem Arbeitskollegen letzte Woche ausgiebig testen konnte, bin ich nun vom MDA Vario II auch aufs Iphone umgestiegen.

    Es stimmt: Das IPhone hat teilweise weniger Funktionen als andere Smartphones, setzt aber die vorhandenen Funktionen besser um als andere.

    Mit dem MDA surfte ich auch schon mobil im Internet, aber allein schon beim Kinoprogramm nachschauen, scheiterte man auf den meisten Seiten kläglich. Der Safari Browser des Iphone dagegen, stellt die Seiten perfekt da und die Bedienung mit den Fingern ist einwandfrei.
    Auf diesem Teil macht das mobile Surfen erstmal richtig spass. Adobe bringt im Juni noch die fehlende Flash Unterstützung für den Browser.


    Das Teil ist sehr schnell und super zu bedienen. Integrierter Ipod mit seinen kompletten Features ist super. Die Bildqualität des Screens und die Glasoberfläche des Touchscreen hervorragend.

    Die meisten "fehlenden" Funktionen vermiss ich nicht: MMS (hab ich noch nie 1 gesendet), Video (kann man inzwischen per Software nachrüsten), UMTS (Edge ist mir in der Flat schnell genug).

    Die Kalender und Terminfunktionen sind bisschen mau. ToDo Lists hab ich mir schon nachinstalliert. Mit der Software tut sich die nächsten Monate sicher noch Einiges. Emails hole ich mit IMAP ab, Angeblich kommt jetzt noch der Exchange Active-Sync Push nach (wäre nicht schlecht)

    Also, ich würde mein Iphone nicht mehr hergeben (Will jemand einen MDA Vario II Kaufen?)


    Das einzige was mich noc


  9. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: oni 13.05.08 - 08:52

    domsch schrieb:
    > 1.
    > Mehr MP an einer Handykamera mit
    >
    > Vogelaugenlinse und einem Sensor mit ein paar
    > mm^2
    > Größe ist sinnlos. Mehr als 2MP können
    > diese
    > Kamerächen gar nicht auflösen. Lieber
    > eine billige
    > Knipse dabei haben. Nimmt wenig
    > Platz weg und
    > macht bessere Bilder.
    >
    > ja da hast du recht,
    >
    > kann das iphone videos aufnehmen ?

    Nein, aber wozu braucht man das? Meistens kriegt man auf so eine Speicherkarte nur 10-20min in miserabler Qualität drauf. Dann lieber einen kleinen Camcorder mitnehmen. Auch eine Medion-Knipse für 69,95 macht bessere Videos als jedes Handy.

    >
    > > 2. Die Onscreen-Tastatur beim iPhone ist
    > gut
    > gelöst, bei Geräten dieser Art sind
    > meiner Meinung
    > nach Touchscreens besser als
    > jede Handytastatur,
    > da man immer nur die
    > Tasten einblenden muss, die
    > man gerade
    > braucht. Das ist besser, als QWERTZ in
    >
    > Nippelgröße oder einen Ziffernblock 100-fach
    > zu
    > belegen.
    >
    > mit der qwertz-tastatur des F700 lässt sich meiner
    > meinung nach
    > viel besser und schneller tippen als wie mit dem
    > iphone,

    Wenn man Puppenfinger hat.

    > alleine schon weil man die tasten "erfühlen" kann
    > und
    > man einen druckpunkt spürt und nicht ein
    > vibrieren.

    Beim iPhone spürt man auch einen Druckpunkt, wenn der Finger auf die Glasscheibe auftrifft.

    > das F700 liegt mit ausgeklappter tastatur viel
    > besser in der hand.
    > durch die onscreen-tastatur des iphones geht auch
    > viel platz am display verloren was zB. beim
    > internetsurfen von erheblichen nachteil ist
    > (jedesmal beim tippen muss man die tastatur
    > einblenden, sehr eingeschränktes textfeld)
    >

    Dann ist in der Regel aber das sichtbar, was man gerade eintippt, der Rest vom Bild ist beim tippen aber unwichtig.

    > ausserdem kannst du beim F700 auch eine onscreen
    > tastatur einblenden...
    >

    Ja, stimmt. Da steht's 1:1.

    > > 3. Wie teuer ist die Internetnutzung? Beim
    > iPhone
    > ist eine Flat dabei (in AT 3GB
    > Volumen? Kriegt man
    > aber sowieso mit EDGE
    > kaum rum)
    >
    > in meinem Paket sind nur mickrige 50MB/monat
    > dabei, allerdings
    > bekommt man für 16€(jugendl.) bzw. 20€ zusätzlich
    > pro monat 3GB datenguthaben,
    > das umts netz von A1 ist auch besser ausgebaut und
    > schneller als das
    > von t-mobile:
    > www.ibk.tuwien.ac.at
    >

    Dafür hat das iPhone EDGE, was überall da verfügbar ist, wo es kein UMTS gibt- und im Juni soll wohl ein UMTS-iPhone kommen. Da hast du das beste aus beiden Welten. Mit den 3GB bist du etwa gleich teuer wie beim iPhone, weil du da auch noch die T-Mobile Hotspot-Flat hast.

    > > 4. Der Test sagt im Teaser-Text schon alles
    > -
    > sinngemäß: "Das iPhone lässt sich besser
    > bedienen
    > und ist viel praktischer, das Qbowl
    > hat dafür voll
    > die geilen Features ey"
    >
    > dass sich das iphone besser bedienen lässt habe
    > ich nicht feststellen
    > können und ist wohl die subjektive meinung des
    > testers.
    > die menüführung des F700 ist simpel aufgebaut,
    > und auch der mp3 player ist einfach zu bedienen,

    Gut, ich kenne das F700 nur von Bildern, das iPhone habe ich aber schon getestet und das fand ich perfekt, von der Bedienung her.

    > man benötigt kein nerviges und kompliziertes
    > itunes zum synchronisieren der
    > mp3s.
    >

    Dafür benötigt man nerviges und kompliziertes Dateien hin- und herschieben. Ich möchte nicht vorher erstmal minutenlang überlegen, was ich dabei haben will bzw. meine Lieblingstitel und Neuzugänge, was sich ständig ändert, immer wieder neu rauszusuchen. Ich hab dafür in iTunes Smart Playlists, die automatisch aktualisiert werden, da wird der iPod nur angesteckt und nach 1-2 Minuten hab ich drauf was ich will.

    Du hast aber sicher alles händisch ohne ID3-Tags in einer statischen Ordnerhierarchie organisiert, stimmt's?

    > > Da zieh ich weniger Features vor.
    >
    > was ziehst du dann vor ?
    > das design des F700 steht im vergleich zum iphone
    > auch nicht schlecht da

    Mir persönlich gefällt das iPhone besser. Und was mir daran gefällt:
    - Großes Display mit guter Auflösung
    - Geniale Bedienung
    - Hat zwar nur wenige Features, kann die aber richtig gut
    - Der Browser steht dem Desktop-Safari in nichts nach (außer bei Flash)
    - Ein Entwicklerzertifikat kostet nur 99,- jährlich (guck mal, was die für andere Handys kosten - $299 bei Thawte, $499 bei Verisign für jeweils ein Jahr) - das kann ich mir auch privat leisten
    - Einfache Synchronisation aller relevanten Daten mit iTunes - anstecken, warten, abziehen, fertig.

    Was mir am iPhone fehlt:
    - GPS und Navigation

    Da hoffe ich, dass das mit der nächsten Version kommt. UMTS wäre auch schön, ist mir aber nicht so wichtig. EDGE reicht mir.

    Die Tarife stören mich ein wenig, aber sind gerade noch akzeptabel.

    Ich werd mir ein iPhone holen, sobald es GPS-Navigation hat (frühestens aber zum Jahresende). Dabei ist es unerheblich, ob das eingebaut ist oder ob es ein Zusatzmodul dafür geben wird. Der Tarif wird wohl der "M" für 49 Euro. Ich telefoniere nicht so viel, werde damit aber viel internetbasiertes machen.

  10. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: titrat 13.05.08 - 11:22

    domsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was soll an dem handy schon so besonders sein?

    Hast Du es schon benutzt?
    Oder laberst Du hier nur blind rum?
    Meistens schreiben so etwas nur Leute, die es noch niemals selbst benutzten konnten.

    > es gibt andere handys die mehr funktionen bieten
    > und nochdazu viel billiger sind.

    Jaja, Lada ist auch billiger als eine Mercedes S-Klasse, und hat trotzdem auch vier Räder.

  11. LOL @ Wolf:

    Autor: Blork 13.05.08 - 12:52

    Festzustellen bleibt: Design-Fans mit Hang zur Prahlerei, die auf schnelle mobile Internetverbindungen und Business-Funktionen gut verzichten können, denen wird das iPhone echte Freude bereiten.

  12. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: Blork 13.05.08 - 12:55


    > Scheinbar vergleichst du nur Feature-Listen?

    Das machech Apple-Fans immer dann, wenn sie vermeintlich mehr Features haben :)

    >
    > 1. Mehr MP an einer Handykamera mit
    > Vogelaugenlinse und einem Sensor mit ein paar mm^2
    > Größe ist sinnlos. Mehr als 2MP können diese
    > Kamerächen gar nicht auflösen. Lieber eine billige
    > Knipse dabei haben. Nimmt wenig Platz weg und
    > macht bessere Bilder.

    Und dazu noch nen Kleines Telefon und einen klingenden mp3-Player?


    > 2. Die Onscreen-Tastatur beim iPhone ist gut
    > gelöst, bei Geräten dieser Art sind meiner Meinung
    > nach Touchscreens besser als jede Handytastatur,
    > da man immer nur die Tasten einblenden muss, die
    > man gerade braucht. Das ist besser, als QWERTZ in
    > Nippelgröße oder einen Ziffernblock 100-fach zu
    > belegen.

    2-Händige Bedienungen sind unpraktisch. Ständig die Flossen überm Content zu haben ebenfalls. Zuletzt der schmierige Eindruck.


    > 3. Wie teuer ist die Internetnutzung? Beim iPhone
    > ist eine Flat dabei (in AT 3GB Volumen? Kriegt man
    > aber sowieso mit EDGE kaum rum)
    > 4. Der Test sagt im Teaser-Text schon alles -
    > sinngemäß: "Das iPhone lässt sich besser bedienen
    > und ist viel praktischer, das Qbowl hat dafür voll
    > die geilen Features ey" - Da zieh ich weniger
    > Features vor.


    Das ist so in der Apple-Welt, richtig.

  13. Re: iphone = überteuert & überbewertet

    Autor: oni 13.05.08 - 17:18

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Scheinbar vergleichst du nur
    > Feature-Listen?
    >
    > Das machech Apple-Fans immer dann, wenn sie
    > vermeintlich mehr Features haben :)

    Nur, damit nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden. Marke: "Der iMac ist zu teuer, ich stell dir einen voll krassen Kompjuta mit 3,8GHz für weniger zusammen, alter!"

    >
    > >
    > 1. Mehr MP an einer Handykamera
    > mit
    > Vogelaugenlinse und einem Sensor mit ein
    > paar mm^2
    > Größe ist sinnlos. Mehr als 2MP
    > können diese
    > Kamerächen gar nicht auflösen.
    > Lieber eine billige
    > Knipse dabei haben. Nimmt
    > wenig Platz weg und
    > macht bessere Bilder.
    >
    > Und dazu noch nen Kleines Telefon und einen
    > klingenden mp3-Player?

    MP3s abspielen kann das iPhone ja gut und andere Telefone auch einigermaßen, da hinkt der Vergleich. Kamera im Handy ist aber Marke Kropf.

    > 2-Händige Bedienungen sind unpraktisch. Ständig
    > die Flossen überm Content zu haben ebenfalls.
    > Zuletzt der schmierige Eindruck.

    Praktischer als Nippeltastatürchen oder 100-fach belegte Zehnerblöcke. Tipp mal auf sowas einen längeren text, ohne dass die Hände wehtun. Und ich kann mich nicht daran erinnern, jeweils ein Handy mit nur einer Hand bedient zu haben. Doch, ganz am Anfang mal versucht, da taten mir die Finger auch nach einer SMS weh. Und wegen des schmierigen Eindrucks: Ich habe nicht diese seltene Krankheit, wo man so überdurchschnittlich transpiriert und ich gehöre auch nicht deinem Menschenschlag an, die überall mit der Sagrotan-Flasche hinterher rennen. Wenn mein iPod mal bisschen schmierig ist, wird er kurz an der Hose oder mit einem Brillenputztuch abgewischt.

    >
    >
    > > 3. Wie teuer ist die Internetnutzung? Beim
    > iPhone
    > ist eine Flat dabei (in AT 3GB
    > Volumen? Kriegt man
    > aber sowieso mit EDGE
    > kaum rum)
    > 4. Der Test sagt im Teaser-Text
    > schon alles -
    > sinngemäß: "Das iPhone lässt
    > sich besser bedienen
    > und ist viel
    > praktischer, das Qbowl hat dafür voll
    > die
    > geilen Features ey" - Da zieh ich weniger
    >
    > Features vor.
    >
    > Das ist so in der Apple-Welt, richtig.
    >

    Dann zeig mir mal einen Vertrag mit großem Minutenpaket, Internetflatrate und Hotspot-Flatrate für weniger als einen iPhone-Vertrag. Bitte mit Links belegbar und nicht so wie "OSX hat lauter Redraw-Fehler. Guck mal bei Youtube" und dann bei nachfrage ausweichen bzw. nicht antworten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27