1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nikon vereint digitalen und optischen…

ja, bald braucht es keine Fotografen mehr …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja, bald braucht es keine Fotografen mehr …

    Autor: Blork 14.05.08 - 10:15

    … das Internet wird zugemüllt mit Datenschrott, der sich "Foto" nennt.

  2. Re: ja, bald braucht es keine Fotografen mehr …

    Autor: It's me, Mario 14.05.08 - 10:23

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > … das Internet wird zugemüllt mit Datenschrott,
    > der sich "Foto" nennt.
    >

    Also auf Flickr findest du ziemlich ordentliche Bilder. Zumal Flickr die Bilder zusätzlich noch sortiert nach Interest etc.

  3. Re: ja, bald braucht es keine Fotografen mehr …

    Autor: irgendwer 14.05.08 - 10:50

    Was aber nicht heißt das es keinen Datenmüll von Bildern gib.
    Klar gibt es viel sehr coole Bilder aber bestimmt 10 mal soviele Schrott Bilder wobei jeden Bild auch gute 3 Mb groß ist.

  4. War schon immer so.

    Autor: knips 14.05.08 - 12:43

    irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Klar gibt es viel sehr coole Bilder aber bestimmt
    > 10 mal soviele Schrott Bilder

    Trifft dieses Verhältnis nicht auf jedwede Daten im Internet zu? Und ist nicht auch genau diese Diskussion Teil des Schrottes?




  5. Re: War schon immer so.

    Autor: Dahausa 14.05.08 - 13:22

    knips schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > irgendwer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Klar gibt es viel sehr coole Bilder aber
    > bestimmt
    > 10 mal soviele Schrott Bilder
    >
    > Trifft dieses Verhältnis nicht auf jedwede Daten
    > im Internet zu? Und ist nicht auch genau diese
    > Diskussion Teil des Schrottes?
    >

    *totlach*

    100 Punkte!! :)


  6. Re: War schon immer so.

    Autor: ps 14.05.08 - 15:03

    knips schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Trifft dieses Verhältnis nicht auf jedwede Daten
    > im Internet zu? Und ist nicht auch genau diese
    > Diskussion Teil des Schrottes?

    sehr schön gesagt

  7. Re: ja, bald braucht es keine Fotografen mehr …

    Autor: Laury 16.05.08 - 14:48

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > … das Internet wird zugemüllt mit Datenschrott,
    > der sich "Foto" nennt.
    >

    Verstehe ich nicht. Wenn das, was du im Netz findest, alles Schrott ist, braucht es doch erst recht die Fotografen - wenn man z.B. ein nichtschrottiges Bild haben möchte?


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. degewo AG, Berlin-Tiergarten
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Cloudogu GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)
  2. ab 2.399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab