1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weniger Schwarzkopien in Deutschland

OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: hmmm 15.05.08 - 09:26

    Gute OpenSource Software ist möglicherweise ein Grund für weniger Raubkopien.

  2. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: sparvar 15.05.08 - 09:30

    hmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gute OpenSource Software ist möglicherweise ein
    > Grund für weniger Raubkopien.
    >



    begründung?

    opensource ist nicht immer kostenlos. nur weil es opensource ist, ist es kein hinderungsgrund oder umgekehrt kein grund dafür zu bezahlen.

  3. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: doppelplusgut 15.05.08 - 09:39

    sparvar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gute OpenSource Software ist möglicherweise
    > ein
    > Grund für weniger Raubkopien.
    >
    > begründung?
    >
    > opensource ist nicht immer kostenlos. nur weil es
    > opensource ist, ist es kein hinderungsgrund oder
    > umgekehrt kein grund dafür zu bezahlen.
    >


    Was hat denn bitteschön dein Geschriebsel mit dem von hmmm zu tun? Hat der irgendwas von Preisen gelabert? Er hat nur festgestellt, dass OpenSource-Software an Qualität gewommen hat. Und dieser Aussag kann ich nur zustimmen. Und da sind wir nicht nur 2, die das tun.


  4. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: hmmm 15.05.08 - 09:41

    sparvar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gute OpenSource Software ist möglicherweise
    > ein
    > Grund für weniger Raubkopien.
    >
    > begründung?
    >
    > opensource ist nicht immer kostenlos. nur weil es
    > opensource ist, ist es kein hinderungsgrund oder
    > umgekehrt kein grund dafür zu bezahlen.
    >

    Ich als Privatanwender setze lieber OpenOffice als ein illegales MS Office ein. Als reiner Arbeits-PC wäre mir auch Linux lieber, als ein gecracktes WinXP/Vista.
    Filzip/7zip als Winrar/Winzip Ersatz.
    GIMP statt Photoshop...usw

    Für SW-Entwicklung benutze ich Eclipse, statt IntelliJ IDEA, da ich fürher sehr gerne benutzt habe.

  5. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: AndyMt 15.05.08 - 09:42

    sparvar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gute OpenSource Software ist möglicherweise
    > ein
    > Grund für weniger Raubkopien.
    >
    > begründung?
    >
    > opensource ist nicht immer kostenlos. nur weil es
    > opensource ist, ist es kein hinderungsgrund oder
    > umgekehrt kein grund dafür zu bezahlen.
    >
    Genau! OSS <> kostenlos.

  6. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: hmmm 15.05.08 - 09:45

    AndyMt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sparvar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > hmmm schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Gute OpenSource Software ist
    > möglicherweise
    > ein
    > Grund für weniger
    > Raubkopien.
    >
    > begründung?
    >
    > opensource ist nicht immer
    > kostenlos. nur weil es
    > opensource ist, ist es
    > kein hinderungsgrund oder
    > umgekehrt kein
    > grund dafür zu bezahlen.
    >
    > Genau! OSS <> kostenlos.
    >
    Behauptet ja auch keiner.

  7. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: Ivanovic 15.05.08 - 09:52

    hmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gute OpenSource Software ist möglicherweise ein
    > Grund für weniger Raubkopien.

    Zu blöd, dass Leute, die kostenlos verfügbare OpenSource Software nutzen in dieser Zählweise der Statistik als Raubmordkopierer auftauchen. Denn es wird anhand der Computerverkäufe der erwartete VERKAUF von anderer Software abgeschätzt. Sprich wenn man einen Computer kauft und keine andere Software erwirbt, da man auf komplett frei erhältliches setzt, erfüllt man nicht die "Verkaufsquote" und trägt so zum Anteil der "schwarzkopien" bei.

    Mit anderen Worten:

    Die Statistik ist fürn' Arsch!

  8. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: GPL_v0.1 15.05.08 - 10:07

    sparvar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Gute OpenSource Software ist möglicherweise
    > ein
    > Grund für weniger Raubkopien
    >
    > begründung?
    >
    > opensource ist nicht immer kostenlos. nur weil es
    > opensource ist, ist es kein hinderungsgrund oder
    > umgekehrt kein grund dafür zu bezahlen.
    >


    Was hmmm meint, ist GPL-lizensierte Software... im Mainstream-Sprachgebrauch "Opensource" genannt....

    Und damit hat er recht... der erhöhte Einsatz lizensierter Software schliesst auch die GPL ein

  9. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: MrTweek 15.05.08 - 10:08

    > Zu blöd, dass Leute, die kostenlos verfügbare
    > OpenSource Software nutzen in dieser Zählweise der
    > Statistik als Raubmordkopierer auftauchen. Denn es
    > wird anhand der Computerverkäufe der erwartete
    > VERKAUF von anderer Software abgeschätzt. Sprich
    > wenn man einen Computer kauft und keine andere
    > Software erwirbt, da man auf komplett frei
    > erhältliches setzt, erfüllt man nicht die
    > "Verkaufsquote" und trägt so zum Anteil der
    > "schwarzkopien" bei.
    >
    > Mit anderen Worten:
    >
    > Die Statistik ist fürn' Arsch!

    Quellen?

  10. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: Ivanovic 15.05.08 - 10:10

    MrTweek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Quellen?


    "Die BSA lässt einmal im Jahr das Ausmaß der Software-Piraterie in mehr als 100 Ländern untersuchen. Dafür ermitteln die Marktforscher von IDC die Zahl der verkauften Computer und schätzen den durchschnittlichen Softwarebedarf. Der für die Branche entstehende Schaden ergibt sich aus der Differenz zwischen dem vermuteten Bedarf und der auf legalem Wege verkauften Software. Dabei sind allerdings einige Ungenauigkeiten und Falschberechnungen möglich, da beispielsweise kostenlose Alternativen zu Kaufsoftware wie beispielsweise aus der Open-Source-Szene in den Berechnungen praktisch kaum berücksichtigt werden. (dpa)"
    >http://www.heise.de/newsticker/Software-Verband-Software-Piraterie-weltweit-auf-Vormarsch--/meldung/107821

  11. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: keingamer 15.05.08 - 10:25

    Ivanovic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MrTweek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Quellen?
    >
    > "Die BSA lässt einmal im Jahr das Ausmaß der
    > Software-Piraterie in mehr als 100 Ländern
    > untersuchen. Dafür ermitteln die Marktforscher von
    > IDC die Zahl der verkauften Computer und schätzen
    > den durchschnittlichen Softwarebedarf. Der für die
    > Branche entstehende Schaden ergibt sich aus der
    > Differenz zwischen dem vermuteten Bedarf und der
    > auf legalem Wege verkauften Software. Dabei sind
    > allerdings einige Ungenauigkeiten und
    > Falschberechnungen möglich, da beispielsweise
    > kostenlose Alternativen zu Kaufsoftware wie
    > beispielsweise aus der Open-Source-Szene in den
    > Berechnungen praktisch kaum berücksichtigt werden.
    > (dpa)"
    > >www.heise.de

    oh, dann bin ich ein schwerverbrecher laut diese studie
    ich benutze nur Open-Source software!!!! ;)

    schade, dass immer mehr reporter die meldungen einfach 1 zu 1 wieder geben und selber nicht hinterfragen

  12. Re: OpenSource als Alternative -> weniger Raubkopien

    Autor: fragro 15.05.08 - 10:48

    Seh ich genau so... warum soll man seinem Kind ein schwarz Kopiertes MS Office installieren, wenn es Open Office gibt. Und so manches gebrauchtes Notebook erlebt eine Renaissance mit Linux. Oder der selbstbau PC der Ohne Betriebssystem daherkommt! ;)

    (PS: Wo sind in Powerpoint die (Text-)Formatvorlagen versteckt... Wollte gestern die PP-Präsentation meiner Freundin aufmozen und bin fast Wahnsinnig geworden!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
  3. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

  1. Halbleiterfertigung Intel soll mehr 3-nm-Buchungen als Apple haben
  2. Halbleiterfertigung Was TSMC in den nächsten Monaten vorhat
  3. Halbleiterfertigung AMDs Epyc produzieren sich bei TSMC selbst

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Ocean Plastic Mouse Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik
  2. Zephyr Pro Diese Maus hat einen RGB-Lüfter
  3. Razer Orochi V2 Kompakte Maus nutzt Bluetooth und Akku-Trick