1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BenQ-Digitalkamera mit großem Touchscreen

Wie groß mag der Sensor sein ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie groß mag der Sensor sein ?

    Autor: Wasnlos 17.05.08 - 13:56

    Habe ich etwas überlesen oder ist die Größe des Sensors tatsächlich in einem Artikel über eine Digitalkamera nicht erwähnt ? Ist irgendwie genau so dumpf, wie in einem Artikel über Fernseher nichts über die Größe, die Auflösung oder die zu empfangenen Kanäle zu schreiben.

    Irgendwie wertlos.

  2. Re: Wie groß mag der Sensor sein ?

    Autor: :-) 17.05.08 - 14:03

    Wasnlos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habe ich etwas überlesen oder ist die Größe des
    > Sensors tatsächlich in einem Artikel über eine
    > Digitalkamera nicht erwähnt ? Ist irgendwie genau
    > so dumpf, wie in einem Artikel über Fernseher
    > nichts über die Größe, die Auflösung oder die zu
    > empfangenen Kanäle zu schreiben.
    >
    > Irgendwie wertlos.


    Da kann man nur schätzen. Ich vermute 3 mm x 4 mm.

  3. Re: Wie groß mag der Sensor sein ?

    Autor: Shorsh 17.05.08 - 14:36

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wasnlos schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ich etwas überlesen oder ist die Größe
    > des
    > Sensors tatsächlich in einem Artikel über
    > eine
    > Digitalkamera nicht erwähnt ? Ist
    > irgendwie genau
    > so dumpf, wie in einem
    > Artikel über Fernseher
    > nichts über die Größe,
    > die Auflösung oder die zu
    > empfangenen Kanäle
    > zu schreiben.
    >
    > Irgendwie wertlos.
    >
    > Da kann man nur schätzen. Ich vermute 3 mm x 4 mm.

    Man kann sich nebst schätzen auch informieren:
    http://www.dkamera.de/datenblatt/495/benq-dc-t850/
    :-)

    Greetings vom Shorsh

  4. Re: Wie groß mag der Sensor sein ?

    Autor: :-) 17.05.08 - 15:14

    Shorsh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wasnlos schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Habe ich etwas überlesen
    > oder ist die Größe
    > des
    > Sensors
    > tatsächlich in einem Artikel über
    > eine
    >
    > Digitalkamera nicht erwähnt ? Ist
    > irgendwie
    > genau
    > so dumpf, wie in einem
    > Artikel
    > über Fernseher
    > nichts über die Größe,
    >
    > die Auflösung oder die zu
    > empfangenen
    > Kanäle
    > zu schreiben.
    >
    > Irgendwie
    > wertlos.
    >
    > Da kann man nur
    > schätzen. Ich vermute 3 mm x 4 mm.
    >
    > Man kann sich nebst schätzen auch informieren:
    > www.dkamera.de
    > :-)
    >
    > Greetings vom Shorsh


    Auch bei einer sooo genauen Angabe wie 25,4:2,5 kann man nur schätzen. Ich weiß nicht, ob damit die Diagonale über alles gemeint ist, oder wirklich nur die aktive Sensorfläche.

    Rechnet man pro Pixel 1,2 x 1,2 micrometer, so kommt man auf eine aktive Fläche von 3 x 4 mm. Dazu kommen dann noch die Zwischenräume und die Randgebiete mit der Auswerte-Elektronik, sowie der Gehäuserahmen und schon ist man bei einer Diagonalen von 10 mm angekommen.

    Solange ich keinen Chip vor Augen habe, bleibe ich erstmal bei meinen 3 x4 mm an aktiver Sensorfläche.


  5. Re: Wie groß mag der Sensor sein ?

    Autor: Shorsh 17.05.08 - 16:06

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Shorsh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > :-) schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wasnlos schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Habe ich etwas
    > überlesen
    > oder ist die Größe
    > des
    >
    > Sensors
    > tatsächlich in einem Artikel
    > über
    > eine
    >
    > Digitalkamera nicht
    > erwähnt ? Ist
    > irgendwie
    > genau
    > so
    > dumpf, wie in einem
    > Artikel
    > über
    > Fernseher
    > nichts über die Größe,
    >
    > die Auflösung oder die zu
    > empfangenen
    >
    > Kanäle
    > zu schreiben.
    >
    > Irgendwie
    > wertlos.
    >
    > Da kann
    > man nur
    > schätzen. Ich vermute 3 mm x 4
    > mm.
    >
    > Man kann sich nebst schätzen auch
    > informieren:
    > www.dkamera.de
    > :-)
    >
    > Greetings vom Shorsh
    >
    > Auch bei einer sooo genauen Angabe wie 25,4:2,5
    > kann man nur schätzen. Ich weiß nicht, ob damit
    > die Diagonale über alles gemeint ist, oder
    > wirklich nur die aktive Sensorfläche.
    >
    > Rechnet man pro Pixel 1,2 x 1,2 micrometer, so
    > kommt man auf eine aktive Fläche von 3 x 4 mm.
    > Dazu kommen dann noch die Zwischenräume und die
    > Randgebiete mit der Auswerte-Elektronik, sowie der
    > Gehäuserahmen und schon ist man bei einer
    > Diagonalen von 10 mm angekommen.
    >
    > Solange ich keinen Chip vor Augen habe, bleibe ich
    > erstmal bei meinen 3 x4 mm an aktiver
    > Sensorfläche.

    Dann hilft Dir das bestimmt weiter:
    http://www.dkamera.de/news/vergleich-der-bildsensorgroessen-bei-dkamera-de

    http://www.dkamera.de/static/galerie/bild.php?url=news/2008/080228_bildsensoren_01_g.jpg

    Hier siehst Du, dass der 1/2,5 Zoll Sensor (übrigens habe ich hier Deine Angabe mit Zitat: "25,4:2,5" nicht versanden) relativ winzig ist.

    Greetings Shorsh



  6. Re: Wie groß mag der Sensor sein ?

    Autor: Nachgeschlagen 17.05.08 - 16:37

    Wasnlos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habe ich etwas überlesen oder ist die Größe des
    > Sensors tatsächlich in einem Artikel über eine
    > Digitalkamera nicht erwähnt ? Ist irgendwie genau
    > so dumpf, wie in einem Artikel über Fernseher
    > nichts über die Größe, die Auflösung oder die zu
    > empfangenen Kanäle zu schreiben.
    >
    > Irgendwie wertlos.


    6.2-18.6 mm reale Brennweite, 38-114 mm auf KB-Equiv. Ergibt den gleichen Umrechnungsfaktor wie bei der Canon Ixus 80 (ebenfalls ab 6.2 / 38 mm), und die hat einen 1/2,5"-Sensor. Also wird BenQ die gleiche Größe verbauen.

  7. Re: Wie groß mag der Sensor sein ?

    Autor: Timmie 17.05.08 - 16:57

    Nachgeschlagen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wasnlos schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ich etwas überlesen oder ist die Größe
    > des
    > Sensors tatsächlich in einem Artikel über
    > eine
    > Digitalkamera nicht erwähnt ? Ist
    > irgendwie genau
    > so dumpf, wie in einem
    > Artikel über Fernseher
    > nichts über die Größe,
    > die Auflösung oder die zu
    > empfangenen Kanäle
    > zu schreiben.
    >
    > Irgendwie wertlos.
    >
    > 6.2-18.6 mm reale Brennweite, 38-114 mm auf
    > KB-Equiv. Ergibt den gleichen Umrechnungsfaktor
    > wie bei der Canon Ixus 80 (ebenfalls ab 6.2 / 38
    > mm), und die hat einen 1/2,5"-Sensor. Also wird
    > BenQ die gleiche Größe verbauen.

    wie der Vorredner shorsch schon schrieb:
    "Man kann sich nebst schätzen auch informieren:
    http://www.dkamera.de/datenblatt/495/benq-dc-t850/"

    da steht ja auch 1/2,5", daher hättest Du Dir die Rechnung sparen können, scheinbar war diese aber richtig ;))=

  8. Re: Wie groß mag der Sensor sein ?

    Autor: :-) 17.05.08 - 18:58

    Shorsh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Shorsh schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > :-) schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wasnlos
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Habe ich
    > etwas
    > überlesen
    > oder ist die Größe
    >
    > des
    >
    > Sensors
    > tatsächlich in einem
    > Artikel
    > über
    > eine
    >
    > Digitalkamera nicht
    > erwähnt ? Ist
    >
    > irgendwie
    > genau
    > so
    > dumpf, wie in
    > einem
    > Artikel
    > über
    > Fernseher
    >
    > nichts über die Größe,
    >
    > die
    > Auflösung oder die zu
    > empfangenen
    >
    > Kanäle
    > zu schreiben.
    >
    > Irgendwie
    > wertlos.
    >
    > Da
    > kann
    > man nur
    > schätzen. Ich vermute 3 mm
    > x 4
    > mm.
    >
    > Man kann sich nebst
    > schätzen auch
    > informieren:
    >
    > www.dkamera.de
    > :-)
    >
    > Greetings
    > vom Shorsh
    >
    > Auch bei einer sooo
    > genauen Angabe wie 25,4:2,5
    > kann man nur
    > schätzen. Ich weiß nicht, ob damit
    > die
    > Diagonale über alles gemeint ist, oder
    >
    > wirklich nur die aktive Sensorfläche.
    >
    > Rechnet man pro Pixel 1,2 x 1,2 micrometer,
    > so
    > kommt man auf eine aktive Fläche von 3 x 4
    > mm.
    > Dazu kommen dann noch die Zwischenräume
    > und die
    > Randgebiete mit der
    > Auswerte-Elektronik, sowie der
    > Gehäuserahmen
    > und schon ist man bei einer
    > Diagonalen von 10
    > mm angekommen.
    >
    > Solange ich keinen Chip
    > vor Augen habe, bleibe ich
    > erstmal bei meinen
    > 3 x4 mm an aktiver
    > Sensorfläche.
    >
    > Dann hilft Dir das bestimmt weiter:
    > www.dkamera.de
    >
    > www.dkamera.de
    >
    > Hier siehst Du, dass der 1/2,5 Zoll Sensor
    > (übrigens habe ich hier Deine Angabe mit Zitat:
    > "25,4:2,5" nicht versanden) relativ winzig ist.
    >
    > Greetings Shorsh
    >
    >


    1/1 Zoll sind 25,4 mm
    1/2 Zoll sind 12,7 mm
    1/2,5 Zoll sind 10 mm

    Zoll-Angaben sind Angaben über den Durchmesser (hier also über die Diagonale).

    Aus der Diagonalen und dem Seitenverhältnis kannst du Höhe und Breite berechnen.

    Teilst du die Breite durch die Spaltenzahl (oder die Höhe durch die Zeilenzahl), so bekommst du den Mittenabstand von Pixel zu Pixel. Aber Vorsicht: Es gibt Sensoren, die haben 8-eckige Elemente und die sind obendrein auch noch diagonal angeordnet.


  9. zu klein.

    Autor: egal wat. 18.05.08 - 00:24

    zu klein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. windream, Bochum
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45