Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujitsu entwickelt Verfolgerkameras für…

...wichtig? - nein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...wichtig? - nein...

    Autor: wing 14.05.08 - 15:01

    Zitat: "Bei der Gestaltung von Supermärkten ist es wichtig, dass die Käufer an möglichst vielen Regalwänden vorbei geführt werden"

    Nein(!!!), nicht für mich als eigenWILLIGEN Verbraucher: Ich möchte schnell und Zielgerichtet ein-kaufen! Diese "bitte-gehen-Sie-einmal-aussenherum-durch-unseren-Laben-und-kaufen-bitte-noch-mehr"-Philisofie nervt mich sehr! Wenn möglich, meide ich das...

  2. Re: ...wichtig? - nein...

    Autor: Linguist 14.05.08 - 15:05

    wing schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zitat: "Bei der Gestaltung von Supermärkten ist es
    > wichtig, dass die Käufer an möglichst vielen
    > Regalwänden vorbei geführt werden"
    >
    > Nein(!!!),


    Doch! _Du_ bist nicht wichtig "Bei der Gestaltung von Supermärkten", sondern die Belange des Supermarktes. Virtuell artikulierte Pseudo-Konsumverweigerung als Bestrafung wird maximal belaechet.


  3. Re: ...wichtig? - nein...

    Autor: Bouncy 14.05.08 - 15:40

    wing schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zitat: "Bei der Gestaltung von Supermärkten ist es
    > wichtig, dass die Käufer an möglichst vielen
    > Regalwänden vorbei geführt werden"
    >
    > Nein(!!!), nicht für mich als eigenWILLIGEN
    > Verbraucher: Ich möchte schnell und Zielgerichtet
    > ein-kaufen! Diese
    > "bitte-gehen-Sie-einmal-aussenherum-durch-unseren-
    > Laben-und-kaufen-bitte-noch-mehr"-Philisofie nervt
    > mich sehr! Wenn möglich, meide ich das...
    >
    >


    stimt, ich würde am liebsten einen sternförmigen aufbau sehen, um mit möglichst kurzen wegen - ohne für obst durch die unterwäsche-abteilung laufen zu müssen - alles erreichen zu können, was ich will. mehr kaufe ich meist sowieso nicht, als das, wofür ich da bin. außer ich gehe deswegen hin, um durch die regale zu schlendern und generell meine heimischen regale mit "allgemeinen" produkten aufzufüllen. bei sterndesign wäre aber auch diese möglichkeit gegeben, deswegen ist das eigentlich das ultimative kundenzufriedenheits-design...

  4. Re: ...wichtig? - nein...

    Autor: kendon 14.05.08 - 16:42

    > das ultimative kundenzufriedenheits-design...

    genau solange bis du mal mehr als obst brauchst und 5x durch den ganzen laden laufen musst...

  5. Re: ...wichtig? - nein...

    Autor: ThommyHommy 14.05.08 - 16:46

    Naja. Unterscheiden muss man hier wirklich die Zielsetzung von kleineren Supermärkten, großen Märkten wie Kaufland oder Real und Kaufhäusern wie Kaufhof usw.

    Grade die großen Märkte haben gar kein Interesse an Kunden die reingehen, 5 Artikel in den Wagen legen und wieder gehen. Deshalb sind die Wege dort auch bewusst so gehalten dass man wirklich fast eine komplette Runde drehen muss. Egal was man will. Wann kommt nicht unter 15 Minuten aus dem Laden wieder raus und somit geht man da wegen einer Packung Chips nicht rein.

    Gutes Beispiel für dieses Spiel bei dem das (zumindest wenn eine Frau reingeht) bestens funktioniert ist Ikea! Es gibt zwar Abkürzungen so dass man es auch schafft vom Eingang bis zum Ausgang in ein paar Minuten zu kommen aber da muss man sich anstregen und genau hinschauen wo diese Abkürzungen sind. Die meisten Kunden laufen die normale Runde und die dauert halt 1,5h aufwärts.

    Auch die großen Kaufhäuser mit Bekleidung usw. wollen immer mehr Kunden anziehen die kommen und dann mehrere Stunden dort verbringen. Gleich noch Mittagessen, zum Frisör, Kosmetikerin oder Nägel machen lassen. Einfach das volle Programm.

    Für die kleinen Einkäufe bleiben dann nur die Kleinflächen wie Edeka, Aldi, Lidl oder eben irgendein Tante Emma Laden (sofern es noch einen gibt).

    Bouncy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wing schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Zitat: "Bei der Gestaltung von Supermärkten
    > ist es
    > wichtig, dass die Käufer an möglichst
    > vielen
    > Regalwänden vorbei geführt
    > werden"
    >
    > Nein(!!!), nicht für mich als
    > eigenWILLIGEN
    > Verbraucher: Ich möchte schnell
    > und Zielgerichtet
    > ein-kaufen! Diese
    >
    > "bitte-gehen-Sie-einmal-aussenherum-durch-unseren-
    >
    > Laben-und-kaufen-bitte-noch-mehr"-Philisofie
    > nervt
    > mich sehr! Wenn möglich, meide ich
    > das...
    >
    > stimt, ich würde am liebsten einen sternförmigen
    > aufbau sehen, um mit möglichst kurzen wegen - ohne
    > für obst durch die unterwäsche-abteilung laufen zu
    > müssen - alles erreichen zu können, was ich will.
    > mehr kaufe ich meist sowieso nicht, als das, wofür
    > ich da bin. außer ich gehe deswegen hin, um durch
    > die regale zu schlendern und generell meine
    > heimischen regale mit "allgemeinen" produkten
    > aufzufüllen. bei sterndesign wäre aber auch diese
    > möglichkeit gegeben, deswegen ist das eigentlich
    > das ultimative kundenzufriedenheits-design...


  6. Re: ...wichtig? - nein...

    Autor: Bouncy 14.05.08 - 16:48

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > das ultimative
    > kundenzufriedenheits-design...
    >
    > genau solange bis du mal mehr als obst brauchst
    > und 5x durch den ganzen laden laufen musst...


    mag sein, aber für jeden einzelnen kunden den kürzesten weg bieten zu können geht sowieso nicht. insofern hilft ein stern i.d.r. den kurz-einkäufern, für den rest ergibt sich zwar kein vor- aber auch kein nachteil, da die intensiv-einkäufer auch jetzt schon im zick-zack den laden durchlaufen und damit den längst-möglichen weg nehmen...

  7. Re: ...wichtig? - nein...

    Autor: der Germanist 14.05.08 - 21:56

    wing schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zitat: "Bei der Gestaltung von Supermärkten ist es
    > wichtig, dass die Käufer an möglichst vielen
    > Regalwänden vorbei geführt werden"
    >
    > Nein(!!!), nicht für mich als eigenWILLIGEN
    > Verbraucher: Ich möchte schnell und Zielgerichtet
    > ein-kaufen! Diese
    > "bitte-gehen-Sie-einmal-aussenherum-durch-unseren-
    > Laben-und-kaufen-bitte-noch-mehr"-Philisofie nervt
    > mich sehr! Wenn möglich, meide ich das...
    >
    >

    man schreibt es "Philosophie" nicht "philisofi"

  8. Re: ...wichtig? - nein...

    Autor: kendon 14.05.08 - 22:22

    Bouncy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kendon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > das ultimative
    >
    > kundenzufriedenheits-design...
    >
    > genau
    > solange bis du mal mehr als obst brauchst
    > und
    > 5x durch den ganzen laden laufen musst...
    >
    > mag sein, aber für jeden einzelnen kunden den
    > kürzesten weg bieten zu können geht sowieso nicht.
    > insofern hilft ein stern i.d.r. den
    > kurz-einkäufern, für den rest ergibt sich zwar
    > kein vor- aber auch kein nachteil, da die
    > intensiv-einkäufer auch jetzt schon im zick-zack
    > den laden durchlaufen und damit den
    > längst-möglichen weg nehmen...

    und zuguterletzt nutzt ein stern vorhandenen raum auch super aus, jaja.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. 1WorldSync GmbH, Köln
  3. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
        Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
        Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

        Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

      2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
        AVG
        Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

        Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

      3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
        Gamestop
        Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

        Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


      1. 14:32

      2. 12:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:20

      6. 18:21

      7. 16:20

      8. 15:50